Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Reisen mit Gebeco

Sibirisches Sommermärchen am Baikal

16-tägige Erlebnisreise durch Russland

Lassen Sie sich verzaubern von den Legenden Sibiriens! Das tiefe Blau des herrlichen Meeres, des heiligen Baikals, ist von schroffen Felswänden, weiten Steppen und hellen Sandstränden umrahmt. Wanderungen bringen Sie durch den Pribajkalskij-Nationalpark und zu den malerischen Buchten der Insel Olchon. Vielleicht erspähen Sie sogar eine Nerpa-Robbe!

Worauf Sie sich freuen können ...

  • In der Wildnis des Pribajkalskij-Nationalparks

Sie fliegen von Deutschland nach Moskau und weiter nach Irkutsk.

Wir kommen in den frühen Morgenstunden an. Im Laufe des Vormittags machen wir uns auf den Weg, das etwa 350 Jahre alte Irkutsk zu entdecken. Die Stadt war schon früh ein wichtiger Handelsplatz: Edelmetalle und Pelze, aber auch Tee, Seide und Gewürze aus dem Fernen Osten wurden hier angeboten. Noch heute prägen Kirchen mit hübschen Zwiebeltürmen und alte Holzhäuser mit kunstvollen Holzschnitzereien an Türen und Fensterläden das Straßenbild. (M)

Heute geht es in Richtung der größten Insel des Baikals - Olchon. Bei Petrovo wandern wir in die malerische Bucht Sagan-Zaba zu den berühmten Felszeichnungen der Schamanen. Von einem Hügel können wir bei guter Sicht ein Drittel des Baikal überblicken. Und auch von unserem Gästehaus am »Kleinen Meer« ist der Blick auf die Insel Olchon und die davorliegende Bucht atemberaubend! 300 km (F, M, A) 300 m 300 m ca. 2-3 Std.

Morgens fahren und wandern wir zum Flusstal des Anga an die Südgrenze der Tascheran-Steppe. Wir sind gespannt auf die Sehenswürdigkeiten: eine Festungsmauer der Kurykanen aus dem 8. und 9. Jahrhundert am Berg Schebete und der legendäre Berg Eche-Joerd, eines der schamanistischen Heiligtümer in Sibirien. Nach einem leckeren Picknick wandern wir weiter. 20 km (F, P, A) 250 m 250 m ca. 3-4 Std.

Erklimmen wir in der Tascheran-Steppe den Tan-Chan mit seinen knapp 1.000 Metern. Oben angekommen, werden wir mit einem grandiosen Ausblick belohnt. Später, im »Tal der Steingeister« am Berg Barun-Chan, stehen mitten in der Steppe viele ungewöhnlich geformte Felsen - sind es in Stein verwandelte Krieger? Hören wir uns die Legenden der Schamanen an! Heiß wird es am Abend - in der Banja. 20 km (F, M, A) 300 m 300 m ca. 4-5 Std.

Um die lange Fahrt in die Siedlung Listwjanka kurzweiliger zu machen, vertreten wir uns in der Nähe des Dorfes Jelanzi die Beine. Wir wandern zum Hügel Sachurte, um die uralten Felszeichnungen zu bewundern. Später stoppen wir in Talzy, um am Ufer der Angara das Freilichtmuseum der sibirischen Holzbaukunst zu besuchen. Kleine und große Holzbauten aus ganz Ostsibirien wurden hierher gebracht und wieder aufgebaut, wie auch eine winzige Kapelle oder eine Wassermühle. Wir staunen über die alten Jurten einer burjatischen Siedlung. An der Stelle, an der die Angara den Baikal verlässt, liegt der Schamanen-Stein. Wir lauschen den Legenden, die sich um ihn ranken. 365 km (F, M) 150 m 150 m 2-3 Std.

Heute besichtigen wir »die goldene Schnalle am Stallgürtel Russlands« - so nannte man Anfang des 20. Jhs diesen Teil der ursprünglichen Transsibstrecke. Wir fahren mit dem Schiff über Port Baikal bis zu einer Bucht nahe Kap Polovinnij. Dort gehen wir an Land und wandern vorbei an den technischen Einrichtungen der alten Baikalbahn. Zahlreiche Tunnel, Brücken und Viadukte liegen auf unserem Weg. Und natürlich bleibt genug Zeit, die bezaubernde Schönheit des Südbaikal bewundern zu können. Am Abend gehen wir an Bord eines Schiffes und fahren zurück nach Listwjanka. Auf der Fahrt lassen wir uns in einem Crash-Kurs die russische Sprache näher bringen. Wenn wir in Listwjanka wieder von Bord gehen, haben wir sicherlich nützliche Vokabeln und Redewendungen auf Russisch parat, die wir auf dem Rest der Reise gut gebrauchen können. 50 km (F, M) 30 m 30 m ca. 3-4 Std.

Heute erwandern wir den am besten ausgebauten Teil des Great Baikal Trail auf der Strecke nach Bolschije Koty. Zu Beginn meistern wir den Anstieg bis zu einem Aussichtspunkt. Danach geht es über saftige Blumenwiesen und durch sibirischen Kieferwald. Wir werden immer wieder mit atemberaubenden Ausblicken auf den See belohnt. Gegen Nachmittag kommen wir im Dorf
Bolschije Koty an. Das kleine idyllische Dörfchen mit Kieselstrand wurde im 19. Jahrhundert von
Goldwäschern gegründet. Wir statten dem einzigen Laden im Dorf einen Besuch ab und gönnen uns nach der Wanderung ein kühles Getränk. (F, M, A) 590 m 590 m ca. 4-5 Std.

Nach dem Frühstück setzen wir unsere Wanderung entlang des Sees fort. Wir folgen einem Pfad, der malerisch an den zum Teil steilen Hängen der Baikalküste entlang verläuft. Der Pfad ist etwas anspruchsvoller als der gestrige, er hält steile Passagen und vereinzelt ausgesetzte Stellen für uns bereit. Wenn wir Glück haben, erspähen wir auf dem Weg auch die seltenen Baikalrobben. Mit dem Forthaus des Pribajkalskij-Nationalparks erreichen wir unser heutiges Ziel. Wir übernachten in einer Holzhütte. (F, M, A) 600 m 600 m ca. 6-7 Std.

Die schönsten Landschaften und seltensten Blumen gibt es heute zu sehen. Wir wandern auf einem Pfad, der teilweise durch die streng geschützten Zonen des Pribajkalskij-Nationalparks führt. Bevor wir das Dorf Bolschoje Goloustnoje erreichen, schauen wir in eine Höhle, die in der Steinzeit bewohnt wurde. Im Dorf bereiten uns burjatisch-russische Gastfamilien einen herzlichen Empfang. Dazu gehören ein reichlich gedeckter Tisch und interessante Gespräche. (F, M, A) 300 m, 300 m, ca. 5-6 Std.

Wir spazieren durch Bolschoje Goloustnoje zur hübschen Holzkirche, die dem Heiligen Nikolaus geweiht ist. Leichten Schrittes geht es dann zum »Schamanenberg«, ein heiliger Platz, auf dem noch heute Angehörige unserer Gastfamilien Schamanenrituale ausführen. Wir genießen den weiten Blick auf das breite Delta des Flusses Goloustnoje, auf den Baikal und die Berge des Pribajkalskij-Nationalparks. Ins Dorf zurück gekehrt, erleben wir hautnah den Alltag an einem sibirischen Sommertag. (F, M, A) 200 m 200 m ca. 5-6 Std.

Ein Schiff bringt uns an einen der schönsten Plätze des Baikals - zur Sandbucht. Direkt am Strand liegt unser Hotel, in dem wir zum Mittagessen erwartet werden. Am Nachmittag erkunden wir die Umgebung, ehe der Tag mit einem Lagerfeuer am See ausklingt. 50 km (F, M, A) 100 m 100 m ca. 2-3 Std.

Wir freuen uns auf einen der schönsten Wanderwege an der Westküste des Baikals. Wir wandern nach Norden zur Babuschka-Bucht und weiter zur Sennaja-Bucht. Tolle Aussichten auf den See sind dabei garantiert! Der lange Sandstrand der Suchaja-Bucht lädt zum Baden und Relaxen ein! (F, M) 300 m 300 m ca. 4-5 Std.

Wir machen uns mit Schiff und Bus auf den Rückweg nach Irkutsk. Am Abend feiern wir den Abschluss unserer Reise in einem Restaurant. 65 km (F, M, A)

Am frühen Morgen treten wir unseren Flug über Moskau in die Heimat an. Gute Heimreise! (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, M=Mittagessen, P=Picknick, A=Abendessen)
  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Irkutsk über Moskau*
  • Luftverkehrssteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Klein- bzw.Reisebussen mit Klimaanlage
  • Fähren und Bootsfahrten laut Programm
  • Transfer am An- und Abreisetag*
  • 4 Hotel und Resortübernachtungen inkl. lokale Steuern (Bad oder Dusche/WC)
  • 6 Übernachtungen in einfachen Gästehäusern und Herbergen
  • 2 Übernachtungen bei Familien
  • 1 Übernachtung in einer einfachen Holzhütte
  • 13x Frühstück, 12x Mittagessen, 1x Picknick, 9x Abendessen
  • Deutsch sprechende qualifizierte Gebeco Erlebnisreiseleitung
  • Irkutsk, Metropole der Baikalregion
  • Im Pribajkalskij-Nationalpark
  • Schifffahrt nach Bolschoje Goloustnoje
  • Im Freilichtmuseum Talzy
  • Wanderungen laut Programm
  • Gepäcktransport während der Wanderungen
  • Besichtigungen mit Audio-System
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • Reiseliteratur zur Auswahl
  • 86 € - Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse
  • 85 € - Visum für dt. Staatsbürger
Merkmale der Reise

8 bis 14 Reiseteilnehmer

Unterkünfte:

Unterbringung in Mittelklasse-Hotels

Reiseziele

Baikal-See (Russland), Sibirien (Russland)

Themen der Reise

Aktivreise, Gruppenreise, Kulinarische Reise, Naturreise, Rundreise, Wanderreise

Highlights
Wandern an der alten Baikal-Bahn, An den Sandstränden an der Westküste des Baikals, Zu Gast bei burjatischen und russischen Familien

Änderungen
Routen und Hoteländerungen vorbehalten

Bei Schiffsreisen zu beachten
Falls es sich bei Ihrer gewünschten Reise um eine Schiffsreise handelt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Sterneklassifizierung der Schiffe auf einem eigenen Bewertungssystem basiert. Wir möchten Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl Ihres Schiffes erleichtern, indem wir Ihnen das Ergebnis unserer eigenen Erfahrungen, der Bewertungen unserer Kunden und Informationen der Reedereien/Veranstalter zusammenfassen.

Reiseveranstalter der Reise

Gebeco ( Allgemeine Geschäftsbedingungen - Gebeco GmbH & Co KG)

Termine DZ p.P. EZ p.P.
17.06.2020 - 01.07.2020 € 2.795,- € 3.090,- Zu diesem Datum anfragen
10.07.2020 - 24.07.2020 € 2.795,- € 3.090,- Zu diesem Datum anfragen
01.08.2020 - 15.08.2020 € 2.795,- € 3.090,- Zu diesem Datum anfragen
28.08.2020 - 11.09.2020 € 2.795,- € 3.090,- Zu diesem Datum anfragen
Gebeco
ab € 2.795,-

inkl. Flug

Oder rufen Sie uns jetzt an:

+49 (0)69 / 174 190 500

Reisenummer: 62594

Reise merken
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Weitere Angebote

Gefällt Ihnen die Reise "Sibirisches Sommermärchen am Baikal"? Rufen Sie jetzt an und lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten unverbindlich beraten:

+49 (0)69 / 174 190 500

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung