Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Reisen mit Dr. Tigges

Das Baltikum mit Königsberg und St. Petersburg

13-Tage-Studienreise durch Estland, Lettland, Litauen und die Russische Föderation

Das Baltikum, von Vilnius über Riga nach Tallinn, umrahmt von Königsberg und St. Petersburg. Ein ganzes Bündel von Fäden und Knoten der Geschichte gilt es da zu entwirren. Mit mir als Historiker an Ihrer Seite halten Sie die Fäden fest in der Hand, derweil wir den wunderschönen Landschaften der Ostseeküste, den stolzen Hansestädten und den gastfreundlichen Menschen des Baltikums begegnen! Ihr Juris Baltputnis

Worauf Sie sich freuen können ...

  • Besuch der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in St. Petersburg

Wir fliegen in die litauische Hauptstadt und beziehen unser Hotel am Rande der Altstadt. (A)

Vilnius war immer schon eine liberale Stadt und ein Zentrum der jüdischen Aufklärung - das Jerusalem des Ostens, wie man damals sagte. Wir erkunden zu Fuß das historische Zentrum: Das Gotische Ensemble, die alte Universität und Ausros Vartei, das Tor der Morgenröte. Eine der schönsten der ehemals 50 Kirchen der Stadt ist die barocke Peter-Paul-Kirche. Die Wasserburg Trakai, idyllisch umrahmt von grünen Wäldern inmitten eines blauen Sees, war die mächtigste Verteidigungsanlage des mittelalterlichen Litauens - und ist uns auf dem Weg nach Kaunas einen Fotostopp wert. Später spazieren wir durch das freundliche Zentrum der Stadt, sehen den »weißen Schwan« - das Rathaus - und die gotische Kathedrale. 100 km (F, A)

Wir überqueren die Grenze und erreichen das nördliche Ostpreußen, die heutige russische Provinz Kaliningrad. Ein bisschen Wehmut ist erlaubt, wenn wir in Kaliningrad sehen, was heute noch an die ostpreußische Kulturmetropole Königsberg, an die Stadt Immanuel Kants und Käthe Kollwitz, erinnert. Wir besuchen den Dom, sehen die Luisenkirche, das Hafenviertel und das Brandenburger Tor. 250 km (F, A)

Wir fahren über die langgestreckte Halbinsel der Kurischen Nehrung. Grüne Kiefernwälder begleiten uns auf unserem Weg. In Nida (Nidden) erklimmen wir die Sandberge der Hohen Düne. Wir genießen einen grandiosen Ausblick, ehe wir durch den malerischen Ort mit den hübschen Holzhäusern wandern. Und dann funkelt es und wird literarisch: In der Bernsteingalerie bewundern wir, wie aus dem Gold der Ostsee Schmuck entsteht. Im Thomas-Mann-Haus erinnern wir uns an den deutschen Literaturnobelpreisträger. Über Juodkrante (Schwarzort) kommen wir nach Smiltyne, wo wir mit der Fähre über das Haff setzen. 140 km (F, A)

»Ännchen von Tharau ist´s, die mir gefällt« - leise klingt das alte Volkslied in unseren Ohren, wenn wir durch Klaipeda spazieren. Dann stehen wir am Theaterplatz vor dem Denkmal des Ännchen. Auf dem Weg nach Lettland sehen wir den »Berg der Kreuze«, ein magischer Ort des Glaubens und des litauischen Nationalbewusstseins. Jenseits der Grenze dann ein echtes Highlight: das Barockschloss Rundale, das lettische Versailles. 330 km (F, A)

Unser ausführlicher Spaziergang durch Riga - übrigens die größte Stadt des Baltikums - führt uns weit zurück in die Geschichte der Hanse und den Handel über die Ostsee. Immer wieder stoßen wir auf die Spuren der Kaufleute: am Dom, am Schwarzhäupterhaus, in der Petrikirche und anderen Beispielen der Backsteingotik in der Altstadt. Die Neustadt Rigas lockt mit fantasiereich dekorierten Jugendstilhäusern. (F)

Ein Tagesausflug zu kleinen Städten in wunderbarer Landschaft. Zunächst steht die ehemalige Hansestadt Cesis (Wenden) auf dem Programm. Uns überraschen nicht nur die traditionellen Holzhäuser rund um die Johanniskirche, sondern auch die mächtigen Wehranlage der mittelalterlichen Burg. In das benachbarte Sigulda kommen wir nicht nur wegen der bekannten Bobbahn, sondern auch um die Bischofsburg von Turaida zu besuchen, die über den bewaldeten Hügeln der Lettischen Schweiz thront. 150 km (F)

Vidzeme, Mittelland auf Deutsch, ist eine sehr reizvolle Landschaft Lettlands, die wir durchfahren. Unser erstes Ziel in Estland: das Seebad Pärnu. Wir genießen in unserer Mittagspause die fast mediterrane Atmosphäre. Unser Tagesziel ist Tallinn. In der pittoresken Oberstadt staunen wir im Dom St. Marien über 107 Wappenepitaphe alter estnischer Adelsfamilien und genießen vom Domberg, dem Toompea, einen fantastischen Blick über die Türme und Dächer der Stadt bis zur Ostsee. 315 km (F, A)

Schauen wir uns in der mittelalterlichen Unterstadt von Tallinn um. Ein Höhepunkt: die Heilig-Geist-Kirche. Wir staunen: Estlands älteste Glocke, einen einzigartigen Altar und an der Fassade eine funktionierende Uhr aus dem 15. Jahrhundert. Noch ein Blick in die Boutiquen der Katharinenpassage und wir setzen unsere Reise in den Lahemaa Nationalpark fort. Im »Land der Buchten« haben seltene Adlerarten, Elche, Luchse und Biber einen Rückzugsort gefunden. Im Gutshof Palmse lebte und residierte im opulenten Herrenhaus die Familie von der Pahlen. Schauen wir uns um und freuen wir uns auf eine kleine Pause im gepflegten Park. Wie der Landadel fühlen wir uns heute Abend, wenn wir unser Domizil, den Gutshof Vihula Manor, erreicht haben. 110 km (F, A)

Gegen Mittag überqueren wir die Narwa, den Grenzfluss zwischen Russland und Estland, und durchfahren die gleichnamige Stadt. Wir setzen unsere Reise entlang des Finnischen Meerbusens fort und schließlich taucht St. Petersburg am Horizont auf. Seit 300 Jahren beherrscht die von Peter dem Großen gegründete Stadt den Nordosten der Ostsee, eine Metropole mit russischer Seele und europäischem Flair. 300 km (F, A)

Bernstein haben wir in Nidden schon gesehen! Heute besuchen wir das legendäre und im Jahr 2003 rekonstruierte Bernsteinzimmer, das ursprünglich einmal das Berliner Stadtschloss schmückte. Es gehört übrigens zu den kleineren Räumen in den riesigen Zimmerfluchten des Katharinenpalastes in Puschkin (Zarskoe Selo), der nicht nur einen Blick wert ist! Später spazieren wir im Peterhof durch die weitläufige Parkanlage mit ihren kunstvollen Gärten, Fontänen und Kaskaden, die Ostsee immer im Blick. (F)

Der letzte Tag der Reise gehört St. Petersburg. Wir genießen den Blick von den Rostra-Säulen, sehen den Ehernen Reiter und fahren von der Admiralität über den Newski-Prospekt. Viel Zeit nehmen wir uns für die Eremitage. In einer der schönsten und größten Kunstsammlungen der Welt machen wir einen Streifzug durch die westeuropäische Kunstgeschichte. Wer sich mehr für russische Malerei und Kunst interessiert, findet im Russischen Museum eine umfangreiche Sammlung vor. Schließlich die Kathedrale der Peter-Pauls-Festung. An den Gräbern der Zarenfamilie Romanow erinnern wir uns an die Größe und das jähe Ende des russischen Zarenreiches. (F, A)

Noch bleiben letzte Stunden in der Stadt an der Newa, ehe wir zum Flughafen fahren und die Heimreise antreten. (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, A=Abendessen)
  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis Vilnius/ab St. Petersburg*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge in komfortablen Reisebussen
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Speziell qualifizierte, Deutsch sprechende Gebeco Studienreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise
  • Alte Universität zu Vilnius
  • Petrikirche zu Riga
  • Heilig-Geist-Kirche zu Tallinn
  • Fontänen und Gärten des Peterhofs
  • In der Kathedrale der Peter-Pauls-Festung
  • Besichtigungen mit Audio-System
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • 12 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 12x Frühstück, 9x Abendessen
  • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
  • 69 € - Aufpreis Zug zum Flug der 1. Klasse
  • 80 € - Visa für dt. Staatsbürger
Merkmale der Reise

12 bis 26 Reiseteilnehmer

Unterkünfte:

Übernachtung in Komfort-Hotels

Reiseziele

St. Petersburg (Russland)

Themen der Reise

Erlebnisreise, Gruppenreise, Kombinationsreise, Kulturreise, Kunstreise, Rundreise, Studienreise

Highlights
Kant und der Dom von Königsberg, Übernachtung in einem Gutshaus, Bernsteinzimmer im Katharinenpalast

Bei Schiffsreisen zu beachten
Falls es sich bei Ihrer gewünschten Reise um eine Schiffsreise handelt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Sterneklassifizierung der Schiffe auf einem eigenen Bewertungssystem basiert. Wir möchten Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl Ihres Schiffes erleichtern, indem wir Ihnen das Ergebnis unserer eigenen Erfahrungen, der Bewertungen unserer Kunden und Informationen der Reedereien/Veranstalter zusammenfassen.

Änderungen
Routen und Hoteländerungen vorbehalten

Reiseveranstalter der Reise

Dr. Tigges ( Allgemeine Geschäftsbedingungen - Gebeco GmbH & Co KG - Veranstalter der Marke Dr. Tigges)

Termine DZ p.P. EZ p.P.
19.05.2020 - 31.05.2020 € 2.745,- € 3.340,- Zu diesem Datum anfragen
09.06.2020 - 21.06.2020 - -
30.06.2020 - 12.07.2020 € 2.695,- € 3.290,- Zu diesem Datum anfragen
07.07.2020 - 19.07.2020 € 2.745,- € 3.340,- Zu diesem Datum anfragen
21.07.2020 - 02.08.2020 € 2.645,- € 3.220,- Zu diesem Datum anfragen
28.07.2020 - 09.08.2020 € 2.645,- € 3.220,- Zu diesem Datum anfragen
11.08.2020 - 23.08.2020 € 2.645,- € 3.220,- Zu diesem Datum anfragen
18.08.2020 - 30.08.2020 € 2.645,- € 3.220,- Zu diesem Datum anfragen
01.09.2020 - 13.09.2020 € 2.395,- € 2.970,- Zu diesem Datum anfragen
Dr. Tigges
ab € 2.395,-

inkl. Flug

Oder rufen Sie uns jetzt an:

+49 (0)69 / 174 190 500

Reisenummer: 10640

Reise merken
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Weitere Angebote

Gefällt Ihnen die Reise "Das Baltikum mit Königsberg und St. Petersburg"? Rufen Sie jetzt an und lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten unverbindlich beraten:

+49 (0)69 / 174 190 500

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung