Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Reisen mit Bavaria Fernreisen

Peru - der unbekannte Norden & Vorprogramm Huaraz

18-tägige Rundreise durch Peru

Mochica, Chimú & Wolkenkrieger Auf dieser spannenden Reise folgen wir - fast wie die ersten Entdecker - den Spuren der Völker im Norden Perus: der Mochica, der Chimú und der Chachapoya, die „Wolkenkrieger“, wie Sie von den Inka genannt wurden. Ihre Zitadellen und Totenhäuser liegen hoch oben an schroffen Berghängen. Ganz anders die Mochica und Chimú, die die Täler nahe den Küsten besiedelten und gewaltige Städte und Pyramiden aus Adobe-Ziegeln errichteten. Vorab und als Abrundung hierzu ein Abstecher in die sagenhafte Bergwelt der Anden bei Huaraz. Zahlreiche Kontakte zu den hier lebenden Menschen vermitteln Ihnen interessante Erkenntnisse und Einblicke in das Leben der Menschen im touristisch fast unberührten Norden von Peru. Diese Reise steht unter der Leitung des Historikers und ehemaligen Leiters eines deutschen Kulturinstituts in Peru, Herrn Willi Helmbrecht. Anforderungsprofil an den Reisegast: Wir wünschen uns den flexiblen und mit einer gewissen Portion Abenteuerlust und Pioniergeist versehenen Reisegast. Wir bewegen uns auch in touristisch noch nicht voll entwickelten Gebieten des Landes. Die Straßenverhältnisse sind in den abgelegenen Gebieten der Anden, die wir besuchen, manchmal einfach; es geht auch über Schotterpisten. Große körperliche Anstrengungen werden nicht verlangt, bedenken Sie jedoch bitte, dass wir uns auch in Höhen von 3.000m bewegen und dort Besuche zu Fuß machen.

Worauf Sie sich freuen können ...

  • Spaziergang am Seeufer und Möglichkeit zu einer kurzen Bootsfahrt

Linienflug von verschiedenen deutschen Abflughäfen als Umsteigeverbindung nach Lima mit Ankunft am selben Abend. Nach Ankunft in Lima Begrüßung durch Ihren Guide und Fahrt in Ihr Hotel.

Am Vormittag besuchen Sie das koloniale Zentrum der 8-Millonen-Metropole, die „Stadt der Könige“. Sehen Sie u.a. die Plaza Mayor, die von der mächtigen Kathedrale, dem Erzbischofs- und dem Regierungspalast umgeben wird. In der Krypta der Kathedrale befindet sich das Grab des Gründers der Stadt, des Eroberers Francisco Pizarro. Anschließend besichtigen Sie das Kloster San Francisco mit seiner Bibliothek aus der Kolonialzeit und beeindruckenden Katakomben. (F)

Fahrt von Lima über Supe nach Caral, der ältesten bekannten Stadt auf dem amerikanischen Kontinent. Erst seit 1994 wird dieser Ruinenkomplex von der peruanischen Archäologin Ruth Shady erforscht und freigelegt. Besichtigung der weitläufigen, eindrucksvollen Ausgrabungsstätte. Anschließend geht es weiter nach Huaraz im Anden-Hochland. (F/M)

Fahrt durch den Nationalpark Huascarán über das ehemalige Yungay, einer Ortschaft, die bei einem Erdbeben im Jahr 1970 von einer Eis-und Gerölllawine völlig zerstört wurde, zu den landschaftlich wunderschön gelegenen Llanganuco-Seen. Unterwegs haben Sie phantastische Panoramablicke auf die Weiße Kordillere und den Huascarán, mit 6.768 m der höchste Berg Perus. Spaziergang am Seeufer und Möglichkeit zu einer kurzen Bootsfahrt. Mittagessen in einem netten Landrestaurant und Rückfahrt nach Huaraz. (F/M)

Fahrt nach Chavin de Huántar, dem ehemaligen magisch-religiösem Zentrum des Chavínreiches, das als Mutterkultur der Anden-Zivilisationen bezeichnet wird (1.200–200 v.Chr.). Der archäologische Komplex wurde vor allem durch die Funde der Raimondi-Stele und des Lanzón-Obelisken berühmt, der in einem unterirdischen, Labyrinthartigen Tunnelsystem entdeckt worden ist. Im Anschluss besichtigen Sie das Nationalmuseum von Chavin, in dem bedeutende Fundstücke der Chavínkultur ausgestellt sind. Am späten Nachmittag Rückfahrt nach Huaraz. (F/M)

Fahrt auf einer landschaftlich abwechslungsreichen, asphaltierten Straße von Huaraz nach Casma. Besuch der Tempelanlage Sechín und des dazugehörigen archäologischen Max Uhle-Museums. Der 1937 vom peruanischen Archäologen Julio C. Tello entdeckte Komplex, dessen Alter auf 3.200 – 3.500 Jahre geschätzt wird, ist vor allem wegen seiner eindrucksvollen, in den Stein geritzten Flachreliefs sehenswert. Im Museum sind Fundstücke wichtiger prähispanischer Kulturen ausgestellt. Weiterfahrt nach Trujillo, die “Stadt des ewigen Frühlings”. Sie wurde 1534 im Auftrag des Konquistadors Francisco Pizarro gegründet. Noch immer ist die koloniale Atmosphäre zu spüren. (F/M)

Am Morgen besuchen Sie den Mondtempel – das religiöse Zentrum der Moche-Zivilisation (100 – 750 n. Chr.). Archäologen haben hier prächtige Wandmalereien und –Friese freigelegt. Anschließend fahren Sie nach Chan Chan, der größten aus Lehmziegeln errichteten Stadt der Welt und ehemalige Hauptstadt des Chimúreiches (850–1.470 n.Chr.). Genießen Sie am Nachmittag einen Spaziergang am Strand von Huanchaco, und sehen Sie die traditionellen Binsenboote “Caballitos del Mar”. die die ortsansässigen Fischer auf die gleiche Art und Weise benutzen wie ihre Vorfahren. (F)

Rundgang durch Trujillo und Fahrt zum archäologischen Komplex El Brujo, wo im Jahr 2006 die Mumie der Seńora de Cao, einer ehemaligen Mocheherrscherin, mit ihren prächtigen Grabbeigaben gefunden wurde. Seit April 2009 sind diese Fundstücke im angeschlossenen Cao-Museum neben dem Zeremonialplatz der Anlage ausgestellt. Am Nachmittag erreichen Sie Chiclayo, die „Stadt der Freundschaft“, ein wichtiger wirtschaftlicher Knotenpunkt im Norden Perus. (F)

Morgens ein kurzer Besuch des Hexenmarktes von Chiclayo, wo Wunderheiler neben jeder Menge getrockneter Kräuter und Früchte allerlei seltsame Angebote wie Schlangenhäute, Tierschädel bis hin zu einem Kalbsfötus anbieten. Im Anschluss fahren Sie zur Ausgrabungsstätte Huaca Rajada, wo die im Museum der Königsgräber gezeigten Schätze des Herrschers von Sipán gefunden wurden. Besuchen Sie im Anschluss in Lambayeque dieses phantastische Museum - mit einer der Höhepunkte dieser Reise. Hunderte von Gold-, Silber- und Keramikkostbarkeiten des Herrschers von Sipán und anderer wichtiger Mocheregenten, die man in der Huaca Rajada fand, sind hier ausgestellt. (F)

Auf dem Weg nach Chachapoyas besuchen Sie die Pyramiden von Túcume mit dem bemerkenswerten Tempel „Huaca Larga” (Langtempel), dem längsten Lehmziegelbauwerk der Welt. Der norwegische Abenteurer Thor Heyerdahl erforschte die Pyramiden und fand Gräber mit Textilien, Tonfiguren und Malereien. Nach 7 Stunden Fahrt durch eindrucksvolle Landschaften erreichen Sie Ihr Ziel Cocachimba im Departement Amazonas. Hier lebten, versteckt im dichten Nebelwald und hoch in den Anden, die gefürchteten „Wolkenkrieger” der Chachapoyaskultur. (F/M)

Unternehmen Sie eine morgendliche Wanderung zum eindrucksvollen Gocta-Wasserfall, mit 771 m der dritthöchste Wasserfall der Welt. Während des mittelschweren 5-Stunden-Treks (Hin- und zurück) werden Sie eine ursprüngliche Nebelwaldszenerie mit einer reichen Flora und Fauna genießen können. Der Nachmittag steht im Garten und am Pool Ihrer Lodge zur freien Verfügung. (F)

Heute besuchen Sie die Sarkophage von Karajía. Diese Lehmsärge der Chachapoyas-Kultur mit flachen, breiten Gesichtern und mit geometrischen Figuren sind über 2 Meter hoch und strategisch mitten in einer Felswand aufgestellt. Im Anschluss Weiterfahrt in die Provinzhauptstadt Chachapoyas. (F)

Früh am Morgen unternehmen Sie Expeditionsfahrt zu den Ruinen der Chachapoya-Festung Kuélap, dem „Machu Picchu des Nordens“. Inzwischen wird die Anreise durch eine 20-minütige Fahrt mit einer modernen Seilbahn erleichtert, die im Jahr 2017 eingeweiht wurde. Die Zitadelle thront auf einem allen beherrschenden Felsplateau, hoch über dem Utcubambatal, in 3.000 m Höhe. Innerhalb des von einer bis 20 m hohen Mauer umgebenen Areals erheben sich über drei Stufen insgesamt 420 Rundbauten, die früher mit Stroh- oder Schilfdächern abgedeckt waren. Die Gebäude besitzen Parallelfriese und gewölbte Nischen in den Mauern. Ein einziger, tunnelähnlicher Zugang führt in das Innere der Anlage. Nachmittags Rückfahrt nach Chachapoyas. (F/M)

Sie fahren in gut 2 Stunden nach San Bartolo und wandern von dort in 45 Minuten zu den farbenfrohen Mausoleen von Revash, die hoch auf einem Vorsprung in einer Felswand liegen. Am Nachmittag besuchen Sie das Mumienmuseum Centro Mallqui. In diesem herrlichen Museum ist die damals von Plünderern bedrohte wertvolle Sammlung von etwa 200 Chachapoyas-Mumien und ihren Grabbeigaben ausgestellt. Sie wurden erst im Jahr 1997 bei der Laguna de los Cóndores, einem mysteriösen kleinen See in diesem Distrikt, entdeckt. (F/M)

Sie brechen zu einer landschaftlich atemberaubenden Fahrt über Balsas und Celendín nach Cajamarca auf. Sie überqueren zwei Kordilleren und mehrere unterschiedliche Habitats wie Nebelwald, landwirtschaftliche Flächen, wüstenähnliche Zonen und den Marańón-Fluss. Die Tagesreise ist eine der spektakulärsten Routen in Peru. Abends Ankunft in Cajamarca. (F/M)

Am Morgen fahren Sie nach Cumbemayo, wo Sie nben gewaltigen Felsformationen u.a. Felszeichnungen, Höhlen und ein eindrucksvolles präinkaisches Aquädukt aus der Chavín-Epoche sehen können, einmalig in Südamerika (2-stündige leichte Wanderung). Nachmittags ein Stadtrundgang in Cajamarca. Die Architektur der Stadt ist berühmt für ihren Barock-Stil, den man an keinem anderen Ort Perus findet. Entdecken Sie im Rahmen eines Rundgangs die Schönheiten der Stadt und besichtigen Sie das zu traurigem Ruhm gekommene „Cuarto del Rescate“, das einzig sichtbare Zeichen des damaligen Inka-Imperiums. Zum Abschluss eine Fahrt zu den Ventanillas de Otuzco, einer riesigen Grabstätte der Cajamarca-Kultur. Am Abend Transfer zum Flughafen von Cajamarca und Rückflug nach Lima. (F)

Zum Abschluss Ihrer phantastischen Reise ein Besuch des besten archäologischen Museums , das Lima zu bieten hat - das Museo Larco Herrera. Hier bekommen Sie in 12 Sälen mit ausgezeichneten Exponaten - vor allem Keramiken - nochmals einen schönen Überblick über die wichtigsten prähispanischen Zivilisationen in Peru. Danach laden wir Sie in ein erstklassiges Restaurant zu einem letzten Mittagessen ein, wo Sie die während der Reise gesammelten Eindrücke nochmals Revue passieren lassen können. Nachmittags Transfer zum Flughafen von Lima und Rückflug nach Deutschland. (F/M)

an Ihrem Heimatflughafen und individuelle Heimreise. Ende eines besonderen Reiseerlebnisses! F = Frühstück, M = Mittagessen
  • Linienflüge mit KLM/AIR FRANCE als Umsteigeverbindung über Amsterdam oder Paris CDG nach Lima und zurück in Economy-Klasse, 23 kg Freigepäck je Person
  • Linienflug Cajamarca - Lima in Economy-Klasse, 23kg Freigepäck je Person
  • Transfer- und Überlandfahrten einschließlich Gepäckbeförderung im komfortablen, klimatisierten Kleinbus oder Reisebus
  • 16 Übernachtungen in den aufgeführten Hotels oder gleichwertig in Doppel- oder Einzelzimmern mit Bad/Dusche und WC
  • Verpflegung gemäß Ausschreibung
  • Ausführliches Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • Führung und Betreuung durch einen lokalen, qualifizierten, Deutsch sprechenden Reiseleiter
  • 1 Reiseführer nach Wahl pro Buchung
  • Rail&Fly 2. Klasse inkl. ICE-Nutzung
  • None
Merkmale der Reise

6 bis 16 Reiseteilnehmer

Unterkünfte:

Unterbringung in ausgewählten Unterkünften

Reiseziele

Lima (Peru)

Themen der Reise

Erlebnisreise, Gruppenreise, Kulturreise, Kunstreise, Naturreise, Rundreise

Änderungen
Routen und Hoteländerungen vorbehalten

Bei Schiffsreisen zu beachten
Falls es sich bei Ihrer gewünschten Reise um eine Schiffsreise handelt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Sterneklassifizierung der Schiffe auf einem eigenen Bewertungssystem basiert. Wir möchten Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl Ihres Schiffes erleichtern, indem wir Ihnen das Ergebnis unserer eigenen Erfahrungen, der Bewertungen unserer Kunden und Informationen der Reedereien/Veranstalter zusammenfassen.

Reiseveranstalter der Reise

Bavaria Fernreisen ( Allgemeine Geschäftsbedingungen - Bavaria Fernreisen GmbH)

Termine DZ p.P. EZ p.P.
26.10.2019 - 11.11.2019 € 4.118,- € 4.648,- Zu diesem Datum anfragen
Bavaria Fernreisen
ab € 4.118,-

inkl. Flug

Oder rufen Sie uns jetzt an:

+49 (0)69 / 74 305 407

Reisenummer: 77771

Reise merken
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Weitere Angebote

Gefällt Ihnen die Reise "Peru - der unbekannte Norden & Vorprogramm Huaraz"? Rufen Sie jetzt an und lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten unverbindlich beraten:

+49 (0)69 / 74 305 407

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung