Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Reisen mit Studiosus

Sardinien - mit Muße

11-tägige Studienreise mit Muße

Sardinien mit seinen mythischen Traditionen und seinen modernen Seiten bietet Ihnen, begleitet von Ihrem Reiseleiter, alles für einen spannenden, erholsamen Traumurlaub: die Smaragdküste mit dem mondänen Hauptort Porto Cervo, die steinernen Zeugen der Bronzezeit im Tal der Nuraghen, das Weingut einer Winzerfamilie, die quirlige Hauptstadt Cagliari, die Korallenküste im Westen, karibische Strände im Süden. Ganz geruhsam lassen wir die Insel auf uns wirken, spazieren durch das hübsche Alghero und haben stets genug Zeit zum Schauen, Genießen und Verschnaufen. Wenn Sie mögen, gehen Sie gerne auch immer mal wieder eigene Wege.

Worauf Sie sich freuen können ...

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Abflugsort und, je nach gebuchtem Flug, im Laufe des Tages Ankunft in Olbia. Ein Mitarbeiter unserer Agentur erwartet Sie am Flughafen, und Sie werden zu Ihrem zentral gelegenen Hotel gebracht. Beim Abendessen im Hotel lernen wir uns alle kennen.

Sanfte Buchten, schroffe Felsen, ein Teppich aus Sträuchern und Kräutern: Die Costa Smeralda ist ein Traum - erschaffen von Aga Khan. Hier führt Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter durch das schicke Porto Cervo. Auf dem Weg nach Westen liegt das Gigantengrab Coddu Vecchiu - wurden hier Riesen bestattet? Danach: Artischockenfelder, Blick aufs Meer, Blick auf Korsika, Blick in den Bauch des steinernen Elefanten. Und dann: Castelsardo, Festungsanlage mit Panoramablick und einer langen Tradition der Korbflechterei. Ganz selbstverständlich sitzen die Frauen hier in den Gassen und flechten und flechten ... und zeigen uns gerne ihre Kunstfertigkeit. 200 km. Fünf Übernachtungen in einem schönen Strandhotel mit Pool bei Alghero.

In Alghero kommt uns so manches spanisch vor. Die schönen Plätze, die Hafenpromenade und Straßencafés zwar nicht, aber warum gibt's hier italienische und katalanische Straßenschilder? Die Mengen an Korallenschmuck in den Auslagen... Alles hier von der Küste? Und sind Korallen nicht geschützt? Den Nachmittag verbringen Sie ganz nach Ihrem Geschmack. Ein Abstecher mit Ihrem Reiseleiter zur Neptunsgrotte (ca. 30 €) ist jedoch eine echte Option. Die Stalaktiten und Stalagmiten sind sensationell. Und die Bootsfahrt an der Steilküste entlang sowieso. Busstrecke 20 km.

Wir machen den steinernen Zeugnissen Sardiniens unsere Aufwartung. Doch vorher kommt die berühmteste Kirche der Insel, die SS. Trinitŕ di Saccargia mit ihrem schwarz-weiß gestreiften Mauerwerk. Und mit dem Studiosus-Audioset haben Sie hier den Reiseleiter immer am Ohr, auch wenn Sie fürs Fotografieren ein paar Meter von der Gruppe entfernt stehen. Flache Tafelberge, ein erloschener Vulkan und ein weites Tal künden von der Bronzezeit. Mehrere Dutzend Nuraghen liegen in der Ebene verteilt. Die "Königin", Santu Antine, schauen wir uns genauer an. Ein Festungsbau mit Türmen, Höfen, Wehrgängen und Schießscharten. Ein besonders schönes Exemplar der einstigen sardischen Hochkultur. Und die sardische Sprache ist sogar älter als Italienisch, erfahren Sie von Ihrem Reiseleiter, während es im weichen Nachmittagslicht mit Panoramablick zurück nach Alghero geht. 170 km.

Lust, am freien Tag in Alghero zu bleiben? Vielleicht haben Sie sogar ein Buch der sardischen Literaturnobelpreisträgerin Grazia Deledda dabei, mit dem Sie es sich am Strand oder in einem netten Café in Alghero bequem machen. Die Alternative ist auch nicht schlecht: Begleiten Sie Ihren Reiseleiter in das schöne Bosa (95 €). Windgegerbte Trachytfelsen, Wermut, Ginster, Myrtensträucher vor blauem Meer - schon die Fahrt an der Küste ist spektakulär. Bosa selbst: ein Vorzeigestädtchen mit viel Charme, üppigster Vegetation - Fluss Temo sei Dank –, Fischerbooten und palmenumsäumten Plätzen. Zum Mittagessen lassen wir uns dort in einer netten Trattoria frischen Fisch schmecken. Kennen Sie Pina Monne? Die Künstlerin ist auf Sardinien längst eine Berühmtheit und für viele der charakteristischen Wandmalereien, die sogenannten Murales, auf der Insel verantwortlich. Sie plaudert mit uns über Kunst und Werke. 90 km.

Vor den Toren der Stadt liegt Anghelu Ruiu, eine Nekropole mit typisch prähistorischen Grabkammern, den Feengräbern oder Domus de Janas. Dann erwarten uns Cannonau & Co. bei einer geselligen Weinprobe: Auf die Schönheit des Tages stoßen wir gemeinsam mit einem Winzer auf seinem Weingut an, und damit uns der fruchtige Rote nicht zu Kopf steigt, serviert die Winzerfamilie dazu sardische Speisen und lokale Geschichten. Danach: Relaxen im Hotel, am Pool oder am Strand. 80 km.

Unsere Begleiter Richtung Süden: Olivenbäume, Korkeichen und Schafherden, die eigentlichen Macher des sardischen Exportschlagers Pecorino-Käse. Der Umgang mit kostbarem Wasser ist beim Brunnenheiligtum Sta. Cristina unser sprudelndes Thema. Bei einer Pause im Schatten gibt es würzige Salsiccia-Würste und Käse. Murales, kunstvoll-kritische Wandmalereien, zieren die Häuser kleiner Dörfer im Landesinneren. Ihr Reiseleiter erzählt Ihnen etwas über die Sicht der Insulaner aufs Festland. Und umgekehrt. In Barumini besuchen wir die beeindruckende Nuraghensiedlung Su Nuraxi (UNESCO-Welterbe). Zum Tagesausklang sehen wir uns in einer Imkerei um und probieren den hier typischen, bitteren Honig des Erdbeerbaums. Die Imkerin erklärt uns, wie schwierig seine Herstellung ist. 320 km. Vier Übernachtungen direkt am Meer in Santa Margherita.

Wir lassen es locker angehen und uns treiben. Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter ins nahe gelegene Nora, einst Hafenstadt und heute Sardiniens bedeutendste Ausgrabungsstätte? Die historische Ruinenstadt liegt herrlich auf einer kleinen Halbinsel, große Teile aber auch im klaren Wasser ... zur Freude der Taucher! Das Nachmittagsprogramm: lesen, baden, schlafen, spazieren gehen, den rosa Flamingos in den nahen Lagunen zusehen. Süßes Nichtstun.

Sandstrände, Dünen, kristallklares Wasser: Die Costa del Sud wirkt karibisch. Krasser Gegensatz: das gespenstische Iglesiente, einst Bergbaugebiet, heute liegen die Minen brach (UNESCO-Geopark). Die unter der Herrschaft von Mussolini errichtete Stadt Carbonia zeigt uns, wie die Minenarbeiter früher gelebt haben. Wir sprechen über die Auswirkungen der Finanzkrise auf der Insel und die hier herrschende hohe Jugendarbeitslosigkeit. 180 km.

Zum Abschluss noch mal ins brodelnde Leben: Sardiniens Hauptstadt Cagliari, zwischen Kalkfelsen und Salzseen gelegen, vom Kastell gekrönt, von der Hafenpromenade Via Roma gerahmt. Was für ein Stadtbild! Durchs Elefantentor geht's zum Dom und zum archäologischen Museum: Hier erzählen uns die Bronzetti, die berühmten Bronzestatuetten, wie das Leben auf der Insel vor etwa 3000 Jahren war. Nachmittags bleibt Zeit, sich noch in aller Ruhe umzusehen und letzte Souvenirs zu erstehen. 90 km. Beim Abschiedsessen im Hotel klingt unser Urlaub sardisch-gelassen aus.

Je nach Abflugzeit Transfer zum Flughafen von Cagliari und Rückflug.
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa von Frankfurt nach Olbia und zurück von Cagliari; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 100 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in bequemem, landesüblichem Reisebus (Klimaanlage, WC)
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Frühstücksbuffet, ein Mittagessen mit Weinprobe auf einem Weingut, 10 Abendessen im Hotel)
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Ein Picknick
  • Eintrittsgelder (ca. 50 €)
  • Übernachtungssteuer
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich
  • 95 € - Ausflug Bosa mit Mittagessen
  • Halbes Doppelzimmer: Alleinreisenden bieten wir mit der Option „1/2 Doppelzimmer“ die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen
  • 0 € - ab/bis Basel
  • 0 € - ab/bis Berlin
  • 0 € - ab/bis Bremen
  • 0 € - ab/bis Dresden
  • 0 € - ab/bis Düsseldorf
  • 0 € - ab/bis Frankfurt
  • 0 € - ab/bis Friedrichshafen
  • 0 € - ab/bis Genf
  • 0 € - ab/bis Graz
  • 0 € - ab/bis Hamburg
  • 0 € - ab/bis Hannover
  • 0 € - ab/bis Innsbruck
  • 0 € - ab/bis Köln
  • 0 € - ab/bis Leipzig
  • 0 € - ab/bis Linz
  • 0 € - ab/bis Luxemburg
  • 0 € - ab/bis München
  • 0 € - ab/bis Münster
  • 0 € - ab/bis Nürnberg
  • 0 € - ab/bis Paderborn
  • 0 € - ab/bis Salzburg
  • 0 € - ab/bis Stuttgart
  • 0 € - ab/bis Wien
  • 0 € - ab/bis Zürich
Merkmale der Reise

9 bis 29 Reiseteilnehmer

Unterkünfte:

Übernachtung im Komfort-Hotel

Reiseziele

Sardinien (Italien)

Themen der Reise

Rundreise

Entspannte Tageseinteilung mit Zeit zur Muße

Häufige Mehrfachübernachtungen, geruhsamer Reiserhythmus

Ihr Visum beantragen wir
Bei allen Reisen in visapflichtige Länder beantragen wir für Deutsche, Österreicher und Schweizer die notwendigen Visa. Einzelne Botschaften oder Konsulate visieren nur deutsche Pässe und solche von Ausländern mit ständigem Wohnsitz in Deutschland. Sollte die Visierung Ihres Passes daher nicht möglich sein, schreiben wir Ihnen die kalkulierten Visagebühren gut und bitten Sie, sich das Visum selbst zu besorgen. Bei Einsendung von Pass und Formularen beachten Sie bitte unbedingt die von den Konsulaten festgelegten Fristen, die wir Ihnen mit der Reisebestätigung mitteilen. Sollten Sie diese Fristen nicht einhalten oder aus anderen Gründen ein separates Einzelvisum benötigen, entstehen ggf. beträchtliche Mehrkosten, die wir Ihnen weiterberechnen. Für die Besorgung von Einzelvisa stellen wir 25 € pro Person zuzüglich eventuell notwendiger Kurierfahrten, Konsular- oder Expressgebühren in Rechnung.

Bequeme Hotels mit Gepäckservice und meist mit Swimmingpool

Viele Einzelzimmer buchbar

Frühstücksbuffet, beim Abendessen Menüwahl

Berücksichtigung von Diätwünschen

Umfassende Betreuung durch Ihren speziell geschulten Reiseleiter

Besonders bequeme Reisebusse

Ihre Hotels
Das elegante Hotel Colonna Palace Mediterraneo bietet mit seiner zentralen Lage ideale Voraussetzungen, um das Stadtzentrum von Olbia zu erkunden. Direkt am Meer ganz in der Nähe von Alghero liegt das angenehme Hotel Punta Negra. Eine schöne Poollandschaft, Sonnenterrassen, der herrliche Blick auf die Bucht von Alghero und die weitläufigen Aufenthaltsräume versprechen echtes Urlaubsgefühl! Ein kurzer Treppenweg führt zum gepflegten Sandstrand. Alle Zimmer haben Balkon, auf Wunsch auch Meerblick. Die Hotelanlage Costa dei Fiori im sardischen Stil liegt direkt am Meer. Vom großzügigen, stilvollen Eingangsbereich bietet sich ein erster Blick auf den Swimmingpool und die Gartenanlage des Hotels. Wie eine Oase erstreckt sich der weitläufige Park bis zum Strand. Dort finden Sie auch einen weiteren Swimmingpool - ideal für jeden Ruhesuchenden.

Verlängerung: Pula, Hotel Lantana****
Lantana Pula Pula, Hotel Lantana****Lage: Das komfortable und gut geführte Hotel liegt ruhig beim kleinen Ort Pula im Süden Sardiniens, ca. 30 km von der Hauptstadt Cagliari entfernt. Es wird von unseren Gästen als eines der drei besten Hotels in Italien bewertet. Einrichtungen: Großzügige Aufenthaltsräume im sardischen Stil und eine Bar laden zum Verweilen ein. Im Terrassenrestaurant erwartet Sie morgens ein Frühstücksbuffet. Abends haben Sie Menüwahl.Zimmer: Die 25 geschmackvollen Zimmer verfügen über Klimaanlage, Sat.-TV, WLAN (kostenfrei), Minibar, Föhn und Balkon oder Terrasse. Sport und Freizeit: Eine schöne Poollandschaft und ein Putting Green liegen eingebettet in der herrlichen Gartenanlage. Über eine ruhige Straße gelangt man zu Fuß oder per kostenlosem Shuttleservice zum ca. 1,5 km entfernten weißen Sandstrand. Ein sehr gutes Hotel mit schönem Garten.

Sicherheitseinrichtungen in den italienischen Hotels
Einige Hotels blicken auf eine lange Vergangenheit zurück: Sie bestechen zwar durch ihr historisches Flair, wurden aber im Laufe der Zeit schrittweise erweitert. Die Folge sind unregelmäßigen Stufen, unebene, verwinkelte Gänge und Treppenabsätze in den Fluren. Insbesondere bei Dunkelheit sollten Sie daher besonders achtsam sein. Bitte prägen Sie sich auch die Fluchtwege ein, damit Sie in einem äußerst unwahrscheinlichen Notfall schnell und sicher das Gebäude verlassen können. Die gesetzlichen Anforderungen an Sicherheitseinrichtungen in den Hotels sind teilweise anders als in Deutschland. Folgende Punkte weichen vom deutschen Standard ab: - Rauchmelder und Sprinkleranlagen oft nicht vorhanden - fehlende Notfallpläne und Evakuierungshinweise - Brüstungshöhen von Treppen- und Balkongeländern niedriger als 90 cm - Größere waagrechte/senkrechte Zwischenräume bei den Geländestangen - Niedrigere Fensterbrüstungen - Auf Grund der Beschaffenheit von historischen Gebäuden, kann es in manchen Hotels keine extra Fluchttreppen geben.

Sicherheitsgurte im Bus
Wir sind bei unseren Reisen mit technisch einwandfreien, gut gewarteten Bussen unterwegs. Diese entsprechen jedoch nicht immer dem Standard deutscher Reisebusse. Sicherheitsgurte sind nicht in allen Bussen oder nicht an allen Sitzplätzen vorhanden.

Änderungen
Routen und Hoteländerungen vorbehalten

Bei Schiffsreisen zu beachten
Falls es sich bei Ihrer gewünschten Reise um eine Schiffsreise handelt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Sterneklassifizierung der Schiffe auf einem eigenen Bewertungssystem basiert. Wir möchten Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl Ihres Schiffes erleichtern, indem wir Ihnen das Ergebnis unserer eigenen Erfahrungen, der Bewertungen unserer Kunden und Informationen der Reedereien/Veranstalter zusammenfassen.

Reiseveranstalter der Reise

Studiosus ( Allgemeine Geschäftsbedingungen - Studiosus Reisen München GmbH)

Termine DZ p.P. EZ p.P.
21.04.2019 - 01.05.2019 - -
02.05.2019 - 12.05.2019 - -
09.05.2019 - 19.05.2019 € 2.055,- - Zu diesem Datum anfragen
16.05.2019 - 26.05.2019 € 2.055,- € 2.390,- Zu diesem Datum anfragen
23.05.2019 - 02.06.2019 € 2.055,- € 2.390,- Zu diesem Datum anfragen
30.05.2019 - 09.06.2019 € 2.055,- € 2.390,- Zu diesem Datum anfragen
12.09.2019 - 22.09.2019 € 1.995,- € 2.325,- Zu diesem Datum anfragen
19.09.2019 - 29.09.2019 € 1.995,- - Zu diesem Datum anfragen
26.09.2019 - 06.10.2019 € 1.940,- - Zu diesem Datum anfragen
03.10.2019 - 13.10.2019 € 1.940,- € 2.260,- Zu diesem Datum anfragen
Studiosus
ab € 1.940,-

inkl. Flug

Oder rufen Sie uns jetzt an:

+49 (0)69 / 74 305 407

Reisenummer: 84280

Reise merken
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Weitere Angebote

Gefällt Ihnen die Reise "Sardinien - mit Muße"? Rufen Sie jetzt an und lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten unverbindlich beraten:

+49 (0)69 / 74 305 407

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung