Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Reisen mit Gebeco

Kampanien gemütlich entdecken

15-Tage-Erlebnisreise

Kampanien - zwischen Neapel und dem Cilento - spätestens hier begegnen wir Süditalien hautnah, zu Lande und zu Wasser. Traumhafte Küsten, Zitronengärten und die Pizza aus Neapel. Holen Sie sich Appetit bei dieser geruhsamen Reise mit Wandergenuss, voller Kultur, Geschichte und vor allem der süditalienischen Lebensfreude.

Worauf Sie sich freuen können ...

  • Auf ausführlicher Entdeckungstour

Willkommen im Mezzogiorno. Sie fliegen nach Neapel und machen es sich erst einmal im Hotel gemütlich, wo wir die ersten drei Nächte unserer Reise bleiben. (A)

Wie gut hatten es die Römer bis zum katastrophalem Ausbruch des Vesuv? Wir sehen uns in der verschütteten und wieder ausgegrabenen Stadt Pompeji um. Gegen Mittag kommen wir nach Neapel. Die heutige Stadt präsentiert sich mit zahlreichen Kirchen, Klöstern, königlichen Palästen und Museen. Nicht zu versäumen sind die kulinarischen Wahrzeichen der Stadt: Pizza und Pasta! Neapel schenkte der Welt die Pizzen »Napoletana« und »Margherita«,
zwei wahre Klassiker, die Sie in einem typischen Restaurant probieren. (F, A)

Die »Campi Flegrei« - Phlegräische Felder, aus dem griechischem phlegraios «glühend«, sind ein vulkanisches Gebiet, das sich entlang der Küste von der nordwestlichen Grenze der Gemeinde Neapel bis einschließlich der Insel Ischia ausbreitet. 24 Vulkan-Krater formen das Solfatara Gebiet. Teilweise sind dort nur Außenbesichtigungen möglich. Später unternehmen wir eine gemütliche, etwa dreistündige Wanderung durch den Naturpark am erloschenen Vulkan Roccamonfina. 180 km (F, A)

Er ist ein recht junger Vulkan und trotzdem der einzige aktive auf dem europäischen Festland. Der bekannteste Ausbruch fand im Jahr 79 n.Chr. statt, bei dem unter anderem die beiden Städte Pompeji und Herkulaneum völlig verschüttet worden sind. Der letzte Ausbruch erfolgte 1944 und dauerte insgesamt 28 Tage. Wir gehen hinauf zum Krater und werden oben vom faszinierenden Ausblick über das Meer für die Mühen belohnt. Wieder unten halten wir in Herculaneum und sehen die einst blühende Stadt, die der Vulkanausbruch mit verschüttet hatte, bevor wir in den Raum Sorrent weiterfahren. 80 km (F)

Nach dem Frühstück erkunden wir Sorrent, wenn Sie an unserem optionalen Ausflug teilnehmen. Die bezaubernde Lage auf einer weiten Tuffsteinterrasse lädt zum Träumen ein. Auf dem Weg durch die vielen kleinen Gassen besuchen wir einen Markt. Mittelpunkt der Stadt ist die Piazza Tasso mit dem Monument des Dichters Torquato Tasso. Während einer Rundfahrt auf der sorrentinischen Halbinsel genießen wir dann die Ausblicke auf Bergdörfer, Olivenhaine und Zitrusplantagen. Zwischen all diesen Plantagen lassen wir es uns bei einer Pause auf einem Landgut bei einem Imbiss gut gehen. (F, I)

Atemberaubende Ausblicke erwarten uns auf der kurvenreichen Fahrt entlang der Amalfitana. Die Straße windet sich entlang zahlreicher Schluchten und Klippen und bietet uns ständig neue Perspektiven dieser einmaligen Steilküstenregion. Vorbei an Positano erreichen wir Amalfi und besichtigen den Dom und die Altstadt. In Amalfi gehen wir für ein Stündchen auf´s Wasser und betrachten die malerische Küste aus anderer Perspektive. Auf der Weiterfahrt hinauf ins Hinterland gelangen wir nach Ravello, eine Oase der Ruhe umgeben von Wein- und Zitronenhainen. Entspannen Sie in den Gartenanlagen der Villa Rufolo mit einem wunderbaren Ausblick auf den Golf von Salerno. 80 km (F)

Wenn Sie heute Ischia ganz entspannt genießen möchten, begleiten Sie uns nach dem Frühstück hinüber auf die Insel. Im Gegensatz zu Capri ist Ischia vulkanischen Ursprungs, was ein Grund für die üppige Vegetation ist. Auf unserer Rundfahrt über die Insel kommen wir am aragonesischen Kastell vorbei und entdecken rasch die schönsten Ecken und Orte und die einladende Natur der Insel. Unterwegs haben wir den Besuch in Ischias größtem Thermalpark geplant, den Poseidon-Gärten - hier können Sie einfach relaxen und sich wohlfühlen! Völlig entspannt fahren wir gemeinsam am Spätnachmittag zurück auf die sorrentinische Halbinsel. (F)

Das heutige Tagesziel Benevento weist eine lange Geschichte vor. Aus der römischen Zeit steht noch heute der imposante Trajanbogen als Wahrzeichen der Stadt. Auch das prunkvolle Theater aus dem zweiten Jahrhundert nach Christus erzählt von dieser Zeit. Ein echter Geheimtipp des Ortes ist allerdings die kleine Kirche Santa Sofia aus dem achten Jahrhundert. Bestaunen wir den kreisrunden Zentralraum mit den sternförmig gezackten Nischen und den drei sich anschließenden Apsiden, die noch Teile der originalen Fresken aus dem
neunten Jahrhundert vorweisen. Nachdem wir uns in Ruhe umgesehen haben, besuchen wir ganz in der Nähe ein Weingut. Schauen wir uns doch einmal auf dem Gut um, bevor wir uns niederlassen und uns ein Gläschen des guten Tropfens schmecken lassen. 280 km (F)

Vormittags verabschieden wir uns vom Festland und machen uns auf den Weg zum Hafen. Das Schiff bringt uns in einer knappen halben Stunde hinüber nach Capri und wir blicken noch einmal zurück auf die immer kleiner werdende Küstenlinie. Auf Capri angekommen schauen wir uns die Insel zunächst vom Wasser aus an und - sofern es der Wellengang zulässt - steigen um auf die kleinen Boote, die uns in die Blaue Grotte bringen. Sobald wir wieder festen Boden unter den Füßen haben, erreichen wir unser Hotel. Über den Nachmittag entscheiden Sie selbst: entspannen Sie am Hotel oder schlendern Sie ein erstes Mal durch Capri. (F)

Wir fahren hinunter nach Capri. Rund eineinhalb Stunden dauert dann unser Spaziergang zur Villa Jovis. Hierher zog sich Tiberius in seinen letzten Lebensjahren zurück. Schon damals schätzte man die Abgeschiedenheit und das Klima der Insel. Die Augustus-Gärten gewähren uns fantastische Ausblicke auf die Faraglioni-Felsen und die sich zum Meer windende Serpentinenstraße »Via Krupp«. Wenn wir dann durch Capri-Stadt laufen, wundern wir uns, wie ruhig und idyllisch es auf der Insel plötzlich ist, wenn die täglichen Touristenströme nachmittags wieder gen Festland fahren. Das kommt Ihnen auch abends zugute, wenn Sie sich nach
Lust und Laune in Capri oder in Anacapri ein Plätzchen zum Essen suchen, das Flair der Insel und natürlich den Sonnenuntergang genießen können. (F)

Ein optionaler Ausflug auf Capri: Der schwedische Arzt und Schriftsteller Axel Munthe suchte sich einen der schönsten Orte des Eilands aus. Seine Villa San Michele thront oben in Anacapri und bietet schier unendliche Aussichten auf das Meer. Auch der kleinen Kirche San Michele statten wir einen Besuch ab, bevor wir mit der Sesselbahn über Kleingärten hinweg zum Monte Solaro fahren. Sie ahnen es, auch hier bieten sich fantastische Panoramen. Wir spazieren ein wenig durch die frische Luft auf dem Berg und nach dem erfrischenden Besuch nehmen wir die Sesselbahn wieder hinunter nach Anacapri. Mit dem Schiff verlassen wir die Insel in Richtung Salerno und erreichen schließlich Paestum. (F, A)

Im Cilento wird traditionell der weltberühmte Büffelmozzarella hergestellt. Auf einer Büffelfarm sehen wir den »casari« bei der Arbeit zu und kosten anschließend von der frisch hergestellten Spezialität. In Paestum erwarten uns die eindrucksvollsten Zeugnisse griechischer Kultur in
Süditalien. Als die versunkene Stadt im 18. Jahrhundert wiederentdeckt wurde, galt der Fund als große Sensation. An den drei Tempeln lässt sich die Entwicklung griechischer Architektur von den Anfängen bis zur klassischen Harmonie verfolgen. Im Museum sehen wir die wunderbaren Fresken aus dem »Grab des Tauchers«, eine der wenigen erhaltenen griechischen Malereien. (F)

Wir machen uns auf zum Kartäuserkloster San Lorenzo in Padula, das zum UNESCO-Welterbe zählt, und sehen uns in der großartigen barocken Klosteranlage mit ihren mehr als 300 Räumen, Sälen und Kapellen um. Der Kreuzgang - der größte der Welt - überspannt eine Fläche von mehr als zwei Fußballfeldern und wird von 84 Säulen getragen. Dann zieht es uns an die Küste zum Capo Palinuro. Wenn das Wetter mitspielt und wir Badesachen dabei haben, können wir hier im türkisblauen Wasser baden. Mit einem Boot umrunden wir die Küste der Halbinsel Palinuro, die von senkrecht aus dem Meer aufragenden Kalkfelsen geprägt ist. Unser Bootsführer fährt uns hinein in die berühmte blaue Grotte, die nur vom Meer aus erreichbar ist. Wieder an Land fahren wir zu unserem letzten Hotel. (F)

Genießen Sie einen freien Tag oder freuen Sie sich auf einen exklusiven Kochkurs mit dem Küchenchef des Hauses. Bekannt wurde der Cilento unter anderem durch den amerikanischen Biologen Ancel Keys, der sich dort niederließ, um über Jahrzehnte die Ernährungsweise der lokalen Bevölkerung zu untersuchen. Er gilt als Begründer der sogenannten Mittelmeer-Küche, die durch die Verwendung regionaler Erzeugnisse die Basis für eine gesunde Ernährung und Lebensweise bildet. Auch wir bekommen einen Einblick in die Theorie und Praxis der cilentanischen Küche und können die regionalen Köstlichkeiten gleich selbst probieren. Abends treffen wir uns wieder zum Abschiedsessen und können mit einem Glas Wein auf unsere Wanderwoche in »Bella Italia« anstoßen. (F, A)

Auch die schönsten Wochen gehen einmal zu Ende. Wir fahren nach Neapel zum Flughafen und reisen nach Hause zurück. (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, I=Imbiss, A=Abendessen)
  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Neapel*
  • Luftverkehrssteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge im komfortablen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • 14 Hotelübernachtungen inkl. lokale Steuern (Bad oder Dusche/WC)
  • 14x Frühstück, 1x Imbiss, 5x Abendessen
  • Deutsch sprechende qualifizierte wechselnde Gebeco Reiseleitung
  • Ausgrabungsstätten Pompeji und Herculaneum
  • Vesuv und Phlegräische Felder
  • Traumhafte Amalfitana
  • Santa Sofia in Benevento
  • Villa Jovis auf Capri
  • Kartäuserkloster San Lorenzo in Padula
  • Weinprobe bei Benevento
  • Einsatz von Audiogeräten
  • Alle Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur zur Auswahl
  • 86 € - Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse
Merkmale der Reise

ab 10 Reiseteilnehmer

Unterkünfte:

Übernachtung in Mittelklasse-/Komfort-Hotels

Reiseziele

Italien

Themen der Reise

Erlebnisreise, Rundreise

Highlights
Pizza in Neapel, Büffelmozzarella aus Paestum, Bootstouren entlang der Traumküsten

Änderungen
Routen und Hoteländerungen vorbehalten

Bei Schiffsreisen zu beachten
Falls es sich bei Ihrer gewünschten Reise um eine Schiffsreise handelt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Sterneklassifizierung der Schiffe auf einem eigenen Bewertungssystem basiert. Wir möchten Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl Ihres Schiffes erleichtern, indem wir Ihnen das Ergebnis unserer eigenen Erfahrungen, der Bewertungen unserer Kunden und Informationen der Reedereien/Veranstalter zusammenfassen.

Reiseveranstalter der Reise

Gebeco ( Allgemeine Geschäftsbedingungen - Gebeco GmbH & Co KG)

Termine DZ p.P. EZ p.P.
03.05.2020 - 17.05.2020 € 2.845,- € 3.240,- Zu diesem Datum anfragen
24.05.2020 - 07.06.2020 € 2.845,- € 3.240,- Zu diesem Datum anfragen
14.06.2020 - 28.06.2020 € 2.745,- € 3.140,- Zu diesem Datum anfragen
13.09.2020 - 27.09.2020 € 2.845,- € 3.240,- Zu diesem Datum anfragen
04.10.2020 - 18.10.2020 € 2.845,- € 3.240,- Zu diesem Datum anfragen
Gebeco
ab € 2.745,-

pro Person

Oder rufen Sie uns jetzt an:

+49 (0)69 / 174 190 500

Reisenummer: 91789

Reise merken
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Weitere Angebote

Gefällt Ihnen die Reise "Kampanien gemütlich entdecken"? Rufen Sie jetzt an und lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten unverbindlich beraten:

+49 (0)69 / 174 190 500

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung