Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Reisen mit Gebeco

Peru und Bolivien - auf den Spuren vergangener Kulturen

19-Tage-Studienreise durch Peru und Bolivien

Diese Reise nach Peru und Bolivien bietet Ihnen eine einzigartige Möglichkeit, die atemberaubenden Landschaften, die Geschichte und die Gegenwart meiner Heimat kennen und verstehen zu lernen. Jenseits der Klischees machen wir uns auf den Weg hinauf nach Machu Picchu und auf die Suche nach den Spuren der alten Hochkulturen. Natürlich bleibt auch Zeit für die gute peruanische Küche und den einen oder anderen Pisco Sour. Ihr Agustin Echalar

Worauf Sie sich freuen können ...

  • Bootsfahrt auf dem Titicaca-See zur Sonneninsel

Willkommen in Lima, der Stadt der Könige. Unser Hotel liegt im schönen Stadtviertel Miraflores, in dem wir erste Eindrücke der Pazifikmetropole sammeln.

Wir besuchen das Archäologische Museum in Lima und erhalten einen Überblick über die altperuanischen Kulturen und die Kolonialgeschichte. Mit dem Flugzeug geht es anschließend in den Norden nach Chiclayo. (F)

Die Ausgrabungsstätte von Ventarrón, deren Wandmalereien von einigen Archäologen als die ältesten Amerikas bezeichnet werden, lohnt einen Besuch. In der Nähe liegt die weltberühmte Grabstätte des Herrn von Sipán: der bisher prächtigste Grabfund der Moche-Kultur. Anhand der Exponate des Museums »Tumbas Reales« erfahren wir einiges über die kulturelle Entwicklung Nordperus. (F, M)

Direkt an der Küste liegt der archäologische Komplex El Brujo mit seiner geheimnisvollen Mumie, der »Seńora de Cao«. Bei Trujillo lernen wir die Heiligtümer Huaca del Sol und Huaca de la Luna aus der Moche-Kultur kennen. Ein Höhepunkt Nordperus sind auch die Chan-Chan-Ruinen am Pazifik. Die ehemalige Hauptstadt des Chimú-Reichs war einst die größte Lehmziegelstadt der Welt. 210 km (F, M)

Von Trujillo fliegen wir heute zurück nach Lima. Nach dem Besuch der bedeutenden Ausgrabungsstätte von Pachacámac verlassen wir Lima auf der Panamericana Richtung Süden und erreichen Paracas. 260 km (F)

In Paracas starten wir zu einer Bootsfahrt um die Ballestas-Inseln, die wegen ihrer Artenvielfalt auch »Klein-Galápagos« genannt werden. Tausende von Seevögeln, unter ihnen Pelikane, Tölpel und sogar Pinguine sorgen von jeher für riesige Mengen an Guano. Doch auch Seelöwen und Delfine nennen die Inseln ihr Revier. Auf der Fahrt nach Nazca rasten wir in der Oase Huacachina, welche mit ihren hohen Sanddünen Sahara-Flair versprüht. Wir besuchen das Maria-Reiche-Museum, welches der Erforscherin der geheimnisvollen Nazca-Linien gewidmet ist. Wer nun auf den Geschmack gekommen ist, kann bei einem optionalen Rundflug diese riesigen Scharrbilder aus der Luft bestaunen (nicht vor Ort buchbar). 230 km (F, A)

Die Strecke nach Arequipa führt uns heute auf der legendären Panamericana an der Steilküste am Pazifik entlang. Dieser Highway verbindet Nordamerika mit Südamerika. 570 km (F)

Die Kolonialstadt Arequipa liegt im Schatten dreier Kegelvulkane. Den Beinamen »Die Weiße Stadt« bekam sie allerdings nicht wegen ihrer Gebäude aus weißem Vulkangestein, sondern vermutlich wegen der hellen Hautfarbe der Spanier, die das Stadtzentrum für sich beanspruchten. Wir besichtigen das riesige Kloster Santa Catalina, für dessen Bau 1579 kurzerhand ein ganzer Stadtteil ummauert wurde. Wenn wir durch das Tor eintreten, beschleicht uns das Gefühl, hier sei die Zeit stehen geblieben. Seit rund 400 Jahren leben hier die Nonnen von der Außenwelt abgeschieden. Kosten Sie doch zum Abendessen die Lokal-Spezialität »Rocoto Relleno« - eine besonders leckere und scharfe gefüllte Paprika. (F)

Nach dem Frühstück fahren wir durch spektakuläre Landschaften und typische Andendörfer nach Puno, einer auf 3.820 Meter Höhe gelegenen Stadt am Titicaca-See. Das Gewässer ist fünfzehn Mal größer als der Bodensee und liegt auf dem Altiplano. Unterwegs halten wir an der Grabstätte Sillustani, wo wir die legendären Grabtürme sehen. 350 km (F)

Der östliche Teil des Titicaca-Sees gehört schon zu Bolivien. Am Ufer entlang fahren wir zum Ruinenkomplex von Tiahuanaco, einst bedeutendste Kultstätte der Aymara. Tiahuanaco bedeutet übersetzt soviel wie »Setz Dich nieder, kleines Lama«. Bisher ist erst ein Prozent der Stadt aus der Vor-Inkazeit ausgegraben - unter anderem das beeindruckende Sonnentor. Anschließend geht unsere Fahrt weiter nach La Paz, in eine der höchstgelegenen Städte der Welt. (F, L)

La Paz - moderne Großstadt mit kolonialer Geschichte. Während einer Stadtrundfahrt können wir die verschiedenen Facetten der Kulturmetropole betrachten. In der nahen Umgebung liegt das Mondtal, ein bizarr anmutender Ort mit einer fremdartigen Miniatur-Canyon-Landschaft. In Huatajata erwartet uns nach einem Museumsbesuch ein Candlelight-Dinner mit einer Folklore-Vorführung. (F, A)

Mit dem Tragflächenboot fahren wir über den Titicaca-See, den höchstgelegenen schiffbaren See der Welt. Unterwegs besuchen wir die Mond- und die Sonneninsel sowie eine der berühmten, schwimmenden Inseln der Uro-Indianer. Der Bus bringt uns dann nach Puno, wo wir am Titicaca-See übernachten. (F)

Der Weg nach Cuzco führt uns durch die eindrucksvolle Andenlandschaft. Unterwegs besichtigen wir die Ruinen von Raqchi und die im 17. Jahrhundert erbaute Kirche San Pedro de Andahuaylillas, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Im Inneren bestaunen wir die barocken Holzaltäre und Gemälde. Ihren Beinamen »Sixtinische Kapelle von Amerika« erhielt sie jedoch wegen ihrer wunderschönen Deckengemälde. Vor Ankunft in Cuzco statten wir Pikillaqta, einer Ruinenstätte der Wari-Kultur, einen Besuch ab. 390 km (F, M)

In einer Kooperative lassen wir uns in Chinchero die traditionelle Verarbeitung der Lamawolle zeigen und schauen den Webern bei ihrer Arbeit über die Schulter. Auf dem lokalen Sonntagsmarkt mischen wir uns unters Volk und testen unsere Verhandlungskünste. Hoch über dem Heiligen Tal der Inka liegt Ollantaytambo. Die Stadt ist als einzige Inkastadt nie Opfer spanischer Zerstörung geworden und vermittelt daher einen besonders genauen Eindruck von den Bau- und Stadtplanungskünsten. Mit dem Zug fahren wir nach Aguas Calientes, wo wir übernachten werden. 80 km (F, A)

Der Höhepunkt einer jeden Peru-Reise ist sicherlich der Besuch von Machu Picchu. Majestätisch thront die Inka-Stadt auf einem Berggrat. Was für eine logistische Meisterleistung des damaligen Erbauers - doch wer war er überhaupt? All ihre Geheimnisse hat uns Machu Picchu noch immer nicht offenbart. Wir erfahren die gängigen Theorien zu der Entstehung dieses mystischen Ortes. Rückkehr nach Cuzco. 110 km (F)

Eine Stadt zwischen traditionellen Inka-Bauten und moderner Architektur. Den Grundriss hatten die Inka einst der Form eines Pumas nachempfunden. Von hier aus dehnte sich das Reich in vier Himmelsrichtungen aus - wie wir es auch im Andenkreuz erkennen. Auf einem Stadtrundgang lernen wir das Andenzentrum näher kennen. Wir besichtigen die umliegenden Ruinen, wie z.B. Sacsayhuamán. 50 km (F)

Es heißt Abschied nehmen vom Land der Inka und den Gipfeln der Anden. Wir fliegen zurück nach Lima. Dort unternehmen wir eine Rundfahrt durch die Hauptstadt Perus. Die Altstadt lockt mit schönen Bauten aus der spanischen Kolonialzeit. Unterwegs besuchen wir einen Ladenbesitzer auf dem Markt von San Isidro, welcher uns Informationen zu den exotischen Früchten des Landes gibt und uns diese probieren lässt. Erfüllt von den Eindrücken unserer Reise treffen wir uns noch einmal zu einem gemeinsamen Abendessen und lassen das Erlebte Revue passieren. (F, A)

Fahrt zum Flughafen und Rückflug oder Beginn Ihres individuellen Anschlussprogramms. (F)

Ankunft an Ihrem Ausgangsflughafen und individuelle Heimreise.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, L=Lunchbox , M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Zug zum Flug
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Lima
  • Inlandsflüge in der Economy-Class
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern
  • Rundreise im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag
  • Speziell qualifizierte, Deutsch sprechende Gebeco Studienreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
  • Bootsfahrt zum Tierparadies Ballestas-Inseln
  • Candlelight Dinner in Huatajata
  • Besuch einer Kooperative in Chinchero
  • Bahnfahrt mit dem Vistadome-Zug nach Machu Picchu
  • Besichtigungen an den Tagen 2 bis 17 mit Audio-System
  • Alle Eintrittsgelder
  • 17 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 17x Frühstück, 1x Lunchbox, 3x Mittagessen, 4x Abendessen
  • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
  • 105 € - Nazca-Rundflug (6. Tag)ą
  • 82 € - Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse
Merkmale der Reise

12 bis 26 Reiseteilnehmer

Unterkünfte:

Übernachtung in Mittelklasse-/Komfort-/Luxus-Hotels

Reiseziele

Lima (Peru), Machu Picchu (Peru), Titicaca-See (Bolivien)

Themen der Reise

Erlebnisreise, Gruppenreise, Kulturreise, Kunstreise, Rundreise, Studienreise

Highlights
Archäologische Schätze Nordperus, Titicaca-See: Bootsfahrt zur Sonneninsel, Weltwunder Machu Picchu

Bei Schiffsreisen zu beachten
Falls es sich bei Ihrer gewünschten Reise um eine Schiffsreise handelt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Sterneklassifizierung der Schiffe auf einem eigenen Bewertungssystem basiert. Wir möchten Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl Ihres Schiffes erleichtern, indem wir Ihnen das Ergebnis unserer eigenen Erfahrungen, der Bewertungen unserer Kunden und Informationen der Reedereien/Veranstalter zusammenfassen.

Änderungen
Routen und Hoteländerungen vorbehalten

Reiseveranstalter der Reise

Gebeco ( Allgemeine Geschäftsbedingungen - Gebeco GmbH & Co KG)

Termine DZ p.P. EZ p.P.
02.09.2019 - 20.09.2019 € 4.995,- € 5.845,- Zu diesem Datum anfragen
21.10.2019 - 08.11.2019 - -
Gebeco
ab € 4.995,-

inkl. Flug

Oder rufen Sie uns jetzt an:

+49 (0)69 / 74 305 407

Reisenummer: 25834

Reise merken
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Weitere Angebote

Gefällt Ihnen die Reise "Peru und Bolivien - auf den Spuren vergangener Kulturen"? Rufen Sie jetzt an und lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten unverbindlich beraten:

+49 (0)69 / 74 305 407

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung