Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Reisen mit Bavaria Fernreisen

Kleingruppen-Rundreise Iran

12-tägige Rundreise durch den Iran

Persische Impressionen "Khosch amadid" - "Herzlich Willkommen", das ist der Gruß, mit dem jeder Gast im Lande willkommen geheißen wird und gleichzeitig der rote Faden einer unglaublichen Gastfreundschaft. Die einzigartigen kulturellen und landschaftlichen Höhepunkte Persiens stehen auf dieser Kurzreise im Mittelpunkt. Ausgangspunkt unserer Reise ist Shiraz, die "poetische Hauptstadt" Persiens. Due Jahrtausende alte Geschichte des Landes wird lebendig, wenn wir in Persepolis und Isfahan staunend vor den großartigen Zeugnissen der persischen Hochkultur stehen. Unsere Reise endet in Teheran, der jungen Haupstadt des Iran. Wir werden dieses Land und seine Menschen lieben lernen.

Worauf Sie sich freuen können ...

  • Persische Impressionen "Khosch amadid" - "Herzlich Willkommen", das ist der Gruß, mit dem jeder Gast im Lande willkommen geheißen wird und gleichzeitig der rote Faden einer unglaublichen Gastfreundschaft

Linienflug von Frankfurt nach Shiraz mit Ankunft am frühen nächsten Morgen.

Ankunft in Shiraz, der „Stadt der Rosen und der Nachtigallen“. Nach Erledigung der Einreiseformalitäten Begrüßung durch unseren örtlichen Reiseleiter und Transfer zum Hotel. Am späten Vormittag eine Besichtigung der auf 1.530 m Höhe gelegenen Stadt. Sie ist von einem fruchtbaren Tal umgeben, in dem Getreide, Baumwolle, Sesam, Pistazien, Walnüsse, Melonen, Artischocken und Weintrauben gedeihen. Shiraz ist die Stadt der großen Dichter Saadi und Hafis. Wir wandeln durch den herrlichen Rosengarten mit dem HafisMausoleum und spazieren durch die Orangerie Bagh-e Narandschestan. Auch haben wir den Besuch der Medresse Khan, einer aktiven theologischen Schule, sowie ein Gespräch mit einem Geistlichen geplant. F/A

Uns erwartet einer der ganz großen Höhepunkte der Reise: Persepolis – UNESCO-Kulturerbe. Ausführlich durchstreifen wir die Ausgrabungen der alten Hauptstadt der Achämeniden, die zu den großartigsten Ruinenstätten der Welt zählt. Ein Besuch der Nekropole Naqsch-e Rostam gehört ebenfalls zu unserem Besichtigungsprogramm. „Wenn es darum geht, Erinnerungsmerkmale in der Welt zurückzulassen, die ewig dauern sollen, so kann ich mir keinen schöneren Plan dazu vorstellen als diese in den natürlichen Fels des harten Berges gemeißelten Figuren, die, fast unzerbrechlich, so lange bestehen müssen als die Berge selbst“, staunte der berühmte italienische Persien-Reisende Pietro Della Valle im 17. Jahrhundert. F/A

Wir unternehmen einen Ausflug zu den Ausgrabungen von Bishapur, einer Residenzstadt aus der Zeit der Sassaniden. Die Anlage besteht aus der eigentlichen Stadt, einer Festung sowie, in einem Nebental gelegen, sechs Flachreliefs, die vor allem Schapur I zeigen. Der Palast der Stadt war mit herrlichen Mosaiken dekoriert, die hellenistischen Einfluss zeigen und vermutlich von römischen Gefangenen angelegt wurden. Zu Mittag genießen wir ein iranisches Picknick mit Obst und Früchten. F/A

Auf dem Weg nach Yazd machen wir zunächst einen Halt an den in Fels geschlagenen Gräbern der achämenidischen Herrscher in Naqsch-e-Rostam. Wir besuchen im Anschluss Pasargadae mit den Ruinen seiner Paläste und dem Grabmal von Kyros dem Großen, dem Gründer des persischen Reiches. Nachmittags erreichen wir die aus Lehm erbaute Wüstenstadt Yazd, die als Mittelpunkt der zoroastrischen Religion gilt. F/A

Vormittags ein Bummel durch die verwinkelte Altstadt von Yazd (UNESCO-Weltkulturerbe). Die einstöckigen Lehmziegelhäuser sind mit hohen Mauern nach außen völlig abgeschirmt; ihre flachen überkuppelten Dächer werden von unzähligen Windtürmen überragt, die zur Kühlung der historischen Häuser dienen. Wir sehen u.a. die imposante Freitagsmoschee mit dem mit blauen Kacheln verziertem Eingangsportal, das Wassermuseum und die Arkadenfassade des Amir Chaqmaq am Hauptplatz. Im Anschluss ein Besuch eines Feuertempels und der „Türme des Schweigens“. Hier lernen wir einen iranischen Zoroastrier kennenlernen. F/A

Unsere Tagesfahrt führt zunächst nach Nain, das über eine sehenswerte alte Moschee aus dem Jahr 960 verfügt. Wir besuchen eine unterirdische Werkstatt, in der die Mäntel der Geistlichen – sie sind aus Kamelwolle – produziert werden. Entlang der großen Wüstengebiete geht es durch karge Gebirgslandschaften weiter in die Oasenstadt Isfahan, eine der zauberhaftesten Städte der Welt. Zahlreiche der Plätze, Moscheen und Prachtbauten Isfahans sind vor einigen Jahren von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und unter Denkmalschutz gestellt worden. F/A

„Isfahan ist die Hälfte der Welt“, so lautet das Sprichwort aus der Zeit des Safawiden-Schahs Abbas I. Wenn man sieht, wie sich diese Oasenstadt wie eine Märchenkulisse mit ihren türkisblauen Kuppeln, phantastischen Moscheen und ihren zierlichen Minaretten am Zayandeh-Rud-Fluss, dem Ewigen Fluss, aus dem Wüstensand erhebt, so muss man unwillkürlich an dieses Sprichwort denken. Begeistert stehen wir vor den prachtvollen Bauten des Ali-Kapu-Palastes und des „Palastes der Vierzig Säulen“ sowie des berühmten Imam-Platzes und der Lotfollah-Moschee. Auch ein Bummel über den historischen Basar darf nicht fehlen. Am Abend wollen wir ein traditionelles Kraftsportzentrum besuchen. Keine Sorge – wir müssen nur zuschauen. Lassen wir uns überraschen! F/A

Heute sehen wir die Freitagsmoschee, die wie kein anderes Bauwerk im Iran die unterschiedlichen Stilepochen islamischer Baukunst widerspiegelt. Im Handwerkerviertel Dschulfa besichtigen wir am Morgen die armenische Vank-Kathedrale und das Museum, das die Geschichte der armenischen Christen veranschaulicht. Ältester Stadtteil Isfahans ist das Judenviertel mit einigen noch aktiven Synagogen. Wir bummeln entlang des Flusses mit seinen herrlichen Brücken und besuchen das Atelier eines renommierten persischen Miniaturenmalers. F/A

Fahrt in Richtung Norden über Natanz und Abyaneh, einem alten Lehmdorf, nach Kashan am Rande der „Großen Salzwüste“. Hier werden wir das historische Haus eines Kaufmanns besuchen. Vorbei am schiitischen Wallfahrtsort Qom geht es weiter in die Hauptstadt des Landes, nach Teheran. F/A

Teheran ist eine relativ junge Hauptstadt, ihr Stadtbild wird hauptsächlich durch moderne Architektur, breite Straßenzüge mit einem regen Verkehrsaufkommen, Appartementhäusern, Basare und Moscheen geprägt. Im Rahmen einer Stadtrundfahrt besuchen wir das Archäologische Museum mit Funden der voriranischen und iranischen Epoche bis zur Sassanidenzeit. Vasen, Keramiken, Gold- und Bronzegegenstände, Waffen, Schmuck, Kalligraphien, Fliesenfragmente, Teppiche und vieles mehr gewähren einen hervorragenden Einblick in die Kulturgeschichte Persiens. Wir setzen unsere Besichtigung fort im Glas- und Keramikmuseum, das zu einem der schönsten Museen des Iran zählt. Zum Abschluss des Tages besuchen wir eine iranische Künstlerin. F/A

Transfer zum Flughafen und Abflug nach Frankfurt mit Ankunft am selben Abend. F F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen
  • Linienflüge mit Turkish Airlines von Frankfurt als Umsteigeverbindung über Istanbul nach Shiraz und zurück von Teheran
  • Transfers, Ausflüge und Erlebnisprogramm inkl. Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • 11 Übernachtungen in Doppelzimmern
  • Verpflegung wie ausgeschrieben
  • Deutschsprechende, lokale Reiseleitung
  • Gepäckträgerservice
  • Reiseführer nach Wahl pro Buchung
  • Rail & Fly, 2. Klasse inkl. ICE-Nutzung
  • None
  • 0 € - Frankfurt
Merkmale der Reise

6 bis 16 Reiseteilnehmer

Unterkünfte:

Unterbringung in ausgewählten Unterkünften

Reiseziele

Iran

Themen der Reise

Erlebnisreise, Gruppenreise, Kulturreise, Kunstreise, Rundreise

Änderungen
Routen und Hoteländerungen vorbehalten

Bei Schiffsreisen zu beachten
Falls es sich bei Ihrer gewünschten Reise um eine Schiffsreise handelt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Sterneklassifizierung der Schiffe auf einem eigenen Bewertungssystem basiert. Wir möchten Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl Ihres Schiffes erleichtern, indem wir Ihnen das Ergebnis unserer eigenen Erfahrungen, der Bewertungen unserer Kunden und Informationen der Reedereien/Veranstalter zusammenfassen.

Reiseveranstalter der Reise

Bavaria Fernreisen ( Allgemeine Geschäftsbedingungen - Bavaria Fernreisen GmbH)

Termine DZ p.P. EZ p.P.
15.10.2019 - 26.10.2019 € 2.398,- € 2.858,- Zu diesem Datum anfragen
05.11.2019 - 16.11.2019 € 2.258,- € 2.718,- Zu diesem Datum anfragen
19.11.2019 - 30.11.2019 € 2.198,- € 2.658,- Zu diesem Datum anfragen
31.03.2020 - 11.04.2020 € 2.298,- € 2.758,- Zu diesem Datum anfragen
14.04.2020 - 25.04.2020 € 2.298,- € 2.758,- Zu diesem Datum anfragen
05.05.2020 - 16.05.2020 € 2.258,- € 2.718,- Zu diesem Datum anfragen
19.05.2020 - 30.05.2020 € 2.198,- € 2.658,- Zu diesem Datum anfragen
Bavaria Fernreisen
ab € 2.198,-

inkl. Flug

Oder rufen Sie uns jetzt an:

+49 (0)69 / 74 305 407

Reisenummer: 89009

Reise merken
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Weitere Angebote

Gefällt Ihnen die Reise "Kleingruppen-Rundreise Iran"? Rufen Sie jetzt an und lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten unverbindlich beraten:

+49 (0)69 / 74 305 407

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung