Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Reisen mit Gebeco

Natur aus erster Hand

8-Tage-Erlebnisreise durch Island

Feuer und Eis ? Vulkane und Gletscher. In Island können Sie noch heute erleben, wie Kontinente entstehen. Sie fahren durch eindrucksvolle Hochebenen, erleben ungestüme Wasserfälle, ungezähmte Flüsse und driftende Eisberge. Und ein wenig tauchen Sie in die traditionelle und doch moderne Kultur der Isländer ein.

Worauf Sie sich freuen können ...

  • Bootsfahrt auf dem Gletschersee Jökulsárlón

Sie fliegen nach Keflavík und fahren zu Ihrem Hotel in Reykjavík. 45 km

Am Morgen treffen wir alle zusammen und kommen nach kurzer Fahrt nach Thingvellir, einem geologisch wie historisch einzigartigen Ort auf Island. In dieser idyllischen Landschaft driften die amerikanische und die eurasische Kontinentalplatte auseinander, was sich durch kilometerlange, aufgerissene Spalten bemerkbar macht. Im angrenzenden Hochtemperaturgebiet Haukadalur befindet sich der »Große Geysir«, Namensgeber für alle Springquellen der Welt. Wir zücken unsere Fotoapparate jedoch bei seinem kleinen Nachbarn, dem Strokkur. Er stößt etwa alle zehn Minuten eine kochende Wasserfontäne in die Höhe. Wir fahren weiter zum Gullfoss, dem »Goldenen Wasserfall«. An der isländischen Südküste erreichen wir den Skógafoss, mit 60 Metern Höhe einer der imposantesten isländischen Wasserfälle. 350 km (F, A)

Der Nationalpark Skaftafell, der nach dem hiesigen erloschenen und erodierten Vulkan benannt ist, wird überragt von Islands höchstem Gipfel, dem 2.110 Meter hohen Hvannadalshnjúkur. Wir unternehmen eine kurzen Spaziergang und sehen anschließend auf Islands größtem Gletschersee, dem Jökulsárlón, vorbei treibende Eisberge. Der See liegt am Südrand des Vatnajökull, dem größten Gletscher Islands. Der Plateaugletscher hat eine Fläche von rund 8.100 km˛, was etwa 8 % der Fläche Islands entspricht. Vorbei an den vielen weiteren Gletscherzungen erreichen wir unser Tagesziel an den Ostfjorden. 440 km (F, A)

Entlang der eindrucksvollen Ostfjorde gelangen wir in das Städtchen Egilsstađir, das Handelszentrum des Ostlandes inmitten einer mythenumwobenen Region, denn in einem See in der Nähe dieses Städtchens lebt der Sage nach Islands Nessie, der »Lagarfljóts-Wurm«. Am Rande der »Missetäterwüste« meinen wir, die Zivilisation hinter uns gelassen zu haben. Doch bei Möđrudalur finden wir ihn - den höchstgelegenen Einödhof Islands. In der Mývatn-Region erleben wir erneut die vulkanisch-feurigen Prozesse, denen Island seine Existenz verdankt - es zischt, brodelt und dampft an vielen Stellen. Bevor wir unser Tagesziel erreichen, beeindrucken die gewaltigen Wassermassen des Gođafoss, des »Götterfalls«. Und wir erfahren, dass genau hier der Gode Ţorgeir nach der Einführung des Christentums als Staatsreligion die letzten heidnischen Götterbilder den Fluten geopfert haben soll. 400 km (F, A)

Ein freier Vormittag in und um Akureyri! Nur etwa hundert Kilometer vom Polarkreis ist die zweitgrößte Stadt Islands entfernt, die ob ihrer schönen Lage und ob ihres Charmes auch Perle des Nordens genannt wird. Optional besteht die Möglichkeit, auf den Eyjafjörđur, den längsten Fjord Islands, hinaus zu fahren, um Wale zu beobachten. Die Chance, einen der riesigen Meeressäuger zu sehen, ist bei gutem Wetter sehr hoch. Ein unbeschreibliches Erlebnis, welches man sicher nicht mehr so schnell vergisst! Am Nachmittag können wir gemeinsam die Mývatn-Region genauer erkunden. (F, A)

Nach dem Frühstück durchqueren wir »Tröllaskagi«, die Troll-Halbinsel und gleichzeitig die größte aus Plateaubasalt bestehende Gebirgslandschaft Nordislands. Im Skagafjord besuchen wir das Freilichtmuseum von Glaumbćr, eines der besterhaltenen Gehöfte aus dem 18. und 19. Jahrhundert mit seinen neun aus Torf errichteten Einzelhäusern. In diesem vergleichsweise reichen und großen Hof kehrten sogar bekannte isländische Persönlichkeiten im 19. Jahrhundert zur Übernachtung ein. Weiter geht es zu Ihrem Hotel an die Westküste. 330 km (F, A)

Der Tag steht im Zeichen des geheimnisvollen Stratovulkans Snćfellsjökull, dessen letzter Ausbruch bereits 1.800 Jahre zurückliegt und der Jules Verne zu seinem Roman »Reise zum Mittelpunkt der Erde« inspirierte. Hier begannen der Hamburger Professor Otto Lidenbrock und sein Neffe Axel zusammen mit dem in Reykjavík engagierten Führer Hans ihren fantastischen Abstieg in die Tiefen der Erde. Ob unter dem Krater wahrhaftig riesige Champignons und längst ausgestorbene Urzeitreptilien existieren? Bei der Fahrt um den Gletschervulkan entdecken wir den Fischereistandort Ólafsvík, den schwarzen Kieselstrand von Djúpalónssandur, die fantastisch anmutenden Felsformationen bei Arnarstapi und die goldenen Muschelsanddünen von Búđir. Zum Ausklang des Tages erreichen wir wieder Reykjavík. Eine kurze Orientierungsfahrt bringt uns die nördlichste Hauptstadt der Welt ein wenig näher. Charakteristisch für das Stadtbild sind Holzhäuser mit bunt bemalten Dächern, welche wir vor allem rund um den Tjörnin-See finden. Beeindruckend sind aber auch einige extravagante Beispiele moderner Architektur, wie die Harpa, das moderne Konzerthaus. 400 km (F)

Sie fahren zum Flughafen und treten voller neuer Eindrücke die Heimreise an. (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, A=Abendessen)
  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Keflavik*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Speziell qualifizierte, Deutsch sprechende Gebeco Erlebnisreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
  • Das museale Gehöft Glaumbaer
  • Fahrt über die Halbinsel Snćfellsnes
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • 7 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 7x Frühstück, 5x Abendessen
  • Ausgewählte Reiseliteratur
  • 95 € - Halbtägige Walbeobachtung (5. Tag)
  • 82 € - Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse
Merkmale der Reise

14 bis 35 Reiseteilnehmer

Unterkünfte:

Übernachtung in Touristenklasse-/Mittelklasse-Hotels

Reiseziele

Großer Geysir (Island), Gullfoss-Wasserfall (Island), Skaftafll-Nationalpark (Island)

Themen der Reise

Erlebnisreise, Gruppenreise, Kulturreise, Kunstreise, Naturreise, Rundreise

Highlights
Thingvellir, Geysir und Gullfoss, Fahrt zum Gletschersee Jökulsárlón, Die tosenden Wasser des Godafoss

Bei Schiffsreisen zu beachten
Falls es sich bei Ihrer gewünschten Reise um eine Schiffsreise handelt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Sterneklassifizierung der Schiffe auf einem eigenen Bewertungssystem basiert. Wir möchten Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl Ihres Schiffes erleichtern, indem wir Ihnen das Ergebnis unserer eigenen Erfahrungen, der Bewertungen unserer Kunden und Informationen der Reedereien/Veranstalter zusammenfassen.

Änderungen
Routen und Hoteländerungen vorbehalten

Reiseveranstalter der Reise

Gebeco ( Allgemeine Geschäftsbedingungen - Gebeco GmbH & Co KG)

Termine DZ p.P. EZ p.P.
02.07.2019 - 09.07.2019 - -
11.07.2019 - 18.07.2019 - -
08.08.2019 - 15.08.2019 € 2.445,- € 2.965,- Zu diesem Datum anfragen
15.08.2019 - 22.08.2019 - -
29.08.2019 - 05.09.2019 € 2.395,- € 2.915,- Zu diesem Datum anfragen
12.09.2019 - 19.09.2019 € 2.295,- € 2.790,- Zu diesem Datum anfragen
19.09.2019 - 26.09.2019 - -
01.10.2019 - 08.10.2019 € 2.195,- € 2.690,- Zu diesem Datum anfragen
Gebeco
ab € 2.195,-

inkl. Flug

Oder rufen Sie uns jetzt an:

+49 (0)69 / 74 305 407

Reisenummer: 10812

Reise merken
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Weitere Angebote

Gefällt Ihnen die Reise "Natur aus erster Hand"? Rufen Sie jetzt an und lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten unverbindlich beraten:

+49 (0)69 / 74 305 407

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung