Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Reisen mit Tour Vital

Balkan

8-tägige Reise durch Albanien, Kosovo, Mazedonien und Montenegro

Entdecken Sie die Ursprünglichkeit des Balkan und lassen Sie sich von der spannenden Mischung architektonischer Denkmäler und gesellschaftlicher Einflüsse begeistern. Die Reise führt Sie durch wilde Berglandschaften, fruchtbare Ebenen und zur traumhaften Adria-Küste. Besuchen Sie die charmanten Städtchen der vier Länder und bestaunen Sie die Schätze aus vergangener Zeit.

Worauf Sie sich freuen können ...

  • Panorama-Fahrt durch Podgorica, Besuch der Festung und des Onufri Ikonenmuseums

Nonstop-Linienflug von Frankfurt nach Tirana. Ankunft am Mittag, Empfang durch die deutschsprachige Reiseleitung und Transfer in die charmante Stadt Berat.

Check-in im Hotel. Nach einer kurzen Pause starten Sie mit einer Stadtbesichtigung, dem Besuch der Festung und des Onufri Ikonenmuseums. Berat ist wegen der vielen großen Fenster, die die Häuser der Altstadt schmücken auch bekannt als die „Stadt der Tausend Fenster“. Die Stadt ist bis heute bekannt für ihre historische Architektur und besondere Schönheit und wurde deshalb von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Das historische Berat besteht aus drei Vierteln. Die Viertel Gorica und Mangalem liegen auf zwei Berghängen, die vom Fluss Osrum getrennt werden. Das Kalaja (Festungs-)Viertel liegt auf der Spitze des Magalemi-Berges und wird von einer Festungsmauer aus dem 4. Jhd. v. Chr. umschlossen. Die Stadt hat mehrere, sehr schön verzierte Moscheen aus dem 15. Jhd. und eine große Zahl byzantinisch-orthodoxer Kirchen. Einige Kirchen beherbergen Fresken des bekannten Malers Onufri und von weiteren bekannten Fresken- und Ikonenschulen des Balkans.

Nach dem Frühstück fahren Sie über die Grenze Mazedoniens nach Ohrid. Eine besonders schöne Überraschung bietet Ihnen unterwegs das herrliche Areal des St. Naum Klosters nahe der albanischen Grenze, nur ca. 29 km südlich von Ohrid. Dieses wird von Pfauen durchwandert und beherbergt die Wasserquelle des Ohridsees. Die wunderschöne Kirche des St. Naum erhebt sich hoch auf dem Berg über dem See. Sie wird umgeben von den Gebäuden des St. Naum Hotels, welches auf dem früheren Klosterkomplex erbaut wurde.In Ohrid unternehmen Sie einen geführten Spaziergang durch die Altstadt. Sie beginnen am St. Clement-Platz. Dann laufen Sie Richtung Altstadt und halten am Unteren Tor (einem der Stadttore des mittelalterlichen Ohrid) sowie am archäologischen Museum im Robevi-Haus (1826). Gleich nebenan in einem Haus aus dem 19. Jhd. befindet sich eine einzigartige Papier-Manufaktur, eine von drei ihrer Art in Europa. Anschließend besichtigen Sie die Kirche St. Sophia aus dem 11. Jhd. Im Anschluss laufen Sie hinauf zum Römischen Theater, das aus dem 2. Jhd. v. Chr. stammt. Das obere Stadttor, das einzig erhaltene, liegt 50 m entfernt; viele antike Steine, aus denen es gebaut wurde, sind noch heute sichtbar.Danach geht es weiter zum Plaoshnik, dem Platz, an dem die Kirche St. Clement wieder errichtet wurde. Sie ist dem Patron von Ohrid, dem heiligen St. Clement, und dem St. Pantelejmon gewidmet. Sie steht neben dem ursprünglichen Ort der St. Clement Universität, der ersten durch die mazedonischen Slaven im 9. Jhd. gegründeten Universität. Im Inneren der Kirche sehen Sie auch das Grab des St. Clement mit dessen Reliquien. Neben der Kirche sind die Grundmauern einer frühchristlichen Basilika zu sehen, sowie die Reste eines bischöflichen Palastes, der über einen sehr gut erhaltenen Mosaikboden verfügt. Von hier gehen Sie zur Kirche St. Jovan Kaneo, die Ende des 13. Jhd. erbaut wurde und aufgrund ihrer einzigartigen Lage an den Klippen direkt über dem See eine der meistfotografierten Kirchen des Balkans ist.

Nach dem Frühstück und etwas freier Zeit in Ohrid fahren Sie nach Skopje. Bei Ankunft beginnen Sie die Stadtbesichtigung durch die Hauptstadt Mazedoniens. Skopje weist eine mehr als zwei Jahrtausende zurückreichende Besiedlungsgeschichte auf und gehört somit zu den ältesten noch bestehenden Städten des Landes. Von besonderem Interesse ist der „Mazedonien-Platz“ mit seiner riesigen goldenen Statue von Alexander dem Großen, umgeben von vielen historischen Persönlichkeiten, die ebenfalls in Form von Statuen verschiedener Größe dargestellt werden. Während der Stadtrundfahrt sehen wir unter anderem die „Kamen Most“, eine beeindruckende mittelalterliche Steinbrücke, den Basar und die schöne Fußgängerzone.

Nach dem Frühstück fahren Sie über die kosovarische Grenze und direkt zur charmanten Stadt, Prizren, der zweitgrößten des Landes. Der große kulturelle Reichtum der Stadt wird dokumentiert durch 24 archäologische Fundstätten, 39 christliche Kultgebäude, 46 islamisch-sakrale Gebäude und mehr als 74 Gebäude von besonders volkstümlicher Architektur. Sie fahren weiter und erreichen Deçan, wo Sie das aus dem Mittelalter stammende serbisch-orthodoxe Kloster Visoki Decani besichtigen, welches im 14. Jahrhundert erbaut wurde.

Weiterfahrt nach Peja mit seiner abwechslungsreichen Landschaft. Besichtigung des Patriarchenklosters am idyllischen Flussufer mit zahlreichen Fresken und Malereien, UNESCO Weltkulturerbe. Die Stadt ist bekannt für ihren Basar, der im orientalischen Glanz erscheint.

Sie fahren weiter und machen eine Panorama-Fahrt durch Podgorica, der Hauptstadt Montenegros. Die Altstadt Stari Varos ist der älteste und auch schönste Stadtteil Podgoricas. Seine Wurzeln reichen bis zum 15. Jahrhundert zurück.

Ankunft in Budva und geführter Spaziergang durch die Altstadt. Die berühmte Altstadt von Budva, die von einer mittelalterlichen Stadtmauer umgeben ist, liegt auf einer kleinen Halbinsel und stellt einen kulturellen Schatz dar. Die Stadtmauer Budvas wurde von den Venezianern im 16. Jahrhundert errichtet und umgibt seitdem die Altstadt Stari Grad. Sie besuchen die Zitadelle von Budva, die auf dem höchsten Punkt der Altstadt errichtet ist.

Ihr erstes Ziel nach dem Frühstück ist Cetinje, die ehemalige Hauptstadt Montenegros. Reich an montenigrinischer Kultur, finden Sie hier viele historische Denkmäler. Sie besuchen die ehemalige Residenz des Königs Nicola I, das heute neben einem Museum auch das Staatsarchiv beherbergt.

Der nächste Halt ist das Bergdorf Njegusi. Hier können Sie den Frauen beim Brotbacken und bei der Zubereitung zuschauen.

Die fast 2.000 Jahre alte Stadt Kotor ist berühmt für ihre von einer eindrucksvollen Stadtmauer umgebene, mittelalterliche Altstadt. Mit seinen bedeutenden, kulturhistorischen Bauwerken und seiner Lage ist Kotor seit 1979 UNESCO Weltkulturerbe. Die Region weist eine große Anzahl kultureller Denkmäler aus allen Epochen auf. Bereits im Mittelalter war die gleichnamige Stadt ein wichtiges Handelszentrum. Die Altstadt kann durch drei Tore betreten werden. Das Hafentor, welches heute als Haupttor gilt, wurde 1555 erbaut und führt uns direkt auf den größten Platz der Stadt, der mit Cafés und Geschäften zum Verweilen einlädt.

Ein weiteres Highlight des Tages erwartet Sie – ein Besuch im malerischen Dörfchen Perast mit seiner herrlichen barocken und venezianischen Architektur. Anschließend geht es zur Gospa Skrpelja Insel, um die beeindruckende barocke Kirche „Unsere Frau der Felsen“ zu sehen. Rückfahrt und Übernachtung in Budva.

Nach dem Frühstück Fahrt zurück nach Albanien mit Endziel Tirana. En route machen Sie einen Fotostopp in Sveti Stafan.

Shkodras turbulente 2400-jährige Geschichte hat viele interessante Relikte zurückgelassen, die einen Besuch noch heute lohnenswert machen. Am Ufer des blinkenden Sees und umgeben von wilden und rauen Bergen des Hohen Albaniens war Shkodra einst die größte und blühendste Stadt des Landes. Die halb katholische, halb muslimische Bevölkerung orientierte sich am Westen und hatte enge Verbindungen nach Italien. Anfang des 20. Jahrhunderts entstand ein europäisch geprägtes Stadtzentrum mit vielen kleinen Kaufmannshäusern und Gebäuden im Stil italienischer Städte, die noch heute das Stadtbild prägen. Verglichen mit anderen Städten war Shkodra damals eine außergewöhnlich kulturreiche Stadt.

Im Anschluss fahren Sie nach Kruja, einer der Hauptattraktionen Albaniens und ehemaliger strategischer Ort des anti-osmanischen Widerstands. Die Kleinstadt befindet sich am Abhang der Skanderberg-Berge. Sie besuchen das Heiligtum der Albaner, die restaurierte Festung. Das Skanderbeg Museum liegt in der Burg und wurde zu Ehren des albanischen Nationalhelden Skanderbeg errichtet. Der restaurierte Alte Bazar wirkt typisch orientalisch mit seinen vielen Farben und überquellenden Waren jeglicher Art. Die Zitadelle umschließt auch das restaurierte Haus des Paschas von Kruja aus der osmanischen Zeit, welches das Ethnographische Museum beherbergt. Die typischen handgemachten Teppiche und ihr Herstellung können Sie hier ebenfalls entdecken. Weiterfahrt nach Tirana.

Frühstück im Hotel und danach beginnen Sie mit einer kleinen Stadtbesichtigung, bevor es zum Flughafen geht. Dannach treten Sie mit unvergesslichen Eindrücken die Heimreise an.
  • Nonstop-Linienflug mit Adria Airways ab/an Frankfurt nach Tirana (Economy-Class)
  • Alle Sicherheitsgebühren, Flughafen- & Ausreisesteuern
  • Zug zum Flughafen ab/an allen dt. DB-Bahnhöfen in der 2. Klasse inkl. ICE-Nutzung
  • 7 Nächte im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, Telefon und Klimaanlage
  • Täglich Frühstück
  • Rundreise & Transfers im klimatisierten Reisebus
  • Besichtigungen & Eintritte wie beschrieben
  • Qualifizierte, deutschsprachige TOUR VITAL-Reiseleitung während der Rundreise
  • Reiseführer Montenegro
  • Gerne bieten wir Ihnen als Alleinreisender ein halbes Doppelzimmer ohne Aufpreis an. Falls es uns nicht gelingt Ihnen einen Partner gleichen Geschlechts zuzuweisen, erhalten Sie ein Einzelzimmer und wir übernehmen 50% des ausgewiesenen Einzelzimmerzuschlags an Ihrem Reisetermin.
  • Vorübernachtung im guten Mittelklasse InterCityHotel Airport Frankfurt inkl. Frühstück & Shuttlebus im Doppelzimmer 60,- € oder im Einzelzimmer 89,- € (auf Anfrage, nur telefonisch über Servicecenter buchbar)
  • 0 € - ab Frankfurt am Main
Merkmale der Reise

4 bis 18 Reiseteilnehmer

Unterkünfte:

Unterbringung in ausgewählten Unterkünften

Reiseziele

Albanien, Kosovo, Mazedonien, Montenegro

Themen der Reise

Erlebnisreise, Gruppenreise, Kombinationsreise, Kulturreise, Kunstreise, Naturreise, Rundreise

Highlights
Den berühmten Njegusi Schinken kostenDie Kultur in 6 UNESCO Welterbestätten entdeckenDas von Pfauen durchwanderte St. Naum Areal bestaunenDie Festung, das Heiligtum der Albaner, besichtigen

Wichtige Hinweise
Garantierte Durchführung ab 4 PersonenMaximale Gruppengröße: 18 Pers.

Hotelbeschreibung
Ihre Hotels1x Übernachtung im 4* Hotel Rezidenca Desaret in Berat 1x Übernachtung im 4* Hotel Royal View in Ohrid1x Übernachtung im 4* Hotel Duvet in Skopje1x Übernachtung im 4* Hotel Dukegjini in Peja2x Übernachtung im 4* Hotel Budva in Budva1x Übernachtung im 4* Hotel BoutiqueVila Alba in Tiran

Voraussichtliche Flugzeiten
HINFLUG ab Frankfurt 09:30 Uhr an Tirana 11:25 Uhr (gleicher Tag) Reisedauer ca. 2 StundenRÜCKFLUG ab Tirana 12:25 Uhr an Frankfurt 14:35 Uhr (gleicher Tag, jeweils Ortszeit) Reisedauer ca. 2,5 Stunden

Mindestteilnehmerzahl
Garantierte Durchführung bereits ab 4 Personen.Max. 18 Personen. (Bei Nichterreichen behalten wir uns vor die Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn abzusagen). Änderungen vorbehalten.

Hinweise
Die ausgeschriebenen Hotelklassifizierungen beruhen auf der Landeskategorie.

Empfehlungen
Trinkgelder für örtliche Reiseleiter etc. ca. 40 ,- € pro Person (optional)

Einreisebestimmung für deutsche Staatsbürger
Für die Einreise nach Albanien, Montenegro, Mazedonien und in den Kosovo benötigen deutsche Staatsbürger einen Reisepass oder Personalausweis, der noch mindestens 6 Monate über die Reise hinaus gültig ist. Ein Visum wird für einen Aufenthalt von weniger als 90 Tagen nicht benötigt. Beachten Sie, dass nicht in allen Ländern ein „vorläufiger Reisepass“ als Reisedokument akzeptiert wird. Die Einreise mit einem vorläufigen Reisepass könnte Ihnen hier verweigert werden. Detaillierte und umfangreiche Einreise- und Visabestimmungen sowie die jeweiligen Impfbestimmungen finden Sie hier. Bitte geben Sie dort Ihre Nationalität und Ihr Reiseland bzw. Ihre Reiseländer zur Abfrage ein.

Länderinformationen
Impfungen: Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfohlen werden Impfungen gegen Hepatitis A, Diphtherie, Polio und Tetanus sowie gegen Masern, Mumps, Röteln und Influenza. Bei Langzeitaufenthalten werden Impfungen gegen Hepatitis B und Tollwut empfohlen.Zeitunterschied: Es gibt keine Zeitverschiebung zu Deutschland.Klima: In Albanien, Montenegro, Kosovo und Mazedonien herrscht Kontinentalklima mit heißen Sommern und kalten Wintern. In den Bergregionen sind die Temperaturen generell niedriger als an der Küste. Die beste Reisezeit sind die Monate Juni, September und Oktober.

Änderungen
Routen und Hoteländerungen vorbehalten

Bei Schiffsreisen zu beachten
Falls es sich bei Ihrer gewünschten Reise um eine Schiffsreise handelt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Sterneklassifizierung der Schiffe auf einem eigenen Bewertungssystem basiert. Wir möchten Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl Ihres Schiffes erleichtern, indem wir Ihnen das Ergebnis unserer eigenen Erfahrungen, der Bewertungen unserer Kunden und Informationen der Reedereien/Veranstalter zusammenfassen.

Reiseveranstalter der Reise

Tour Vital ( Allgemeine Geschäftsbedingungen - Tour Vital GmbH)

Termine DZ p.P. EZ p.P.
18.09.2018 - 25.09.2018 - -
04.10.2018 - 11.10.2018 € 999,- € 1.198,- Zu diesem Datum anfragen
Tour Vital
ab € 999,-

inkl. Flug

Oder rufen Sie uns jetzt an:

+49 (0)69 / 74 305 407

Reisenummer: 80024

Reise merken
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Weitere Angebote

Gefällt Ihnen die Reise "Balkan"? Rufen Sie jetzt an und lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten unverbindlich beraten:

+49 (0)69 / 74 305 407

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung