Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Reisen mit Berge & Meer

Chile, Bolivien & Peru Erlebnisreise von Santiago de Chile bis Lima

18-tägig inkl. Linienflug

Die Atacama-Wüste zählt zu den eindrucksvollsten Landschaften Südamerikas. Bolivien, das Land im Herzen der Anden, hat authentische Indiokultur zu bieten und am Ende der Reise erwartet Sie mit dem Besuch von Machu Picchu ein letzter Höhepunkt.

Worauf Sie sich freuen können ...

  • Inkl. 7 Wanderungen

Ihre Rundreise startet mit dem Flug nach Santiago de Chile.

Sie werden am Flughafen empfangen und in Ihr Hotel gebracht (Zimmer ab nachmittags bezugsfrei). Sie starten die Reise mit einem halbtägigen Stadtrundgang. Santiago ist eine Stadt der Kontraste. Die knapp 6 Mio. Metropole besticht durch Bauten in kolonialem Stil neben modernen Hochhäusern und trendigen Cafés mit den allgegenwärtigen Anden am Stadtrand. Während Ihrer Besichtigung im Stadtzentrum sehen Sie alte, imposante Gebäude, wie zum Beispiel die Universidad de Chile, die Kirche San Francisco und die Nationalbibliothek. Außerdem besuchen Sie auch den Hauptplatz mit seiner Kathedrale und der alten Post. Ihr Weg durch Santiago führt Sie weiter zum Mercado Central, dem Hauptmarkt für Fisch und Meeresfrüchte. Schließlich erreichen Sie den Regierungspalast La Moneda, wo Ihr Rundgang endet.

Transfer zum Flughafen von Santiago. Am Flughafen in Calama nimmt Sie Ihre deutschsprachige Reiseleitung in Empfang. Anschließend geht es zu Ihrem Hotel in San Pedro de Atacama (ca.101 km). Auf dem Weg dorthin unternehmen Sie eine kurze Wanderung (Schwierigkeitsgrad: leicht-mittel, Dauer: ca. 45 Minuten) durch die bizarren Fels- und Sandformationen der Atacamawüste. Gegen Nachmittag brechen Sie auf um das Mondtal, das Valle de la Luna, zu besuchen. Hier erwartet Sie am Abend etwas ganz Besonderes: Von der höchsten Düne des Tals überblicken Sie das bizarr geformte Wüstengestein bis zur Kulisse schneebedeckter Vulkane am Horizont. Während die Sonne hinter den Bergen verschwindet, taucht sie die Landschaft in ein prächtiges Farbenspiel aus rot, orange und violett.

Das frühe Klingeln des Weckers wird belohnt, denn eines der beeindruckendsten Naturschauspiele der Gegend wartet auf Sie. Und im Gegenlicht der ersten Sonnenstrahlen gelingen ganz besonders gute Bilder davon. Noch schnell die Frühstücksbox eingepackt und schon geht es los zu den Tatio-Geysiren. Pünktlich zum Sonnenaufgang erreichen Sie das Hochtal von Tatio auf 4.321 m Höhe. Es zischt, blubbert und dampft gewaltig hier oben, am höchstgelegenen Geysirfeld der Welt. Mit etwas Glück lassen sich die Vicuńas, wilde Verwandte der Lamas, sehen. Gegen Nachmittag fahren Sie zum riesigen Atacama Salzsee. Wie ein gewaltiger Teppich liegt die Stille über dem See. Was vor Millionen von Jahren geschaffen wurde, gleicht heute mehr einer weißen Wüste als einem blauen See. Nach Ankunft besuchen Sie die Chaxa-Lagune, bekannt für die hier angesiedelten Flamingos und wo Sie einmalige Eindrücke der atemberaubenden Landschaft der Atacamawüste gewinnen.

Auf dem Landweg erreichen Sie heute Bolivien. Bei den Grenzformalitäten ist Ihnen Ihre Reiseleitung behilflich. Über einen ca. 4.650 m hohen Pass gelangen Sie in das REA-Reserve, wo Sie die grüne Lagune am Fuß des Licancabur-Vulkan, die Hochwüste von Pampas de Dali, die Chalviri-Lagune, die heißen Quellen von Polques und die Geysire Sol de Mańana besuchen. Die anschließende Fahrt zur Roten Laguna, an der tausende von Flamingos nisten, rundet Ihren heutigen Tag ab. Gegen Nachmittag erreichen Sie Villamar, wo Sie heute übernachten.

Ihre heutige Reise führt Sie zu Beginn in das Alotatal, von wo es weiter nordwärts durch das andine Hochland durch die Dörfer San Augustin und San Juan geht. Bei Chuvica erreichen Sie schließlich die Salar de Uyuni, eine über 10.000 km˛ große weiße Salzwüste, die Sie bei Ihrer Fahrt nach Tahua am Fuße des Tunupa-Vulkans durchqueren.

Heute wandern Sie (Schwierigkeitsgrad: mittel, Länge ca. 10 km, Dauer ca. 5 Stunden) entlang der Hänge des Vulkans Tunupa. Mit etwas Glück sehen Sie Wildtiere wie Vizcachas oder einen gleitenden Kondor über Ihren Köpfen. Auch Andenfüchse bewohnen die einsameren Gegenden der Anden. Ziel der Wanderung ist ein kleiner Gipfel auf ca. 4.600 m Höhe, von wo sich Ihnen ein einmaliger Blick auf das Salz von Uyuni offenbart.

Entlang der Nordseite des majestätischen Tunupa-Vulkans passieren Sie das Dorf Salinas de Garcia Mendoza, den Krater von Tambo Tambillo und das Hochland von Quillacas bis Sie schließlich die Stadt Oruro erreichen. Von hier aus setzen Sie Ihre Fahrt bis nach La Paz weiter fort. Fahrt im öffentlichen Bus. Ggf. sind weitere Reisende anwesend.

Nach dem Frühstück werden Sie am Hotel abgeholt und machen sich auf den Weg zu einer Erkundung von La Paz und des Mondtales. Zunächst besuchen Sie den Hexenmarkt, der neben vielen verschiedenen Kräutern und Pflanzen auch allerlei landestypische und skurrile Dinge zum Kauf anbietet. Weiter geht es zur kolonialen Kirche San Francisco, um anschließend zur Plaza Murillo mit der Kathedrale, dem Regierungspalast und dem Nationalkongress zu gelangen. Mit dem Bus verlassen Sie die koloniale Altstadt und fahren durch die modernen Stadtteile Obrajes, Calacoto und La Florida, wo Sie einige glänzende Hochhäuser bestaunen können. Schließlich erreichen Sie das durch seine bizarren Felsformationen bekannte Mondtal und unternehmen eine kurze Wanderung (Schwierigkeitsgrad: mittel, Länge: ca. 5 km, Dauer ca. 2 Stunden).

Mit dem Bus erreichen Sie Copacabana. Er ist der wahrscheinlich wichtigste Wallfahrtsort Lateinamerikas. Gepflegte Häuschen mit Blumengärten lassen Sie für einen Moment das karge Hochland vergessen. Eine Wanderung (Schwierigkeitsgrad: mittel, Länge: ca. 9 km, Dauer: ca. 4 Stunden) führt teilweise über den alten Inkaweg zum Dorf Sampaya mit typisch indogener Architektur. Mit dem Katamaran fahren Sie über den Titicacasee, um auf die Sonneninsel zu gelangen. Wussten Sie, dass die Insel der Legende nach die des Sonnengottes der Inka ist? Nach einem kurzen Besuch des Tempels von Pilkokaina wandern Sie hinauf zur Ecolodge, die für die nächsten beiden Nächte Ihre Unterkunft ist. Bitte beachten Sie, dass während der Fahrt mit dem Katamaran weitere internationale Reisende anwesend sein können.

Per Boot fahren Sie zur Nordspitze der Insel. Nach der Besichtigung des "Palastes des Inkas" bei Chincana wandern Sie (Schwierigkeitsgrad: mittel, Länge: ca. 8 km, Dauer: ca. 4 Stunden) entlang des ganzen Kammes der Sonneninsel mit einmaligen Ausblicken auf das Blau des Sees und schneebedeckten Bergen im Hintergrund. Bei guten Wetterverhältnissen erleben Sie den Sonnenuntergang über dem Titicacasee im Freien und kehren zum Abendessen in Ihre Lodge zurück.

Heute verlassen Sie die Sonneninsel. Von Yumani aus wandern Sie über die Inkatreppen zur Inkaquelle (Schwierigkeitsgrad: mittel, Länge: ca. 3 km, Dauer: ca. 1 Stunde), wo frisches Quellwasser aus dem Berg sprudelt. Mit dem Boot erreichen Sie Copacabana. Dort besuchen Sie neben dem bunten Markt die bedeutende Wallfahrtskirche Virgen de la Candelaria mit ihrer berühmten schwarzen Madonna. Sie erreichen die peruanische Grenze bei Kasani. Bei den Grenzformalitäten ist Ihnen Ihre Reiseleitung behilflich. Entlang der Westseite des Titicacasees fahren Sie über die Städte Pomata, Juli und Chucuito bis nach Puno.

Durch eine sagenhafte Natur fahren Sie heute nach Cusco. Auf Ihrem Weg staunen Sie über das peruanische Hochland, das mit seinen schneebedeckten Berggipfeln vor Ihnen emporragt. Bis auf 3.400 m Höhe führt Sie Ihr Abenteuer heute in die Inkahauptstadt Cusco.

Ihr erstes Ziel des heutigen Tages ist Sacsayhuaman. Die Festungsanlage oberhalb von Cusco bietet Ihnen einen wunderschönen Panoramablick. Ihr nächstes Ziel ist Kenko, einer der bedeutendsten heiligen Plätze der Region Cusco. Nach der Besichtigung des Inkabades Tambomachay fahren Sie bergab in das Urubambatal, das Heilige Tal der Inka. Ihr Blick schweift über das weite Tal bis zum Dorf Pisac, das Sie bald erreichen. Hier erkunden Sie die Inka-Ruinen bei einem kurzen Spaziergang, die sich oberhalb des Dorfes auf einem Berghang befinden und somit einen weiteren tollen Blick auf das Dorf bieten. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, über einen der bekannten quirligen, farbenfrohen Märkte von Pisac zu schlendern. Halten Sie Ausschau nach prächtigen Fotomotiven und bestaunen Sie die bemerkenswerte Handwerkskunst der Peruaner.

Heute fahren Sie in das im Tal Patacancha gelegene traditionelle Dorf Pallata. Vom kleinen Ruinenkomplex Pumamarca wandern Sie (Schwierigkeitsgrad: mittel, Länge: ca. 10 km, Dauer: ca. 3 Stunden) durch die Terrassenlandschaft von Choquecancha und genießen die herrlichen Ausblicke auf das unter Ihnen liegende Tal. Nach einem ca. 3-stündigen Abstieg (Schwierigkeitsgrad: leicht-mittel) erreichen Sie schließlich die Vororte von Ollantaytambo. Nach einem Mittagessen erkunden Sie die Gebäude und Inka-Terrassen sowie die engen Gassen der Stadt, die sich noch im ursprünglichen Zustand befinden, so wie sie die Inka erbaut haben. Sie steigen langsam die Terrasse empor und werden oben mit einem einmaligen Ausblick belohnt. Anschließend fahren Sie mit dem Zug nach Aguas Calientes.

Entdecken Sie heute eines der sieben neuen Weltwunder unserer Erde und die berühmteste Inka-Stätte Südamerikas: Machu Picchu. Schon früh am Morgen fahren Sie mit dem Shuttlebus die Serpentinen-Straße hinauf und dann haben Sie es geschafft - auf 2.400 m Höhe liegt der mystische Ort direkt vor Ihren Augen! Bevor der Ort erst 1911 entdeckt wurde, war Machu Picchu ein Zufluchtsort, der nur wenigen Auserwählten bekannt war. Glücklicherweise blieb er den Spaniern verborgen, so dass man heute noch durch die gut erhaltenen Ruinen spazieren kann. Auf einer ausführlichen Besichtigungstour erfahren Sie den historischen Hintergrund dieser beeindruckenden Zitadelle und viele weitere Informationen über das Weltwunder von Südamerika. Optional können Sie den Machu Picchu Berg besteigen (Schwierigkeitsgrad: mittel, Dauer: ca. 4 Stunden), von dessen Gipfel Sie einen überwältigenden Blick auf die Berglandschaft der Umgebung genießen können. Im Anschluss geht es mit Bus und Bahn über Ollantaytambo zurück nach Cusco.

Transfer zum Flughafen und Flug nach Lima. Nach der Ankunft in Lima erfolgt der Rückflug nach Deutschland.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.
  • Linienflug mit LATAM Airlines (oder gleichwertig, mit Zwischenstopps) nach Santiago de Chile und von Cusco zurück in der Economy Class
  • 1 Inlandsflug mit LATAM Airlines (oder gleichwertig) von Santiago de Chile nach Calama in der Economy Class
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • Besuch Machu Picchu
  • Besuch der Atacama-Wüste und der Salzwüste Uyuni
  • Stadtbesichtigungen in Santiago de Chile und La Paz
  • Ausflug in das Mondtal und zu den Geysiren von Tatio
  • Erkundung der Inkaruinen von Ollantaytambo, Pisac, Pumamarca
  • Besuch des Markts von Pisac
  • Transfers und Rundreise im klimatisierten Reisebus, Allradfahrzeug oder Booten gemäß Reiseverlauf inklusive Ausflügen, Wanderungen und Eintrittsgeldern
  • 15 Übernachtungen in Lodges/Mittelklassehotels/4-Sterne-Hotels
  • Unterbringung im Doppelzimmer
  • 15 x Frühstück
  • 7 x Mittagessen
  • 8 x Lunchpaket
  • 5 x Abendessen
  • 1 Reiseführer pro Zimmer (eBook)
  • Deutschsprachiger Reiseleiter bzw. Wanderführer
  • Zuschlag Einzelzimmer pro Person 620 €
  • 0 € - ab Frankfurt am Main
Merkmale der Reise

10 bis 20 Reiseteilnehmer

Unterkünfte:

Mittelklassehotels inkl. Verpflegung

Reiseziele

Bolivien, Chile, Peru

Themen der Reise

Rundreise

Highlights
Altiplano: von der Atacama-Wüste in die Salzwüste UyuniBesuch der sagenhaften Ruine von Machu Picchu inklusive1 Übernachtung auf der Sonneninsel im TiticacaseeStadtbesichtigungen in Santiago de Chile und La PazAusflug in das Mondtal und zu den Geysiren von TatioErkundung der Inkaruinen von Ollantaytambo, Pisac, Pumamarca Besuch des Markts von Pisac

Ihre Mittelklassehotels während der RundreiseDie Hotels verfügen über Rezeption/Lobby und Restaurant sowie teilweise über Bar. Die Doppelzimmer (min./max. 2 Vollzahler) bzw. Einzelzimmer (min./max. 1 Vollzahler) sind ausgestattet mit Bad oder Dusche/WC, Telefon, TV und z. T. mit Föhn und Minibar.

Hinweise zum Reiseverlauf
Bitte beachten Sie, dass einige der besuchten Orte über 4.000 m hoch gelegen sind. Aufgrund des Höhenklimas ist eine gute körperliche Verfassung nötig. Für Personen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Bluthochdruck ist die Reise nicht geeeignet. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt.

Änderungen
Routen und Hoteländerungen vorbehalten

Bei Schiffsreisen zu beachten
Falls es sich bei Ihrer gewünschten Reise um eine Schiffsreise handelt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Sterneklassifizierung der Schiffe auf einem eigenen Bewertungssystem basiert. Wir möchten Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl Ihres Schiffes erleichtern, indem wir Ihnen das Ergebnis unserer eigenen Erfahrungen, der Bewertungen unserer Kunden und Informationen der Reedereien/Veranstalter zusammenfassen.

Reiseveranstalter der Reise

Berge & Meer ( Allgemeine Geschäftsbedingungen - Berge & Meer Touristik GmbH)

Termine DZ p.P. EZ p.P.
08.07.2020 - 25.07.2020 - -
19.08.2020 - 05.09.2020 € 5.489,- € 6.109,- Zu diesem Datum anfragen
Berge & Meer
ab € 5.489,-

pro Person

Oder rufen Sie uns jetzt an:

+49 (0)69 / 174 190 500

Reisenummer: 93724

Reise merken
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Weitere Angebote

Gefällt Ihnen die Reise "Chile, Bolivien & Peru Erlebnisreise von Santiago de Chile bis Lima"? Rufen Sie jetzt an und lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten unverbindlich beraten:

+49 (0)69 / 174 190 500

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung