Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Reisen mit Studiosus

Kanada - die umfassende Reise

20-tägige Studienreise

Diese Studienreise wird Ihnen als facettenreiches Gesamtkunstwerk im Gedächtnis bleiben: Drei Wochen lang durchstreifen Sie die Naturräume Kanadas von Ost nach West und sammeln Steinchen für Ihr persönliches Erinnerungsmosaik. Die zivilisatorische Vergangenheit und kulturelle Gegenwart dieses liberalen und geografisch gewaltigen Landes sind bunt wie ein Regenbogen. Das spüren Sie im Gespräch mit Angehörigen der Ureinwohner, der sogenannten First Nations, oder beim Bummel durch europäisch anmutende Städte wie Québec und Montréal. Erleben Sie eisblaue Gletscher, smaragdgrüne Bergseen, die schroffen Zacken der Rocky Mountains und das Tosen der Niagarafälle! Schnuppern Sie an heiligen Pflanzen und gehen Sie – auch kulinarisch – auf die Suche nach dem Wahrzeichen Kanadas: dem Ahornblatt!

Worauf Sie sich freuen können ...

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung

Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und vormittags Flug von Frankfurt nach Montréal (Flugdauer ca. 8,5 Std.). Mittags (Ortszeit) empfängt Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter am Flughafen und nimmt Sie gleich mit auf den Hausberg Mont Royal, wo er Ihnen die größte frankophone Stadt Amerikas zu Füßen legt. Ein Genuss für die Augen – zu dem sich auch einer für den Gaumen gesellt. Haben Sie das erste Ahornblatt gesichtet? 20 km. Entdecken Sie später vom Hotel aus auf eigene Faust die nahe gelegene Altstadt mit ihrem schier unbegrenzten gastronomischen Angebot!

Auf einer Stadtrundfahrt tauchen wir ein in die unterschiedlichen Lebenswelten von Montréal: Studentenviertel mit französischem Flair, moderne Downtown, Olympiastadt sowie Inselwelt mit Expo-Gelände und Formel-1-Rennstrecke. Eine sakrale Schönheit erkunden wir auch von innen: die Basilika Notre-Dame mit ihrer stimmungsvollen Architektur. Augen und Ohren auf! Einfach magisch. Mittags haben Sie im quirligen Vieux-Montréal Zeit für sich. Im Laufe des Nachmittags fahren wir weiter nach Québec. 250 km. Wer mag, dreht abends noch eine Runde durch die Altstadt. Sie haben Appetit auf Hummer oder Wildlachs? Ihr Reiseleiter kennt die besten Restaurants. Zwei Übernachtungen am Rande der Altstadt.

Heute erkunden wir die Altstadt von Québec (UNESCO-Welterbe) zu Fuß und erreichen die Zitadelle hoch über dem Fluss. Hier genießen wir nicht nur einen herrlichen Ausblick, sondern auch Einblicke in den Alltag des Königlichen 22. Regiments. Die Soldaten schwitzen unter britischen Bärenfellmützen zu französischen Befehlen. Ob sich die Frankokanadier eigentlich als Kanadier fühlen – oder eher als Québecer? Lassen Sie sich nachmittags in Ihrer Freizeit vom Savoir-vivre anstecken! Optisch helfen dabei Motive wie das Chateau Frontenac, das historischen Loireschlössern nachempfunden wurde. Ein Tipp für den Abend: sich die Altstadt vom anderen Flussufer aus ansehen. Eine Fähre bringt Sie hin.

Kanada ist ein Staat mit britischem und französischem Erbe. Doch lange vor Ankunft der Europäer prägten die Ureinwohner das zweitgrößte Land der Erde. Auf der Fahrt zum Huronen-Reservat von Wendake lauschen wir einem indianischen Märchen, beim Rundgang durchs Museumsdorf entführt uns ein Angehöriger der First Nations in die spirituelle Glaubenswelt seiner Vorfahren. Wie sieht der Alltag der Ureinwohner heute aus? Leben sie am Rande der kanadischen Gesellschaft – oder mittendrin? Einfach fragen! Am St.-Lorenz-Strom entlang geht es über Trois-Rivičres zurück nach Montréal. Auf der Fahrt serviert Ihr Reiseleiter Ihren Ohren Kostproben von heimischen Musiklegenden. 290 km. Abends lockt das Studentenviertel mit vielen kleinen Lokalen.

Auf nach Ottawa, Kanadas Hauptstadt! 220 km. Unterwegs erzählt Ihr Reiseleiter, wie das Land seine Einwanderungspolitik gestaltet. Im Museum of History lernen wir das Leben der kanadischen Ureinwohner kennen, spähen in Langhäuser hinein und stehen vor imposanten Totempfählen. Natürlich lassen wir uns auch das bunte Angebot auf dem ByWard Market nicht entgehen. Hier gibt es den besten Ahornsirup – frisch vom Produzenten. Schon mal Ahornbutter oder süße Ahornbonbons probiert? Jetzt ist die Gelegenheit!

Auf unserer Stadtrundfahrt sehen wir das Parlament, das gleichzeitig das imposante Regierungsgebäude ist, und das stolze Hotel Chateau Laurier. Dann nehmen wir, am über 200 km langen Rideau-Kanal (UNESCO-Welterbe) und am Nordufer des Ontariosees entlang, Kurs auf Toronto. Ob Sie in die Chinatown oder in den Distillery Historic District ausschwärmen wollen, für Ihren freien Abend hat Ihr Reiseleiter viele Tipps. 440 km. Zwei Übernachtungen im Zentrum.

Gischt erfüllt die Luft, es trommelt in den Ohren. "Donnerndes Wasser" nannten die Ureinwohner die Niagarafälle. Wir kommen ihnen heute ganz nah: Ein Boot bringt uns fast bis unter die Sturzfluten. Der passende Ort für Ihren Reiseleiter, um mehr über das Verhältnis zwischen Kanada und den USA zu erzählen – die Landesgrenze zieht sich mitten durch den Fluss. Mit dem Studiosus-Audioset verstehen Sie ihn perfekt, auch wenn der Wind pfeift. Wieder an Land, geht es mit dem Bus an Obstplantagen und Weingütern vorbei in den kleinen Ort Niagara-on-the-Lake. Nach einem Rundgang fahren wir zurück nach Toronto. 260 km. Wer mag, schlendert abends am alten Hafen entlang und isst in einer umgebauten Dockhalle zu Abend. Oder lieber Showtime? Das Princess of Wales Theatre ist berühmt für seine Musicals. Ihr Reiseleiter besorgt Ihnen gerne Tickets.

Toronto ist nicht nur Finanz-, Sport- und Kulturmetropole, sondern auch ein architektonischer Hingucker. Der CN Tower reckt sich 553 m in den Himmel und ist damit der höchste Fernsehturm der Welt. Hier oben liegt uns die Hauptstadt Ontarios zu Füßen – dank Glasboden sogar wortwörtlich. Danach ist Freizeit angesagt. Wir wäre es mit Multikulti-Flair im Viertel Kensington Market? Nachmittags fliegen wir nach Calgary (Flugdauer ca. 4 Std.). Die größte Stadt der Provinz Alberta liegt wie eine einsame Insel in der Prärie – ein beeindruckender Landeanflug! Ankunft am Abend.

Auf einer kurzen Stadtrundfahrt fädeln wir uns durch die Hochhäuser von Calgary, das durch Öl und Gas reich wurde. Dann folgen wir dem Bow River in den Ferienort Banff, inmitten der grandiosen Bergwelt des gleichnamigen Nationalparks (UNESCO-Welterbe) gelegen. Ihr Reiseleiter kann nicht nur die Namen der Gipfel aufzählen. Er weiß auch, wo Sie abends Spezialitäten wie Karibusteaks genießen können! 125 km. Zwei Übernachtungen in Banff.

Das wird ein besonderes Erinnerungsfoto: Heute treffen wir einen pensionierten Mountie in Uniform. Einst gehörte er der kanadischen berittenen Polizei an, heute erzählt er von seinem früheren Arbeitsalltag hoch zu Ross - oder doch eher im Streifenwagen? Was wollten Sie einen Mountie schon immer mal fragen? Danach besuchen wir eine Postkartenschönheit: den Lake Louise, in dem sich die Gipfel der Rockies spiegeln. Lust auf eine Einkehr in schickem Ambiente? Das Chateau Lake Louise an der Seepromenade erinnert an ein überdimensioniertes König-Ludwig-Schloss. Oder folgen Sie einem der Spazierwege! Zum Abschluss des Tages wartet nicht weit entfernt der Lake Moraine auf uns. 130 km.

Unterwegs auf einer der schönsten Fernstraßen der Welt, dem Icefields Parkway, bestaunen wir Bergseen, Wasserfälle, 3000er-Gipfel und eisblaue Gletscher wie das Columbia Icefield im Jasper-Nationalpark (UNESCO-Welterbe). Aber auch hier macht sich der Klimawandel bereits deutlich bemerkbar. 290 km. Außerhalb von Jasper finden wir in rustikalen Chalets eine besonders urige Unterkunft. Drinnen knistert das Kaminfeuer, draußen rauscht der Athabasca River vorbei. Zwei Übernachtungen.

Heute holen wir uns das türkisfarbene Steinchen für unser Mosaik: Mit einem Ausflugsboot gleiten wir über den Maligne Lake, rundherum majestätische Schneegipfel. Beim Blick auf Spirit Island werden Sie dahinschmelzen, versprochen! Nicht weniger spektakulär: der Maligne Canyon, den wir zu Fuß (1 Std., leicht, ?150 m ?150 m) erkunden. Ob sich auf der Rückfahrt ein Grizzly am Wegrand blicken lässt? Cheers darauf! Gemeinsam stoßen wir an und zelebrieren die Abendstimmung am Athabasca River. Wie wär's danach mit einem Abend am Grillfeuer? Mieten Sie im Hotel für ein paar Dollar einen Barbecue-Grill! Steaks und Würstchen können Sie vorher in Jasper kaufen. 90 km.

Sie wollen hoch hinaus? Prima, dann nichts wie rauf zum Whistler Mountain – und zwar mit der Gondelbahn! Mit dem Bus überqueren wir danach den Yellowhead Pass (1146 m) und sind damit in British Columbia. Plötzlich liegt er vor uns, der höchste Berg der kanadischen Rockies: Gestatten, Mt. Robson (3954 m)! Am Ufer des Robson River machen wir einen Spaziergang, atmen tief durch und können die Natur so richtig genießen! Der Fluss tost, Wind lässt die Tannen rauschen, im Unterholz knackst es leise. Und fühlen Sie mal die Rinde der steinalten Rotzedern! Übernachtung in Clearwater. 320 km.

Landschaft, wechsle dich! Plötzlich sprießen Kakteen – und dazwischen Wüstensalbei! Wir machen halt, um an den Blättern zu schnuppern. Warum die Pflanze für die Indianer heilig ist, verrät Ihnen Ihr Reiseleiter. Spätestens beim Besuch der alten Postkutschenstation Hat Creek Ranch kommt dann echtes Wildwest-Feeling auf. John oder einer seiner Shuswap-Stammesbrüder trommelt für uns den zeremoniellen Willkommensgruß. Wildwestromantik oder harter Überlebenskampf? Nutzen Sie die Gelegenheit zum Gespräch! Danach geht es durch die Coastal Mountains nach Whistler, in den mondänen – und seit 2010 auch olympischen – Wintersportort British Columbias. 420 km. Vielleicht probieren Sie abends mal den kanadischen Wein aus dem Okanagan Valley?

Riechen Sie das Salz in der Luft? Wir sind an der Pazifikküste. Ziel: Vancouver Island. In rund 90 Minuten bringt uns die Fähre über die Strait of Georgia, wo Buckelwale und Orcas zu Hause sind. Über Kopfhörer schickt Ihnen Ihr Reiseleiter passende Töne ins Ohr. Am Nachmittag drehen wir eine erste Runde durch Victoria, die Hauptstadt von British Columbia. 240 km. Am Inner Harbour ist abends ganz schön was los. Wer Lust hat, erkundet die Lieblingsplätze des Reiseleiters in eigener Regie. Frischen Fisch und Meeresfrüchte gibt's zum Beispiel an der Fisherman's Wharf, wo sich zwischen bunten Hausbooten sogar Seehunde tummeln. Zwei Übernachtungen in Victoria.

Bei einer Führung durchs Parlamentsgebäude geht es nicht nur um einen ehrgeizigen Architekten, sondern auch um königliche Besucher und indianische Politiker. Die Kultur der Nordwestküsten-Indianer erleben wir später in einer eindrucksvollen Ausstellung im Museum von British Columbia. Im Langhaus versammeln wir uns rund um das künstliche Lagerfeuer - ein passendes Setting, um den Geschichten Ihres Reiseleiters zu lauschen. Vielleicht wollen Sie nachmittags auf einer Bootstour Schwertwale in der Strait of Juan de Fuca beobachten (ca. 75 €, nur vor Ort buchbar)? Oder lieber einen stilvollen High Tea im Hotel Empress genießen?

Auf dem landschaftlich reizvollen Oak Bay Drive geht's zum nächsten Hafen, dann bringt uns die Fähre zurück ans Festland. Gläserne Wolkenkratzer zwischen Pazifikstränden und den Steilhängen der Küstenberge – Vancouver gilt zu Recht als eine der lebenswertesten Städte der Welt. Busstrecke 110 km. Nachmittags erkunden wir die schönsten Ecken der Innenstadt zu Fuß. Später verrät Ihnen Ihr Reiseleiter, wo es im gemütlichen Gastown oder im angesagten Yaletown am besten schmeckt. Den Sonnenuntergang an der English Bay gibt's überall gratis dazu. Zwei Übernachtungen in Vancouver in einem zentral gelegenen Hotel.

Der Olympiagastgeber von 2010 hat viel zu bieten. Die Highlights Vancouvers zeigt Ihnen Ihr Reiseleiter: den Stanley Park mit Küstenregenwald und Totempfählen, Granville Island sowie Chinatown mit seinen exotischen Läden. Dann können Sie die junge und dynamische Metropole nach Lust und Laune erkunden. Wie wäre es mit einem Besuch im MOA (Museum of Anthropology)? Erfahren Sie mehr über die Welt der nordpazifischen Indianer! Abends verdreht uns das gemeinsame Essen ganz sicher den Kopf: Vom rotierenden Panoramarestaurant blicken wir ein letztes Mal auf Berge und Meer. Ihr Reiseleiter versüßt Ihnen den Abschied auf ganz besondere Art.

Mittags Rückflug nach Frankfurt (nonstop, Flugdauer ca. 10 Std.).

Vormittags landen Sie in der Heimat – mit einem wunderbar bunten Kanada-Kaleidoskop im Kopf.
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Air Canada (Economy, Tarifklasse L) von Frankfurt nach Montréal und zurück von Vancouver, nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflug (Economy) mit Air Canada von Toronto nach Calgary
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 160 €)
  • Sitzplatzreservierung für Langstreckenflüge
  • Transfers
  • Rundreise in bequemem Reisebus
  • Fährfahrten lt. Reiseverlauf
  • 18 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotels meist mit Klimaanlage, teilweise auch mit Hallenbad
  • Frühstück, Abschiedsabendessen im Restaurant
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Seilbahnfahrt auf den Whistler Mountain
  • Bootsfahrten an den Niagarafällen und auf dem Maligne Lake
  • Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren (ca. 180 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Halbes Doppelzimmer: Alleinreisenden bieten wir mit der Option „1/2 Doppelzimmer“ die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen
  • 0 € - ab/bis Basel
  • 0 € - ab/bis Berlin
  • 0 € - ab/bis Bremen
  • 0 € - ab/bis Dresden
  • 0 € - ab/bis Düsseldorf
  • 0 € - ab/bis Frankfurt
  • 0 € - ab/bis Friedrichshafen
  • 0 € - ab/bis Genf
  • 0 € - ab/bis Graz
  • 0 € - ab/bis Hamburg
  • 0 € - ab/bis Hannover
  • 0 € - ab/bis Innsbruck
  • 0 € - ab/bis Leipzig
  • 0 € - ab/bis Linz
  • 0 € - ab/bis Luxemburg
  • 0 € - ab/bis München
  • 0 € - ab/bis Münster
  • 0 € - ab/bis Nürnberg
  • 0 € - ab/bis Salzburg
  • 0 € - ab/bis Stuttgart
  • 0 € - ab/bis Wien
  • 0 € - ab/bis Zürich
Merkmale der Reise

12 bis 25 Reiseteilnehmer

Unterkünfte:

Übernachtung in Mittelklasse-/Komfort-/Luxus-Hotels

Reiseziele

Rocky Mountains (Kanada)

Themen der Reise

Rundreise

Verlängerung: Vancouver/Kanada, Marriott Pinnacle****
Hotel Marriott PinnacleVancouverVancouver/Kanada, Marriott Pinnacle****Das Hotel befindet sich in einem für Vancouver typischen modernen Hochhausbau mit viel Glas und Stahl. Es liegt sehr zentral, ganz in der Nähe des Kreuzfahrtterminals beim Canada Place und in Gehweite zu vielen Shops, Sehenswürdigkeiten und Restaurants. Die 438 Zimmer verfügen über Kühlschrank und Föhn. Im Restaurant mit coolem urbanem Design gibt es Gerichte für den kleinen und großen Hunger. Ein Hallenbad mit Fitnessraum und Sauna rundet das Angebot ab. In diesem Hotel können Sie individuelle Verlängerungstage buchen.

Ihr Visum beantragen wir
Bei allen Reisen in visapflichtige Länder beantragen wir für Deutsche, Österreicher und Schweizer die notwendigen Visa. Einzelne Botschaften oder Konsulate visieren nur deutsche Pässe und solche von Ausländern mit ständigem Wohnsitz in Deutschland. Sollte die Visierung Ihres Passes daher nicht möglich sein, schreiben wir Ihnen die kalkulierten Visagebühren gut und bitten Sie, sich das Visum selbst zu besorgen. Bei Einsendung von Pass und Formularen beachten Sie bitte unbedingt die von den Konsulaten festgelegten Fristen, die wir Ihnen mit der Reisebestätigung mitteilen. Sollten Sie diese Fristen nicht einhalten oder aus anderen Gründen ein separates Einzelvisum benötigen, entstehen ggf. beträchtliche Mehrkosten, die wir Ihnen weiterberechnen. Für die Besorgung von Einzelvisa stellen wir 25 € pro Person zuzüglich eventuell notwendiger Kurierfahrten, Konsular- oder Expressgebühren in Rechnung.

Änderungen
Routen und Hoteländerungen vorbehalten

Bei Schiffsreisen zu beachten
Falls es sich bei Ihrer gewünschten Reise um eine Schiffsreise handelt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Sterneklassifizierung der Schiffe auf einem eigenen Bewertungssystem basiert. Wir möchten Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl Ihres Schiffes erleichtern, indem wir Ihnen das Ergebnis unserer eigenen Erfahrungen, der Bewertungen unserer Kunden und Informationen der Reedereien/Veranstalter zusammenfassen.

Reiseveranstalter der Reise

Studiosus ( Allgemeine Geschäftsbedingungen - Studiosus Reisen München GmbH)

Termine DZ p.P. EZ p.P.
25.05.2021 - 13.06.2021 € 5.990,- € 7.880,- Zu diesem Datum anfragen
15.06.2021 - 04.07.2021 € 6.290,- € 8.240,- Zu diesem Datum anfragen
29.06.2021 - 18.07.2021 € 6.390,- € 8.340,- Zu diesem Datum anfragen
03.08.2021 - 22.08.2021 € 6.390,- € 8.340,- Zu diesem Datum anfragen
17.08.2021 - 05.09.2021 € 6.190,- € 8.080,- Zu diesem Datum anfragen
31.08.2021 - 19.09.2021 € 5.990,- € 7.880,- Zu diesem Datum anfragen
14.09.2021 - 03.10.2021 € 5.990,- € 7.880,- Zu diesem Datum anfragen
Studiosus
ab € 5.990,-

inkl. Flug

Oder rufen Sie uns jetzt an:

+49 (0)69 / 174 190 500

Reisenummer: 94733

Reise merken
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Weitere Angebote

Gefällt Ihnen die Reise "Kanada - die umfassende Reise"? Rufen Sie jetzt an und lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten unverbindlich beraten:

+49 (0)69 / 174 190 500

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung