Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Reisen mit SKR Reisen

Guatemala:Höhepunkte

14-tägige Erlebnisreise durch Guatemala

Guatemala – Übersetzt heißt der Name „Land der Bäume“. Er suggeriert bereits, was das kleine Land in Zentralamerika zu bieten hat: Dichten Dschungel, tropischen Regenwald und einen unendlichen Artenreichtum. Dazu das zentrale, mildere Hochland mit seinen imposanten Vulkanen sowie die beiden Küsten, die wahres Urlaubsgefühl vermitteln. Guatemala ist ein wahres Naturparadies! Schon Jahrhunderte vor uns entdeckten die Maya die Schönheit und Vielfalt des Landes für sich – sie besiedelten weite Teile und hinterließen eindrückliche Bauwerke und Zeugnisse ihrer hoch entwickelten Kultur. Über und über ist Guatemala mit archäologischen Fundstätten übersäht, deren bekannteste Anlage die Ruinen von Tikal darstellen. Die Nachfahren der Maya leben heute noch weitestgehend traditionell im Hochland Guatemalas und haben sich viel ihrer Kultur bewahrt. In den kleinen Dörfern des Altiplano rund um den Atitlan See und auf den vielen Märkten ist die Lebensweise für jeden Besucher deutlich zu spüren. Ganz anders an den beiden Küsten Guatemalas. Hier herrscht karibisches Lebensgefühl und Gelassenheit. Entdecken Sie auf dieser Höhepunkte-Reise die unglaubliche landschaftliche und kulturelle Vielfalt des kleinen Landes in Mittelamerika und lassen Sie sich von der Herzlichkeit und Authentizität der Guatemalteken verzaubern. Highlights Ihrer Reise sind neben Tikal und weiteren Maya-Stätten Guatemalas, die Ruinenanlage von Copán in Honduras, die bildschöne, koloniale Stadt Antigua, der idyllische Atitlan See sowie der Dschungel um Yaxha. Zwischendrin genießen Sie eine Auszeit in einem Strandresort an der Karibikküste. Lassen Sie sich ein auf eine besondere Reise und entdecken Sie den Juwel Zentralamerikas für sich!

Worauf Sie sich freuen können ...

  • Bootsfahrt und Wanderung am Atitlan See, Bootsfahrt Rio Dulce, Ausflug Siete Altares

Internationaler Flug – Ankunft in Guatemala - Willkommensabendessen
Ihre Reise beginnt: Sie fliegen mit Iberia von Frankfurt am Main über Madrid nach Guatemala City. Am späten Nachmittag erreichen Sie die Hauptstadt und fahren direkt weiter nach Antigua. Hier erwartet Sie ein erstes Willkommensabendessen, um Ihre Reiseleitung und Ihre Mitreisenden kennenzulernen und sich auf die bevorstehende Reise einzustimmen. 2 Nächte in Antigua. (A)

Rundgang durch die koloniale Stadt – Nachmittag frei zum Verweilen und Staunen
Umgeben von den vier Vulkanen Pacaya, Agua, Acentenango und Fuego liegt eine der schönsten Städte des gesamten Landes – Antigua. Die ehemalige Hauptstadt Guatemalas besticht nicht nur durch die landschaftlich reizvolle Lage, sondern vor allem durch die bildschöne, farbenfrohe Kolonialarchitektur, die das gesamte Stadtbild prägt. Bunt getünchte Häuserfassaden, alte Kirchen und die traditionelle Hochlandkultur verleiten der Kleinstadt eine ganz besondere Atmosphäre. Bei einem Rundgang durch die alten, kopfsteingepflasterten Gassen, spazieren Sie unter anderem zu der Kirche La Mercad, über den zentralen Hauptplatz, zum Generalspalast und zu dem Kloster Santo Domingo. Den Nachmittag können Sie nutzen, um die Stadt auf eigene Faust zu entdecken. Kleine Parks, die zum Verweilen und Beobachten einladen, blumenbehangene, koloniale Innenhöfen, in denen Sie einen aromatischen Hochlandkaffee probieren können oder verwinkelte Gassen und alte Ruinen, bei denen Hobbyfotografen voll auf Ihre Kosten kommen – entdecken Sie die Stadt auf Ihre eigene Weise und in Ihrem eigenen Tempo. Wer mehr Programm möchte, schließt sich der Reiseleitung für einen Ausflug nach Santiago Zamora an. In dem kleinen Mayadorf haben sich die ortsansässigen Frauen zu einer Kooperative zusammengeschlossen und bieten Besuchern Einblicke in ihre traditionelle Lebensweise (optional, buchbar vor Ort). (F)

Markt in Chichicastenango – Schamanistische Praktiken – Auf Wunsch: Übernachtung bei einer Gastfamilie
Sie verlassen Antigua und erkunden das Hochland Guatemalas. Auf ca. 2.000 Metern liegt „Chichi“, wie die Stadt Chichicastenango auch liebevoll genannt wird. Heute ist Markttag! Was Sie erwartet ist ein wahres Fest der Sinne: Farbenfrohe Stoffe, bunte Taschen und Kleidung, eine Vielfalt an heimischem Obst und Gemüse, der Duft exotischer Speisen an den Marktständen, Heilpflanzen und Gewürze, nützliche Werkzeuge und Macheten und dazwischen das Grunzen der Schweine und Gackern der Hühner, die ebenfalls zum Verkauf angeboten werden. Sie stürzen sich in den Trubel des Marktes, auf dem es alles zu geben scheint, entdecken das riesige Marktangebot und Feilschen um Ihre ersten Urlaubssouvenirs. Unzählige Fotos und Eindrücke später verlassen Sie das bunte Treiben und widmen sich den religiösen Bräuchen der Hochlandbewohner. Für die einheimischen „Indigenas“, direkte Nachfahren der Mayas, spielen der Glaube, Tradition und religiöse Rituale eine äußerst wichtige Rolle. In Chichicastenango koexistiert katholischer Glaube und schamanistisches Brauchtum. In der Kirche Santo Thomas und auf dem nahegelegenen Friedhof erfahren Sie mehr über die spirituellen Ansichten und können wahrscheinlich auch, mit respektvollem Abstand, Zeuge einer traditionellen Zeremonie werden. Weiter geht es Richtung Quetzaltenango. Heute können Sie sich entscheiden, ob Sie bei einer indigenen Gastfamilie in Ihrem eigenen Zimmer mit angrenzendem Bad übernachten möchten, und damit besonders tiefe Einblicke in die Gastfreundschaft der Guatemalteken erfahren, oder ob Sie eine Pension vorziehen (bitte bei Buchung angeben). (F)

Gemüsemarkt Almolonga – Tiermark San Fransisco El Alto
Sie brechen früh auf, um weitere Dörfer des Hochlandes zu erkunden. Entgegen des auch bei Touristen sehr beliebten Marktes von Chichi bewegen Sie sich heute abseits der ausgetretenen Pfade und tauchen in den Alltag der Hochlandgemeinden ein. Die besonders fruchtbare Region um Almolonga wird auch als „Brotkorb von Guatemala“ bezeichnet. Hier wachsen Karotten, Blumenkohl, Zwiebeln, Rote Beete und Blumen, die vom Markt Almolonga in das ganze Land verkauft werden. In Zunil begegnet Ihnen „Maximon“ - eine Holzfigur, die der lokalen Bevölkerung nach zu urteilen, den Weltengeist repräsentiert. Das kleine Örtchen San Fransisco El Alto ist für seinen Tiermarkt bekannt. Sie bahnen sich Ihren Weg durch das Geschrei von Schweinen, Ziegen, Kühen, Kälbern, Enten und sogar auch Lamas, die hier ihre neuen Besitzer finden und den Weg zu ihrem weiteren Bestimmungsort antreten. Der eindrucksvolle, authentische Tag endet am Atitlan See, einem bildschönen Hochlandsee, der von vielen Dichtern und Denkern bereits als der „schönste See der Welt“ bezeichnet wurde. Hier verbringen Sie die nächsten zwei Nächte. (F)

Bootsfahrt über den See – Besuch der umliegenden Maya-Dörfer
Einfach nur atemberaubend ist das Panorama des auf ca. 1.500 m gelegenen Atitlan Sees. Umgeben von drei bis zu ca. 3.500 m hohen Vulkanen kann man sich am Ausblick über den See einfach nicht satt sehen - Müssen Sie auch nicht, denn heute Vormittag unternehmen Sie eine Bootsfahrt um die Landschaft in ihrer ganzen Pracht zu erleben und um einige der umliegenden Dörfer zu erkunden: In Santiago de Atitlan laden die ansässigen Maya-Familien Sie ein, ihnen bei den kunstvollen, traditionellen Webarbeiten über die Schulter zu schauen. Weil Guatemala auch das Land des Kaffees ist, sollten Einblicke in die Herstellung des schwarzen Goldes auf Ihrer Reise nicht fehlen. In San Juan lernen Sie bei einer indigenen Kaffeekooperative alles über den Anbau, die Ernte, Röstung und Weiterverarbeitung der hochwertigen Arabicabohne zu köstlichem Kaffee. Von der hohen Qualität können Sie sich bei einer kleinen Kostprobe selbst überzeugen. Den heutigen Sonnenuntergang am Lago de Atitlan sollten Sie nicht verpassen. Genießen Sie die einmalige Szenerie bei einem Sundowner und halten Sie Ihre Kamera bereit. (F)

Kleine Wanderung am Atitlan See – City-Tour Guatemala Stadt
Am nächsten Vormittag widmen Sie nochmals der artenreichen Flora und Fauna. Bei einer angenehmen Wanderung spazieren Sie ca. 2 Stunden durch die umliegende Vegetation, die immer wieder Blicke auf den herrlichen See freigibt. Anschließend fahren Sie nach Guatemala Stadt zurück. Hier legen Sie einen Zwischenstopp auf dem Weg nach Honduras ein. Eine Übernachtung in Guatemala Stadt. (F)

Besuch der Ausgrabungsstätte von Copán (UNESCO Weltkulturerbe)
In den letzten Tagen haben Sie das heutige Leben und den Alltag der Nachfahren der Maya kennengelernt. Von heute an, wandeln Sie auf den reichen, eindrucksvollen Spuren der einstigen Maya-Hochkultur, die in Guatemala und Honduras ihren Ursprung fand. Copán in Honduras war einst die Hauptstadt des größten Maya-Reiches aus der Klassik vom 5. bis 9 Jh. n. Chr. Die Ausgrabungsstätte, die Sie heute besuchen, ist eindrucksvolles Zeitzeugnis dieser Ära. Nachdem Sie die Grenzformalitäten zur Einreise nach Honduras erledigt haben, lassen Sie sich Zeit für die Erkundung der Ruinenanlage. Die reich verzierten, gut erhaltenen Stelen berichten mit ihren Inschriften von den Zeiten der Könige und Herrscher. Die bekannte Hieroghlyphentreppe erzählt die Geschichte Copáns. Im angrenzenden Skulpturenmuseum vertiefen Sie anschließend das erlernte Wissen. Eine Übernachtung in Copán. (F)

Ausgrabungen von Quirigua – Mit dem Boot nach Livingston, dem Fenster zur Karibik
Sie verlassen Honduras und machen sich auf den Weg an die Karibikküste Guatemalas. Unterwegs legen Sie einen Stopp bei den Ausgrabungen von Quirigua ein, deren kunstvolle Stelen zu den höchsten gehören, die man in der Mayawelt bis dato gefunden hat (UNESCO Weltkulturerbe). Nach Ihrer Ankunft in Puerto Barrios steigen Sie um auf das Boot und fahren ca. 40 Minuten über den Golf von Honduras nach Livingston. Das kleine, beschauliche Garifuna-Dorf eröffnet Ihnen eine völlig neue Seite Guatemalas: Hier kommt pures Karibikfeeling auf, wenn Sie am palmengesäumten Strand entlang spazieren und den Blick über das Karibische Meer schweifen lassen, während im Hintergrund die Reaggeton-Klänge aus den Bars und Restaurants ertönen. Den Rest des Tages ist Entspannung angesagt. Zwei Übernachtungen im Resort Villa Caribe direkt am Meer. (F)

Entspannung am Strand oder Optionaler Ausflug Siete Altares / Playa Blanca
Den heutigen Tag können Sie entweder ganz entspannt angehen lassen oder Sie unternehmen einen optionalen Ausflug nach Siete Altares und zum Playa Blanca. Über eine kleine Dschungelwanderung gelangen Sie zu den Kaskaden der Wasserfälle Sieben Altare, die in einen Frischwasserpool münden, der zu einer Badepause einlädt. Mit dem Playa Blanca erwartet Sie ein weißer, palmengesäumter Sandstrand, der pures Karibikfeeling versprüht (beide Ausflüge auch einzeln buchbar vor Ort). (F)

Bootsfahrt Rio Dulce – Besuch eines Entwicklungshilfeprojektes – Yaxha im Regenwald
Nach dem Frühstück geht es mit dem Boot ca. 2,5 Std über den Rio Dulce. Der Süßwasserfluss wird von dichtem, tropischem Regenwald gesäumt, in dem Sie immer wieder diverse Vogelarten ausmachen können. Auf der Bootsfahrt durch die besondere Landschaft stoppen Sie an der Festung Castillo San Felipe, die einst von den Spaniern errichtet wurde und besuchen ein lokales Entwicklungshilfeprojekt, welches dafür sorgt, dass die Maya Queq’chi Kinder eine Schulausbildung erhalten. Nach Ihrer Ankunft in Rio Dulce steigen Sie um auf den Reisebus und fahren weiter bis nach Yaxha. Hier beziehen Sie Ihre Unterkunft für die kommende Nacht. Die Ecolodge ist einfach, doch der Komfortverzicht lohnt sich allein wegen der herrlichen Lage inmitten des Dschungels und am Rande der Lagune Yaxha. Zu Ihren heutigen Nachbarn zählen die hiesigen Brüllaffen und anderen Regenwaldbewohner, deren privates Dschungelkonzert Sie während Ihres Aufenthaltes hautnah erleben dürfen. Eine Übernachtung in Yaxha. (F)

Geheimtipp: Ausgrabungen von Yaxha
Heute steht unser Geheimtipp auf dem Programm: Die Ausgrabungsstätte Yaxha. Weniger überlaufen und dennoch mindestens genauso schön wie der große Bruder Tikal, bettet sich die archäologische Stätte mit seinen über 500 Strukturen in das harmonische Landschaftsbild inmitten des Regenwaldes ein, zwischen vielfältiger Flora und Fauna. Sie erkunden mit Ihrer Reiseleitung die Anlage abseits der Touristenpfade und genießen den atemberaubenden Ausblick von der Spitze des Tempel 216, der den Blick über den Dschungel und die Lagune frei gibt. Nach der ausgiebigen Erkundungstour fahren Sie weiter nach Tikal, wo Sie eine Nacht direkt im Nationalpark verbringen. (F/A)

Unvergessliche Mayastätte Tikal - Sonnenaufgang von Tempel IV mit Nachtwanderung
Heute steht der Höhepunkt einer jeden Guatemala-Reise auf dem Programm: Der Besuch der größten archäologischen Stätte der Maya-Welt: Tikal (UNESCO Weltkulturerbe). Sie werden sehr früh aufstehen um unter den ersten zu sein, die die Anlage betreten und um sich pünktlich zum Sonnenaufgang auf den Stufen des Tempel IV einzufinden. Von dort oben aus, auf 64 Metern Höhe, bieten sich Ihnen unglaubliche Ausblicke auf die Ruinenanlage und den umliegenden, dichten Dschungel, eingetaucht in den gelbroten Farben des Morgenlichtes (witterungsbedingt Nebel und Wolken möglich). Doch nicht nur der Sonnenaufgang ist ein nachhaltiges Erlebnis, sondern bereits der Weg zum Tempel IV wird Sie begeistern. Noch im Dunklen spazieren Sie durch die teilweise überwucherte Anlage, deren Bauwerke Sie um sich herum zu diesem Zeitpunkt nur erahnen können. Seien Sie wachsam und lauschen Sie dem Gebrüll der Affen, dem Zirpen der Vögel und den Geräuschen des erwachenden Dschungels. Nach Sonnenaufgang nehmen Sie sich genug Zeit für die weitläufige Ruinen-Anlage, deren Areal erst zu 20% freigelegt wurde. Ihre Reiseleitung führt Sie u.a. zum Tempel III und V, die Nord- und Zentralakropolis und zum astrologischen Observatorium. Hier wird Ihnen aus erster Hand die Maya-Astronomie und -Astrologie erläutert und Sie erfahren, welche Bedeutung die Zeit und deren kosmische Einflüsse auf die Entstehung des Maya-Kalenders hatte. Nach Ihrer ausgiebigen Erkundungstour geht es weiter nach Flores, wo Sie sich den Nachmittag erholen können. Am Abend treffen Sie sich zum gemeinsamen Abschiedsessen wieder, denn schon morgen heißt es für Sie Adiós Guatemala! (F/A)

Inlandsflug nach Guatemala City – Nationalmuseum der Archäologie – Rückflug
Am Morgen geht es zum Flughafen nach Flores für Ihren Inlandsflug zurück in die Hauptstadt. Bis zu Ihrem internationalen Rückflug am Abend bleibt noch Zeit, sich das in der Nähe des Flughafens gelegene Archäologische Museum anzuschauen. Hier werden Exponate diverser Stätten und Fundorte ausgestellt, die Ihnen nochmals einen Gesamtüberblick über die Mayakultur Guatemalas vermitteln. Anschließend Rückflug mit Iberia über Madrid zurück nach Deutschland. (F)

Ankunft
Gegen Abend landen Sie in Frankfurt am Main. Herzlich Willkommen zurück in Deutschland!
  • kleine Gruppe mit max. 12 Gästen
  • garantierte Durchführung ab 6 Gästen
  • Linienflug (Economy) mit Iberia von Frankfurt/M. (FRA) über Madrid nach Guatemala Stadt (GUA) und zurück (inkl. Steuern & Gebühren). Sondertarif. Platzangebot begrenzt. Aufpreise möglich. Weitere Abflugorte in Deutschland, Österreich & der Schweiz
  • Transfers & Transporte in klimatisierten Fahrzeugen
  • 11 Nächte im Doppelzimmer (DZ) mit Bad oder Dusche/WC, teilweise mit Klimaanlage und Pool
  • 1 Nacht im Doppelzimmer mit Dusche/WC in einer einfachen Ecolodge
  • Mahlzeiten lt. Programm (TOMA: X)
  • Programm wie beschrieben inkl. Eintrittsgelder
  • Grenzübergangsgebühren Honduras
  • ständige, deutschsprachige, örtliche Reiseleitung
  • 69 € - Rail & Fly-Ticket der Deutschen Bahn (2. Kl.); bitte bei Anmeldung mitbuchen
  • 4799 € - SKR PRIVAT Ab 2 Gästen reisen Sie individuell, zu Ihrem selbst gewählten Termin!
  • 0 € - Frankfurt am Main
Merkmale der Reise

6 bis 12 Reiseteilnehmer

Unterkünfte:

Unterbringung in ausgewählten Unterkünften

Reiseziele

Guatemala

Themen der Reise

Erlebnisreise, Gruppenreise, Kulturreise, Kunstreise, Naturreise, Rundreise, Wanderreise

Programmhinweis
SKR PRIVAT Ab 2 Gästen reisen Sie individuell, zu Ihrem selbst gewählten Termin! Preis ab 4.799 €

Hinweise
F = Frühstück, M = Mittagessen, A = AbendessenProgrammänderungen vorbehalten!

IHRE UNTERKÜNFTE
Ort Unterkunft Nächte Sterne*(Änderungen vorbehalten)Antigua Las Farolas 2 ***Quetzaltenango Pension Bonifaz 1 ***(*)Panajachel Posada de Don Rodrigo 2 ****Guatemala Stadt Stofella 1 ***Copan Marina Copan 1 ****Livingston Villa Caribe 2 ****Yaxha El Sombrero 1 EcolodgeTikal Tikal Inn 1 ***Flores Casona del Lago 1 *****Landeskategorie

Highlights
- HÖHEPUNKTE- Maya-Stätten Tikal & Copán- koloniales Antigua- Panoramablicke am Atitlan-See- der bunte Markt von Chichicastenango- vielseitige Landschaftsbilder: von Vulkanen über die Karibik in den Dschungel- DAS BESONDERE BEI SKR- Tikal: Nachtwanderung zum Sonnenaufgang- Geheimtipp Maya-Stätte Yaxha- Bootsfahrt & Wanderung am Atitlan-See- authentische Märkte im Hochland- Besuch einer indigenen Kaffee-Kooperative & eines Entwicklungshilfeprojektes- besondere Unterkünfte: Übernachtungen bei Gastfamilien, in einer naturnahen Dschungel-Lodge & einem karibischen Resort- Sondertermin Todos Santos (s. Termintabelle)

Besonderer Tipp
Zu einem Termin im Oktober (siehe Termintabelle) erleben Sie die Feierlichkeiten "Todos Santos" / Allerheiligen. Überall im Land wird an diesem Tag den Verstorbenen gedacht. Die Bevölkerung trifft sich meist auf den Friedhöfen, um den verstorbenen Verwandten möglichst nahe zu sein. Gräber und Mausoleen werden geputzt und mit farbenprächtigen Blumen dekoriert. Man bringt ein Essen um es vor Ort zu genießen und – symbolisch – mit den Verstorbenen zu teilen. In Guatemala, einem Land in dem man überall einer lebenden und ausdrucksstarken Spiritualität begegnet, glaubt man, dass die Seelen der Verstorbenen auch weiterhin am Leben seiner Verwandten teilnehmen. Der Tod wird nicht als etwas endgültiges betrachtet, sondern als Übergang in eine andere, bessere Welt. Besonders eindrucksvoll ist dieser Tag in Sumpango und Santiago Sacatepequez, wo kunstvoll dekorierte und verzierte bunte Riesendrachen, die Nachrichten für die Verstorbenen tragen, in monatelanger Vorarbeit erstellt werden. An Allerheiligen ist es dann endlich soweit: die Drachen werden öffentlich auf dem Friedhof ausgestellt und die Anwohner treffen sich dort um sie zu bewundern, zu prämieren, und unter großem Jubel aufsteigen zu lassen. Während des Sondertermins können Sie diese Feierlichkeiten miterleben.

Änderungen
Routen und Hoteländerungen vorbehalten

Bei Schiffsreisen zu beachten
Falls es sich bei Ihrer gewünschten Reise um eine Schiffsreise handelt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Sterneklassifizierung der Schiffe auf einem eigenen Bewertungssystem basiert. Wir möchten Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl Ihres Schiffes erleichtern, indem wir Ihnen das Ergebnis unserer eigenen Erfahrungen, der Bewertungen unserer Kunden und Informationen der Reedereien/Veranstalter zusammenfassen.

Reiseveranstalter der Reise

SKR Reisen ( Allgemeine Geschäftsbedingungen - SKR Reisen GmbH)

Termine DZ p.P. EZ p.P.
27.07.2019 - 09.08.2019 € 3.199,- € 3.679,- Zu diesem Datum anfragen
27.10.2019 - 10.11.2019 € 2.999,- € 3.479,- Zu diesem Datum anfragen
27.10.2019 - 09.11.2019 - -
09.11.2019 - 22.11.2019 € 2.999,- € 3.479,- Zu diesem Datum anfragen
SKR Reisen
ab € 2.999,-

inkl. Flug

Oder rufen Sie uns jetzt an:

+49 (0)69 / 74 305 407

Reisenummer: 76783

Reise merken
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Weitere Angebote

Gefällt Ihnen die Reise "Guatemala:Höhepunkte"? Rufen Sie jetzt an und lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten unverbindlich beraten:

+49 (0)69 / 74 305 407

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung