Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Reisen mit Studiosus

Rom - umfassend erleben

9-tägige KlassikStudienreise

In kleiner Gruppe erleben Sie Romklassiker wie Kolosseum und Vatikanische Museen, Peterskirche und Piazza Navona. Aber auch lediglich Kennern bekannte Villen, Palazzi und Kleinode, die nur mit Reservierung zugänglich sind, liegen auf dieser Linie. Ein Besuch der Hadriansvilla in Tivoli und ein Aperitif mit Blick über die Stadt sind weitere Höhepunkte. Auch ein Pluspunkt: Ihr zentral gelegenes, kleines, feines Hotel mit toller Dachterrasse. Wer möchte, rundet das Programm mit einem Ausflug nach Ostia ab - selbst wer die Ewige Stadt bereits besucht hat, wird noch viel Neues entdecken.

Worauf Sie sich freuen können ...

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung

Um ca. 9.30 Uhr Abfahrt in München (Umsteigen in Bologna). Ankunft in Rom um ca. 19 Uhr. Ein Mitarbeiter von Studiosus organisiert den Transfer zum Hotel. Dort lernen Sie Ihren Studiosus-Reiseleiter und die Gruppe kennen. In einer gemütlichen Trattoria stoßen wir auf die Dolce Vita an - dazu gibt es einen spannenden Einführungsvortrag Ihres Studiosus-Reiseleiters. Acht Übernachtungen in Rom.

Den Auftakt bildet heute "das Unterhaltungszentrum" im antiken Rom: das Kolosseum. Was wurde dem Volk hier geboten? "Brot und Spiele" - was war das? Ihr Reiseleiter weiß viel zu berichten. Und damit Sie nichts verpassen, auch wenn's mal etwas geräuschvoll ist, gibt es das Studiosus-Audioset, mit dem Sie ihn immer perfekt verstehen. Durch die Ruinen des Forum Romanum erreichen wir den Palatin, einen der sieben Hügel Roms. Hier schlug die Geburtsstunde der Stadt, und ein Kaiser nach dem anderen errichtete hier seine Luxusresidenz. Und dann noch ein Highlight: Auf dem Kapitolshügel thront die Kopie der Reiterstatue des Kaisers Marc Aurel. Wo das Original abgeblieben ist? In den Kapitolinischen Museen, wie wir im Anschluss sehen. Wie stehen eigentlich die Römer zu den Ambitionen der neuen Bürgermeisterin, die derzeit die Stadt vom Kapitol aus lenkt? Virginia Raggi ist übrigens die erste Frau an der Spitze der Ewigen Stadt!

Das Ziel der Rompilger ist unser Tagesanfang: St. Peter. Wir pilgern die Via della Conciliazione entlang zum Petersplatz, in die Arme der Bernini-Kolonnaden. Wie das gemeint ist? Ihr Reiseleiter klärt Sie auf. Der Petersdom ruft - samt Michelangelos Vorzeigeskulptur, der Pietŕ, und dem Bronzebaldachin von Bernini. Wie lebendig altes Handwerk in der Stadt noch ist, zeigen und erzählen uns dann Restauratoren in ihrer Werkstatt. Der Nachmittag lädt ein zu einer typischen Passeggiata: Mit dem Bus erreichen wir die Piazza Venezia, von dort aus schlendern wir zur Fontana di Trevi und weiter zur Piazza di Spagna. Danach auf zur Piazza del Popolo - wer will, kann sich hier ein nettes Restaurant für den freien Abend aussuchen!

Zuerst spazieren wir zur Patriarchalkirche S. Giovanni in Laterano, dann zeigt Ihnen Ihr Reiseleiter unterirdische Überraschungen in S. Clemente. Michelangelos "Moses" in S. Pietro in Vincoli sowie die Mosaiken in Sta. Maria Maggiore dürfen keinesfalls fehlen. Und weil wir heute von Kirchen nicht genug bekommen können, geht es nachmittags weiter mit der wahrscheinlich ältesten Darstellung der Kreuzigung Christi am Holzportal in S. Sabina. Auf dem Spaziergang ins nahe gelegene jüdische Viertel testen wir am Bocca della Veritŕ, ob der antike Lügendetektor immer noch funktioniert. Auf der Dachterrasse unseres Hotels serviert uns die Signora des Hauses abends dann selbst gemachte Pasta & Co.

Dass Päpste auch ein Faible für Gemälde, Skulpturen, Vasen und andere Kunstobjekte haben, beweisen uns die Vatikanischen Museen. Man könnte sich hier ewig verlustieren und die Raffael-Säle und die Sixtinische Kapelle, aber auch die Touristenströme studieren. Wer will, kann länger in den Museen bleiben und die Sammlungen noch weiter erkunden. Oder Sie besteigen auf eigene Faust die Kuppel von St. Peter.

Eine der ältesten Mariendarstellungen befindet sich in der Katakombe von Sta. Priscilla, die wir am Vormittag erkunden. Unterwegs nach Tivoli machen wir halt und lassen uns bei einem gemeinsamen Mittagsimbiss in einem Agriturismo Wein und Leckereien schmecken. Die Wirtin erklärt uns, was auf ihrem Land alles produziert wird. Garantiert mit offenen Armen empfängt uns danach Tivoli, das antike Tibur. Die Villa Kaiser Hadrians (UNESCO-Welterbe) und die Villa d'Este mit ihren Wasserspielen beweisen wieder einmal: Bescheiden waren die Herrscher von einst keinesfalls. Wer abends noch Hunger hat, für den hat der Reiseleiter sicher einige Tipps parat.

Wir starten mit den Fresken von Raffael in der Villa Farnesina am Tiber und den Mosaiken in der Kirche Sta. Maria in Trastevere, streifen die Palazzi Spada und Farnese, erleben den Markt auf dem Campo dei Fiori. Kaufen die Römer hier auf ihrem Markt eigentlich noch ein? Wer kann sich das angesichts der schwierigen wirtschaftlichen Situation des Landes noch leisten? Ihr Reiseleiter erzählt es Ihnen. Auf der Piazza Navona könnte man stundenlang sitzen und die Fassaden anhimmeln, aber wir wollen ja auch noch im Pantheon die Hälse Richtung Kuppel recken. Espresso im Stehen? Mischen wir uns in einer Bar unter die Einheimischen! Wer will, kann noch einen Spaziergang an der Engelsburg vorbei mit dem Reiseleiter unternehmen. Das gemeinsame Abendessen lassen wir uns noch mal von der Signora des Hotels auf der Terrasse servieren.

Der Vormittag gehört Ihnen! Ausschlafen, shoppen - tun Sie, wonach Ihnen der Sinn steht! Sie möchten lieber einen Ausflug ins Grüne machen? Dann begleiten Sie Ihren Reiseleiter in die alte Hafenstadt Ostia Antica mit ihrem Kopfsteinpflaster, den Mosaiken und den öffentlichen Latrinen (70 €). 50 km. Nachmittags haben wir alle gemeinsam eine Verabredung mit den berühmtesten Künstlern der Welt: Raffael, Rubens, Tizian, Bernini & Co. Wo? In der Galleria Borghese, einem würdigen Haus für die wertvollen Gemälde und Skulpturen, inmitten einer wunderschönen Parkanlage. Wir nehmen Abschied von Rom mit einem Spaziergang zum Pincio und einem Aperitivo mit Blick über die Dächer und Kuppeln der Ewigen Stadt. Wo könnte man die vielen Eindrücke der Reise besser Revue passieren lassen als vor dieser magischen Kulisse?

Sie werden nach dem Frühstück zum Bahnhof gebracht. Um ca. 9 Uhr Abfahrt von Rom (Umsteigen in Verona) und Ankunft in München gegen 18.30 Uhr.
  • Bahnreise von München nach Rom und zurück in der 2. Klasse
  • Transfers/Ausflüge und Fahrten in Rom in Reisebussen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • 8 Übernachtungen im Hotel dei Consoli
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Frühstückbuffet, 2 Abendessen auf der Hotelterrasse, 6 Abendessen in typischen Restaurants)
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Mittagsimbiss auf einem Agriturismo
  • Ein Aperitif
  • Eintrittsgelder (ca. 100 €)
  • Übernachtungssteuer (ca. 50 EUR)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich
  • 70 € - Ausflug Ostia
  • Halbes Doppelzimmer: Alleinreisenden bieten wir mit der Option „1/2 Doppelzimmer“ die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen
Merkmale der Reise

9 bis 20 Reiseteilnehmer

Unterkünfte:

Übernachtung in Mittelklasse-/Komfort-Hotels

Reiseziele

Italien

Themen der Reise

Rundreise

Hotel dei Consoli****
Im eleganten Viertel Prati, ganz in der Nähe des Vatikans und gut sortierter Einkaufsstraßen, befindet sich dieses schöne Hotel. Mit nur 28 Zimmern verfügt es über eine sehr private, angenehme Atmosphäre. Schmuckstück des Hotels ist die Dachterrasse, von der Sie - inmitten von Zitrus- und Olivenbäumchen - einen tollen Blick auf die Kuppel des Petersdoms haben. Auch das Frühstücksbuffet wird auf der Terrasse serviert. Die Zimmer sind mit Klimaanlage, Sat.-TV, WLAN (kostenfrei), Minibar, Safe und Föhn ausgestattet. Die Abendessen im Rahmen der Halbpension nehmen Sie in einem nahen Restaurant ein.

Rom zu Fuß
Große Teile der römischen Altstadt sind für Reisebusse und teilweise ebenso für öffentliche Verkehrsmittel gesperrt. Daher werden wir oft auch längere Strecken zu Fuß zurücklegen. So lässt sich Rom intensiver erleben und entdecken. Bitte nehmen Sie entsprechend bequemes Schuhwerk mit. Aufgrund der unterschiedlichen Öffnungszeiten der Sehenswürdigkeiten und Museen vor allem an Feiertagen, kann die Reihenfolge der Besichtigungen vom beschriebenen Reiseverlauf abweichen.

Ihr Visum beantragen wir
Bei allen Reisen in visapflichtige Länder beantragen wir für Deutsche, Österreicher und Schweizer die notwendigen Visa. Einzelne Botschaften oder Konsulate visieren nur deutsche Pässe und solche von Ausländern mit ständigem Wohnsitz in Deutschland. Sollte die Visierung Ihres Passes daher nicht möglich sein, schreiben wir Ihnen die kalkulierten Visagebühren gut und bitten Sie, sich das Visum selbst zu besorgen. Bei Einsendung von Pass und Formularen beachten Sie bitte unbedingt die von den Konsulaten festgelegten Fristen, die wir Ihnen mit der Reisebestätigung mitteilen. Sollten Sie diese Fristen nicht einhalten oder aus anderen Gründen ein separates Einzelvisum benötigen, entstehen ggf. beträchtliche Mehrkosten, die wir Ihnen weiterberechnen. Für die Besorgung von Einzelvisa stellen wir 25 € pro Person zuzüglich eventuell notwendiger Kurierfahrten, Konsular- oder Expressgebühren in Rechnung.

Verlängerung: Rom, Hotel Massimo d'Azeglio****
Massimo d'AzeglioRomRom, Hotel Massimo d'Azeglio****Dieses stilvolle Hotel aus dem Jahr 1875 hat trotz Modernisierungen seinen ursprünglichen Charakter bewahrt. Die zentrale Lage nahe der Oper und der Kirche Sta. Maria Maggiore ist ideal. Morgens können Sie am Frühstücksbuffet wählen und abends den Tag an der Bar ausklingen lassen. Das historische Restaurant ist allgemein bekannt. Die 197 komfortablen Zimmer verfügen über schallisolierte Fenster, Klimaanlage, Sat.-TV, WLAN (kostenfrei), Minibar, Safe und Föhn. Im Sommer lockt die Dachterrasse des Hotels gegenüber, das von denselben Inhabern geführt wird.

Verlängerung: Rom, Hotel Smooth Repubblica***
Smooth RepubblicaRomRom, Hotel Smooth Repubblica***Dieses moderne, in schönem, hellem Design gehaltene und sehr gepflegte Hotel liegt nur wenige Schritte von der Piazza Repubblica entfernt, wo etliche Einkaufsstraßen zum Flanieren einladen. Auch die Kirche Sta. Maria Maggiore ist schnell erreicht. Die 71 angenehmen Zimmer sind mit Klimaanlage, Sat.-TV, WLAN (kostenfrei), Minibar, Safe und Föhn ausgestattet. Morgens wird ein Frühstücksbuffet angeboten.

Verlängerung: Rom, Hotel dei Consoli****
dei ConsoliRomRom, Hotel dei Consoli****Im eleganten Viertel Prati, ganz in der Nähe des Vatikans und gut sortierter Einkaufsstraßen, befindet sich dieses schöne Hotel. Mit nur 28 Zimmern verfügt es über eine sehr private Atmosphäre, die sich auch in den stilvollen Aufenthaltsräumen widerspiegelt. Schmuckstück des Hotels ist die Dachterrasse, von der Sie - inmitten von Zitrus- und Olivenbäumchen - einen tollen Blick auf die Kuppel des Petersdoms haben. Eine kleine Oase über den Dächern der Großstadt! Hier auf der Terrasse steht morgens auch das Frühstücksbuffet für Sie bereit. Die Zimmer sind mit Klimaanlage, Sat.-TV, WLAN (kostenfrei), Minibar, Safe und Föhn ausgestattet.

Sicherheitseinrichtungen in den italienischen Hotels
Einige Hotels blicken auf eine lange Vergangenheit zurück: Sie bestechen zwar durch ihr historisches Flair, wurden aber im Laufe der Zeit schrittweise erweitert. Die Folge sind unregelmäßigen Stufen, unebene, verwinkelte Gänge und Treppenabsätze in den Fluren. Insbesondere bei Dunkelheit sollten Sie daher besonders achtsam sein. Bitte prägen Sie sich auch die Fluchtwege ein, damit Sie in einem äußerst unwahrscheinlichen Notfall schnell und sicher das Gebäude verlassen können. Die gesetzlichen Anforderungen an Sicherheitseinrichtungen in den Hotels sind teilweise anders als in Deutschland. Folgende Punkte weichen vom deutschen Standard ab: - Rauchmelder und Sprinkleranlagen oft nicht vorhanden - fehlende Notfallpläne und Evakuierungshinweise - Brüstungshöhen von Treppen- und Balkongeländern niedriger als 90 cm - Größere waagrechte/senkrechte Zwischenräume bei den Geländestangen - Niedrigere Fensterbrüstungen - Auf Grund der Beschaffenheit von historischen Gebäuden, kann es in manchen Hotels keine extra Fluchttreppen geben.

Sicherheitsgurte im Bus
Wir sind bei unseren Reisen mit technisch einwandfreien, gut gewarteten Bussen unterwegs. Diese entsprechen jedoch nicht immer dem Standard deutscher Reisebusse. Sicherheitsgurte sind nicht in allen Bussen oder nicht an allen Sitzplätzen vorhanden.

Änderungen
Routen und Hoteländerungen vorbehalten

Bei Schiffsreisen zu beachten
Falls es sich bei Ihrer gewünschten Reise um eine Schiffsreise handelt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Sterneklassifizierung der Schiffe auf einem eigenen Bewertungssystem basiert. Wir möchten Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl Ihres Schiffes erleichtern, indem wir Ihnen das Ergebnis unserer eigenen Erfahrungen, der Bewertungen unserer Kunden und Informationen der Reedereien/Veranstalter zusammenfassen.

Reiseveranstalter der Reise

Studiosus ( Allgemeine Geschäftsbedingungen - Studiosus Reisen München GmbH)

Termine DZ p.P. EZ p.P.
31.08.2019 - 08.09.2019 - -
14.09.2019 - 22.09.2019 € 2.235,- - Zu diesem Datum anfragen
28.09.2019 - 06.10.2019 € 2.235,- - Zu diesem Datum anfragen
13.10.2019 - 21.10.2019 - -
Studiosus
ab € 2.235,-

pro Person

Oder rufen Sie uns jetzt an:

+49 (0)69 / 74 305 407

Reisenummer: 84606

Reise merken
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Weitere Angebote

Gefällt Ihnen die Reise "Rom - umfassend erleben"? Rufen Sie jetzt an und lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten unverbindlich beraten:

+49 (0)69 / 74 305 407

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung