Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Reisen mit ASI Reisen

Nepal Everest komfortabel erwandern

16-tägige Rundreise durch Nepal

Die Everestregion zählt nach wie vor zu den beliebtesten Trekkingregionen Nepals – und das nicht zu Unrecht. Die fantastische Bergwelt des Himalaya und die faszinierende Spiritualität des Solo Kumbu ziehen jeden Bergwanderer in ihren Bann. Im Angesicht der mächtigen, schnee- und eisbedeckten Gipfel des Himalaya wandern wir langsam taleinwärts, immer wieder rückt der alles überragende Mt. Everest in unser Blickfeld. Klöster, Manimauern, Chörten und Gebetsmühlen veranschaulichen die tiefe Religiosität der hier lebenden Bevölkerung. Trekking in der Everestregion muss nicht unbedingt mit Komfortverzicht verbunden sein. Neben den meist einfachen Lodges gibt es auch in dieser Bergregion Unterkünfte, die Annehmlichkeiten wie Zimmer mit Dusche und WC, behagliche Atmosphäre und Spezialitäten der lokalen Küche bieten. In der Königsstadt Bhaktapur erwartet uns im Heritage Hotel landestypisches Ambiente auf hohem Niveau, am Ende der Reise können wir uns in der weitläufigen Gartenanlage des Yak & Yeti Hotels entspannen.

Worauf Sie sich freuen können ...

  • Faszination Himalaya, Spiritualität im Solo Khumbu, Komfortable Unterkünfte, Kultur im Kathmandutal

Flug mit Turkish Airlines von Frankfurt über Istanbul nach Kathmandu.

Unterkunft: Nachtflug

Gegen Mittag Ankunft in Kathmandu, Transfer ins Hotel. Am Abend Willkommensabendessen und Information über die bevorstehende Reise.

Unterkunft: Heritage Hotel
Verpflegung: Abendessen

Besichtigung der Königsstadt Bhaktapur mit, die mit ihren beeindruckenden Tempeln und unvergleichlichen Zeugnissen nepalesischer Holzarchitektur zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Am Nachmittag kurze Wanderung im lieblichen Kathmandutal nach Changunarayan.

Unterkunft: Heritage Hotel
Verpflegung: Frühstück

Am frühen Morgen Fahrt nach Kathmandu und Sichtflug nach Lukla (2.800 m). An klaren Tagen ist die Sicht auf die Bergwelt atemberaubend. Von Lukla steigen Sie zum Kusum Fluss ab und wandern durch ein üppig grünes Tal entlang des Dud Khosi bis Phakding (2.840 m). Immer wieder kommen Sie an Chörten (=tibetisches Wort für Stupa), Manimauern und Gebetsmühlen vorbei, welche die tiefe Religiosität der hier lebenden Bevölkerung bewusst machen.

Unterkunft: Lodge
Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendessen
Aufstieg: 600m
Abstieg: 600m
Länge: 8.00km
Dauer: 3.00h

In sanftem Auf- und Ab wandern wir wieter entlang des Dudh Kosi und passieren bei Jorsale den Eingang zum Everest Nationalpark. Bei klarem Wetter können wir eine traumhafte Aussicht auf die Siebentausender Kusum Kangaru und Thamserku genießen. Dann geht es durch Pinienwälder steil bergauf. Langsam tauchen wir ein in die Gebirgswelt des Himalaya bis sich uns der erste ehrfürchtige Blick auf den Mount Everest bietet. Schließlich erreichen wir Namche Bazar (3.450) erreichen, den Hauptort der Solo Khumbu Region.

Unterkunft: Lodge
Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendessen
Aufstieg: 1050m
Abstieg: 50m
Länge: 10.00km
Dauer: 5.00h

In einem ruhigen Tal passieren Sie das urige Dorf Phurte und gelangen nach einigem Auf- und Ab nach Thamo. Bei der Gelegenheit besichtigen Sie das örtliche Nonnenkloster, das Ihnen Einblicke in das Leben der buddhistischen Nonnen eröffnet. Der letzte Anstieg bringt Sie ins Sherpa-Dorf Thame, das auf einer ehemaligen Moräne auf knapp 3.800m liegt. Besonders lohnend ist hier der Besuch des vor 350 Jahren an einem Steilhang oberhalb des Ortes erbaute Kloster. Von hier oben können Sie bis nach Tibet zum Nangpo La (5.716m) blicken.

Unterkunft: Lodge
Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendessen
Aufstieg: 580m
Abstieg: 150m
Länge: 12.00km
Dauer: 5.00h

Am Morgen wandern Sie denselben Weg retour bis nach Phurtse und dann links hinauf zur höchsten Flugpiste Nepals in Syangboche (3.750m). Weiter geht es bis zu einem kleinen Pass, von wo aus Sie schon Ihr heutiges Etappenziel erblicken können: das schöne und beliebte Dorf Khumjung. Hier hat Sir Edmund Hillary die erste Schule der Khumbu Region gegründet. Die blau-grünen Dächer der Dorfhäuser und die quirlige Hillary-Hochschule verleiht dieser Ortschaft eine besonders reizende Atmosphäre.

Unterkunft: Lodge
Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendessen
Aufstieg: 400m
Abstieg: 60m
Länge: 14.00km
Dauer: 5.00h

Von Khumjung wandern Sie weiter taleinwärts, der Weg führt bergab bis Sanasa, bevor Sie steil ins Flusstal des Dudh Khosi bis Phunki Thenka (3.350m) absteigen. Sie überqueren den Fluss auf einer für die Region so typischen Hängebrücke und steigen wieder steil bergauf, bis Sie auf einem Sattel das herrliche gelegene Kloster Tengboche (3.860 m) erreichen. Mit etwas Glück können Sie in dem berühmten Kloster eine Gebetszeremonie der Mönche miterleben, ein berührendes Erlebnis. Danach geht es kurz steil bergab bis Deboche.

Unterkunft: Lodge
Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendessen
Aufstieg: 800m
Abstieg: 400m
Länge: 10.00km
Dauer: 5.00h

Wir wandern weiter bis Pangboche, die Ama Dablam, wohl einer der formschönsten Berge der gesamten Region, ist heute unser ständiger Begleiter. Optionale Wanderung von Pangboche bis ins Ama Dablam Base Camp. Von hier können wir herrliche Ausblicke auf die umliegende Bergwelt genießen, bevor es wieder nach Deboche zurück geht.

Unterkunft: Lodge
Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendessen
Aufstieg: 800m
Abstieg: 800m
Länge: 12.00km
Dauer: 6.00h

Abstieg zum Fluss und wieder steil hinauf bis zum Dorf Phortse. Von hier geht es weiter bergauf zum Mongla Pass und bergab nach Kyanjuma. Von hier über den Panoramaweg weiter nach Namche, immer wieder ergeben sich herrliche Ausblicke auf die schneebedeckten Himalayaberge.

Unterkunft: Lodge
Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendessen
Aufstieg: 780m
Abstieg: 350m
Länge: 12.00km
Dauer: 6.00h

Auf dem uns schon bekannten Weg steigen wir nach einem gemütlichen Frühstück wieder ab und wandern nach Phakding.

Unterkunft: Lodge
Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendessen
Aufstieg: 50m
Abstieg: 1050m
Länge: 10.00km
Dauer: 5.00h

Eine letzte kurze Etappe führt uns wieder zurück nach Lukla, wo unserer Trekkingtour in einer komfortablen Lodge ausklingen lassen.

Unterkunft: Lodge
Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendessen
Aufstieg: 600m
Abstieg: 600m
Länge: 8.00km
Dauer: 3.00h

Morgens Flug nach Kathmandu, Transfer ins Hotel. Zeit zur freien Verfügung, um die Annehmlichkeiten der Zivilisation zu genießen.

Unterkunft: Malla
Verpflegung: Frühstück
Aufstieg: 600m
Abstieg: 600m
Länge: 8.00km
Dauer: 3.00h

Nach dem Frühstück bummeln wir durch die Altstadt von Kathmandu. In jeder Ecke finden wir beeindruckende Hindu Tempel und buddhistische Pagoden. Besonders schön: der Durbar Square mit dem Kumari -, Bhairav- und Kali Tempel. Wir besuchen das Hindu Heiligtum Pashupatinath, und bekommen Einblick in die Welt des Hinduismus. Anschließend Besuch des großen Stupa von Bodhnath, größtes buddhistisches Zentrum des Landes. Genießen wir die friedliche und zugleich marktähnliche Abendstimmung. Am Abend Abschiedsessen.

Unterkunft: Malla
Verpflegung: Frühstück/Abendessen

Am Morgen Transfer zum Flughafen und Rückflug, Ankunft in Europa am Abend.

Unterkunft: Nachtflug
Verpflegung: Frühstück
  • Linienflug (Economy) mit Turkish Airlines von Frankfurt über Istanbul nach Kathmandu und zurück
  • 4 Nächte in 4-Sterne-Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Trekkingpermit
  • 9 Nächte in komfortablen Lodges, Zimmer mit Bad/Dusche und WC (kein Schlafsack erforderlich)
  • Transfers lt. Reiseverlauf
  • Verpflegung lt. Reiseverlauf
  • Gutschein für Reiseliteratur
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • Träger während des Trekkings
  • Inlandsflug Ramechhap - Lukla und zurück
  • Flug Kathmandu - Lukla & zurück
  • Eintritte und NP Gebühren
  • Führung und Betreuung durch lokalen, Deutsch sprechenden Wanderführer
  • ASI-Tourenbuch
  • Reiserücktrittsversicherung
Merkmale der Reise

2 bis 12 Reiseteilnehmer

Unterkünfte:

Unterbringung in komfortablen Lodges und Hotels

Reiseziele

Kathmandu-Tal (Nepal), Mount Everest (Nepal)

Themen der Reise

Aktivreise, Erlebnisreise, Gruppenreise, Kulturreise, Kunstreise, Naturreise, Rundreise, Wanderreise

Höhepunkte
Faszination HimalayaSpiritualität im Solo KhumbuKomfortable UnterkünfteKultur im Kathmandutal

Einreisebestimmungen
Reisepapiere u.a.Deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass und ein Visum, das auch bei der Einreise ausgestellt wird (Kosten derzeit US$ 30, Sie benötigen dafür 2 Passbilder). Der Reisepass muss ab der Ausstellung des Visums noch mindestens 6 Monate gültig sein. Staatsbürger anderer Nationen müssen in jedem Fall die für sie gültigen Einreisebedingungen bei der jeweiligen Botschaft/Konsulat erfragen, da gesonderte Bestimmungen gelten.ImpfungFür die Reise ist derzeit keine Impfung vorgeschrieben – empfohlen: Hepatitis A/B, Typhus, Polio.KlimaDas Klima im Kathmandutal ist zwischen Oktober und Juni sehr gut verträglich, im Herbst und im Frühjahr ist es ist meist angenehm warm, aber nie drückend schwül. Im Himalaja wird es mit zunehmender Höhe immer kälter. Tagsüber kann es bei Windstille angenehm warm sein, nach Sonnenuntergang kühlt es aber schnell ab, in hohen Lagen kann das Thermometer nach Sonnenuntergang rasch unter den Gefrierpunkt fallen. Eine kristallklare Luft und großartige Fernsicht sind die Regel. GeldBitte tauschen Sie erst in Kathmandu um (Flughafen oder Hotel). Wir empfehlen Ihnen die Mitnahme von Euro in bar (Ausgaben für nicht inkludierte Leistungen wie Trinkgeld und Souvenirs ca. EUR 100). Als Sicherheit ist eine Kreditkarte sinnvoll. Empfehlung: Mastercard oder Visa.

Preise
Preise gelten ab/bis Flughafen Frankfurt(Abflug München nach Verfügbarkeit gegen Aufpreis möglich)Gerne vermitteln wir Ihnen Anschlussflüge nach Frankfurt. Preise und Abflughäfen auf Anfrage.Innerdeutsche Bahnanreise zum Abflughafen für € 55,- p. P. zubuchbar. Bitte bei Buchung angeben.

Unterkuenfte
Im Everest Gebiet wohnen Sie in den komfortablen Yeti Mountain Homes. Die meisten Lodges in dieser Region sind sehr einfach, die Yeti Mountain Homes hingegen sind geschmackvoll eingerichtet und verfügen über Zimmer mit komfortablen Betten und privatem Bad. Nähere Informationen finden Sie unter Nur in Deboche müssen wir für 2 Nächte auf eine Lodge zurückgreifen, die zwar auch über Zimmer mit Dusche und WC verfügt, deren Standard aber deutlich unter dem der Yeti Mountain Homes liegt. Strom ist hier nur bedingt verfügbar. Eine Heizung gibt es in Nepal generell nicht, dementsprechend kann es in höheren Regionen in den Zimmern (je nach Wetter und Jahreszeit) relativ kühl sein (ca. 10-15 Grad), was außer zum Schlafen nicht zu einem längeren Aufenthalt im Zimmer einlädt. Der Speiseraum in den Lodges wird hingegen meist mit einem Ofen angenehm temperiert. Da Warmwasser in erster Linie mittels Sonnenenergie aufbereitet wird steht warmes Wasser vor allem am Nachmittag zur Verfügung, bei hohem Warmwasserverbrauch kann es hier zu Engpässen kommen.

Schwierigkeitsgrad
3

Profil
Von Lodge zu Lodge 9-tägiges Trekking im Schwierigkeitsgrad 3 Wanderungen in Höhen bis 4.000 m, gute Höhenakklimatisierung möglich Schmale Wege, keine technischen Schwierigkeiten, etwas Trittsicherheit erforderlich

Treffpunkt
Der ASI-Wanderführer holt Sie am Flughafen ab (achten Sie bitte auf ein ASI-Schild).

Ausrüstung
Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle Tagesrucksack mit ca. 30 l Volumen Wasserflasche mit 1 Liter Fassungsvermögen zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Wandersocken) Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe, Fleece- oder Softshelljacke) Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z.B. Goretex) Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, -creme) Legere Hüttenbekleidung und Schuhe/Sandalen Stirnlampe / Taschenlampe Waschutensilien, Handtuch und pers. Medikamente Trekking Tasche (wird vor Ort zur Verfügung gestellt) Koffer oder Reisetasche 2 Passbilder und 1 Passkopie

Zusatzausrüstung
Regenschutzhülle für den Rucksack Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv) Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe Fotoausrüstung, Fernglas Taschenmesser Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.

Hinweise zum Reisegepäck
Bis zu 23 kg Gepäck werden auf der Langstrecke frei befördert. Die Mehrkosten für Übergepäck sind erheblich. Pro Person ist ein Handgepäckstück erlaubt (max. 7 kg). Bitte achten Sie darauf, dass im Handgepäck keine Messer, Scheren (auch keine Nagelscheren o.ä.) sowie keine Flüssigkeiten mitgenommen werden dürfen.Reisegepäck Inlandsflug Bitte beachten Sie, dass beim Inlandsflug nur bis zu 10 kg erlaubt sind, zzgl. 5 kg Handgepäck.Gepäck:Während des Trekkings wird das Gepäck von Trägern getragen. Wir empfehlen, das Gepäck, das Sie während des Trekkings benötigen, in eine kleinere Reisetasche (ohne festen Boden), einen Rucksack oder einen Seesack zu packen, dieses Gepäckstück wird dann von den Trägern transportiert. Das übrige Gepäck kann in Kathmandu deponiert werden. Bitte beachten Sie, dass der Träger nicht mehr als 20 kg tragen darf. Er trägt die Taschen von jeweils 2 Personen, d.h., Ihre Trekkingtasche darf nicht mehr als 10 kg wiegen. 

Nebenkosten & Trinkgelder
Nebenkosten während der ReiseFür Getränke und Trinkgelder müssen Sie mit Kosten in Höhe von ca. EUR 100 rechnen.TrinkgeldDas Thema „Trinkgeld“ und Fragen nach dem wie viel, wann, wie aufgeteilt, kann bei Reisen in Nepal zu Unsicherheiten, Missverständnissen und Diskussionen führen. Um Ihnen ein genussvolles Reisen zu ermöglichen, ist es uns ein Anliegen, Ihnen genügend Informationen zu bieten. Wir freuen uns sehr, Ihnen unten stehend einige Anhaltspunkte zum Trinkgeld zu geben. Am einfachsten gestaltet es sich meist, wenn die Gruppe zu Beginn der Reise pro Gast einen Betrag in eine Gemeinschaftskasse einzahlt, die Verwaltung jemandem von der Gruppe übergibt und Fragen mit dem Führer klärt. Da  Trinkgeld eine Wertschätzung der geleisteten Arbeit ist und auch als Anerkennung dieser gelten soll, kann das Trinkgeld jeweils bei Arbeitsende an Träger, die Trekkingmannschaft, den Fahrer, Trekkingführer oder Reiseleiter übergeben werden. Gruppengröße: 6 bis 10 Personen • Deutsch Spr. Reiseleiter  Rs. 1300 bis 1700 pro Arbeitstag • Trekkingführer   Rs. 800 bis 1000 pro Trekkingtag• Assistent Trekking Guide   Rs. 600 bis 700 pro Trekkingtag• Koch Rs. 600 bis 700 pro Trekkingtag• Küchenhilfe/Träger Rs. 350 bis 450 pro Trekkingtag• Fahrer  Rs. 400 bis 500 pro Arbeitstag• Pro Maultiertreiber Rs. 200 bis 250 pro TrekkingtagInsgesamt kann für diese Reise ein Betrag von EUR 100 pro Reiseteilnehmer als Richtlinie gelten.

Änderungen
Routen und Hoteländerungen vorbehalten

Bei Schiffsreisen zu beachten
Falls es sich bei Ihrer gewünschten Reise um eine Schiffsreise handelt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Sterneklassifizierung der Schiffe auf einem eigenen Bewertungssystem basiert. Wir möchten Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl Ihres Schiffes erleichtern, indem wir Ihnen das Ergebnis unserer eigenen Erfahrungen, der Bewertungen unserer Kunden und Informationen der Reedereien/Veranstalter zusammenfassen.

Reiseveranstalter der Reise

ASI Reisen ( Allgemeine Geschäftsbedingungen - ASI - AlpinSchule Innsbruck GmbH)

Termine DZ p.P. EZ p.P.
02.11.2020 - 17.11.2020 € 3.370,- € 3.980,- Zu diesem Datum anfragen
03.11.2020 - 17.11.2020 - -
ASI Reisen
ab € 3.370,-

inkl. Flug

Oder rufen Sie uns jetzt an:

+49 (0)69 / 174 190 500

Reisenummer: 37575

Reise merken
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Weitere Angebote

Gefällt Ihnen die Reise "Nepal Everest komfortabel erwandern"? Rufen Sie jetzt an und lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten unverbindlich beraten:

+49 (0)69 / 174 190 500

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung