Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Reisen mit Bavaria Fernreisen

Klassisches Südindien (ohne Flug)

10-tägige Rundreise durch Südindien

Auf klassischer Route lernen Sie den Süden des indischen Subkontinents kennen. Die berühmten Tempel von Kanchipuram und Mahabalipuram, der Ashram in Auroville oder Srirangam, das Idealbeispiel einer südindischen Tempelstadt zeigen Ihnen die tiefe Religiösität. Bei den Tierbeobachtungen im Periyar Nationalpark und einer Fahrt mit dem Hausboot durch die berühmten Backwaters, entdecken Sie eine weitere Seite des grünen Südens des indischen Subkontinents.

Worauf Sie sich freuen können ...

  • Stadtbesichtigung von Chennai, Besuch des Tirumalai Nayak Palastes

Nach der Ankunft am Flughafen werden Sie von unserem Repräsentanten vor Ort abgeholt. Transfer zum Rundreisehotel (das Zimmer steht Ihnen ab 14 Uhr zur Verfügung). Madras (Chennai) ist die viertgrößte Stadt Indiens und Hauptstadt von Tamil Nadu. Madras ist eine pulsierende Großstadt mit 5,5 Millionen Einwohnern. Entstanden ist sie 1639 durch Francis Day, der hier einen Handelsposten erbaut hatte.

Nach dem Frühstück steht die Stadtbesichtigung von Chennai, dem früheren Madras, auf dem Programm. Sie besuchen das Government Museum, die Kunstgallerie, den Kapaleeshvarar-Tempel, ein Shiva-Heiligtum aus dem 16. Jahrhundert und fahren durch Fort St. George und Marina Beach zur San Thome Kathedrale. Weiter führt Sie der Weg nach Mahabalipuram. Unterwegs besuchen Sie Kanchipuram, die auch „goldene Stadt der 1000 Tempel“ genannt wird und zu den sieben heiligen Städten Indiens gehört. Nacheinander war sie die Hauptstadt der Pallavas, der Cholas und der Rajas von Vijayanagar. Kanchi (die Kurzform von Kanchipuram) erwarb sich aber auch einen guten Ruf durch seine handgewobenen Seidenstoffe. In einer Seidenweberei erhalten Sie Einblicke in dieses traditionelle Handwerk, für das die Stadt in ganz Indien bekannt ist. Nach Ankunft in Mahabalipuram Check-In und Transfer zum Hotel. Die Stadt Mahabalipuram liegt direkt am Meer. Besondere Bekanntheit erlangte sie durch das größte Steinrelief der Welt mit dem Namen "Herabkunft des Ganges" im Tempelbezirk der fünf Rathas sowie der monolithischen Strandtempeln aus dem 7. Jahrhundert. Durch die gezielte Förderung der Landwirtschaft der Pallava-Königreiche erlangte die Stadt einen Wohlstand, der auch heute noch sichtbar ist. F/A

Vormittags fahren Sie zum beeindruckenden Relief „Arjunas Buße“. Dieses wunderschöne Kunstwerk ist beinahe 15m hoch und 30m breit. Es wurde im siebten Jahrhundert unter König Narasimha-Varman I geschaffen. Er war auch als Mamalla („der große Ringer“ oder „der große Krieger“) bekannt, und Mamallapuram ist nach ihm benannt. Bewundern Sie danach Ratha - einzigartig in Indien sind die wunderschönen, romantischen und von der See zerzausten Tempel. Der Rest des Tages zur freien Verfügung. F/A

Weiterfahrt nach Pondicherry, wo bis heute der französische Einfluss spürbar ist. In den alten Stadtvierteln sind die Straßen von Häusern im mediterranen Stil gesäumt und Französisch ist auch heute teilweise noch zu verstehen. Insgesamt bietet Pondicherry eine angenehme Mischung aus östlichen und westlichen Einflüssen. Am Nachmittag besuchen wir das Pondicherry Museum und den Sri Aurobindo-Ashram, ein weltbekanntes Yoga-Zentrum. Der Sri Aurobindo Ashram wurde im Jahre 1926 gegründet. Der dynamische Charakter dieser Gemeinschaft reflektiert das lebensbejahende Ziel von Sri Aurobindo's Yoga. Ein essentieller Aspekt des Integralen Yoga ist Arbeit als eine Gabe an das Göttliche. Alle Mitglieder des Ashrams, die Ashramiten, leisten jeden Tag einen bestimmten Anteil produktiver Arbeit in dem einen oder anderen Bereich des Ashrams. Auroville ist eine Erweiterung des Aurobindo Ashram. Es ist eine freiwillige Kommune, 10 km entfernt. F/A

Am Morgen verlassen Sie die Hauptstadt der ehemaligen französischen Kolonie und fahren weiter Richtung Süden. Der erste Stopp ist in Chidambaram. Diese kleine Stadt wurde um den großen Tempel von Nataraja, dem tanzenden Shiva, errichtet. Dieser Tempelkomplex ist ein Highlight der drawidischen Architektur und wurde durch die Cholas zwischen 907 und 1310 errichtet. Kumbakonam, der nächste Halt, ist ein geschäftiger kleiner Ort am Ufer des Cauvery Fluss. Hier ist die uralte drawidische Kultur noch allgegenwärtig. Sie finden hier einige der schönsten Tempel aus der Zeit der Choladynastie. Zwei der wichtigsten sind dem Gott Shiva geweiht: Der Mumbesh­wara und der Nageshwara-Tempel. Hier wird Shiva in seiner Inkar¬nation als Nagaraja, König der Schlangen, verehrt. Der Vishnu geweihte Tempel Srangapati beeindruckt mit seinem 50 m hohen Gopuram (Turm über dem Tempeleingang). Der Mahamakham Tempeltank (Tempelteich) ist ein heiliger Ort, da alle 12 Jahre das Wasser des heiligen Ganges in diesen Tank fließen soll. Aus diesem Anlass findet ein großes Festival mit vielen Pilgern statt. Am Abend erreichen Sie Tanjore. F/A

Erleben Sie bei einer Stadtrundfahrt vielfältige Tanjore. Sie werden die schönsten Exemplare der Baukunst der Cholas sehen. Die Cholas waren großartige Tempelbauer und Thanjavur beherbergt nicht weniger als 74 Tempel, verteilt über die Stadt. Der bekannteste ist der Brahadeeswarar Tempel, erbaut vom großen Chola König, Raja Raja im 10. Jahrhundert, ist ein außergewöhnliches Exemplar der Chola-Architektur. Der Palast nahe dem Tempel zeigt riesige Korridore und weitläufige Hallen. Die angrenzende Kunstgalerie beherbergt einige Granit- und Bronzestatuen der Chola-Zeit. F/A

Am Vormittag fahren Sie nach Madurai. Unterwegs besuchen Sie Trichy, eine weitere antike Stadt aus der Chola-Dynastie. Über der Stadt thront ein Felsen-Fort. 434 in den Fels gehauene Stufen und eine Vielzahl von Schreinen führen hinauf zur Festung. Auf der ersten Plattform sind die Überreste einer riesigen Halle zu sehen. Auf der nächsten Plattform befindet sich eine Halle mit 100 Säulen. Eine weitere Plattform beherbergt einen Tempel für den Gott Shiva und auf der obersten Plattform steht ein antiker Tempel für Ganapati. Der dramatische Abstieg bietet großartige Ausblicke auf den Kaveri Fluss. Anschließend besuchen Sie den riesigen, auf einer Flussinsel gelegenen Tempelkomplex von Srirangam. Die Fahrt führt nach Madurai. Der Ort ist einer der ältesten Städte Indiens, dessen Geschichte bis zum 6. Jahrhundert v. Chr. zurückreicht. Bis zum 14. Jahrhundert war es die Hauptstadt der Pandaya Herrscher von Südindien, die große Kunstliebhaber waren und Madurai zur Heimat der tamilischen Literatur machten. Die Stadt bildet immer noch das Herzstück von Südindien als ein Geschäftszentrum und Hochburg der tamilischen Kultur. F/A

Nach dem Frühstuck unternehmen Sie die halbtägige Stadtrundfahrt mit dem Besuch des Tirumalai Nayak Palastes, einem Bau im indo-sarazenischen Stil, bekannt für ihre Stuckarbeiten und den Kuppeln und Umgängen. Besuchen Sie auch den berühmten Shree Meenakshi Tempel, welcher das Zentrum der Altstadt bildet. Der Rest des Tages zur freien Verfügung. F/A

Heute geht es nach Periyar. Der Periyar Nationalpark liegt in Kerala an der Grenze zu Tamil Nadu. Der Park wurde 1950 gegründet und nach dem gleichnamigen Fluss benannt. Inmitten des 2 250 km2 großen Gebiets befindet sich der malerische Periyar Lake. Nachmittag Bootsfahrt auf dem Periyarsee, dem Zentrum eines 700 km2 großen Naturschutzparks. Der Park wurde um einen künstlichen See herum angelegt. Dort können Sie Elefanten, Bisons, Antilopen, Sambhar, Wilde Eber und Affen bestaunen. F/A

Frühstück im Hotel. Anschließend Fahrt nach Alleppey, dem Ausgangspunkt Ihrer Bootsfahrt durch die Backwaters. Ihr Kettuvallam, eine große Barke, die traditionell für den Transport von Reis und anderen Waren genutzt wurde, und für die kommenden Stunden und die Nacht Ihr Zuhause ist, erwartet Sie. Vom Boot aus haben Sie Gelegenheit, Eindrücke vom Landleben und den Menschen, die an diesen Kanälen leben, zu bekommen. F/A

Nach dem Frühstück verlassen Sie Ihre „schwimmende Herberge“ und fahren nach Kochi. Gleich nach der Ankunft sehen Sie, unter der Führung Ihrer Reiseleitung, die beiden Satelliten-Städte von Kochi (früher Cochin) und Ernakulum: der holländische Palast, die jüdische Synagoge, die St. Francis Kirche und die Basilica Santa Cruz. Die Fahrt entlang der Küste beschert Ihnen den einzigartigen Anblick der chinesischen Fischernetze, die im 14. Jh. von den chinesischen Händlern nach Cochin gebracht wurden und noch heute benutzt werden. Die Tour endet im Fort Kochi, wo Sie durch das historische portugiesische und holländische Viertel schlendern. Am Abend erfolgt der Transfer zum Flughafen-Hotel, wie Sie Ihr Abendessen einnehmen werden. F/A
  • Transfer Flughafen – Hotel (Tag 1)
  • Transfer Hotel – Flughafen (Tag 11)
  • Rundreise im klimatisierten PKW/Minibus/Reisebus lt. Programm
  • Besichtigungen und Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • 10 Übernachtungen im Doppelzimmer in Mittelklassehotels inkl. Halbpension
  • durchgehend lokale deutschsprechende Reiseleitung
  • 1 Reiseführer nach Wahl pro Buchung
  • None
Merkmale der Reise

2 bis 14 Reiseteilnehmer

Unterkünfte:

Übernachtung in Mittelklasse-Hotels

Reiseziele

Südindien (Indien)

Themen der Reise

Erlebnisreise, Gruppenreise, Kulturreise, Kunstreise, Naturreise, Rundreise

Teilnehmerzahlen
Mindestteilnehmerzahl: Garantierte Durchführung ab 2 Personen. Maximale Teilnehmerzahl: 14 Personen. Bei Nichterreichen Absage bis 30 Tage vor Reisebeginn vorbehalten. Zubucherreise: Diese Reise führen wir in Zusammenarbeit mit anderen Reiseveranstaltern durch.

Änderungen
Routen und Hoteländerungen vorbehalten

Bei Schiffsreisen zu beachten
Falls es sich bei Ihrer gewünschten Reise um eine Schiffsreise handelt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Sterneklassifizierung der Schiffe auf einem eigenen Bewertungssystem basiert. Wir möchten Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl Ihres Schiffes erleichtern, indem wir Ihnen das Ergebnis unserer eigenen Erfahrungen, der Bewertungen unserer Kunden und Informationen der Reedereien/Veranstalter zusammenfassen.

Reiseveranstalter der Reise

Bavaria Fernreisen ( Allgemeine Geschäftsbedingungen - Bavaria Fernreisen GmbH)

Termine DZ p.P. EZ p.P.
05.09.2020 - 15.09.2020 € 1.949,- € 2.388,- Zu diesem Datum anfragen
12.09.2020 - 22.09.2020 € 1.949,- € 2.388,- Zu diesem Datum anfragen
03.10.2020 - 13.10.2020 € 2.198,- € 2.707,- Zu diesem Datum anfragen
Bavaria Fernreisen
ab € 1.949,-

pro Person

Oder rufen Sie uns jetzt an:

+49 (0)69 / 174 190 500

Reisenummer: 94014

Reise merken
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Weitere Angebote

Gefällt Ihnen die Reise "Klassisches Südindien (ohne Flug)"? Rufen Sie jetzt an und lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten unverbindlich beraten:

+49 (0)69 / 174 190 500

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung