Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Reisen mit Studiosus

Japan - Mangastyle & Samurai

12-tägige FamilienStudienreise

Im Land von Pokémon und Hello Kitty, Geishas und Samurai besuchen wir japanische Ritterburgen, basteln Papierkraniche für den Frieden, gehen auf Fischmarkt-Rallye und machen unsere eigenen Nudeln. Im Tempel schicken wir Wünsche an die Götter auf die Reise, die hoffentlich in Erfüllung gehen! Unterwegs sind wir im pfeilschnellen Shinkansen, gerne aber auch mit Bummelzug, Fähre und Metro – das ist viel lustiger als im Reisebus und schonender fürs Reisebudget.

Worauf Sie sich freuen können ...

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung

Wir fahren mit der Bahn in der 1. Klasse zum Flughafen und fliegen am frühen Abend mit Lufthansa von Frankfurt nach Tokio (Flugdauer ca. 11 Std.).

Wir landen am Mittag, und der Bus bringt uns zur künstlichen Insel Odaiba mit gigantischem Blick auf die Hauptstadt. Dann sausen wir per Monorail in die Stadt. Nach dem Frischmachen im Hotel geht es zum Essen. Keine Angst vorm Kampf mit den Stäbchen – unser Reiseleiter hat Yakitori-Spieße bestellt, praktisches Fingerfood. Superlecker außerdem! Für jede Familie hat er ein Holztäfelchen dabei. Wir dürfen einen Wunsch darauf notieren. Morgen verrät er mehr. Drei Übernachtungen.

Wie die Einheimischen sind wir in der Megacity öffentlich unterwegs. Am Brunnenhaus des Meiji-Schreins zunächst ein Kurs in Tempel-Etikette: Für die symbolische Reinigung lassen wir uns eine Kelle Wasser über die Hände laufen, dann waschen wir uns den Mund. Wir hängen unsere Wunschtafeln auf und hoffen, dass die Götter sie lesen. Weiter zum Harajuku-Distrikt mit richtig cooler Mode. Am Asakusa-Kannon-Tempel dann alle Mann durchs Donnertor. Wer in die Zukunft schauen will, wirft Orakelstäbchen. Wie das funktioniert, erklärt unser Reiseleiter. An der Shibuya-Kreuzung sind wir mitten im Gewühl. An einer Ecke sehen wir das Denkmal für den treuen Hund Hachiko, der hier jahrelang vergeblich auf sein Herrchen wartete.

Heute machen alle in Tokio, was sie wollen. Pandabären im Zoo angucken, Mangas in der Buchhandlung oder einen Abstecher ins Kiddyland, einen echten Spielzeugtempel? Oder doch lieber mit unserem Reiseleiter raus aus der Stadt? Per Zug geht es auf die Halbinsel Enoshima (130 €). Erst mal schauen wir Fischen, Pinguinen und Robben im Aquarium zu, bevor wir treppauf, treppab über die Halbinsel spazieren, wo Götter, Drachen und ganz viele Katzen wohnen. Viele Tokioter kommen hierher, um ausgiebig Katzenfotos zu schießen. Verrückt! Wir lassen die Füße im Wasser baumeln, und wer mag, gönnt sich noch eine Nudelsuppe.

Viel spannender als gedacht, unser Ausflug zum Fischmarkt. Wahnsinn, die ganzen Fische, die hier verkauft werden! Unser Reiseleiter schickt uns auf Fisch-Rallye. Wer findet die exotischen Sorten, die auf den Fotos abgebildet sind? Unser großes Gepäck ist schon unterwegs nach Kyoto. Wir schnappen unseren Tagesrucksack und gehen am Bahnhof Züge gucken: Was unterscheidet den berühmten Shinkansen von unserem ICE? Nach der Probefahrt können wir ja ein bisschen fachsimpeln. Wie ein Pfeil zischt er mit 300 Sachen nach Maibara. Ein paar haben Bento-Boxen mit exotischen Häppchen gekauft, die wir um die Wette mit Stäbchen aus dem Kasten angeln. Das letzte Stück dann mit dem Bummelzug nach Nagahama. Eine japanische Kleinstadt-Idylle am Biwa-See. Zwei Übernachtungen.

Ein Tag am und auf dem Wasser. Mit der Fähre tuckern wir zur Insel Chikubu mit Bambuswäldern, Klippen und Schreinen. Von dort geht es weiter nach Hikone, wo wir natürlich zur Burg hochklettern. Wer ist am schnellsten oben? Am Ziel gibt’s Wassergräben und Türme, wie sich das für eine Ritterburg gehört, und eine Portion Matcha-Eis mit grünem Tee. Schmeckt ja irre lecker! Zurück im Hotel üben wir mit unserem Reiseleiter, unsere Namen mit japanischen Schriftzeichen zu malen.

Unser Zug bummelt durch superschöne Landschaften nach Kyoto. Auf dem Nishiki-Markt mit vielen Ständen voller Köstlichkeiten probieren wir hier und da. Mmh, diese süßen Mochi! Dann laufen wir am Fushimi-Inari-Schrein durch unzählige zinnoberrote Tore zum Aussichtspunkt. Ob die schon jemand gezählt hat? Hier wohnt der Gott, der für Geschäftserfolg und gute Reisernten zuständig ist. Aber warum verstecken sich hier lauter kleine Füchse aus Stein? Das weiß unser Reiseleiter natürlich. Appetit treibt uns vom Reich der Götter und Geister in die Nudelfabrik. Ran an die Nudelmaschine! Vor dem Essen müssen wir den Teig für unsere Suppennudeln nämlich erst mal kneten und in Form bringen. Macht zusammen super viel Spaß, und das Ergebnis ist megalecker! Zwei Übernachtungen in Kyoto.

Erste Station auf der Stadtrundfahrt am Vormittag: der Kinkaku-Tempel mit dem Goldenen Pavillon, der sich wunderschön im Wasser spiegelt. Die Begegnung mit den lustigen Affen im Monkey Park müssen wir uns dann beim steilen Aufstieg verdienen. Wer mag, kann sie mit Äpfeln und Nüssen füttern. Danach rascheln wir durch einen riesigen Bambuswald. Zurück geht es öffentlich.

Wieder ein Tag mit Handgepäck, diesmal geht's direkt in die Welt der Samurai. In Himeji machen wir erst ein Picknick im Burgpark, dann erforschen wir die Burg des Weißen Reihers, die mit ihren geschwungenen Dächern tatsächlich aussieht, als würde sie gleich abheben. Wir schleichen durch Geheimgänge, vorbei an Pechnasen, durch das Labyrinth der Wehrgänge zum Bergfried. Unterwegs gibt’s Geschichten von Samurairittern im alten Japan und von einer traurigen Prinzessin. Mit dem Zug geht’s später nach Okayama. Zwei Übernachtungen.

Mit Zug und Fähre nach Naoshima. Je nach Lust und Laune fahren wir mit dem Bus oder bummeln gemeinsam ins nächste Dorf. Schon mal gepunktete Riesenkürbisse gesehen? Gibt’s in der Benesse Art Site zu sehen – zusammen mit anderen tollen Kunstwerken. Außerdem haben wir reichlich Platz zum Herumtollen.

Im Shinkansen nach Hiroshima – eine schöne Stadt mit trauriger Geschichte. Wir basteln Papierkraniche, die in Japan für Frieden stehen, und legen sie an der Statue des Strahlenkindes Sadako im Friedenspark ab. Auf der Insel Miyajima stellen wir uns am berühmten Roten Tor zum Gruppenfoto auf. Abends nach dem Abschiedsquiz brutzelt der Koch für unser Okonomiyaki-Essen lauter kleine Pfannkuchen.

Am Vormittag fliegen wir von Hiroshima nach Tokio und weiter mit Lufthansa nach Frankfurt (Flugdauer ca. 11,5 Std.). Wir landen am frühen Abend.
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse K) von Frankfurt nach Tokio und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflug (Economy) mit All Nippon Airways von Hiroshima nach Tokio
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 115 €)
  • Transfers
  • Ausflüge mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Bahnfahrten 2. Klasse lt. Reiseverlauf
  • Fährfahrten lt. Reiseverlauf
  • 10 Übernachtungen in guten Hotels mit Klimaanlage
  • Zimmer mit Bad oder Dusche und WC in der gebuchten Belegung
  • Frühstück, 2 Abendessen in Restaurants, ein Essen in einer Nudelfabrik
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Termin 23.12. mit Shabu-Shabu-Abendessen an Silvester
  • Ein Picknick
  • Eintrittsgelder (ca. 30 €)
  • Gepäcktransport von Tokio nach Kyoto und von Kyoto nach Hiroshima
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket/Reiseliteratur für Erwachsene (ca. 30 €)
  • Gesellschaftsspiele, Malutensilien und Bücher werden zur Verfügung gestellt
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich
  • 369 € - Aufpreis für Jugendliche von 12-14 Jahre
  • 130 € - Ausflug Enoshima
  • Halbes Doppelzimmer: Alleinreisenden bieten wir mit der Option „1/2 Doppelzimmer“ die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen
  • 0 € - ab/bis Basel
  • 0 € - ab/bis Berlin
  • 0 € - ab/bis Bremen
  • 0 € - ab/bis Dresden
  • 0 € - ab/bis Düsseldorf
  • 0 € - ab/bis Frankfurt
  • 0 € - ab/bis Friedrichshafen
  • 0 € - ab/bis Genf
  • 0 € - ab/bis Graz
  • 0 € - ab/bis Hamburg
  • 0 € - ab/bis Hannover
  • 0 € - ab/bis Innsbruck
  • 0 € - ab/bis Leipzig
  • 0 € - ab/bis Linz
  • 0 € - ab/bis Luxemburg
  • 0 € - ab/bis München
  • 0 € - ab/bis Nürnberg
  • 0 € - ab/bis Salzburg
  • 0 € - ab/bis Stuttgart
  • 0 € - ab/bis Wien
  • 0 € - ab/bis Zürich
Merkmale der Reise

12 bis 25 Reiseteilnehmer

Unterkünfte:

Übernachtung in Mittelklasse-/Komfort-Hotels

Reiseziele

Japan

Themen der Reise

Rundreise

Unterwegs in Japan
Diese Reise ist für japanische Verhältnisse ungewöhnlich günstig. Der Kniff: Wir benutzen vorwiegend öffentliche Verkehrsmittel und sind viel zu Fuß unterwegs. Das spart Geld, auch wenn wir dafür das Gepäck die wenigen Minuten von Bahnhof oder Bushaltestelle zum Hotel selbst tragen müssen und es je nach Tageszeit in manchen Transportmitteln auch mal etwas enger werden kann. Ganz klar: Bei dieser Reise gehört das Reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Urlaubserlebnis! Wir übernachten in modernen, typisch japanischen Mittelklassehotels mit verhältnismäßig kleinen Zimmern.

Kirschblüte
Auf unserer Osterreise erleben wir das Land in seinen schönsten Farben.

Ihr Visum beantragen wir
Bei allen Reisen in visapflichtige Länder beantragen wir für Deutsche, Österreicher und Schweizer die notwendigen Visa. Einzelne Botschaften oder Konsulate visieren nur deutsche Pässe und solche von Ausländern mit ständigem Wohnsitz in Deutschland. Sollte die Visierung Ihres Passes daher nicht möglich sein, schreiben wir Ihnen die kalkulierten Visagebühren gut und bitten Sie, sich das Visum selbst zu besorgen. Bei Einsendung von Pass und Formularen beachten Sie bitte unbedingt die von den Konsulaten festgelegten Fristen, die wir Ihnen mit der Reisebestätigung mitteilen. Sollten Sie diese Fristen nicht einhalten oder aus anderen Gründen ein separates Einzelvisum benötigen, entstehen ggf. beträchtliche Mehrkosten, die wir Ihnen weiterberechnen. Für die Besorgung von Einzelvisa stellen wir 25 € pro Person zuzüglich eventuell notwendiger Kurierfahrten, Konsular- oder Expressgebühren in Rechnung.

Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Wichtiger Gepäckhinweis
Durch die häufige Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel steht bei dieser Reise bis auf wenige Ausnahmen (s.u.) kein Koffertransport zur Verfügung. Das heißt, dass Sie Ihr Gepäck die Strecke (bis zu 1 km) vom Bahnhof zum Hotel selbst tragen müssen. Bitte beachten Sie, dass die Gepäckkapazitäten in den Zügen beschränkt sind. Es empfiehlt sich, einen mittelgroßen Rucksack oder einen nicht zu großen Rollkoffer (keinen Hartschalenkoffer) sowie ein kleineres Handgepäckstück (für das Tagesprogramm) mit auf die Reise zu nehmen. Ihr Gepäck wird am Ankunftstag mit dem Bus vom Flughafen zu Ihrem Hotel in Tokyo gebracht und erwartet Sie dort nach Abschluss Ihrer ersten Besichtigungen. Ihr Hauptgepäck wird am 5. Reisetag separat von Tokyo nach Kyoto transportiert und erwartet Sie dort am Nachmittag des 7. Reisetages. Ebenso wird Ihr Hauptgepäck am 9. Reisetag von Kyoto nach Hiroshima gebracht, wo Sie es am 11. Reisetag wieder erhalten. Für Ihre Übernachtungen in Nagahama und in Okayama steht Ihnen somit Ihr Hauptgepäck nicht zur Verfügung. Packen Sie für diese Übernachtungen ein praktisches Handgepäckstück (kleiner Rucksack oder kleine Reiseumhängetasche) mit Badutensilien, Wechselwäsche, Regenschirm und evtl. wärmerer Kleidung. Der Koffertransport erfolgt über einen Zustellservice. Dies ist in Japan landesweit üblich, nahezu 100% zuverlässig und dient Ihrem Reisekomfort. Im Reisepreis ist der Transport von einem Gepäckstück eingeschlossen. Ein zusätzliches Gepäckstück können Sie gegen Zahlung der Transportgebühr in Höhe von ca. JPY 2.000 pro Strecke transportieren lassen. Ihr Gepäckstück sollte verschließbar sein und einen gut leserlich beschrifteten Kofferanhänger tragen.

Japan
Unverändert gültig seit: 25. November 2019 Gesundheit Aktuelles Die WHO hat im Januar 2019 einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Insbesondere der fehlende Impfschutz gegen Masern birgt bei international steigenden Fallzahlen ein hohes Risiko. - Überprüfen Sie im Rahmen der Reisevorbereitung Ihren sowie den Impfschutz Ihrer Kinder gegen Masern und lassen diesen ggf. ergänzen. Impfschutz Für die Einreise nach Japan sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. - Achten Sie darauf, dass sich bei Ihnen und Ihren Kindern die Standardimpfungen gemäß Impfkalender des Robert-Koch-Instituts auf dem aktuellen Stand befinden. - Als Reiseimpfungen werden bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition (ländliche Gebiete) ein Impfschutz gegen Japanische Encephalitis empfohlen. - Beachten Sie die Anwendungshinweise und Hilfen für die Indikationsstellung im Merkblatt Reise-Impfempfehlungen. - Aktuelle, detaillierte Reiseimpfempfehlungen für Fachkreise bietet die DTG. Infektionskrankheiten Hand-, Fuß- und Mundkrankheit (HFMD) Diese durch Kontakt oder Tröpfcheninfektion übertragene Entero- bzw. Coxsackievirusinfektion ist in Japan endemisch und führte in den vergangenen Jahren immer wieder zu Ausbrüchen. Bei entsprechender Hygiene (Händehygiene!) und Vermeidung von Kontakten mit Erkrankten ist mit einer erhöhten Gefährdung von Reisenden (Kindern) nicht zu rechnen. Japanische Enzephalitis Bei der Japanischen Enzephalitis (JE) handelt es sich um eine Entzündung des Gehirns, die von Viren verursacht wird. Diese werden von nachtaktiven Stechmücken übertragen. Vor allem Schweine und Wasservögel sind mit dem Virus infiziert, ohne dabei selber zu erkranken. Erkrankungen beim Menschen sind eher selten, verlaufen dann aber häufig schwer und hinterlassen oft bleibende Schäden oder enden tödlich. Es gibt keine wirksamen Medikamente gegen die JE Viren. - Schützen Sie sich zur Vermeidung von Japanischer Enzephalitis im Rahmen einer Expositionsprophylaxe insbesondere tagsüber konsequent vor Mückenstichen und lassen Sie sich impfen. Luftverschmutzung Informieren Sie sich über aktuelle Luftwerte z.B. über den World Air Quality Index sowie die Smartphone App AirVisual. Medizinische Versorgung Die medizinische Versorgung im Lande ist mit Europa zu vergleichen und technisch, apparativ und hygienisch unproblematisch. Obwohl in den großen Städten eine Reihe von englisch- und deutschsprachigen Ärzten zur Verfügung stehen, die bei den deutschen Vertretungen in Japan erfragt werden können, kann die Kommunikation mit anderen Ärzten ausgesprochen schwierig sein. Viele Krankenhäuser behandeln ausländische Patienten nur gegen Vorkasse. - Schließen Sie für die Dauer des Auslandsaufenthaltes eine Auslandsreise-Kranken- und Rückholversicherung ab. Ausführliche Informationen bietet die Deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung - Ausland. - Lassen Sie sich vor einer Reise durch tropenmedizinische Beratungsstellen, Tropenmediziner oder Reisemediziner persönlich beraten und Ihren Impfschutz anpassen, auch wenn Sie aus anderen Regionen schon Tropenerfahrung haben. Entsprechende Ärzte finden Sie z. B. über die DTG.

Änderungen
Routen und Hoteländerungen vorbehalten

Bei Schiffsreisen zu beachten
Falls es sich bei Ihrer gewünschten Reise um eine Schiffsreise handelt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Sterneklassifizierung der Schiffe auf einem eigenen Bewertungssystem basiert. Wir möchten Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl Ihres Schiffes erleichtern, indem wir Ihnen das Ergebnis unserer eigenen Erfahrungen, der Bewertungen unserer Kunden und Informationen der Reedereien/Veranstalter zusammenfassen.

Reiseveranstalter der Reise

Studiosus ( Allgemeine Geschäftsbedingungen - Studiosus Reisen München GmbH)

Termine DZ p.P. EZ p.P.
05.04.2020 - 16.04.2020 € 4.665,- a.A. Zu diesem Datum anfragen
11.10.2020 - 22.10.2020 € 4.495,- a.A. Zu diesem Datum anfragen
23.12.2020 - 03.01.2021 € 4.595,- a.A. Zu diesem Datum anfragen
Studiosus
ab € 4.495,-

inkl. Flug

Oder rufen Sie uns jetzt an:

+49 (0)69 / 174 190 500

Reisenummer: 93013

Reise merken
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Weitere Angebote

Gefällt Ihnen die Reise "Japan - Mangastyle & Samurai"? Rufen Sie jetzt an und lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten unverbindlich beraten:

+49 (0)69 / 174 190 500

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung