Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Reisen mit Gebeco

Indonesien-Inselschauspiel in drei Akten

18-Tage-Wanderreise durch Indonesien

Denken Sie an eine Zahl. Denken Sie an 17.500. Genau so viele Inseln hat meine Heimat und wir sind aktiv auf den schönsten dieser Inseln unterwegs, auf Java, Bali und Sulawesi. Die zahlreichen Vulkane Indonesiens haben fruchtbare Täler und Ebenen entstehen lassen, die von der Natur schon fast verschwenderisch ausgestattet wurden. Gemeinsam erleben wir die schönsten Landschaften meiner Heimat. Ihr Kenny Dunggio

Worauf Sie sich freuen können ...

  • Indonesien: Inselhüpfen für Genießer

Mit viel Vorfreude im Gepäck starten Sie Ihre Reise gegen Mittag in Frankfurt.

Nach einem kurzen Stopp in Singapur landen Sie in Yogyakarta, wo Sie Ihr Reiseleiter begrüßt. Und wir widmen uns gleich den Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt. Zuerst besuchen wir den Sultanspalast »Kraton« und spazieren anschließend durch die zehn Hektar großen Ruinen des Wasserschlosses Taman Sari, bevor wir weiter nach Borobudur fahren. Beim gemeinsamen Abendessen lernen wir uns besser kennen und besprechen die Unternehmungen der nächsten Tage. 42 km (A)

Heute geht es früh aus den Federn! Wir wandern hinauf zum Aussichtspunkt Putuk Situmbu und erleben bei klarem Wetter einen fantastischen Sonnenaufgang mit Blick auf den Borobudur. Anschließend spazieren wir hinunter zum Tempel und lassen uns die Anlage zeigen. Der Tempel ist der größte Terrassenstupa der Welt und ein Meisterwerk buddhistischer Baukunst. Unser Mittagessen nehmen wir im Dorf Candirejo ein, bevor wir den Ort zu Fuß erkunden und auch die traditionellen Werkstätten anschauen. (F, M)

Auf der Fahrt nach Prambanan besuchen wir den Candi Mendut und halten in Kampung Code. Die ehemaligen Slums haben sich über die Jahre hinweg zu einem beliebten Wohngebiet gewandelt und sind geprägt von einer einzigartigen Kultur und Gemeinschaft. Wir mischen uns unters Volk und kommen mit den Bewohnern ins Gespräch. Unser Hotel liegt nahe des größten hinduistischen Tempelkomplexes Indonesiens - dem Prambanan. 55 km (F, M)

Die Heiligtümer von Prambanan erwarten uns heute. Im Inneren des Tempels, wie Borobudur eine UNESCO-Welterbestätte, befinden sich acht Haupttempel, in denen unter anderem die Götter Vishnu, Brahma und Shiva verehrt werden. An den Hängen des Mount Lawu entdecken wir die mysteriösen Tempel von Sukuh und Cetho. Wir gönnen uns noch einen kleinen Spaziergang in einer Teeplantage und lassen die Erlebnisse des Tages Revue passieren, bevor wir weiter zu unserem Hotel in Solo fahren. 55 km (F, M)

Wir frühstücken zeitig, bevor wir uns mit dem Zug auf den Weg nach Malang machen. Hinter den Fenstern zieht die abwechslungsreiche Landschaft mit ihren fruchtbaren Tieflandpassagen und den Vulkanbergen an uns vorbei. In Malang angekommen, haben wir noch Zeit für einen kurzen Stadtrundgang. (F, M)

Im Laufe des Vormittags machen wir uns in Allrad-Jeeps auf den Weg nach Jemplang zu einem Aussichtspunkt am Rand der Caldera. Bei klarer Sicht werfen wir sowohl einen ersten Blick auf den im Süden in der Ferne thronenden Vulkankegel des Semeru als auch nach Norden hinein in die riesige Caldera. Später erklimmen wir den Treppenaufstieg zum Kraterrand des Bromos und gehen bei gutem Wetter weiter zu einem Aussichtspunkt. Wenn wir uns an dem fantastischen Ausblick satt gesehen haben, steigen wir das kurze Stück hinauf zu unserer Lodge am Caldera-Rand. (F, M, A) 200 m 200 m ca. 3 Std.

Seien Sie nicht erschreckt - es wird noch dunkel sein, wenn wir morgens mit den Jeeps aufbrechen. Denn wir wollen am Aussichtspunkt ankommen, bevor die Sonne aufgeht. Von hier bietet sich das wohl schönste und farbenprächtigste Panorama im ganzen Bromo Tengger-Nationalpark. Zurück in der Lodge haben wir uns ein Frühstück verdient, bevor wir nach Ketapang aufbrechen. 200 km (F, M, A) 100 m 100 m ca. 1 Std.

Heute stehen wir früh auf und machen uns auf zum Ijen-Vulkan. Noch im Dunkeln steigen wir hinauf zum Krater, wo uns ein einzigartiges Naturschauspiel erwartet. Fasziniert schauen wir auf die brodelnde Lava im Krater, die blau zu leuchten scheint, und lassen uns vor Ort dieses Phänomen erklären. Dann verabschieden wir uns von Java, denn die nächste Insel wartet! Mit der Fähre setzen wir über nach Bali und fahren zu unserem Hotel in Munduk. 165 km (F, A)

Wir starten aktiv in den Tag - mit einer Wanderung in den Bergen rund um Munduk. Nächster Stopp ist Jatiluwih, von wo aus wir die Aussicht auf wunderschöne Reisterrassen genießen und dem Tempel Batukaru besuchen. Am späten Nachmittag fahren wir ins ruhig gelegene Sideman. 50 km (F) ca. 3-4 Std.

Nach dem Frühstück verlassen wir Sideman und besuchen den am Hang des Vulkans Gunung Agung versteckt liegenden Tempelkomplex Pura Besakih. Der »Muttertempel« ist die bedeutendste Sakralanlage ganz Balis. Von hier wandern wir vorbei an Kokospalmen und tropischen Dschungel zum Pura Bukit Tempel. Abends fahren wir weiter nach Ubud, das kulturelle Herz Balis. (F) ca. 3-4 Std.

Heute erkunden wir auf einer morgendlichen Wanderung die idyllischen Reisfelder rund um Ubud. Am Nachmittag besuchen wir den noch recht unbekannten Mengening-Tempel. Das Juwel fügt sich in vollkommener Harmonie in die Natur ein und wer mag, kann in den natürlichen Quellen ein spirituell-reinigendes Bad nehmen. Schnell noch ein Blick auf den nahe gelegenen Gunung Kawi-Tempel und wir fahren zurück nach Ubud, wo wir uns in das abendliche Getümmel der Stadt stürzen. (F) ca. 2-3 Std.

Der Flieger bringt uns von Denpasar nach Makassar auf Sulawesi. Eine Tagesfahrt mit dem Bus bringt uns gleich weiter ins Herz des Toraja-Landes, nach Rantepao. Wir können gespannt sein auf die traumhafte Natur und die außergewöhnliche Kultur der teils noch sehr abgeschiedenen und ursprünglichen Region. 300 km (F, M)

Zum besten Licht des Tages besuchen wir morgens die Begräbnishöhlen von Lemo. Ungewöhnlich hoch ragen die steilen Kalksteinfelsen auf, in die zahlreiche Grabkammern geschlagen wurden. Die Felsengräber von Londa liegen auffällig hoch über dem Erdboden - ein Hinweis dafür, dass hier reiche Leute hohen Ranges bestattet wurden. Nach dem Mittagessen steht Kete Kesu auf unserem Programm - ein traditionelles, altes Königsdorf, in dem Wohn- und Speichergebäude, aber auch »hängende Gräber« mit geschnitzten, in Felsnischen gelegten Holzsärgen zu sehen sind. (F, M) 200 m 200 m; ca. 1-2 Std.

Waren wir tags zuvor im Toraja-Land südlich von Rantepao unterwegs, so zieht es uns heute in den Norden. Wir besuchen bei Ausflügen und Spaziergängen mehrere traditionelle Orte und Stätten, wie Marante mit seinem Bestattungsfelsen, und bewundern die leuchtend grünen Reisterrassen. Schmuckstücke der Toraja-Dörfer sind ihre »Tongkonan« genannten Häuser, die durch ihr mit Naturmaterialien gedecktes Satteldach zwischen hoch aufragenden und geschwungenen Langgiebeln auffallen. (F, M) 200 m 200 m ca. 3-4 Std.

Unsere Weiterfahrt führt uns ins gebirgige Inselinnere nach Sengkang. Dort angekommen gehen wir an Bord kleiner schmaler Motorboote und fahren auf den See Danau Tempe hinaus. Ziel und Hauptattraktion des Sees sind die schwimmenden Dörfer der Bugis - eine der indigenen Ethnien auf Sulawesi. 220 km (F, M, A)

Mit vielen Eindrücken im Gepäck geht es zum Flughafen von Makassar und Sie fliegen über Singapur weiter nach Deutschland. (F, M)

Am Morgen landen Sie in Frankfurt.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F= Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit Singapore Airlines in der Economy-Class bis Yogyakarta/ab Makassar über Singapur*
  • Inlandsflüge mit Garuda Airlines in der Economy-Class
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuer*
  • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage sowie teilweise in offenen Pick-Ups ohne Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Bootsfahrten laut Programm
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Aktiv-Reiseleistung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
  • Aussichtspunkt am rauchenden Bromo-Vulkan
  • Besuch des Muttertempels Pura Besakih
  • Intensive Besichtigungen im Toraja-Land
  • Alle Eintrittsgelder
  • Wanderungen laut Programm
  • 15 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 15x Frühstück, 11x Mittagessen, 5x Abendessen
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Ausgewählte Reiseliteratur
  • Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse
  • 82 € - bis 31.10.2019
  • 86 € - ab 01.11.2019
Merkmale der Reise

7 bis 14 Reiseteilnehmer

Unterkünfte:

Übernachtung in Mittelklasse-/Komfort-Hotels

Reiseziele

Indonesien

Themen der Reise

Aktivreise, Erlebnisreise, Gruppenreise, Kulturreise, Kunstreise, Rundreise, Wanderreise

Highlights
Heiligtümer Borobudur und Prambanan, Dorfbesuch bei den Bali Agas, Traditionen und Totenkult auf Sulawesi

Änderungen
Routen und Hoteländerungen vorbehalten

Bei Schiffsreisen zu beachten
Falls es sich bei Ihrer gewünschten Reise um eine Schiffsreise handelt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Sterneklassifizierung der Schiffe auf einem eigenen Bewertungssystem basiert. Wir möchten Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl Ihres Schiffes erleichtern, indem wir Ihnen das Ergebnis unserer eigenen Erfahrungen, der Bewertungen unserer Kunden und Informationen der Reedereien/Veranstalter zusammenfassen.

Reiseveranstalter der Reise

Gebeco ( Allgemeine Geschäftsbedingungen - Gebeco GmbH & Co KG)

Termine DZ p.P. EZ p.P.
11.10.2019 - 28.10.2019 € 3.095,- € 3.685,- Zu diesem Datum anfragen
Gebeco
ab € 3.095,-

inkl. Flug

Oder rufen Sie uns jetzt an:

+49 (0)69 / 74 305 407

Reisenummer: 82744

Reise merken
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Weitere Angebote

Gefällt Ihnen die Reise "Indonesien-Inselschauspiel in drei Akten"? Rufen Sie jetzt an und lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten unverbindlich beraten:

+49 (0)69 / 74 305 407

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung