Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Reisen mit Studiosus

Kykladen

12-tägige me & more Reise

Vier in zwölf Tagen: die wohlhabende Reederinsel Andros, das Pilgerparadies Tinos, das facetten- und strandreiche Naxos, das malerische Paros. Diese Wanderreise auf die griechischen Kykladeninseln ist spannend und entspannend zugleich. Sie wandern durch grüne Natur und kleine Dörfer, auf Küstenwegen und hoch über der Ägäis, haben täglich Zeit für Strände, Pools oder eigene Entdeckungen. Highlights gibt es wie Sand am Meer: die Wallfahrtskirche auf Tinos, die Marmorstatuen auf Naxos, das blumenreiche Bergdorf Lefkes auf Paros, schöne Hafenorte, rustikale Tavernen, Picknicks, mediterrane Lebensfreude und Ihre Badehotels. Und wie der Insellikör Kitro zu seinem Geschmack kommt, verrät Ihnen ein Insider in seiner Brennerei.

Worauf Sie sich freuen können ...

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen. Im Laufe des Tages, je nach gebuchtem Flug, Anreise nach Athen. Sie werden am Flughafen erwartet und zu Ihrem Hotel in der Hafenstadt Rafina gefahren. 30 km. Wir übernachten nah beim Fähranleger für den zeitigen Sprung auf die Insel am nächsten Tag. Beobachten Sie das Treiben im Hafen, atmen Sie die frische Salz- und Meeresluft – die perfekte Einstimmung auf Ihre Reise! Zum Abendessen erwartet Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter im Hotel, und Sie lernen Ihre Gruppe kennen.

Morgens sind es nur ein paar Schritte vom Hotel hinunter zum Fährhafen. Leinen los! In zwei Stunden sind wir mit der Fähre auf Andros. Wir legen an und gleich los, fahren in die spektakuläre Bergwelt von Andros hinein und starten unsere erste Wanderung (2,5 Std., mittel, ?0 m ?300 m) im Bergdorf Arni. Wasserfälle und Bäche, Eichen- und Kastanienwälder bescheren uns ein angenehm frisches Klima auf unserer Tour bergab. Nach einer Pause im Dorf Katakilos geht es mit dem Bus hinunter an die Küste nach Batsi, unserem Übernachtungsort! Anschließend bleibt freie Zeit für ein Bad im Pool oder einen Spaziergang durch die Gassen von Batsi. Abends erwartet uns das Welcome-Dinner in einer urigen Taverne mit Leckerbissen wie Bauernsalat, Auberginen und Hackfleischbällchen. Busstrecke 40 km. Zwei Übernachtungen im Badeort Batsi auf Andros.

Schöner Auftakt in Chora, der hübschen Inselhauptstadt. Interessantes aus der Antike sehen wir im Archäologischen Museum, Spuren der Reederfamilien an jeder Ecke. Ihr Reiseleiter erörtert, welche Rolle die Großreedereien bei der griechischen Schuldenkrise spielen. Warum fließen nicht genügend ihrer Steuern in den Staatssäckel? Anschließend • wandern wir (2,5 Std., leicht bis mittel, ?50 m ?300 m) vom Dorf Apikia aus nach Pithara, stärken uns zwischendurch mit einem Picknick und können dann am Strand von Gialia ins kristallklare Wasser hüpfen. 50 km. Der Nachmittag und der Abend bleiben frei. Wie wäre es mit Liegestuhl am Pool und dem Roman "Die Frauen von Andros" von Ioanna Karystiani? Mischen Sie sich dann noch im Hafenort Batsi in einer Taverne unter die Einheimischen!

Adio Andros, die nächste Kykladenperle erwartet uns an diesem Vormittag. Nach zwei Stunden durch die Ägäis ankern wir am Natur- und Pilgerparadies Tinos. Den ganzen Nachmittag können Sie dann am Hotelpool oder am Strand von Kiona relaxen. Oder Sie fahren mit dem Taxi nach Tinos-Stadt ganz in der Nähe und lassen sich bei einem eisgekühlten Frappé im Straßencafé von der mediterranen Stimmung anstecken. Abendessen im Hotel. Zwei Übernachtungen in einem Strandhotel auf Tinos.

Auf unserer Inselrundfahrt kommen wir an dem kykladischen Bilderbuchdorf Triantaros mit seinen weißen Häusern mit den blauen Fensterläden vorbei. Das hoch gelegene orthodoxe Nonnenkloster Kechrovouni schenkt uns im Anschluss Einblicke ins Klosterleben und Ausblicke auf Tinos-Stadt und die Ägäis. Und nachdem wir die Ruine der venezianischen Festung Exobourgo • erwandert haben (2 Std., mittel, ?150 m ?300 m), liegt die Inselwelt von dort aus wie hingehaucht weit unter uns. Nach einem Dorfspaziergang durch Loutro dreht sich unser Gespräch wie die Windräder am Wegesrand um die alternative Energiegewinnung in Griechenland, bis wir im Bildhauerdorf Pyrgos nur noch Augen für schneeweiße Häuser und Gassen haben. Ehrwürdiger Schlusspunkt: die Wallfahrtskirche in Tinos-Stadt, wo wir inmitten von Pilgern hautnah spüren, warum der Ort auch griechisches Lourdes genannt wird. 80 km. Abendessen im Hotel.

Starten Sie den Tag geruhsam, denn unsere Fähre nach Naxos, für viele die schönste Kykladeninsel, geht erst am späten Vormittag (Fahrzeit ca. 2 Std.)! Dort angekommen bleibt erst einmal Zeit für den Hotelpool oder den nahen Strand von Agios Georgios. Dann erkunden wir gemeinsam Naxos-Stadt, schlendern durch die Gassen und zur venezianischen Festung hinauf, zur Uferpromenade und zum Tor des Apollotempels. Nach dem Abendessen in einer Taverne noch fit? Die ganze Uferpromenade wird von Bars und Cafés gesäumt, und wer das cremigste Eis der Welt in frisch gebackenen Waffeln probieren möchte, sündigt im Waffle House. Fünf Übernachtungen in einem von unseren Gästen seit Jahren hervorragend bewerteten Hotel auf Naxos am Strand Agios Georgios, in Gehweite zum Hafen von Naxos-Stadt.

Über Bergstraßen erreichen wir das mittelalterliche Gebirgsdorf Apiranthos, in dem sich die Häuser in typischer Kykladenmanier aneinanderschmiegen. Die Atmosphäre des abgeschiedenen Fleckens genießen wir bei einem Kaffee zwischendurch. Zitrusfrüchte, Wein, Feigen, Mais und Oliven begleiten unsere Weiterfahrt, Hirtenhütten und Schafherden säumen unsere • Wanderroute (2,5 bis 3 Std., mittel, ?0 m ?550 m). Durch Obstgärten geht es zur unvollendeten Marmorstatue Kouros und hinunter zum Fischerhafen Apollon. Lust auf ein Mittagessen in einer Fischtaverne? Oder am Sandstrand baden? Die Rückfahrt wird ein harmonisches Gesamtkunstwerk: Auf der spektakulären Küstenstraße hören wir Volksmusik oder Pop aus Griechenland. Tipps für den freien Abend: Taverne am Strand, Ouzo auf der Hafenpromenade.

Machen Sie heute, was Sie möchten! Lange schlafen, spät frühstücken, mit dem Linienbus an die Strände der Westküste fahren, am Strand von Agios Georgios bleiben. Oder sich in Naxos-Stadt von den Gesängen und der mystischen Atmosphäre eines orthodoxen Gottesdienstes verzaubern lassen? Oder Lust auf weitere Inseln? Dann fahren Sie mit einem Ausflugsboot zur Museumsinsel Delos (UNESCO-Welterbe), um dort die antiken Säulen-, Häuser- und Theaterreste zu erkunden! Danach zu Boutiquen und Cafés auf die Jetset-Insel Mykonos? Was immer Sie wählen, abends in einer Taverne bei deftigen Leckerbissen wie Schwertfisch und Calamari - oder worauf sich Ihr Gaumen sonst noch freut - hören wir die schönsten Erlebnisberichte unserer Gruppe beim gemeinsamen Abendessen.

Und wieder eine Kykladenperle in Sicht: Bei einem Tagesausflug erkunden wir die Nachbarinsel Paros, die mit der Fähre nur eine Stunde entfernt ist. Schon von Weitem grüßen die weiß getünchten Häuser der Hafenstadt Parikia. Eine Inselrundfahrt führt uns zu den alten Marmorstollen bei Marathi und in ein Meer von blumengeschmückten Gassen im Bergdorf Lefkes. Beim • Wandern (2 Std., leicht bis mittel, ?50 m ?50 m) an der Küste entlang passieren wir eine Traumbucht nach der anderen und sammeln Lustpunkte für den Golden Beach, wo wir uns zur Abkühlung in die Fluten stürzen können. Nach einem Stopp im malerischen Fischerhafen von Naoussa besuchen wir in Parikia die Kirche Katapoliani. Bis zur Abfahrt der Fähre haben Sie Zeit für eigene Entdeckungen in den verwinkelten Gassen. Busstrecke 30 km. Der Abend auf Naxos bleibt frei. Vielleicht mit dem öffentlichen Bus nach Plaka? Dinner in der Taverne Paradisos, die Füße im Sand, Sonnenuntergang?

In Chalki plaudern wir mit dem Besitzer einer Brennerei über die Geheimnisse des Insellikörs Kitro, während wir an unseren Gläsern nippen. So gestärkt • wandern wir (2 Std., mittel, ?150 m ?150 m) über alte Pfade und landen unvermittelt im dichten Grün eines Tals, wo wir auf die kolossale Marmorstatue von Melanes stoßen. Im Obstgarten einer Familie lassen wir uns unser Picknick mit Tomaten, Käse und Fladenbrot schmecken, bevor wir wohlig satt und erschöpft in die Polster unseres Busses sinken, der uns zum Baden nach Plaka bringt, an den vielleicht schönsten Sandstrand der Kykladen. Abends tafeln wir wie die Griechen in einer Taverne und bedienen uns an den bunt gemischten Platten in der Mitte des Tisches. Absacker? In der Bar Bossa prosten Sie auf bequemen Sofas dem Hafen und der Festung zu. 30 km.

Adio, Kykladen!, heißt es am Vormittag. Die Fähre bringt uns in etwa fünf Stunden zurück nach Piräus, den geschäftigen Hafen von Athen. In Athen haben Sie noch Zeit für einen Bummel durch die Altstadt Plaka, einen letzten griechischen Kaffee oder Kunst und Kultur im Akropolismuseum, bevor es beim Abschiedsessen und -trinken in einer Taverne zum letzten Mal heißt: Kali orexi und jamas - guten Appetit und prost! Noch voller Tatendrang? Im Viertel Psirri in der Nähe Ihres zentral gelegenen Hotels erwarten Sie Bars und Clubs.

Noch Zeit bis zum Abflug? Dann kaufen Sie letzte Souvenirs oder bestaunen Sie die Obst- und Gemüsevielfalt in den Markthallen. Eine kleine Wanderung auf den Philopapposhügel hinauf ist vielleicht auch noch drin. Im Laufe des Tages, je nach gebuchtem Flug, Rückreise in Richtung Heimat.
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa von Frankfurt oder München nach Athen und zurück; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 90 €)
  • Sitzplatzreservierung (außer bei Flug mit Aegean Airlines)
  • Fährfahrten zwischen den Inseln lt. Reiseverlauf (kein Kofferservice)
  • Transfers und Ausflüge in bequemen Reisebussen mit Klimaanlage
  • 11 Übernachtungen in Hotels mit Klimaanlage und Swimmingpool (außer in Rafina und in Athen)
  • Einzelzimmer bzw. halbes Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, Welcome-Dinner und 4 Abendessen in landestypischen Tavernen, 3 Abendessen im Hotel
  • Speziell qualifizierte, ortsansässige Studiosus-Reiseleitung
  • 2 Picknicks
  • Eine Likörprobe
  • Eintrittsgelder
  • Übernachtungssteuer
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Halbes Doppelzimmer: Alleinreisenden bieten wir mit der Option „1/2 Doppelzimmer“ die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen
  • 0 € - ab/bis Basel
  • 0 € - ab/bis Berlin
  • 0 € - ab/bis Bremen
  • 0 € - ab/bis Dresden
  • 0 € - ab/bis Düsseldorf
  • 0 € - ab/bis Frankfurt
  • 0 € - ab/bis Friedrichshafen
  • 0 € - ab/bis Genf
  • 0 € - ab/bis Graz
  • 0 € - ab/bis Hamburg
  • 0 € - ab/bis Hannover
  • 0 € - ab/bis Innsbruck
  • 0 € - ab/bis Köln
  • 0 € - ab/bis Leipzig
  • 0 € - ab/bis Linz
  • 0 € - ab/bis Luxemburg
  • 0 € - ab/bis München
  • 0 € - ab/bis Münster
  • 0 € - ab/bis Nürnberg
  • 0 € - ab/bis Paderborn
  • 0 € - ab/bis Salzburg
  • 0 € - ab/bis Stuttgart
  • 0 € - ab/bis Wien
  • 0 € - ab/bis Zürich
Merkmale der Reise

12 bis 25 Reiseteilnehmer

Unterkünfte:

Übernachtung in Mittelklasse-/Komfort-Hotels

Reiseziele

Kykladen (Griechenland)

Themen der Reise

Aktivreise, Erlebnisreise, Gruppenreise, Naturreise, Rundreise, Wanderreise

me&more – allein reisen, gemeinsam erleben
Bei Studiosus me & more reisen Sie immer in einer Gruppe weltoffener, aufgeschlossener und alleinreisender Menschen. Gleich zu Anfang der Reise beim Welcome-Dinner lernen Sie sich zwanglos kennen. In dieser freundschaftlichen Atmosphäre finden Sie schnell auch Partner für einen gemeinsamen Abendspaziergang, für einen Theaterbesuch oder einfach zum Reden, Diskutieren und Lachen.

West Nil-Fieber
2018 ist es in Europa zu einer Zunahme von West-Nil-Fieber gekommen. Aus Griechenland wurden im Jahr 2018 insgesamt 318 Fälle mit 47 Todesfällen gemeldet. Es handelt sich bei West-Nil-Fieber um eine durch Zugvögel verbreitete, von tagaktiven Mücken auf den Menschen übertragene Virus-Erkrankung. Sie kann in seltenen Fällen zu einer Entzündung des Gehirns (Enzephalitis) führen. Eine Schutzimpfung oder eine spezifische Behandlung gibt es nicht. Schutz vor Mückenstichen, Expositionsprophylaxe, s.u, ist die einzige Schutzmöglichkeit. Infektionsfälle wurden auch aus Rumänien und Italien sowie aus Serbien gemeldet. Wie die mehrjährige Auswertung der Infektionszahlen zeigt, beginnt die Infektionsperiode im Juni/Juli und erreicht in den Monaten August und September ihren Höhepunkt. Wenige Tage nach der Übertragung des WNF-Virus kann es zur Ausbildung grippeähnlicher Symptome mit Fieber, Muskelschmerzen, in manchen Fällen auch zu Hautausschlägen, kommen. Nicht selten erfolgt eine Infektion ohne Ausbildung von Symptomen. In weniger als 1% der Infektionen kommt es zu neurologischen Komplikationen, v.a. zu Hirn- und Hirnhautentzündungen. Besonders gefährdet sind Kleinkinder und ältere Menschen. Da es keine Impfprophylaxe gibt, empfehlen Reisemediziner zum Schutz gegen das West Nil-Fieber systematischen Mückenschutz. Dies gilt in besonderem Maße für die Monate Juli, August und September, in denen die Infektionsgefahr am höchsten ist.

Ihr Visum beantragen wir
Bei allen Reisen in visapflichtige Länder beantragen wir für Deutsche, Österreicher und Schweizer die notwendigen Visa. Einzelne Botschaften oder Konsulate visieren nur deutsche Pässe und solche von Ausländern mit ständigem Wohnsitz in Deutschland. Sollte die Visierung Ihres Passes daher nicht möglich sein, schreiben wir Ihnen die kalkulierten Visagebühren gut und bitten Sie, sich das Visum selbst zu besorgen. Bei Einsendung von Pass und Formularen beachten Sie bitte unbedingt die von den Konsulaten festgelegten Fristen, die wir Ihnen mit der Reisebestätigung mitteilen. Sollten Sie diese Fristen nicht einhalten oder aus anderen Gründen ein separates Einzelvisum benötigen, entstehen ggf. beträchtliche Mehrkosten, die wir Ihnen weiterberechnen. Für die Besorgung von Einzelvisa stellen wir 25 € pro Person zuzüglich eventuell notwendiger Kurierfahrten, Konsular- oder Expressgebühren in Rechnung.

Verlängerung: Athen, Hotel Arion***
Hotel Arion Athen Athen, Hotel Arion*** Das kleine Hotel liegt in einer ruhigen Nebenstraße des quirligen Kneipen- und Tavernenviertels Psirri. Nur wenige Gehminuten entfernt befinden sich die Markthalle und verschiedene weitere Einkaufsmöglichkeiten. Das Hotel verfügt über ein kleines Frühstücksrestaurant und 51 moderne Zimmer mit Holzfußboden. Ein Besuch der Dachterrasse mit Blick auf die Akropolis ist der ideale Abschluss eines erlebnisreichen Tages in Athen. In diesem Hotel können Sie auch einige Tage individuell verlängern.

Verlängerung: Thessaloniki, Hotel City****
Hotel City Thessaloniki Thessaloniki, Hotel City****Die Lage dieses modernen und mit frischen Farben designten Hotels im Zentrum der nordgriechischen Metropole ist perfekt. Die Uferpromenade, der Aristoteles-Platz, Museen, Geschäfte und Restaurants liegen in bequemer Gehweite. Die 125 Zimmer sind geschmackvoll eingerichtet. Die phantasievoll gestaltete Green Bar hält eine Auswahl an Getränken und Speisen bereit, außerdem verfügt das Hotel über ein kleines Fitnesscenter. In diesem Hotel können Sie auch einige Tage individuell verlängern.

Sicherheit
In allen touristischen Ballungszentren ist es angebracht, sich vor Taschendieben in Acht zu nehmen. Es ist ratsam, größere Beträge und Wertsachen im Hotelsafe zu deponieren und nur kleinere Summen zu Spaziergängen und Besichtigungen mitzunehmen. In der letzten Zeit haben Taschendiebstähle im Stadtzentrum von Athen zugenommen, auch in Piräus wurden im Gedränge beim Aussteigen aus den Schiffen bereits Geldbörsen gestohlen.

Treppen- und Balkongeländer
Die Sicherheitsanforderungen an die Hotelausstattung entsprechen nicht überall dem deutschen Standard. In manchen Hotels, die Sie auf Ihrer Reise besuchen werden, sind die Treppen- und Balkongeländer niedriger als 90 cm und die Zwischenräume im Geländer größer als 15 cm.

Änderungen
Routen und Hoteländerungen vorbehalten

Bei Schiffsreisen zu beachten
Falls es sich bei Ihrer gewünschten Reise um eine Schiffsreise handelt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Sterneklassifizierung der Schiffe auf einem eigenen Bewertungssystem basiert. Wir möchten Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl Ihres Schiffes erleichtern, indem wir Ihnen das Ergebnis unserer eigenen Erfahrungen, der Bewertungen unserer Kunden und Informationen der Reedereien/Veranstalter zusammenfassen.

Reiseveranstalter der Reise

Studiosus ( Allgemeine Geschäftsbedingungen - Studiosus Reisen München GmbH)

Termine DZ p.P. EZ p.P.
05.05.2019 - 16.05.2019 - -
02.06.2019 - 13.06.2019 € 1.955,- € 2.195,- Zu diesem Datum anfragen
16.06.2019 - 27.06.2019 - -
15.09.2019 - 26.09.2019 - -
29.09.2019 - 10.10.2019 € 1.955,- € 2.195,- Zu diesem Datum anfragen
Studiosus
ab € 1.955,-

inkl. Flug

Oder rufen Sie uns jetzt an:

+49 (0)69 / 74 305 407

Reisenummer: 83026

Reise merken
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Weitere Angebote

Gefällt Ihnen die Reise "Kykladen"? Rufen Sie jetzt an und lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten unverbindlich beraten:

+49 (0)69 / 74 305 407

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung