Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

"Liebes Tagebuch, heute würde ich gern mit Sonnenbrille am Strand entlangspazieren". Genau dieser Gedanke kommt, wenn das Wetter uns Deutschen mal wieder die Laune zerhagelt. Unsere Idee: eine Reise in den Süden Portugals. An der Algarve beginnt die Saison früh, bereits im März und April knacken Tageshöchstwerte die 20°-Marke. Und Strände? Die gibt es natürlich auch – insgesamt sogar 124.

Auf der Suche nach wilder Natur am südwestlichen Zipfel Europas

Die Algarve erstreckt sich über den südwestlichsten Zipfel Europas und besitzt mehr als 200 Kilometer Küstenline. Das lockt Jahr für Jahr Tausende Standurlauber ins Land. Doch kaum jemand möchte aus Badehandtüchern einen Patchwork-Teppich nähen. Deswegen geht es diesmal um die drei schönsten Strände an der Algarve, die folgende Kriterien erfüllen: Sie müssen einsam und malerisch sein.

Lagune Ria de Alvor

Typische Felsstruktur der Strände an der Algarve - Lagune Ria de Alvor Foto © Javi

Entlang der geschützten Lagune wachsen imposante Dünen in die Höhe. Kleine Salzbecken zeichnen interessante Flecken ins Landschaftsbild. Mit etwas Glück stolzieren Störche und Flamingos durch das brach liegende Wasser. Außerdem gibt es überall Sand und viel Platz zum Verweilen. Die Lagune Ria de Alvor ist kein klassischer Strand.

Nur ausgewählte Rundreisen steuern das Naturschutzgebiet an. Interesse? Die Lagune Ria de Alvor ist die erste Stadtion dieser achttägigen Portugal-Erlebnisreise.

 

Praia da Arrifana:

Der Strand an der Algarve (Portugal) im Licht der untergehenden Sonne Praia da Arrifana Foto © Geerd-Olaf Freyer

Ein winziger Hafen, ein kleines Dorf: Sogar in der Hochsaison ist der Praia da Arrifana nicht überfüllt. Der 500 Meter lange Sandstrand liegt in einer Bucht in der Nähe von Aljezura. Das Meer ist deswegen hier etwas ruhiger. Markantes Detail: An der Südspitze des Strandes schraubt sich ein steinerner Koloss meterhoch aus dem Meer in die Höhe.

Praia de Odeceixe

Blick über den wunderschönen Praia de Odeceixe an der Algarve Foto © Izoleeta

Häufig trifft man an diesem breiten Strand in der Nebensaison keine Menschenseele. Um die Landzunge schlängelt sich ein Fluss, in dem man – vorausgesetzt die Tide passt – gut schwimmen kann. Etwas erhöht liegen einfache Restaurants mit Blick auf das Meer und die Mündung des Flusses. Bleiben Sie bis zum Abend. Am schönsten ist es, sich der Feuerball gegen 17 Uhr zum Horizont neigt und die Landschaft anstrahlt.

 

Reise-Tipp

Was nun, wenn Meeresrauschen, Sonnenuntergänge am Wasser, einsame Lagunen und Traumstrände einfach nicht die Idealvorstellung eines Portugal-Urlaubs sind? Kein Problem. Die Algarve kann mehr. Denn ihr Hinterland mit seichten Hügeln und schmucken Landhäusern besitzt ebenfalls Charme, der gut zu Fuß zu erleben ist. 240 Kilometer von Alcoutim an der spanischen Grenze bis ans Kap des Hl. Vincent im äußersten Südwesten Portugals verläuft zum Beispiel der Weitwanderweg "Via Algarviana“, den diese Wanderreise durch die Algarve zum Ziel hat.

 

 

Weitere interessante Beiträge im Tourix Reisemagazin:

Planen Sie Ihre Traumreise? Lassen Sie sich jetzt unverbindlich von unseren Reisespezialisten beraten:

+49 (0)69 / 74 305 407

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung

Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung