Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Reisen mit Gebeco

Höhepunkte Mittelamerikas

21-tägige Erlebnisreise durch Costa Rica, Guatemala, Honduras, Nicaragua und Panama

Wir besuchen die Höhepunkte der mittelamerikanischen Länder: von den farbenfrohen Märkten des guatemaltekischen Hochlands zu den Mayastätten von Tikal und Copán, von den Kolonialstädten Nicaraguas zu den Vulkanen und Nationalparks Costa Ricas und schließlich nach Panama mit seinem berühmten Kanal.

Worauf Sie sich freuen können ...

  • Tikal - geheimnisvolle Ruinen der Maya, Entdeckungen im Regenwald, Technikwunder Panama-Kanal

Flug über den Atlantik nach Guatemala-Stadt. Begrüßung durch unsere Reiseleitung und Fahrt zum Hotel im beschaulichen Städtchen Antigua. 45 km

Wir fahren nach Chichicastenango, wo wir den wohl schönsten Markt der Hochlandeinwohner besuchen. In der über 400 Jahre alten Kirche von Santo Tomás verschmelzen katholische und alte Maya-Riten zu einem mystischen Synkretismus. Anschließend erreichen wir Panajachel am magischen Atitlán-See. 146 km (F)

Auf dem großen Kratersee unternehmen wir einen Bootsausflug nach Santiago de Atitlán und besichtigen den Markt und die Kirche des Dorfes. Anschließend Fahrt zurück nach Antigua. Nicht weit vom Hotel entfernt liegt das Restaurant Los Tres Tiempos. Genießen Sie hier die guatemaltekische Küche. 110 km (F)

Antigua ist eine der schönsten Kolonialstädte Lateinamerikas in herrlicher Lage unterhalb mächtiger Vulkane. Nach einem Stadtrundgang fahren wir zurück nach Guatemala-Stadt und fliegen in die Regenwald-Provinz El Petén nach Flores. 50 km (F)

Heute erwartet uns ein Ausflug zu den inmitten des tropischen Regenwaldes gelegenen Ruinen von Tikal, der wichtigsten Maya-Stätte Zentralamerikas. Nach einer Führung durch die ausgedehnte Anlage mit ihren Tempeln und Palästen dürfen wir uns auf ein spätes Mittagessen freuen. 130 km (F, M)

Die Fahrt führt uns in Richtung Karibikküste. An der Brücke über den Rio Dulce spazieren wir zum Castillo San Felipe, ein von den Spaniern erbautes Fort, das den Zugang zum großen Izabal-See sicherte. Auf dem Wasser durchfahren wir den Cańon des Rio Dulce bis nach Livingston an der Karibikküste. Unterwegs können wir zahlreiche Wasservögel beobachten. In Livingston erleben wir dann ein ganz anderes Stück Guatemala, die karibische Garífuna-Kultur. 215 km (F)

Auf unserem Weg nach Honduras erwartet uns inmitten ausgedehnter Bananenplantagen ein weiterer Höhepunkt. Die höchsten Mayastelen in Quiriguá beeindrucken durch ihre Ornamentik und erzählen die interessante Geschichte der Stadt. Wir passieren die Grenze und erreichen das Städtchen Copán in Honduras. 265 km (F)

Die antike Mayastadt von Copán ist in der Mitte des 19. Jahrhunderts entdeckt worden und fasziniert seitdem jeden Besucher. Copán, mit der Akropolis, dem Ballspielplatz und dem Hauptplatz mit seinen gut erhaltenen Stelen, ist eine der schönsten Stätten der Mayakultur. Hauptattraktion ist die eindrucksvolle Hieroglyphentreppe - 10 Meter breit, über 60 Stufen hoch und mit 2.200 Hieroglyphen bedeckt. Unser Reiseleiter wird uns die spannendsten Abschnitte vorstellen. Am Nachmittag besuchen wir einen Vogelpark, unsere Chance den bunt gefiederten Aras und Papageien ganz nah zu kommen. Das Projekt bereitet verunfallte oder gefangene Tiere auf eine Rückkehr in die Freiheit vor. (F)

Wir machen uns auf den Weg nach Süden über die Grenze nach El Salvador. Bei einem Stopp in Juayua lernen wir auf dem lokalen Festival ein paar einheimische Köstlichkeiten kennen. Joya de Ceren ist eine Ausgrabungsstätte eines alten Mayadorfes, welches einst unter Vulkanasche begraben wurde und daher noch sehr gut erhalten ist. So vermittelt dieses UNESCO-Weltkulturerbe noch sehr genaue Bilder, wie das Leben der Maya einst aussah.
200 km (F, A)

Uns sind die bunten Gewänder so mancher Einheimischer schon aufgefallen. Beim Besuch einer Werkstatt lernen wir, wie die traditionelle Kleidung hergestellt und gefärbt wird. Am Nachmittag erkunden wir die Hauptstadt des Landes bei einer Stadtrundfahrt, wobei die Metropolitana-Kathedrale sowie der Nationalpalast nicht fehlen dürfen. 60 km (F)

Wir fliegen nach San José in Costa Rica. Aus der Hauptstadt verabschieden wir uns aber gleich wieder und setzen unsere Reise durch immer grüner werdende Natur nach La Fortuna fort. Am Nachmittag erreichen wir unser Hotel am Arenal-See, mit Blick auf den gleichnamigen Vulkan und wohlig warmen Thermalbecken. 130 km (F)

Wir erschließen uns den Nationalpark Arenal auf einer kurzen Wanderung. Den Abschluss bildet der Ausblick auf den Vulkankegel und den darunterliegenden Arenalsee. Mittagessen in einem etwa 100-jährigen Bauernhaus. Im typischen Transportmittel erkunden wir die Umgebung von La Fortuna, wo neben dem Tourismus immer noch traditionelle Landwirtschaft betrieben wird. Der Besuch einer Grundschule und ein Spaziergang über eine typische Farm runden den Nachmittag ab. (F, M)

Nach der gestrigen Wanderung nutzen wir den heutigen Tag zum Entspannen. Ob mit einem Cocktail am Pool, mit einem Buch in der Hängematte oder bei eigenen Erkundungen in der Umgebung, Ihr Reiseleiter hat sicher ein paar individuelle Tipps parat. (F)

Auf den Hängebrücken in den Baumwipfeln erleben wir die Naturwunder des Regenwaldes aus der Vogelperspektive. Anschließend führt unser Weg in Richtung Zentraltal Costa Ricas. Wir besuchen die Werkstatt der Familie Alfaro, ein Familienunternehmen, welches sich der traditionellen Produktion von Ochsenkarren widmet. Danach geht die Fahrt weiter nach Grecia und entlang der fruchtbaren Hänge des Poás Vulkanes über die vulkanische Bergkette Cordillera Central nach Alajuela. 120 km (F, M)

Wir fahren hinunter zur Pazifikküste in den berühmten Nationalpark Manuel Antonio. Die dichte Vegetation reicht bis zu den hellen Stränden, über Pfade können wir den Regenwald erkunden. Neben Nasenbären, Gürteltieren und weiteren Kleinsäugern können hier auch Vögel und mit etwas Glück vor allem Totenkopf-Äffchen beobachtet werden. Südwärts entlang der Küste erreichen wir Dominical. 210 km (F, M, A)

Vormittags besuchen wir die Hacienda Barú, ein Privatreservat, dessen Pfade sowohl an typischen Kakaopflanzungen und Weiden vorbeiführen als auch in Reste von Primär- und Mangrovenwälder leiten. Auch ein schöner Strand gehört zum Schutzgebiet, welches neben Wiederaufforstungsprojekten auch das Ziel verfolgt, einheimische Tiere erneut anzusiedeln. Am Nachmittag besuchen wir den nahen Nationalpark Ballena und können am herrlichen Strand entspannen. 25 km (F, M, A)

Wir fahren nach Golfito und besuchen den botanischen Garten Wilson. Dank unserem Naturführer können wir neben der ausgedehnten Pflanzenwelt auch viele Tiere aufspüren. Nach einem stärkenden Mittagessen verlassen wir Costa Rica. Durch die fruchtbare Küstenebene erreichen wir das Dorf Bambito nahe des Vulkans Barú. Willkommen in Panama! 240 km (F, M, A)

Im Nationalpark La Amistad unternehmen wir eine einstündige Wanderung durch den Nebelwald. Anschließend besuchen wir einen der größten Helikoniengärten weltweit. Die Besitzerin Carla führt uns herum. Von David bringt uns ein kurzer Flug nach Panama-Stadt. 105 km (F, M)

Vormittags starten wir zu einer Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt Panamas. Auf einem Rundgang durch die Altstadt sehen wir den Palast des Staatspräsidenten sowie die San-José-Kirche mit ihrem prachtvollen Altar. Auf dem Fischmarkt gewinnen wir neben einer kleinen Stärkung vor allem einen Eindruck des täglichen Lebens. Anschließend besuchen wir die Miraflores-Schleuse des Panama-Kanals, wo wir das berühmte Wunderwerk der Technik aus nächster Nähe bewundern können. 50 km (F)

Sie haben Gelegenheit zu einem optionalen Ausflug an die Karibikküste: Wir begeben uns auf eine Zugfahrt auf der historischen Eisenbahnstrecke von Panama-Stadt nach Colón. Die einstündige Fahrt führt uns durch Dschungelgebiete entlang des Kanals. Von Colón fahren wir zum Hafen von San Lorenzo, im 15. Jahrhundert Sammelpunkt der aus Peru ankommenden Schätze, die von hier Richtung Spanien verschifft wurden. Im Anschluss erreichen wir den Flughafen und beginnen unseren Heimflug. Das Ende einer beeindruckenden Reise! (F)

Ankunft an Ihrem Ausgangsflughafen und individuelle Heimreise.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis Guatemala Stadt/ab Panama-Stadt*
  • Inlandsflüge in der Economy-Class
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ein- und Ausreisesteuern*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Speziell qualifizierte, Deutsch sprechende Gebeco Erlebnisreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
  • Marktbesuch in Chichicastenango
  • Bootsfahrt auf dem Atitlán-See
  • Leichte Exkursionen in den Regenwald
  • Erlebnis Nationalpark Arenal
  • Entspannen am Pazifikstrand
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • 19 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 19x Frühstück, 7x Mittagessen, 4x Abendessen
  • Ausgewählte Reiseliteratur
  • 115 € - Zugfahrt nach Colón und Ausflug nach San Lorenzo (20. Tag)
  • 82 € - Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse
Merkmale der Reise

8 bis 16 Reiseteilnehmer

Unterkünfte:

Übernachtung in Mittelklasse-/Komfort-Hotels

Reiseziele

Costa Rica, Guatemala, Honduras, Nicaragua, Panama

Themen der Reise

Erlebnisreise, Gruppenreise, Kombinationsreise, Kulturreise, Kunstreise, Naturreise, Rundreise

Highlights
Tikal - geheimnisvolle Ruinen der Maya, Entdeckungen im Regenwald, Technikwunder Panama-Kanal

Bei Schiffsreisen zu beachten
Falls es sich bei Ihrer gewünschten Reise um eine Schiffsreise handelt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Sterneklassifizierung der Schiffe auf einem eigenen Bewertungssystem basiert. Wir möchten Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl Ihres Schiffes erleichtern, indem wir Ihnen das Ergebnis unserer eigenen Erfahrungen, der Bewertungen unserer Kunden und Informationen der Reedereien/Veranstalter zusammenfassen.

Änderungen
Routen und Hoteländerungen vorbehalten

Reiseveranstalter der Reise

Gebeco ( Allgemeine Geschäftsbedingungen - Gebeco GmbH & Co KG)

Termine DZ p.P. EZ p.P.
25.01.2020 - 14.02.2020 € 5.245,- € 6.440,- Zu diesem Datum anfragen
15.02.2020 - 06.03.2020 € 5.245,- € 6.440,- Zu diesem Datum anfragen
24.10.2020 - 13.11.2020 € 5.195,- € 6.290,- Zu diesem Datum anfragen
07.11.2020 - 27.11.2020 € 5.195,- € 6.290,- Zu diesem Datum anfragen
Gebeco
ab € 5.195,-

inkl. Flug

Oder rufen Sie uns jetzt an:

+49 (0)69 / 174 190 500

Reisenummer: 10565

Reise merken
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Weitere Angebote

Gefällt Ihnen die Reise "Höhepunkte Mittelamerikas"? Rufen Sie jetzt an und lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten unverbindlich beraten:

+49 (0)69 / 174 190 500

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung