Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Reisen mit Gebeco

Höhepunkte zwischen Feuer und Eis

8-tägige Studienreise durch Island

Auf dieser Insel bündeln sich die Extreme. Wetterverhältnisse von erbarmungslos bis grandios bilden den Rahmen für beeindruckende Landschaften und Licht. Ob der ebenso winzige wie aromatische Thymian unsere Aufmerksamkeit fesselt, ein spektakuläres Gletscherpanorama oder die Nutzmöglichkeiten geothermaler Energie - jede Rundreise ist eine einmalige Entdeckungsfahrt durch den kostbaren Island-Sommer Ihre Angela Schamberger

Worauf Sie sich freuen können ...

  • Der Goldene Zirkel: Gullfoss, Geysir und Thingvellir, Besuch des Konzerthaus Harpa, Bootsfahrt auf dem Jökulsárlón

Sie fliegen zur Vulkaninsel im Nordatlantik und fahren zu Ihrem Hotel nach Reykjavík. 50 km

Reykjavík gibt sich kontrastreich: kleine Holzhäuser hier und futuristische Glasbauten dort und die rauhe vulkanische Natur ganz nah. Von der weißen Hallgrimskirche überblicken wir ganz wunderbar die Stadt. Noch besser ist der Blick vom Aussichtsturm des Warmwasserspeichers Perlan. Strahlender Blickfang am Hafen ist die Konzert- und Kongresshalle Harpa mit ihrer ungewöhnlichen Architektur. Sie zieht uns magisch an. Und so wollen wir sehen, welche Geheimnisse sie im Inneren verbirgt. Der beste Ort, sich auf die kommenden Tage auf der Rundstraße vorzubereiten ist das isländische Nationalmuseum. Spannend und anschaulich wird hier die 1.200 Jahre alte Geschichte des Landes erzählt. (F)

Stürzen wir uns in die fantastische Natur Islands! Wir überqueren den Pass Holtavörđuheiđi und erreichen nach einem Stopp in Stađarskáli den Fjord Skagafjörđur. Eine Kirche aus Torf? Lassen wir uns überraschen! In Víđimýri sehen wir sie. Vorbei an sattgrünen Wiesen mit bunten Höfen erreichen wir Akureyri. 380 km (F, A)

Beim Mývatn (Mückensee) im Nordosten Islands sitzen wir buchstäblich auf dem Vulkan. Wir sehen die Pseudokrater bei Skútustađir am Südufer des Sees und die »schwarzen Burgen« von Dimmuborgir. Dann erleben wir eine Schlammschlacht am Fuße des Námaskarđ: In einigen Tümpeln brodelt es nur so vor sich hin, andere kochen ungestüm über und verspritzen die gurgelnde und zischende Brühe in ihrer Umgebung. Schwefel und andere Mineralien verwandeln die Landschaft in eine gelb, rot und weiß gefärbte Hexenküche. Nach einem Stopp am klaren Kratersee Víti wandern wir auf dem dampfenden Lavafeld Leirhnjúkur. 250 km (F, A)

Ein Tag zwischen Meer, Bergen und Wasserfällen: erst der Gođafoss, der Götterfall. Wie kommt er zu seinem Namen? Wenig später beeindruckt der Dettifoss allein durch die schiere Gewalt seiner Schmelzwassermassen. Das macht ihm in Europa kein Wasserfall nach! Und dann wird es ganz ruhig: Über das nördliche Hochland kommen wir in Möđrudalur zum höchstgelegenen, aber auch einsamsten Hof in Island. Über die Kleinstadt Egilsstađir fahren wir dann an die Ostfjorde. 380 km (F, A)

Typische Fjordlandschaft zum Sattsehen: Auf der einen Seite ist das Meer, auf der anderen Seite ragen die Basaltberge mit ihren schmalen Graten und pyramidenförmigen Gipfeln steil auf. Nach einigen Stunden erreichen wir die Region um Islands größten Gletscher, den Vatnajökull. Direkt an der Ringstraße befindet sich der Gletschersee Jökulsárlón. Wir besteigen ein Boot und fahren mitten durch schimmernde Eisberge. Ein einmaliges Naturschauspiel! 350 km (F, A)

Ein Spaziergang zu den schwarzen Lavastränden und wir sehen Dyrhólaey - die Türhügelinsel - aus dem Meer emporragen. Entlang der Wasserfälle Skógafoss und Seljalandsfoss geht es weiter in Richtung Hella. Nicht weit von hier wurde 2017 das Lava Volcano & Earthquake Centre eröffnet. Hier erfahren wir alles über die elementaren Kräfte der Natur, die Island geformt haben. Und das modern und interaktiv. 180 km (F, A)

Wir verlassen Hella und unser erster Programmpunkt ist der bekannteste Wasserfall Islands: der Gullfoss, der »Goldenen Wasserfall«. Weiter geht es in das bekannteste Hochtemperaturgebiet Islands, Haukadalur. Hier beeindruckt vor allem der Große Geysir, Namensgeber aller Springquellen. Der Geysir Strokkur, das Butterfass, liegt nur wenige Meter daneben. Auf ihn ist Verlass! Alle zehn Minuten schießt das Wasser bis zu 20 Meter hoch. Die alte Parlamentsstätte Ţingvellir befindet sich am größten Binnensee des Landes, dem Ţingvallavatn. Die alten Isländer haben sich einen geologisch sehr eindrucksvollen Ort für ihre Versammlungen ausgesucht: Durch die Allmännerschlucht verläuft die Grenze zwischen der eurasischen und der amerikanischen Kontinentalplatte. nachdem wir In einem Geothermalkraftwerk Zeugen werden, wie die Naturkräfte zur Stromversorgung der Insel beitragen, erreichen wir wieder die Hauptstadt Reykjavik. 250 km (F)

Noch mehr legendäre Naturschönheiten? Wir fahren westwärts, um Island im Miniaturformat zu entdecken: auf Snćfellsnes. Faszinierend ist die Landschaft unter den ungewöhnlichen Bergen. Wir spazieren an seltenen weißen Dünen und über schwarze Strände zu Vogelklippen. Üppig bewachsene Täler und bezaubernde Fischerdörfer begleiten uns auf dem Weg zum weltbekannten Gletscher Snaefellsjökull. Genießen wir diesen magischen Tag, den Jules Verne schon in seiner »Reise zum Mittelpunkt der Erde« verewigt hat. 370 km (F)

Ein ganzer Tag steht Ihnen für eigene Entdeckungen in Reykjavik zur Verfügung! Wer sich für Vulkanismus interessiert, kann optional eine Reise in den erloschenen Vulkan Thrihnukagigur unternehmen (Dauer etwa 5 - 6 Stunden, gute Kondition erforderlich). Nach einer Stärkung mit traditioneller Fischsuppe gilt es, vor den Toren der Stadt ist ein schroffes Lavafeld zu bezwingen, ehe es mit einem umgebauten Fensterputz-Lift 120 Meter in die Tiefe geht. Gesteinsschichten in allen Formen und Farben begleiten diesen Weg. Auf dem Grund angekommen, empfängt Sie eine natürliche Kathedrale. Atemberaubend! Ihre Alternative: Wer möchte, kann vom Alten Hafen aus mit einem Boot und warm in Overalls eingepackt zu einer Walbeobachtung hinaus in die artenreichen Gewässer um Reykjavík fahren. Ein Fernglas sollten Sie dabei haben, denn so können Sie am besten die Riesen der Meere aus der Ferne beobachten. Am Abend treffen wir alle wieder zusammen und lassen unsere Erlebnisse auf Island Revue passieren. (F, A)

Sie fahren zum Flughafen und treten voller neuer Eindrücke die Heimreise an. (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, A=Abendessen)
  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Keflavík*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Speziell qualifizierte, Deutsch sprechende Gebeco Studienreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
  • Isländisches Nationalmuseum
  • Ausflug zum Mývatn-See
  • Im Lava Volcano & Earthquake Centre
  • Goldener Zirkel: Gullfoss, Geysir und Thingvellir
  • Ausflug zur Halbinsel Snaefellsnes
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • 10 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 10x Frühstück, 6x Abendessen
  • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
  • 380 € - Ausflug Vulkan Thrihnukagigur (10. Tag)ą, englischsprachig
  • 82 € - Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse
Merkmale der Reise

14 bis 29 Reiseteilnehmer

Unterkünfte:

Übernachtung in Touristenklasse-/Mittelklasse-Hotels

Reiseziele

Großer Geysir (Island), Skaftafll-Nationalpark (Island)

Themen der Reise

Erlebnisreise, Gruppenreise, Naturreise, Rundreise, Studienreise

Highlights
Besuch des Konzerthauses Harpa, Bootsfahrt auf dem Jökulsárlón, Der einsamste Hof Islands: Mödrudalur

Bei Schiffsreisen zu beachten
Falls es sich bei Ihrer gewünschten Reise um eine Schiffsreise handelt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Sterneklassifizierung der Schiffe auf einem eigenen Bewertungssystem basiert. Wir möchten Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl Ihres Schiffes erleichtern, indem wir Ihnen das Ergebnis unserer eigenen Erfahrungen, der Bewertungen unserer Kunden und Informationen der Reedereien/Veranstalter zusammenfassen.

Änderungen
Routen und Hoteländerungen vorbehalten

Reiseveranstalter der Reise

Gebeco ( Allgemeine Geschäftsbedingungen - Gebeco GmbH & Co KG)

Termine DZ p.P. EZ p.P.
04.07.2019 - 14.07.2019 € 3.495,- € 4.345,- Zu diesem Datum anfragen
01.08.2019 - 11.08.2019 € 3.495,- € 4.345,- Zu diesem Datum anfragen
22.08.2019 - 01.09.2019 - -
05.09.2019 - 15.09.2019 € 3.145,- € 3.980,- Zu diesem Datum anfragen
Gebeco
ab € 3.145,-

inkl. Flug

Oder rufen Sie uns jetzt an:

+49 (0)69 / 74 305 407

Reisenummer: 25771

Reise merken
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Weitere Angebote

Gefällt Ihnen die Reise "Höhepunkte zwischen Feuer und Eis"? Rufen Sie jetzt an und lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten unverbindlich beraten:

+49 (0)69 / 74 305 407

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung