Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Reisen mit Studiosus

Neuseeland - Natur erwandern

24-tägige WanderStudienreise

Sie möchten dem Alltag den Rücken zukehren und neue Landschaften kennenlernen? Pfade mit überraschend viel Abwechslung in üppiger Natur einschlagen? Dann folgen Sie uns ans andere Ende der Welt! Dort schnüren wir die Stiefel und wandern durch Fjorde und Regenwälder, zu einem Gletscher und bis zum Krater eines Vulkans. Die Badepause am Sandstrand gehört ebenso dazu wie eine Plauderrunde mit Dudelsackspielern. Und die Nacht an Bord eines Motorseglers auf dem Milford Sound ist ein einmaliges Erlebnis. Neuseeland zeigt viele Facetten, und wir bewegen uns mittendrin! Für eine entspannte Anreise ist gesorgt - durch einen Stopp mit spannendem Programm in der modernen asiatischen Metropole Singapur.

Worauf Sie sich freuen können ...

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen. Flug mit Singapore Airlines nach Singapur, entweder vormittags von München, Düsseldorf oder Zürich oder abends von Frankfurt (jeweils nonstop, Flugdauer ca. 12 Std.).

Morgens landen die Gäste aus München, Düsseldorf und Zürich in Singapur, die Zimmer im Hotel sind bereits bei Ankunft für Sie gebucht. Der Flug aus Frankfurt kommt am Nachmittag an. Von der rasanten Entwicklung der Wirtschaftsmetropole zeugen Wolkenkratzer, multinationale Konzerne und moderne Großprojekte. Blitzende Bürgersteige, Wohlstand, kaum Kriminalität - Singapur ist das Musterland Südostasiens. Doch wie sieht es mit freier Meinungsäußerung und politischer Opposition aus? Ihr Studiosus-Reiseleiter heißt Sie im Hotel willkommen und gibt Ihnen Tipps für den freien Abend. In den Restaurants am Singapore River können Sie abends chinesisches Dim Sum oder malaysisches Satay probieren. Oder wie wäre es mit einem Singapore Sling in der Bar des Hotels Raffles, in dem schon Prominente von Charlie Chaplin bis Kaiser Wilhelm genächtigt haben?

Vormittags berauschen wir uns am Feuerwerk der Farben und Düfte im botanischen Garten, anschließend erwartet Sie das multikulturelle Singapur: Frauen in bunten Saris in Little India und glimmende Räucherstäbchen in den Tempeln Chinatowns – hier mischen sich Völker und Religionen. Danach geht es zum futuristischen Marina Bay Sands, einem der herausragenden Bauprojekte der Welt. Von dessen großer Aussichtsterrasse schauen wir aus luftigen 200 Metern Höhe auf die Megastadt. Erkunden Sie Singapur am Nachmittag individuell! Blick vom zweithöchsten Riesenrad der Welt oder staunen über die Blütenpracht in den Gardens by the Bay? Das Hotelzimmer ist bis 17 Uhr gebucht. Abends angenehmer Direktflug mit Singapore Airlines nach Christchurch (Flugdauer ca. 10 Std.).

Vormittags erreichen Sie Christchurch, die größte Stadt auf der Südinsel Neuseelands. Sie werden am Flughafen erwartet und zum Hotel gefahren. Erholen Sie sich vom Flug! Oder lieber doch ein bisschen Bewegung? Dann machen Sie einen Spaziergang durch den nahen botanischen Garten. Abends musizieren dann Dudelsackspieler für uns und beantworten im Gespräch auch gern all unsere Fragen rund um den neuseeländischen Alltag. Beim gemeinsamen Abendessen in einem urigen Restaurant stimmen wir uns kulinarisch auf Neuseeland ein.

Wir beginnen den Tag mit einem • Spaziergang (1 Std., leicht, ?0 m ?150 m) in den Cashmere Hills. Von hier blicken wir auf Christchurch und sehen, wie sich die Stadt nach dem schweren Erdbeben von 2011 wieder erholt hat. Über die raue Mackenzie-Hochebene geht es dann per Bus zum türkisfarbenen Lake Tekapo, der sich majestätisch vor der Kulisse der Südalpen ausbreitet. 280 km. Später bleibt Zeit für einen Spaziergang am Seeufer.

Vormittags • wandern wir (3 Std., mittel, ?250 m ?250 m) auf dem Hooker Valley Track am Fuße des Mt. Cook, Neuseelands höchstem Berg. Unterwegs führen uns Hängebrücken über Gletscherflüsse, und wir halten nach den hier wachsenden, größten Butterblumen der Welt Ausschau. Auf der Fahrt durch die beeindruckende Bergwelt zum Lake Wanaka weiß Ihr Reiseleiter eine Menge über die regenerative Energiegewinnung durch Wasserkraft in Neuseeland zu erzählen. 320 km.

An der Kawarau-Brücke sehen wir das Sehnsuchtsziel eines jeden Bungee-Jumpers. Hier machte A. J. Hackett das Springen am Gummiseil zu einem Welterfolg. Weiter geht es durch saftiges Weidegebiet in den Fjordland-Nationalpark (UNESCO-Welterbe). Mittags genießen wir die verträumten Landschaften am Lake Manapouri und • wandern (3 Std., leicht, ?200 m ?150 m) über den Kepler Track bis zum Lake Te Anau. Fahrtstrecke 310 km.

Im Te Anau Wildlife Centre sehen wir eine vom Aussterben bedrohte Vogelart, die Takahe-Ralle, und erfahren mehr über den Artenschutz in Neuseeland. Anschließend erwarten uns spektakuläre Wasserfälle, Seen, Gletscher und Fjorde auf unserer • Wanderung (4 Std., mittel, ?400 m ?400 m) auf dem Routeburn Track. Dann endlich: der Milford Sound, für die Neuseeländer der schönste Fjord der Welt. 100 km. Und jetzt der besondere Höhepunkt: Wir gehen an Bord des Motorseglers Milford Mariner, auf dem wir auch die Nacht verbringen. Vor dem Abendessen können Sie mit einem Kajak auf dem Fjord paddeln oder mit einem Beiboot die Uferbereiche erkunden. Der Tag endet mit einem guten Essen und einem Glas Rotwein zum Sonnenuntergang. Heute Abend haben wir den Fjord fast ganz für uns allein!

Still und geheimnisvoll wirkt der Milford Sound am Morgen: Wir erleben unvergessliche Momente an Bord und verstehen, warum die Maori den Fjord als Meisterwerk göttlicher Schöpfung verehren. Anschließend Busfahrt zum Lake Gunn und • Wanderung (1 Std., leicht, ?0 m ?0 m) durch den verwunschenen Regenwald. Auf der Fahrt nach Queenstown erfreuen wir uns an der Landschaft, deren Schönheit Kinobesucher der "Hobbit"- und "Herr der Ringe"-Verfilmungen weltweit beeindruckt hat. Busstrecke 310 km. Zwei Übernachtungen in Queenstown.

Von Queenstown schweben wir mit der Gondel auf Bob's Peak. Von der Bergstation starten wir unsere • Wanderung (6,5 Std., anspruchsvoll, ?950 m ?950 m) über die Baumgrenze auf den 1748 m hohen Berg Ben Lomond. Ein herrlicher Rundblick und ein Picknick sind der Lohn für die Mühen des Aufstiegs. Das ganze Massiv der südlichen Alpen und der Lake Wakatipu liegen majestätisch vor uns! Ein wirkliches Highlight!

Durch mehrere Klimazonen und den Regenwald, vorbei an Stauseen und tosenden Wasserfällen und durch Obstanbaugebiete - wo wir je nach Saison Kiwis, Äpfel oder andere Obstsorten probieren - geht es heute an die raue Westküste. Bevor wir den kleinen Ort Franz Josef erreichen, • wandern wir (2 Std., leicht, ?100 m ?100 m) um den Lake Matheson. Fahrtstrecke 400 km.

Am Vormittag fahren wir zum Franz-Josef-Gletscher, der direkt bis an den Regenwald heranreicht. Ein wahrlich kaiserliches Naturschauspiel in Grün-Weiß! Wir • wandern (2 Std., leicht bis mittel, ?150 m ?150 m) zur Gletscherzunge. An der einsamen Westküste entlang geht es weiter nach Greymouth, wo wir den Tag mit einer • Wanderung (2 Std., mittel, ?200 m ?200 m) auf dem Point Elizabeth Walkway aktiv beenden. 220 km.

In Punakaiki spazieren wir im Paparoa-Nationalpark vorbei an bizarren Pfannkuchen-Felsen. Die Natur hat diese Kunstwerke aus Kalk- und Sandstein geformt. Nach einer kurzen Fahrt • wandern wir (1,5 Std., leicht, ?100 m ?100 m) an der Steilküste entlang am Cape Foulwind. Auf dem Weg können wir Pelzrobben beim Tollen in den Wellen zuschauen. Dann lassen wir die Alpen hinter uns und erreichen die Tasman Bay. Das milde Klima macht die Region zum Obstgarten Neuseelands. Hier setzen neuseeländische Obstbauern neue Trends. 320 km. Zwei Übernachtungen in Nelson.

Den heutigen Tag verbringen wir im Abel-Tasman-Nationalpark. Vom Boot haben wir einen der schönsten Küstenabschnitte Neuseelands mit versteckten Buchten und steilen Klippen bestens im Blick. An einem der vielen Sandstrände gehen wir von Bord und • wandern (4 Std., mittel, ?500 m ?500 m) durch einen Küstenabschnitt des Nationalparks. Ein wahres Wanderparadies! Busstrecke 130 km.

Vormittags geht es mit dem Bus nach Picton. 130 km. Dann mit der Fähre auf die Nordinsel nach Wellington. Die dreistündige Überfahrt hat es in sich: Im Queen Charlotte Sound erleben wir eine imposante Fjordlandschaft. Abends noch in Ausgehlaune? Beim Bier in Mac's Brauerei am Hafen kommt man schnell mit den Hauptstädtern ins Gespräch, die sich hier zum After-Work-Drink treffen.

Unsere Stadtrundfahrt führt uns auf den Mt. Victoria, von wo aus wir auf Wellington und die Umgebung blicken. Anschließend inspizieren wir die alte St.-Paul's-Kirche und das Regierungsviertel. Ihr Reiseleiter berichtet über Parteien, Minister und die aktuellen politischen Kontroversen. Im Te-Papa-Nationalmuseum bekommen wir dann tiefere Einblicke in Kultur und Lebenssituation der Maori und erfahren mehr über Naturkatastrophen, die das Land immer wieder heimsuchen. Nachmittags fahren wir in den Tongariro-Nationalpark (UNESCO-Welterbe). 330 km.

Wandervormittag im Tongariro-Nationalpark! Unter den wachsamen Augen des Ruapehu-Vulkans • stiefeln wir zu den Taranaki-Wasserfällen (2 Std., leicht bis mittel, ?200 m ?200 m) und anschließend zu den Sinterterrassen der Silica Rapids (2 Std., leicht bis mittel, ?100 m ?300 m). Nachmittags machen wir uns mit dem Bus auf zum Lake Taupo. Der größte See des Landes ist das Ergebnis eines Naturdesasters: Die Eruption eines Supervulkans vor rund 20000 Jahren schuf einen Einbruchkessel, der sich mit Wasser füllte. Macht man sich in Neuseeland die vulkanischen Kräfte energietechnisch zunutze? Geothermie ist unser Thema auf der Weiterfahrt nach Rotorua. 180 km. Zwei Übernachtungen in Rotorua.

Im Te-Puia-Thermalpark entdecken wir zischende Geysire und blubbernde Schlammtümpel und kommen in der Kunsthandwerkschule der Maori den Arbeitstechniken der Ureinwohner näher. Wie ist die Situation der Ureinwohner heute? Sind sie mittlerweile in die Gesellschaft integriert? Ihr Reiseleiter berichtet. Im Rainbow Springs Kiwi Wildlife Park sehen wir dann seltene und seltsame Tiere: dreiäugige Tuatara-Echsen, Kiwivögel und bunte Bergpapageien. Den Rest des Tages können Sie frei gestalten. Wie wäre es mit wohltuenden heißen Bädern im Polynesian Spa?

Unsere • Wanderung (3 Std., leicht, ?50 m ?200 m) im Waimangu-Tal führt an heißen Quellen, dampfenden Flüssen und bunten Seen vorbei. Auf einer Farm in Cambridge heißen uns dann unsere Gastgeber in ihrer guten Stube willkommen. 140 km. Uns erwarten keineswegs Misthaufen, Scheunen und Gummistiefel; viele Farmer besitzen Landhäuser, sind mehr Unternehmer denn Bauer, weit gereist und weltoffen. Beim Abendessen mit typischer Hausmannskost gewinnen wir in herzlichen Gesprächen einen Einblick in das Landleben Neuseelands. Übernachtung auf einer Farm.

Heute Morgen erfahren wir, was bei einem neuseeländischen Farmer auf den Frühstückstisch kommt. Ob auch Kiwis dabei sind? Bei Te Puke, dem Kiwi-Anbauzentrum, sind wir später zu Besuch auf einer Plantage und wissen anschließend alles über Neuseelands Nationalfrucht. Mittags sind wir im Badeort Mt. Maunganui. Sie haben die Wahl zwischen Baden oder einem Spaziergang (1 Std., leicht, ?0 m ?0 m) um den auf einer Landzunge liegenden Berg. Dann fahren wir weiter auf die Coromandel-Halbinsel in den Ferienort Pauanui. 230 km. Zur Feier des Tages werfen wir abends gemeinsam den Grill für ein zünftiges Barbecue an.

Wir • wandern (2,5 Std., leicht, ?300 m ?300 m) an der Küste entlang vom Strand in Hahei zur Cathedral Cove. Hier erwarten uns ein Picknick und ein Sandstrand, der zum Baden einlädt. Thema auf der Fahrt nach Auckland: Rugby. Die bulligen Spieler der All Blacks sind amtierende Weltmeister und wahre Volkshelden. 290 km. Wie wäre es zum Tagesabschluss mit einem Besuch des 328 m hohen Sky Tower? Genießen Sie hier einen Cocktail und das Eintauchen der Sonne in den südlichen Pazifik! Zwei Übernachtungen in Auckland in einem zentral gelegenen Hotel.

Mit der Fähre erreichen wir von Auckland aus die Vulkaninsel Rangitoto. Der Vulkankegel stieg erst vor 600 Jahren aus dem Meer empor - ein erdgeschichtliches Baby! Wir • wandern (4 Std., mittel, ?350 m ?350 m) bis zum Kraterrand des erloschenen Vulkans und genießen herrliche Ausblicke über den Hauraki-Golf. Unterwegs erkunden wir Tuffhalden und Wälder mit Pohutukawa-Bäumen, den Weihnachtsbäumen der Neuseeländer. Beim Abendessen in einem Restaurant im Hafen von Auckland lassen wir uns dann Neuseeland noch einmal "auf der Zunge zergehen".

Heute heißt es Abschied nehmen von Neuseeland und Ihrem Reiseleiter. Nachmittags Flug mit Singapore Airlines von Auckland nach Singapur (nonstop, Flugdauer 10,5 Std., Umsteigezeit ca. 3 bis 4,5 Std.) und weiter nach Frankfurt, München, Düsseldorf oder Zürich (jeweils nonstop, Flugdauer ca. 13 Std.).

Am Morgen Ankunft in Frankfurt, München, Düsseldorf oder Zürich und Anschluss zu den anderen Städten.
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Singapore Airlines von Frankfurt nach Singapur und zurück von Auckland; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Linienflug (Economy) mit Singapore Airlines von Singapur nach Christchurch
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 145 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in bequemen Reisebussen (Klimaanlage)
  • Fährfahrten von Picton nach Wellington und zwischen Auckland und Rangitoto
  • 18 Übernachtungen in Hotels mit Klimaanlage, teilweise auch mit Swimmingpool
  • Eine Übernachtung auf einer Gästefarm
  • Eine Übernachtung auf einem Motorsegler im Milford Sound
  • Doppelzimmer/Zweibettkabine mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, 2 Abendessen in typischen Restaurants, ein Abendessen auf einem Motorsegler auf dem Milford Sound, ein Abendessen auf einer Farm, ein Barbecue-Abendessen
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Teilweise örtliche Wanderführer
  • Zimmer bereits bei Ankunft im Hotel am 2. Tag (nur bei Flug mit Singapore Airlines von München, Düsseldorf oder Zürich)
  • Zimmer am 3. Tag bis 17 Uhr
  • 2 Picknicks
  • Gondelfahrt in Queenstown
  • Bootsausflug in den Abel-Tasman-Nationalpark
  • Eintrittsgelder (ca. 80 €)
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn-, Schiffs- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Halbes Doppelzimmer: Alleinreisenden bieten wir mit der Option „1/2 Doppelzimmer“ die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen
  • 0 € - ab/bis Basel
  • 0 € - ab/bis Berlin
  • 0 € - ab/bis Frankfurt
  • 0 € - ab/bis Bremen
  • 0 € - ab/bis Dresden
  • 0 € - ab/bis Düsseldorf
  • 0 € - ab/bis Friedrichshafen
  • 0 € - ab/bis Zürich
  • 0 € - ab/bis Genf
  • 0 € - ab/bis Graz
  • 0 € - ab/bis Hamburg
  • 0 € - ab/bis Hannover
  • 0 € - ab/bis Innsbruck
  • 0 € - ab/bis Leipzig
  • 0 € - ab/bis Linz
  • 0 € - ab/bis Luxemburg
  • 0 € - ab/bis München
  • 0 € - ab/bis Münster
  • 0 € - ab/bis Nürnberg
  • 0 € - ab/bis Salzburg
  • 0 € - ab/bis Stuttgart
  • 0 € - ab/bis Wien
Merkmale der Reise

12 bis 25 Reiseteilnehmer

Unterkünfte:

Übernachtung in Mittelklasse-/Komfort-/Luxus-Hotels

Reiseziele

Neuseeland, Singapur

Themen der Reise

Rundreise

Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Gesundheitshinweise
Im folgenden Text zitieren wir die medizinischen Hinweise des deutschen Auswärtigen Amtes, die Sie auch im Internet unter www.diplo.de/gesuenderreisen finden können. Falls Sie Fragen zu prophylaktischen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Gesundheit auf der Reise haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an einen Reisemediziner in Ihrer Nähe.

Ihr Visum beantragen wir
Bei allen Reisen in visapflichtige Länder beantragen wir für Deutsche, Österreicher und Schweizer die notwendigen Visa. Einzelne Botschaften oder Konsulate visieren nur deutsche Pässe und solche von Ausländern mit ständigem Wohnsitz in Deutschland. Sollte die Visierung Ihres Passes daher nicht möglich sein, schreiben wir Ihnen die kalkulierten Visagebühren gut und bitten Sie, sich das Visum selbst zu besorgen. Bei Einsendung von Pass und Formularen beachten Sie bitte unbedingt die von den Konsulaten festgelegten Fristen, die wir Ihnen mit der Reisebestätigung mitteilen. Sollten Sie diese Fristen nicht einhalten oder aus anderen Gründen ein separates Einzelvisum benötigen, entstehen ggf. beträchtliche Mehrkosten, die wir Ihnen weiterberechnen. Für die Besorgung von Einzelvisa stellen wir 25 € pro Person zuzüglich eventuell notwendiger Kurierfahrten, Konsular- oder Expressgebühren in Rechnung.

Hinweise des Auswärtigen Amtes zu seinen medizinischen Reiseinformationen
Bitte beachten Sie, dass das Auswärtige Amt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen übernehmen kann. Die Angaben sind gemäß Auswärtigem Amt: - Information medizinisch Vorgebildeter. Sie ersetzen nicht die Konsultation des Arztes - auf die direkte Einreise aus Deutschland in ein Reiseland, insbesondere bei längeren Aufenthalten vor Ort zugeschnitten. Für kürzere Reisen, Einreisen aus Drittländern und Reisen in andere Gebiete des Landes können Abweichungen gelten - immer auch abhängig von den individuellen Verhältnissen des Reisenden zu sehen. Eine vorherige medizinische Beratung durch einen Arzt/Tropenmediziner ist zu empfehlen - trotz größtmöglicher Bemühungen immer nur ein Beratungsangebot. Sie können weder alle medizinischen Aspekte abdecken, noch alle Zweifel beseitigen oder immer aktuell sein

Singapur
Medizinische Hinweise Aktuelle medizinische Hinweise Zika-Virus-Infektion Aus Singapur werden viele Fälle von Zika-Virus-Infektionen gemeldet, die Möglichkeit einer lokalen Übertragung des Virus ist damit grundsätzlich gegeben, insbesondere für Personen, die sich tagsüber viel im Freien und hier besonders in Grünanlagen und Parks, an Wasserstellen und in abgelegenen Stadteilen aufhalten. Zika-Virus-Infektionen verlaufen klinisch ähnlich wie Dengue-Fieber, allerdings können sie für ungeborene Kinder eine Gefahr darstellen. Eine Impfung, eine Chemoprophylaxe oder eine spezifische Therapie stehen absehbar nicht zur Verfügung. Das Auswärtige Amt empfiehlt daher Schwangeren und Frauen, die schwanger werden wollen, in Abstimmung mit der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit (DTG) sowie dem Robert-Koch-Institut von vermeidbaren Reisen in Zika-Virus-Ausbruchsgebiete abzusehen, da ein Risiko frühkindlicher Fehlbildungen bei einer Infektion der Frau gegeben ist. Bei unvermeidbaren Reisen muss auf eine ganztägige konsequente Anwendung persönlicher Schutzmaßnahmen zur Vorbeugung von Mückenstichen geachtet werden. Sind auf der Reise oder kurz danach Symptome einer möglichen ZIKV-Infektion (z.B. Fieber, Hautausschlag, Gelenkschmerzen) aufgetreten, sollten Männer auf jeden Fall 6 Monate Kondome benutzen. Frauen sollten für 2 Monate nach Rückkehr aus den Ausbruchsgebieten eine Schwangerschaft verhindern. Eine Übertragung von einer erkrankten Frau auf den Mann ist in einem Einzelfall inzwischen nachgewiesen. Impfschutz Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Standardimpfungen gemäß dem aktuellen Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene (siehe www.rki.de) anlässlich einer Reise zu überprüfen und ggf. zu vervollständigen. Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten) und Polio (Kinderlähmung) ggf. auch gegen Mumps, Masern, Röteln (MMR) und gegen Influenza (Grippe) und Pneumokokken. Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird nur für die Einreise aus einem Gelbfieber-Endemiegebiet gefordert (siehe www.who.int). Bei direkter Einreise aus Deutschland bestehen keine Impfvorschriften. Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B und Typhus empfohlen. Bei Reisen in Nachbarländer ist ggf. auch die Impfung gegen Tollwut und Japanische Enzephalitis ratsam. Denguefieber Denguefieber wird durch den Stich hauptsächlich tagaktiver, infizierter Mücken übertragen. Eine Impfung oder Chemoprophylaxe ist nicht möglich. Konsequente Barrieremaßnahmen (Schutz vor Mückenstichen) sind die einzig möglichen Schutzmaßnahmen. In Singapur wurden in den letzten Jahren hohe Zahlen von Denguefieber Erkrankungen registriert. Es wird empfohlen, möglichst stehende Gewässer zu meiden und Mückenschutzmittel anzuwenden - siehe auch www.dengue.gov.sg Chikungunya Das Chikungunya Virus ist eine ebenfalls über die Stechmücken übertragene, mit Fieber und Gelenkschmerzen einhergehende, tropische Infektionskrankheit. In den meisten Fällen verläuft die Erkrankung komplikationsfrei und sie ist selbstlimitierend. Ist der Aufenthalt nur auf Singapur beschränkt, so bestehen viele Gesundheitsrisiken wie in anderen Tropenländern - wegen der hier herrschenden strikten Hygiene und den weitgehend fehlenden Mücken aufgrund intensiv durchgeführter Mückenbekämpfung - kaum oder gar nicht. Durch einen konsequenten Mückenschutz (Repellents, Mückennetz, bedeckende Kleidung, Verhalten) kann das Restrisiko für mückenübertragene Erkrankungen noch weiter reduziert werden. Singapur gilt als malariafrei. HIV / Aids HIV/AIDS ist mittlerweile auch in Singapur ein Problem. Gefährdet sind alle, die Infektionsrisiken eingehen: ungeschützte Sexualkontakte, unsaubere Spritzen oder Kanülen, Tätowierungen und Bluttransfusionen können ein lebensgefährliches Risiko bergen. Kondombenutzung wird immer, insbesondere bei Gelegenheitsbekanntschaften empfohlen. Hand-Fuß-Mund-Krankheit In Singapur treten gelegentlich Fälle der Hand-Fuß-Mund-Krankheit auf. Es handelt sich um eine Virusinfektion des Menschen (u. a. mit Coxsackie A 16 Virus), die Viren werden mit dem Stuhl ausgeschieden. Die Übertragung erfolgt als Schmierinfektion, über Nahrungsmittel oder als Tröpfcheninfektion (Husten/Niesen). Prinzipiell handelt es sich um eine harmlose und relativ rasch (7 bis 10 Tage) abheilende Krankheit. Eine Prophylaxe ist durch strikte Hygienemaßnahmen (Händewaschen) eingeschränkt möglich. Haze Singapur ist immer wieder vom sogenannten Haze betroffen. Beim Haze handelt es sich um periodisch auftretende, Smog-ähnliche Luftverunreinigungen, die durch Brandrodung und Schwelbrände in Malaysia und Indonesien verursacht werden. Bei stark erhöhten Schadstoffkonzentrationen können Reizungen der Augen und der Atemwegsorgane auftreten. Insbesondere Herz- und/oder Lungenkranke sowie Alte und Kleinkinder sind stärker gefährdet, aber auch gesunde Erwachsene sollten dann eine körperliche Betätigung im Freien vermeiden und weitere Vorsichtsmaßnahmen treffen. Menschen mit den genannten oder anderen einschlägigen gesundheitlichen Problemen (Asthmatiker, Allergiker, u.a.) sollten vor Reisen in eventuell betroffene Gebiete einen Arzt konsultieren. Medizinische Versorgung Die medizinische Versorgung im Lande hat ein hohes, mit Europa vergleichbares Niveau und ist vor allem in privaten Krankenhäusern sehr teuer. Ein ausreichender, weltweit gültiger Krankenversicherungsschutz und eine zuverlässige Reiserückholversicherung werden auch wegen hoher Krankenhaus- und Arztrechnungen, die meist sofort beglichen werden müssen, dringend empfohlen. Eine individuelle Beratung durch einen reisemedizinisch erfahrenen Arzt in ausreichendem Abstand vor der Ausreise wird, insbesondere auch bei geplanten Reisen in die Nachbarländer, dringend empfohlen (siehe z.B. www.dtg.org oder www.frm-web.de). Besonders chronisch kranke und behandlungsbedürftige Menschen müssen sich des gesundheitlichen Risikos einer Reise nach Südostasien bewusst sein. Weitere Informationen der singapurischen Behörden zur Gesundheit finden Sie unter https://www.moh.gov.sg/content/moh_web/home/our_healthcare_system.html Unverändert gültig seit: 6. September 2016

Gesundheitshinweise Neuseeland
Das Gesundheitswesen in Neuseeland bietet eine medizinische Versorgung auf hohem Niveau. Bei Beachtung aller auch zu Hause angewandten Vorsichts- und Hygienemaßnahmen besteht kein erhöhtes reisemedizinisches Risiko. Für Reisen nach Neuseeland sind keine Impfungen vorgeschrieben. Dennoch empfehlen wir Ihnen in jedem Fall eine ärztliche Beratung zum Infektions- und Impfschutz sowie gegebenenfalls zu Thrombose- und anderen Gesundheitsrisiken. Weitere Informationen zur gesundheitlichen Vorsorge erhalten Sie insbesondere bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten.

Verlängerung: Auckland/Neuseeland, Hotel Stamford Plaza*****
Stamford PlazaAucklandAuckland/Neuseeland, Hotel Stamford Plaza*****Lage: Das luxuriöse Hotel besticht durch seine zentrale Lage im Herzen von Auckland. Die Shoppingmeile der Queens Street, die Restaurants am Hafen, das Casino im Sky Tower oder der Albert Park sind gut zu Fuß erreichbar. Der Transfer zum Flughafen dauert ca. 30 Minuten.Einrichtungen: Für kulinarische Genüsse stehen Ihnen drei Restaurants zur Verfügung, darunter ein japanisches und ein thailändisches. In der Lobbybar können Sie sich nach einem erlebnisreichen Tag bei einem Glas Wein entspannen. WLAN kann kostenfrei genutzt werden.Zimmer: Die 286 geräumigen und elegant eingerichteten Zimmer verfügen über Klimaanlage, Sat.-TV, Minibar, Safe, Föhn und Tee-/Kaffeekocher.Sport und Freizeit: Im elften Stock befindet sich das Fitnesscenter mit Hallenbad und Whirlpool und fantastischen Ausblicken auf die Stadt und den Hafen.

Verlängerung: Singapur, Hotel Grand Park City Hall*****
Grand Park City HallSingapurSingapur, Hotel Grand Park City Hall***** Lage: Dieses komfortable und 2018 komplett renovierte Hotel liegt zentral, nur wenige Gehminuten von zahlreichen Einkaufszentren und der U-Bahn-Station City Hall entfernt. Auch die Restaurants und Cafés an der Flaniermeile am Singapore River befinden sich in Gehweite. Der Transfer zum Flughafen dauert ca. 30 Minuten.Einrichtungen: Das Tablescape Restaurant sorgt mit internationaler Küche für Ihr leibliches Wohl. Einen erlebnisreichen Tag können Sie in der Bar, die sich in der großen, freundlichen Lobby befindet, ausklingen lassen. WLAN kann kostenfrei genutzt werden.Zimmer: Die 343 Zimmer sind modern eingerichtet und mit Klimaanlage, Sat.-TV, Minibar, Safe, Föhn und Tee-/Kaffeekocher ausgestattet.Sport und Freizeit: Im Fitnessraum können Sie sich sportlich betätigen und anschließend erholsame Stunden am Swimmingpool verbringen.

Verlängerung: Singapur, Hotel Pan Pacific*****
Pan PacificSingapurSingapur, Hotel Pan Pacific*****Lage: Dieses vielfach ausgezeichnete Hotel der Luxusklasse liegt an der Marina Bay im Herzen von Singapur. Der Singapore Flyer, das zweitgrößte Riesenrad der Welt, die Restaurants am Singapore River und moderne Einkaufszentren befinden sich in unmittelbarer Nähe. Der Transfer zum Flughafen dauert ca. 30 Minuten.Einrichtungen: Das moderne und stilvolle Hotel verfügt über fünf Restaurants mit hervorragender internationaler und asiatischer Küche. In der Bar im Atrium können Sie in entspannter Atmosphäre Drinks und leichte Speisen zu sich nehmen. WLAN kann im gesamten Hotel kostenfrei genutzt werden.Zimmer: Die 790 komfortabel und modern eingerichteten Zimmer verfügen über Klimaanlage, Sat.-TV, Minibar, Safe, Föhn und Tee-/Kaffeekocher. Durch die großen Panoramafenster hat man einen ausgezeichneten Blick auf die Marina Bay oder die Skyline der Stadt.Sport und Freizeit: Entspannung und aktive Erholung bieten eine großzügige Wellnessoase mit Fitnesscenter und Dampfbad sowie ein großer Swimmingpool mit Blick auf die Wolkenkratzer der Stadt.

Verlängerung: Singapur, Park Hotel Clarke Quay****
Park Hotel Clarke QuaySingapurSingapur, Park Hotel Clarke Quay****Lage: Das Hotel besticht durch seine Lage unweit des Singapore River. An den dortigen beliebten Fußgängerpromenaden Robertson Quay und Clarke Quay findet man eine Vielzahl an Bars und Restaurants für jeden Geschmack. Auch das lebendige Viertel Chinatown ist bequem zu Fuß erreichbar. Nicht weit vom Hotel befindet sich die U-Bahn-Station Clarke Quay. Der Transfer zum Flughafen beträgt ca. 30 Minuten.Einrichtungen: Das Hotel verfügt über zwei Restaurants, eines davon am Außenpool. Eine Poolbar bietet darüber hinaus Snacks und Drinks. Wer sich in Shoppingvergnügen stürzen möchte, kann den kostenlosen Shuttlebus des Hotels zur Orchard Road nutzen. WLAN steht kostenfrei zur Verfügung.Zimmer: Die 336 Zimmer sind mit Klimaanlage, Sat.-TV, Minibar, Safe, Föhn und Tee-/Kaffeekocher ausgestattet.Sport und Freizeit: Der Swimmingpool ist eine Oase der Entspannung inmitten der vibrierenden Metropole. Aktive Gäste können im Fitnessraum trainieren.

Sicherheit bei sportlichen Aktivitäten
An verschiedenen Stellen während Ihrer Reise ist es möglich, Fahrräder zu mieten. In Neuseeland besteht Helmpflicht. Sie bekommen daher, wenn Sie ein Fahrrad mieten, immer auch einen Helm gestellt. Bitte beachten Sie, dass in Neuseeland Linksverkehr herrscht. Sie müssen daher auch mit dem Fahrrad auf der linken Seite von Straßen oder Fahrradwegen bleiben.

Änderungen
Routen und Hoteländerungen vorbehalten

Bei Schiffsreisen zu beachten
Falls es sich bei Ihrer gewünschten Reise um eine Schiffsreise handelt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Sterneklassifizierung der Schiffe auf einem eigenen Bewertungssystem basiert. Wir möchten Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl Ihres Schiffes erleichtern, indem wir Ihnen das Ergebnis unserer eigenen Erfahrungen, der Bewertungen unserer Kunden und Informationen der Reedereien/Veranstalter zusammenfassen.

Reiseveranstalter der Reise

Studiosus ( Allgemeine Geschäftsbedingungen - Studiosus Reisen München GmbH)

Termine DZ p.P. EZ p.P.
13.02.2019 - 08.03.2019 € 7.450,- € 9.550,- Zu diesem Datum anfragen
30.10.2019 - 22.11.2019 € 7.450,- € 9.550,- Zu diesem Datum anfragen
13.11.2019 - 06.12.2019 € 7.450,- € 9.550,- Zu diesem Datum anfragen
Studiosus
ab € 7.450,-

inkl. Flug

Oder rufen Sie uns jetzt an:

+49 (0)69 / 74 305 407

Reisenummer: 81947

Reise merken
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Weitere Angebote

Gefällt Ihnen die Reise "Neuseeland - Natur erwandern"? Rufen Sie jetzt an und lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten unverbindlich beraten:

+49 (0)69 / 74 305 407

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung