Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Reisen mit Studiosus

Südafrika - magische Momente am Kap

10-tägige smart & small

Am Kap der Lebenskünstler eine Lifestyle-Metropole, zauberhafte Küsten, gute Weine und wilde Tiere entdecken. Dazu Erlebnisse, die nur in kleiner Gruppe möglich sind, wie ein Abendessen in einem privaten Haus. Die Unterkünfte sind klein, fein und voller Charme - perfekt, um Kapstadt und Südafrikas tiefen Süden zu entdecken: Sie übernachten in Boutique-Hotels mit Flair und einer Lodge im Wildreservat.

Worauf Sie sich freuen können ...

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung

Individuelle Anreise nach Kapstadt. Sie können einen Transfer vom Flughafen zum Hotel über Studiosus buchen (ca. 50 EUR pro Fahrt). In einem parkähnlichen Garten im vornehmen Stadtteil Claremont liegt • The Andros Boutique Hotel – ein herrschaftliches Anwesen vor der Kulisse des Tafelbergs. Die 13 Zimmer versprühen viktorianischen Charme, und die privaten Veranden, der Pool und der Spa dienen Ihrer Erholung. Ihr Studiosus-Reiseleiter begrüßt Sie im Hotel, danach schweben wir gemeinsam, wenn das Wetter es erlaubt, mit der Seilbahn auf den Tafelberg – für den Fünfsterneausblick auf Kapstadt. Beim Abendessen im erstklassigen Restaurant unseres Hotels lernen Sie Südafrika kulinarisch kennen. Zwei Übernachtungen in Kapstadt.

Kapstadts urbane "Leckerbissen" entdecken wir heute zu Fuß: die Spuren europäischer Siedler im historischen Zentrum, Designerläden und Kunstgalerien in Wale Street und Long Street und Company's Garden, das historische grüne Herz der Stadt. Der Nachmittag gehört Ihnen. Nicht verpassen: Schauen, Shoppen und Schlemmen an der Waterfront. Und wie wär's mit einer Champagner-Bootsfahrt in der Tafelbucht? Vielleicht haben Sie auch Glück und Sie ergattern eines der heiß begehrten Tickets nach Robben Island, wo Nelson Mandela mehr als zwei Jahrzehnte inhaftiert war. Oder Sie besuchen das nagelneue spektakuläre Museum für zeitgenössische Kunst MOCAA. Ein Tipp fürs Abendessen in Eigenregie: Im Africa Café können Sie sich kreuz und quer durch Afrikas Küche schlemmen.

Unterschiedlichste Szenerien Südafrikas gleiten vormittags an uns vorbei. Ein Schmuckstück unterwegs und einen Stopp wert: Swellendam, eine der ältesten Städte des Landes. Und mit den kapholländischen Häusern vor einer Bergkulisse auch eine der schönsten. Im Laufe des Nachmittags erreichen wir die • Garden Route Game Lodge bei Albertinia – unseren Ausgangspunkt für die Erkundung des Garden Route Game Reserve. Die 39 rustikalen Zimmer und Chalets im afrikanischen Stil haben alles, was wir brauchen – inklusive Aussichtsterrasse –, und sind nur ein paar Schritte vom Pool entfernt. Zwei Übernachtungen.

Der frühe Sprung aus den Federn lohnt sich: Wir wollen dabei sein, wenn die Tierwelt im Wildpark erwacht! Es geht los im offenen Jeep, ideal für ein hautnahes Afrika-Feeling! Kameraakkus aufgeladen? Mit Sicherheit werden uns Giraffen, Zebras, Antilopen und Springböcke vor die Linse laufen. Die Ranger nehmen aber auch die Fährten der Big Five auf: Löwe, Nashorn, Elefant, Leopard und Büffel. Mittags können Sie auf der Terrasse oder am Pool entspannen. Wenn Sie das Safarifieber gepackt hat – nachmittags pirschen wir uns noch einmal an die Tierwelt heran. Wer es gemütlicher mag: Auf dem Bird Walk der Lodge lernen Sie die Vogelwelt Afrikas kennen. Für die Tiefenentspannung: eine Massage im Bush Spa mit Wildparkblick. Und ein stimmungsvoller Ausklang des Tages: der Sundowner auf der Terrasse, wenn Afrikas Sonne dramatisch hinter den Bergen versinkt.

Steinig, windumtost und weltentrückt – Kap Agulhas, Südafrikas Südspitze, wo sich Indischer Ozean und Atlantik treffen. Ein Idyll: die ehemalige Missionsstation Elim. Blitzblank, die kleinen reetgedeckten Häuser in Reih und Glied. Eindrucksvoll, die riesige Kirche mit Kirchturmuhr "made in Germany" und die älteste Mühle des Landes, wo uns eine Dorfbewohnerin von Elims Besonderheiten erzählt. In Hermanus wohnen wir in der • Auberge Burgundy: 13 Zimmer mit Komfort, eine Sonnenterrasse mit Pool, freundliche Gastgeber und die gelöste Atmosphäre eines südafrikanischen Ferienortes erwarten Sie. Abends tafeln wir gemeinsam in einem nahe gelegenen Restaurant mit guter Küche. Zwei Übernachtungen in Hermanus.

Delfine, Robben und – in der Saison von Juni bis November - auch Wale tummeln sich vor der Küste von Hermanus. Vormittags schauen wir ihnen vom Boot aus zu. Außerhalb der Saison besuchen wir die Robbeninsel Dyer Island (Bootsfahrt wetterbedingt). Wenn Sie leicht seekrank werden, bietet sich mit dem Fernkloof-Naturreservat eine gute Alternative: Auf Spazier- und Wanderwegen können Sie die einzigartige Kapflora mit ihren Protea- und Erikagewächsen erkunden. Oder brauchen Sie Nervenkitzel? Dann ist Shark Cage Diving das Richtige für Sie – gut gesichert im Käfig kommen Sie dem Weißen Hai ganz nah. Weniger Adrenalin erfordern ein Lesestündchen am Pool oder ein Spaziergang an den Klippen, um die Wasserwelt von oben zu betrachten.

Ein Augenschmaus: die Kapflora im Botanischen Garten von Betty's Bay. Und bevor wir Kurs auf Stellenbosch nehmen, begrüßen wir die Pinguine am Stony Point. Das • Gästehaus Evergreen Manor befindet sich in einem herrschaftlichen Haus aus dem Jahr 1904. Es liegt ruhig in einem Wohnviertel von Stellenbosch und besitzt 13 Zimmer sowie einen Garten mit Pool. Dass Südafrikas zweitälteste Stadt quicklebendig ist, stellen wir beim Stadtrundgang in Stellenbosch fest. Kapholländische Häuser, bestens restauriert, und Eichenalleen sind Kulisse fürs Studentenleben. Botanikfans können sich aber auch durch den Garten der renommiertesten südafrikanischen Universität schnuppern, Kunstliebhaber bekommen im Sasol-Kunstmuseum einen Eindruck von der Kunstszene Südafrikas. Zum Aperitif am Abend können Sie sich unter die Studenten mischen. Drei Übernachtungen in Stellenbosch.

Kein bisschen holländisch, sondern trčs francais: Franschhoek. Was französische Migranten in den Süden Afrikas trieb, erzählt Ihr sachkundiger Reiseleiter. Ihr wertvollstes Erbe - der südafrikanische Weinbau. Heute sind Weine aus Stellenbosch, Franschhoek und den benachbarten Gebieten weltberühmt - Sie dürfen probieren! Die Farm Babylonstoren schmiegt sich ins Drakenstein Valley. Sehr sehenswert: das historische Farmhaus und der einzigartige Garten. Für Weinkenner ist eine Spritztour mit dem Stellenbosch Vinehopper sicher eine Alternative zum Ausflug nach Franschhoek. Der Shuttlebus fährt von Weingut zu Weingut und lässt Ihnen Zeit, sich genussvoll durch die geschmackliche Vielfalt der südafrikanischen Kelterkunst zu kosten. Abends ist unsere kleine Gruppe bei einer Familie zu Gast. Beim gemeinsamen Essen lernen wir Hausmannskost auf Südafrikanisch kennen und erfahren im Gespräch aus erster Hand, was die Südafrikaner heute bewegt.

Von den Herausforderungen der südafrikanischen Gegenwart erzählt Ihr Reiseleiter, während unser Bus Richtung Cape Point National Park die Townships der Cape Flats passiert, wo Schwarzafrikaner, Inder und Farbige unter schwierigen Bedingungen leben. Ziel ist das Kap der Guten Hoffnung. Tief unter uns brandet das Meer gegen die berühmten Felsen, die Seefahrtsgeschichte schrieben. Beim Abschiedsessen in Stellenbosch erfreuen noch einmal Südafrikas Köstlichkeiten unsere Gaumen.

Die Tour endet mit dem Frühstück in Stellenbosch. Einen Transfer zum Flughafen können Sie bei Studiosus buchen.
  • Rundreise in landesüblichen Reisebussen
  • Und außerdem: Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung, Studiosus-Audioset, Eintrittsgelder, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 30 €), klimaneutrale Bus-/Bahn- und Bootsfahrten.
  • Gerne organisieren wir Ihnen auch bei Buchung ohne Flug einen Transfer vom/zum Flughafen. Preise auf Anfrage.
  • Wildbeobachtungsfahrten lt. Reiseverlauf
  • Bootsfahrt nach Dyer Island
  • Seilbahnfahrt auf den Tafelberg
  • 3 Nächte im Gästehaus Evergreen Manor****(*) in Stellenbosch, je 2 Nächte im The Andros Boutique Hotel***** in Kapstadt (Termine 16.1., 30.1. und 27.2.: Glen Avon Lodge***** in Constantia/Kapstadt), in der Garden Route Game Lodge**** bei Albertinia und in der Auberge Burgundy*** in Hermanus; alle Unterkünfte mit Klimaanlage und Pool
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Frühstücksbuffet, 3 Abendessen im Hotel, 2 Abendessen in guten Restaurants, ein Abendessen bei einer südafrikanischen Familie
  • Eine Weinprobe
Merkmale der Reise

8 bis 15 Reiseteilnehmer

Unterkünfte:

Übernachtung in Komfort-/Luxus-Hotels

Reiseziele

Kap der guten Hoffnung (Südafrika)

Themen der Reise

Rundreise

Ihr Visum beantragen wir
Bei allen Reisen in visapflichtige Länder beantragen wir für Deutsche, Österreicher und Schweizer die notwendigen Visa. Einzelne Botschaften oder Konsulate visieren nur deutsche Pässe und solche von Ausländern mit ständigem Wohnsitz in Deutschland. Sollte die Visierung Ihres Passes daher nicht möglich sein, schreiben wir Ihnen die kalkulierten Visagebühren gut und bitten Sie, sich das Visum selbst zu besorgen. Bei Einsendung von Pass und Formularen beachten Sie bitte unbedingt die von den Konsulaten festgelegten Fristen, die wir Ihnen mit der Reisebestätigung mitteilen. Sollten Sie diese Fristen nicht einhalten oder aus anderen Gründen ein separates Einzelvisum benötigen, entstehen ggf. beträchtliche Mehrkosten, die wir Ihnen weiterberechnen. Für die Besorgung von Einzelvisa stellen wir 25 € pro Person zuzüglich eventuell notwendiger Kurierfahrten, Konsular- oder Expressgebühren in Rechnung.

Änderungen
Routen und Hoteländerungen vorbehalten

Bei Schiffsreisen zu beachten
Falls es sich bei Ihrer gewünschten Reise um eine Schiffsreise handelt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Sterneklassifizierung der Schiffe auf einem eigenen Bewertungssystem basiert. Wir möchten Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl Ihres Schiffes erleichtern, indem wir Ihnen das Ergebnis unserer eigenen Erfahrungen, der Bewertungen unserer Kunden und Informationen der Reedereien/Veranstalter zusammenfassen.

Reiseveranstalter der Reise

Studiosus ( Allgemeine Geschäftsbedingungen - Studiosus Reisen München GmbH)

Termine DZ p.P. EZ p.P.
18.09.2020 - 27.09.2020 - -
02.10.2020 - 11.10.2020 - -
09.10.2020 - 18.10.2020 - -
16.10.2020 - 25.10.2020 - -
23.10.2020 - 01.11.2020 - -
30.10.2020 - 08.11.2020 - -
06.11.2020 - 15.11.2020 - € 2.295,-
13.11.2020 - 22.11.2020 € 1.975,- € 2.295,- Zu diesem Datum anfragen
20.11.2020 - 29.11.2020 € 1.975,- € 2.295,- Zu diesem Datum anfragen
27.11.2020 - 06.12.2020 € 1.975,- € 2.295,- Zu diesem Datum anfragen
Studiosus
ab € 1.975,-

pro Person

Oder rufen Sie uns jetzt an:

+49 (0)69 / 174 190 500

Reisenummer: 90104

Reise merken
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Weitere Angebote

Gefällt Ihnen die Reise "Südafrika - magische Momente am Kap"? Rufen Sie jetzt an und lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten unverbindlich beraten:

+49 (0)69 / 174 190 500

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung