Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Beliebte Australien Reisen

Oder lassen Sie sich jetzt unverbindlich von unseren Reisexperten beraten:

+49 (0)69 / 74 305 407
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Australien: Beliebte Reiseziele

Reiseziel Australien - Reiseinformationen & Reiseführer

Lage & Geografie

Der australische Busch umfasst viele Landschaften: vom Regenwald bis hin zu weiten Savannen. Während das Herz des Kontinents aus einem mit Halbwüsten und Wüsten bedeckten Plateau besteht, sind viele Küstengebiete sehr fruchtbar und mit dichtem Baumbestand besetzt.

Regionen

Australien besteht aus verschiedenen Bundesstaaten. Einer davon ist Queensland mit seiner Hauptstadt Brisbane, 1825 gegründet. Queensland beherbergt das Great Barrier Reef, das größte Korallenriff der Erde. Es hat auf seiner gesamten Länge von 2000 Kilometern nur zehn für die Schifffahrt geeignete Passagen. Das Riff bedeckt eine Fläche von 207000 Quadratkilometern – ist also fast so groß wie die alten Bundesländer von Deutschland in Summe. Einige Ausläufer reichen bis 16 Kilometer an die Küste heran, während das andere Extrem bisweilen 240 Kilometer ins Meer vorstößt. Das Great Barrier Reef wurde in rund 30 Millionen Jahren aufgebaut. In Neusüdwales, einer weiteren Region Australiens, gibt es die Snowy Mountains, die australischen Alpen. Ihr höchster Berg ist der Mount Kosciusko mit 2230 Metern. Das Skigebiet im Winter ist gleichzeitig das wichtigste Wasser-Reservoir des Landes.

Canberra ist die Hauptstadt von Down Under. Sie wurde nach Plänen des amerikanischen Architekten Walter Burley Griffin um 1913 erbaut. Das Parlament siedelte erst 1927 nach Canberra über.

Im Bundesstaat Victoria liegt Australiens zweigrößte Stadt: Melbourne. Sie ist das Finanzzentrum des Landes und besitzt eine lebendige Kunstszene. Anfang des vergangenen Jahrhunderts vermachte ein Melbourner Millionär sein Vermögen der Art Gallery, und so entstand eine beeindruckende Sammlung mit Werken von Rembrandt, Rubens und Botticelli. Weiter westlich liegt Adelaide, die Hauptstadt Südaustraliens. Adelaide ist Weinstadt und grüne Rebstock-Gürtel erstecken sich bis in die Vororte hinein.

An Perth, der Hauptstadt Westaustraliens, grenzt Singapur näher als Sydney. Vom restlichen Australien wird das urbane Zentrum durch die 1500 Kilometer Durchmesser der gewaltigen Nullarbor-Wüste isoliert: eben, öde, unerbittlich. Aber Perth ist eine schöne saubere Stadt, die mehr Sonnenstunden zählt als jede andere Hauptstadt des Landes.

Den nördlichsten Punkt Australiens markiert Darwin. In seiner Einöde ist es heiß, sehr heiß: In der Regenzeit dampft sogar die Erde. Im Nordterritorium von Australien liegt auch das Arnhemland mit zahlreichen Reservaten und faszinierenden Felsmalereien. Der Ayers Rock ist der größte Monolith der Erde, der größte Steinbrocken aus einem Stück. Dreieinhalb Kilometer misst er in der Länge, und eineinhalb Kilometer klafft er querrüber. An Höhe erreicht er 348 Meter. Den australischen Ureinwohnern ist der Koloss seit Urzeiten heilig. Dem Stamm der Pitjantjara diente der „uluru“, wie sie den Berg nannten, lange als Versammlungsort. Auch er befindet sich im Nordterritorium

Die Insel Tasmanien ist der kleinste Staat des australischen Bundes, aber immer noch größer als Belgien, die Niederlande und Luxemburg gemeinsam. Hobart, die Hauptstadt, ist die letzte Station auf der Reise in die Antarktis – manchmal vergisst man schlichtweg, die Mini-Metropole auf Landkarten zu verzeichnen.

Geschichte & Hintergrund

Unbestritten, Teile des Landes sind öde. Es gibt ungeheuer flache und karge Flächen – ohne Bäume, ohne Flüsse. Die Nullarbor-Ebene, das Hinterland der Großen Australischen Bucht, ist so trocken und trostlos, dass kein Mensch dort lebt. Obwohl doch. Einige Arbeiter, die die transkontinentale Eisenbahnstrecke in Ordnung halten, trifft man mit viel Glück in dieser Gegend an. Australien ist ein Land mit gewaltigen Entfernungen. Allein der Indian Pacific Express fährt eine Strecke von 4000 Kilometern, um die Küstengebiete beider Ozeane, die das Land umspülen, zu verbinden. Die Vielfältigkeit der australischen Landschaft sollte daher nicht überraschen. Insgesamt misst der Inselkontinent eine Fläche von rund 7,7 Millionen Quadratkilometern.

 

Bevölkerung

Von der Urbevölkerung, die schon weit vor der europäischen Besiedlung das Land bewohnten, leben nur noch wenige nach überlieferten Traditionen. Ihre Geschichte ist eine leidvolle, gekennzeichnet durch Unterdrückung und Ausbeutung. Insgesamt zählt Australien heute mehr als 20 Millionen Einwohner, die zumeist (rund 90 Prozent) in urbanen Zentren oder ihren Speckgürteln leben.

Die Australier per se (meist englisch-irischer Herkunft) sind erstaunlich homogen. Der Fischer an der Südspitze von Westaustralien sieht aus und spricht wie ein Farmer im Norden von Queensland. Wer nach regionalen Dialekten sucht, hat es schwer. Medien und Schulerziehung haben dazu beigetragen, dass es die langsame und gedehnte Sprechweise nicht mehr gibt. Die irischen Siedler aus der Gründungszeit der ersten Kolonie – und zwar an der Ostküste im Jahr 1788 – stammen meistens aus Sträflingsgruppen. Sie brachten einen Hauch „Teufelskerl-Mentalität“ mit.

Kunst & Kultur

1927 verfasste David Unaipon mit “Aboriginal Legends“ das erste jemals von einem Aborigine geschriebene Buch. Kunst lässt sich zwei Kategorien unterteilen: einerseits die Kunst der Einwanderer, die durch europäische Stile geprägt wurde, und andererseits, die der Aborigines. Sie haben bereits 30.000 vor Christus Felsmalereien geschaffen. Bekannt ist dabei der Röntgenstil, in dem vor allem Tiere so dargestellt wurden, dass innere Organe und Knochen erkennbar sind. 

Die internationale Filmszene wäre ohne australische Stars wie Hugh Jackman, Nicole Kidman, Naomi Watts, Cate Blanchett und Russel Crowe undenkbar. Bekannte in Australien gedrehte Filme sind “Australia“ und “Mission Impossible II“. Auch Aborigine-Themen werden in verschiedenen Filmen aufgearbeitet. Sehenswert ist der Dokumentarfilm “Who killed Malcolm Smith“ von Richard J. Frankland.

Kulinarisches: Essen & Trinken

Als Informationshappen vorweg: Die ersten Siedler in Australien sollen verhungert sein, da sie nichts zu essen fanden – zumindest nichts ihnen bekanntes. Heute ist die Kulinarik des Landes geprägt durch den Einfluss des britischen Empires. Die Einwanderer entdeckten jedoch viele neue interessante Zutaten, die der australischen Küche einzigartigen Geschmack verleihen.

Typisch sind Zutaten aus dem australischen Busch: Die Buschbanane ist eine kleine Beere mit einem sehr besonderen, leicht süßlichen Aroma. Das Kaffirlimonenblatt schmeckt nach Limonen und wird vor allem als Gewürz verwendet. Und auch die Macadamianuss kommt aus Australien und wird vor allem in Süßspeisen und Gebäck verarbeitet. Sehr beliebt sind Känguru-, Emu-, Krokodil- und Straußenfleisch. Australier sind große Grill-Fans, nicht umsonst nennen sie das Barbecue liebevoll „Barbie“. Seit etwa dem 18. Jahrhundert wird in Australien auch Wein angebaut, und obwohl dies anfangs nur für den „Hausgebrauch“ geschah, ist Australien mittlerweile viertgrößter Weinexporteur der Welt. Wichtigste Rebsorten sind Shiraz und Cabernet Sauvignon.

Aktivitäten & Ausgehen

Ein australisches Syndrom ist Sportbesessenheit. Jockeys, Footballspieler, Golf-, Tennis- und Schwimmprofis sind der breiten Bevölkerung bekannter als Schriftsteller, Komponisten oder zuweilen sogar Minister. Außerdem stehen Wetten auf Pferde- und Hunderennen hoch im Kurs.

Klima & Wetter

Australien, das sich über 30 Breitengrade erstreckt, hat mehrere Klimazonen. Der größte Teil des Landes ist heiß und trocken. An der südlichen Ostküste herrscht hingegen ein gemäßigtes Klima. Nicht zuletzt wegen der riesigen Fläche gibt es auch in Sachen Klima starke Kontraste: In der Gegend des Mount Kosciusko (höchster Berg des Landes) wurden schon 22 Grad unter dem Gefrierpunkt gemessen. Und der der Marble Bar (Westaustralien) sank bei der Hitzewelle das Thermometer unglaubliche 160 Tage nicht unter 38 Grad, auch nicht nachts.

Flora & Fauna

Der am häufigsten verbreitete Baum ist der Eukalyptus, von dem es etwa 500 Arten gibt. In Australien leben Beuteltiere, die es sonst nirgendwo auf der Welt gibt. Dazu zählen das Känguru (mehr als 40 Arten), der Wombat und der Koala. Ebenfalls nur auf dem Inselkontinent zu finden sind zwei eierlegende Säugetiere: der Ameisenigel und das Schnabeltier. Außerdem leben in Australien der dem Strauß ähnliche Emu, das Opossum und zahlreiche nur in Down Under anzutreffende Vogelarten wie der Leierschwanz. In den Riffen nahe der Küste leben unzählige Fische, Muscheln – und Korallen. Letztgenannte zählen wohl zu den Geheimnissen des Ozeans. Korallen sind winzige polypenartige Seetiere, die sich fast ausschließlich von Plankton ernähren.

Australien Reiseveranstalter & Reisebüros

Planen Sie Ihre Traumreise? Lassen Sie sich jetzt unverbindlich von unseren Reisespezialisten beraten:

+49 (0)69 / 74 305 407

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung

Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung