Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Reisen mit Marco Polo Reisen

Japan

12-tägige Mini-Gruppe

Japan bezahlbar, aber trotzdem persönlich und in kleiner Gruppe? Geht das? Und wie das geht: auf einen Sprung nach Hiroshima, Okayama, Kyoto und Tokio, zu den schönsten Tempeln wie dem Itsukushima-Schrein oder dem Fushimi-Inari-Schrein, auf Inseln, Märkte, heilige Berge. Der Trick: Auf dieser Rundreise nehmen wir den Shinkansen, die U-Bahn oder gehen auch mal zu Fuß, meditieren, essen auf Knien, sind einfach mittendrin im Leben.

Worauf Sie sich freuen können ...

  • Begleitet durch landeskundige Marco Polo-Scouts

Spätnachmittags Flug von München nach Tokio (Flugdauer ca. 11 Std.). Alternativ abends Flug von Frankfurt.

Vormittags Ankunft in Tokio und eineinhalbstündiger Weiterflug mit All Nippon Airways nach Hiroshima. Ihr Marco Polo Scout wartet bereits und bringt Sie zum Hotel. Noch fit? In einer der gemütlichen Izakayas - japanischen Kneipen - können Sie gleich mit heißem Sake auf die Reise anstoßen. Zwei Übernachtungen.

Den Tag beginnen wir wie viele Japaner: im Pendelzug. Dann per Fähre zur Insel Miyajima und von neugierigen Rehen begleitet zum Itsukushima-Schrein. Unübersehbar ist das Tor, das bei Flut im Wasser steht. Zeit für eigene Erkundungen auf der Insel. An dampfenden Garküchen Austernspieße und Teigbällchen probieren? Auf Wunsch mit der Seilbahn auf den Mt. Misen? Geheimtipp: der Daishoin-Tempel. Den Gong schlagen, Gebetsrollen drehen, die innere Mitte finden. Nachmittags wieder in Hiroshima: gemeinsam zum Atombomben-Dom mit seinem Museum im Friedenspark. Anschließend Willkommensdinner unter Japanern: Okonomiyaki - eine Art Pfannkuchen. Dazu ein Sapporo-Bier? Kanpai - Prost!

Mit dem Shinkansen brausen wir nach Okayama. Koffer im Hotel abliefern und mit Bummelzug und Fähre zur Museumsinsel Naoshima, die mit moderner Kunst aus aller Welt gespickt ist. Wir spazieren über die Insel, erst gemeinsam, dann jeder für sich. Wer Lust hat, geht in eine der Sammlungen. Oder lieber an den Sandstrand? Abends zurück in Okayama.

Früh geht's los, wieder rasend schnell im Shinkansen. Zunächst bis Himeji – zur strahlenden Burg des Weißen Reihers. Weiter im Zug über Osaka in die Kii-Berge und die letzte Etappe per Standseilbahn. Am Nachmittag: heiliger Berg Koyasan, ankommen, abschalten. In unserer Tempelherberge ticken die Uhren langsamer. Abends dürfen wir sogar an der Meditation der Mönche teilnehmen. Wir schlafen auf Futons und Tatamis, lernen im Gemeinschaftsbad nach Geschlechtern getrennt japanische Badekultur kennen und werden vom Gong zum Morgengebet geweckt. Zwei Übernachtungen in einer Tempelherberge.

Ein Tag in der Klosterstadt. Frühstück: traditionell vegetarisch, auf dem Zimmer, kniend an niedrigen Tischchen und, ganz wichtig, mit japanischem Tee. Vormittags dann eine Tour mit dem Scout über den riesigen, geheimnisvollen Okunoin-Friedhof. Jeder japanische Buddhist, der etwas auf sich hält, lässt hier zumindest eine Haarlocke bestatten. Danach im Garan-Tempelkomplex: Ob unsere Mini-Gruppe der drehbaren Pagode gewachsen ist? Der Nachmittag ist frei. Streifen Sie durch die Gärten und Tempel, üben Sie sich in der Kunst japanischer Schriftzeichen, nehmen Sie an der Meditation teil. Spätestens jetzt sind Sie ganz in Japan angekommen.

Abschied vom spirituellen Herzen Japans und auf nach Kyoto, ehemalige Kaiserstadt und Kulturmetropole. Wir bringen das Gepäck ins Hotel und frönen anschließend Gaumenfreuden, denn in ihrem familiären Gästehaus weiht uns Frau Kaori heute in die Regeln der japanischen Kochkunst ein: exakte Symmetrie + Harmonie + farbliche Abstimmung. Perfektion für alle Sinne. Sahnehäubchen für die Mini-Gruppe: Die weltoffene Lehrmeisterin beantwortet jede Frage zur japanischen Kultur. Abends zurück im Hotel. Anschließend noch Lust auf einen Spaziergang durch das Geisha-Viertel Gion? Zwei Übernachtungen in Kyoto.

Tempel-Hopping in Kyoto. Wir starten mit dem wohl bekanntesten: dem Goldenen Pavillon, der uns majestätisch aus seiner Gartenanlage entgegenleuchtet. Auf dem Nishiki-Markt probieren wir uns durch frische Köstlichkeiten. Nachmittags: in und um den Fushimi-Inari-Schrein. Wer kennt sie nicht aus Bildbänden und dem Internet, die tausend roten Torii, die sich den Berg hinaufwinden? Sobald Sie dort sind, gehört der Rest des Tages Ihnen. Lassen Sie Ihr Bauchgefühl entscheiden: Wanderung bis zum Gipfel oder Nudelsuppe am Stufenweg nach oben?

Wir nehmen den Shinkansen bis Tokio. Unterwegs Halt in Kamakura: Buddhastatue und relaxte Surfertown am Meer. Nachmittags Ankunft im Hotel in Tokio. Am Abend gehört die Hauptstadt Ihnen. Fahren Sie doch nach oben! Von der Twenty Eight Bar im schicken Conrad Hotel geht Tokios Lichtermeer sanft ins tiefe Blau der Tokyo Bay über. Ihr Scout sorgt im Vorfeld dafür, dass Sie den aktuellen Dresscode kennen, die Bartender haben die zur Jahreszeit passende Cocktail-Empfehlung parat. Drei Übernachtungen.

Auf zur Tour de Tokio. Nur streifen können wir das Angebot der Megacity. Erstes Abenteuer: U-Bahn. Werden wir wirklich wie die Sardinen in die Waggons geschichtet? In Harajuku zum bekannten Meiji-Schrein, dann begegnen wir Japans Popkultur: Teenies in Manga-Kostümen und verrückte Klamottenläden an der Takeshita-dori. In der Cat Street finden wir zwar keine Katzen, dafür haufenweise originelle Shops, Secondhandstores und Cafés. Logenplatz bei Starbucks an der Ecke: Top-Fotoperspektive für die Shibuya Crossing, die wahrscheinlich belebteste Kreuzung der Welt. Den Nachmittag gestalten Sie nach Lust und Laune – natürlich mit Tipps vom Scout im Gepäck.

Ein letzter Tag in Tokio. Wir starten in Asakusa, wo man den wunderschönen Senso-ji besucht haben muss. Praktischer Nebeneffekt: Die Straße zum Schrein ist die Souvenirmeile schlechthin, und an jeder Ecke werden Fächer und Figuren angeboten. Aufgepasst: Vieles ist hier "made in China" - auch die Damen in Kimonos! Im Anschluss: Besuch des Nationalmuseums in Ueno, wo jeder so lange bleibt, wie er mag. Abends nutzen wir die Gelegenheit und treffen uns im Hotel auf einen Abschiedsdrink.

Sayonara, Japan! Der Expressbus bringt uns zum Flughafen. Mittags starten wir nach München (Flugdauer ca. 11,5 Std.), Landung am frühen Abend. Alternativ Rückflug nach Frankfurt.
  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse K) von München nach Tokio und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflug (Economy) mit All Nippon Airways von Tokio nach Hiroshima
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 135 €)
  • Transfers, Ausflüge und Fahrten mit Zügen und anderen öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Fährfahrten nach Miyajima und Naoshima
  • Unterbringung im Doppelzimmer in den genannten Hotels; zwei Übernachtungen in einer Tempelherberge mit sanitären Gemeinschaftseinrichtungen und typisch japanischen Bädern
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintritte (ca. 30 €)
  • Meditation im Tempel am 5. und 6. Tag
  • Kochkurs in Kyoto
  • Klimaneutrale Bus-/Bahn-/Schiffsfahrten
  • Reiseliteratur (ca. 13 €)
  • Deutsch sprechende Marco Polo Reiseleitung
  • Nicht enthaltene Extras: Zusätzliche Ausflüge und Veranstaltungen, die als Gelegenheit, Möglichkeit oder Wunsch beschrieben sind; Gebühren für Gepäckschließfächer.
  • 39 € - Rail & Fly 2. Klasse, einfach
  • 78 € - Rail & Fly 2. Klasse, hin und zurück
  • Halbes Doppelzimmer: Alleinreisenden bieten wir mit der Option „1/2 Doppelzimmer“ die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen
  • 0 € - ab/bis Basel
  • 0 € - ab/bis Berlin
  • 0 € - ab/bis Bremen
  • 0 € - ab/bis Dresden
  • 0 € - ab/bis Düsseldorf
  • 0 € - ab/bis Frankfurt
  • 0 € - ab/bis Friedrichshafen
  • 0 € - ab/bis Genf
  • 0 € - ab/bis Graz
  • 0 € - ab/bis Hamburg
  • 0 € - ab/bis Hannover
  • 0 € - ab/bis Innsbruck
  • 0 € - ab/bis Köln
  • 0 € - ab/bis Leipzig
  • 0 € - ab/bis Linz
  • 0 € - ab/bis Luxemburg
  • 0 € - ab/bis München
  • 0 € - ab/bis Nürnberg
  • 0 € - ab/bis Salzburg
  • 0 € - ab/bis Stuttgart
  • 0 € - ab/bis Wien
  • 0 € - ab/bis Zürich
Merkmale der Reise

6 bis 12 Reiseteilnehmer

Unterkünfte:

Übernachtung im Mittelklasse-Hotel

Reiseziele

Japan

Themen der Reise

Rundreise

Marco Polo Live
Morgenandacht mit den Mönchen um 6 Uhr, wandeln in endlosen Tempelhallen, schlafen in der Klosterherberge. Am 6. Tag (er)leben wir den Buddhismus in Japan. In der Tempelstadt Koyasan ticken die Uhren langsamer, und wir nähern uns dem Tagesrhythmus der Mönche an.

Unterwegs in Japan
Diese Reise ist für japanische Verhältnisse ungewöhnlich günstig. Der Trick: Sie benutzen nur öffentliche Verkehrsmittel. Das spart viel Geld, auch wenn Sie dafür die wenigen Minuten vom Bahnhof zum Hotel Ihr Gepäck selbst tragen müssen. Die Zugfahrten dieser Reise basieren auf dem Japan Rail Pass der Japan Railways. Er gilt nur für Touristen; für Gäste, die aus anderen Gründen einreisen oder in Japan wohnen, gelten deutlich höhere Preise (Aufpreis auf Anfrage). Zu Ihren Unterkünften: Diese wechseln zwischen typischen japanischen Mittelklassehotels mit verhältnismäßig kleinen Zimmern und Ryokans, den traditionellen japanischen Hotels. Hier wird auf Futon-Betten auf dem Tatami-Boden übernachtet. Die Nachfrage übersteigt derzeit insbesondere in Tokio das Hotelangebot, so dass ggf. längere Anfahrten zum Zentrum nötig werden.

Ihr Visum beantragen wir
Bei allen Reisen in visapflichtige Länder beantragen wir für Deutsche, Österreicher und Schweizer die notwendigen Visa. Einzelne Botschaften oder Konsulate visieren nur deutsche Pässe und solche von Ausländern mit ständigem Wohnsitz in Deutschland. Sollte die Visierung Ihres Passes daher nicht möglich sein, schreiben wir Ihnen die kalkulierten Visagebühren gut und bitten Sie, sich das Visum selbst zu besorgen. Bei Einsendung von Pass und Formularen beachten Sie bitte unbedingt die von den Konsulaten festgelegten Fristen, die wir Ihnen mit der Reisebestätigung mitteilen. Sollten Sie diese Fristen nicht einhalten oder aus anderen Gründen ein separates Einzelvisum benötigen, entstehen ggf. beträchtliche Mehrkosten, die wir Ihnen weiterberechnen. Für die Besorgung von Einzelvisa stellen wir 25 € pro Person zuzüglich eventuell notwendiger Kurierfahrten, Konsular- oder Expressgebühren in Rechnung.

Kirschblüte und Herbstlaubfärbung
Sakura und Momiji sind wichtige Bestandteile des japanischen Alltags: Zur Kirschblüte Ende März/Anfang April und zur Herbstlaubfärbung Anfang/Mitte November sind die Einheimischen ganz aus dem Häuschen - und Sie erleben das Land in seinen schönsten Farben.

Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Gepäckhinweis
Durch die ausschließliche Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel steht bei dieser Reise nirgendwo ein Koffertransport zur Verfügung. Das heißt, dass Sie Ihr Gepäck die wenigen Minuten vom Bahnhof zum Hotel selbst tragen müssen. Bitte beachten Sie, dass die Gepäckkapazitäten in den Zügen beschränkt sind. Es empfiehlt sich, einen mittelgroßen Rucksack oder einen nicht zu großen Rollkoffer sowie ein kleineres Handgepäckstück mit auf die Reise zu nehmen. Das Gepäck wird ggf. zwischendurch in Schließfächern aufbewahrt, die unterschiedlich groß sein können. Die gängigen Größen sind wie folgt: Kleine (400 Yen) - ca. 35cm x 43cm x 57cm (mit Abstand die häufigste Größe; in nahezu allen Bahnhöfen) Mittlere (500 Yen) - ca. 57cm x 43cm x 57cm (hauptsächlich in größeren Bahnhöfen) Große (700 Yen) - ca. 57cm x 43cm x 117cm (in sehr geringer Anzahl an größeren Bahnhöfen) Naturgemäß kann es Ausnahmen von dieser Regelung geben. Die Schließfächer nehmen i.d.R. nur 100-Yen-Münzen an. In den japanischen Spielhallen gibt es zur Not Wechselautomaten, die 1000-Yen-Scheine in 100-Yen-Münzen wechseln. Es gibt aber in fast allen Hotels Waschautomaten und Trockner, die sehr kostengünstig genutzt werden können. Waschen kostet ca. 200-300 Yen, Waschmittel 100 Yen, Trocknen 100-200Ą Yen.

Gesundheitshinweise
Im folgenden Text zitieren wir die medizinischen Hinweise des deutschen Auswärtigen Amtes, die Sie auch im Internet unter www.diplo.de/gesuenderreisen finden können. Falls Sie Fragen zu prophylaktischen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Gesundheit auf der Reise haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an einen Reisemediziner in Ihrer Nähe.

Hinweise des Auswärtigen Amtes zu seinen medizinischen Reiseinformationen
Bitte beachten Sie, dass das Auswärtige Amt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen übernehmen kann. Die Angaben sind gemäß Auswärtigem Amt: - zur Information medizinisch Vorgebildeter gedacht. Sie ersetzen nicht die Konsultation des Arztes - auf die direkte Einreise aus Deutschland in ein Reiseland, insbesondere bei längeren Aufenthalten vor Ort zugeschnitten. Für kürzere Reisen, Einreisen aus Drittländern und Reisen in andere Gebiete des Landes können Abweichungen gelten. - immer auch abhängig von den individuellen Verhältnissen des Reisenden zu sehen. - trotz größtmöglicher Bemühungen immer nur ein Beratungsangebot. Sie können weder alle medizinischen Aspekte abdecken, noch alle Zweifel beseitigen oder immer aktuell sein. - Eine vorherige medizinische Beratung durch einen Arzt/Tropenmediziner ist zu empfehlen.

Japan
Unverändert gültig seit: 9. Juli 2019 Aktuelle medizinische HinweiseDie WHO hat im Januar 2019 einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Eine Überprüfung und ggf. Ergänzung des Impfschutzes gegen Masern für Erwachsene und Kinder wird daher spätestens in der Reisevorbereitung dringend empfohlen. ImpfschutzEs sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben, siehe www.who.int. Das Auswärtige Amt empfiehlt grundsätzlich, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene anlässlich jeder Reise zu überprüfen und zu vervollständigen.Dazu gehören für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR), Influenza, Pneumokokken und Herpes Zoster (Gürtelrose).Als Reiseimpfung wird bei Langzeitaufenthalt und besonderer Exposition (ländliche Gebiete) ein Impfschutz gegen Japanische Encephalitis empfohlen. Infektionskrankheiten Hand-, Fuß- und Mundkrankheit (HFMD) Diese durch Kontakt oder Tröpfcheninfektion übertragene Entero- bzw. Coxsackievirusinfektion ist in Japan endemisch und führte in den vergangenen Jahren immer wieder zu Ausbrüchen. Bei entsprechender Hygiene (Händehygiene!) und Vermeidung von Kontakten mit Erkrankten ist mit einer erhöhten Gefährdung von Reisenden (Kindern) nicht zu rechnen. Japanische Enzephalitis Diese durch nachtaktive Moskitos übertragene Virusinfektion des Gehirns kommt in Japan auf Grund des Nationalen Impfprogrammes kaum noch vor. In den letzten Jahren lagen die Erkrankungszahlen bei unter 10 Fällen pro Jahr (überwiegend in Kyushu und Shikoku). Mückenschutz und Impfung sind wirksame Prophylaxemaßnahmen. Medizinische Versorgung Die medizinische Versorgung im Lande ist mit Europa zu vergleichen und technisch, apparativ und hygienisch unproblematisch. Obwohl in den großen Städten eine Reihe von englisch- und deutschsprachigen Ärzten zur Verfügung stehen, die bei den deutschen Vertretungen in Japan erfragt werden können, kann die Kommunikation mit anderen Ärzten ausgesprochen schwierig sein. Lassen Sie sich vor einer Reise durch tropenmedizinische Beratungsstellen/ Tropenmediziner*innen/ Reisemediziner*innen persönlich beraten und Ihren Impfschutz anpassen, auch wenn Sie aus anderen Regionen schon Tropenerfahrung haben, siehe z.B. www.dtg.org.

Änderungen
Routen und Hoteländerungen vorbehalten

Bei Schiffsreisen zu beachten
Falls es sich bei Ihrer gewünschten Reise um eine Schiffsreise handelt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Sterneklassifizierung der Schiffe auf einem eigenen Bewertungssystem basiert. Wir möchten Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl Ihres Schiffes erleichtern, indem wir Ihnen das Ergebnis unserer eigenen Erfahrungen, der Bewertungen unserer Kunden und Informationen der Reedereien/Veranstalter zusammenfassen.

Reiseveranstalter der Reise

Marco Polo Reisen ( Allgemeine Geschäftsbedingungen - Marco Polo Reisen GmbH)

Termine DZ p.P. EZ p.P.
18.03.2020 - 29.03.2020 € 3.499,- € 3.998,- Zu diesem Datum anfragen
25.03.2020 - 05.04.2020 - -
01.04.2020 - 12.04.2020 € 3.499,- € 3.998,- Zu diesem Datum anfragen
13.05.2020 - 24.05.2020 € 3.449,- € 3.948,- Zu diesem Datum anfragen
09.09.2020 - 20.09.2020 € 3.449,- € 3.948,- Zu diesem Datum anfragen
16.09.2020 - 27.09.2020 € 3.449,- € 3.948,- Zu diesem Datum anfragen
07.10.2020 - 18.10.2020 € 3.449,- € 3.948,- Zu diesem Datum anfragen
14.10.2020 - 25.10.2020 € 3.399,- € 3.898,- Zu diesem Datum anfragen
21.10.2020 - 01.11.2020 € 3.299,- € 3.798,- Zu diesem Datum anfragen
28.10.2020 - 08.11.2020 € 3.399,- € 3.898,- Zu diesem Datum anfragen
04.11.2020 - 15.11.2020 € 3.499,- € 3.998,- Zu diesem Datum anfragen
Marco Polo Reisen
ab € 3.299,-

inkl. Flug

Oder rufen Sie uns jetzt an:

+49 (0)69 / 74 305 407

Reisenummer: 90113

Reise merken
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Weitere Angebote

Gefällt Ihnen die Reise "Japan"? Rufen Sie jetzt an und lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten unverbindlich beraten:

+49 (0)69 / 74 305 407

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung