Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Reisen mit Studiosus

Südafrika - entspannt entdecken

19-tägige smart & small

Die Höhepunkte zwischen Krüger-Nationalpark und Kapstadt in kleiner Gruppe und in aller Ruhe erleben. Die Unterkünfte sind handverlesen: elegante Gästehäuser – mal ländlich und mal am Meer –, eine Olivenfarm und ein Art-déco-Hotel in Kapstadt. Der Reiserhythmus: sehr entspannt, denn zwischendurch haben wir freie Tage eingestreut, damit Sie sich auch bestens erholen. Golfer können sich auf mehrere Golfplätze in Hotelnähe freuen.

Worauf Sie sich freuen können ...

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung

Um 8 Uhr empfängt Ihr Studiosus-Reiseleiter alle Gäste am internationalen Flughafen von Johannesburg. Gemächlich rollt der Bus aus dem Hochland in Richtung Krüger-Nationalpark – beste Gelegenheit, sich ganz entspannt einen Eindruck von der Weite des Landes zu verschaffen. Das Boutique-Hotel • Perry's Bridge Hollow mit 31 gemütlichen Zimmern liegt vor den Toren des Nationalparks. Auf Ihrer Terrasse mit Gartenblick oder im Liegestuhl am Pool können Sie in aller Ruhe ankommen. Beim Abendessen stoßen wir mit südafrikanischem Wein auf die Reise an. Vier Übernachtungen.

Heute lohnt sich ein früher Sprung aus den Federn. Schließlich wollen wir dabei sein, wenn die Tierwelt im Krüger-Nationalpark erwacht. Die Guides nehmen mit uns die Fährten der Big Five auf: Löwe, Nashorn, Elefant, Leopard und Büffel. Aber auch Kudus, Giraffen, Paviane und Impalas machen sich gut als Fotomodelle. Nach einer erlebnisreichen Fotosafari können Sie am späten Nachmittag in der Lodge wunderbar entspannen.

Ein Tag wie eine Wundertüte: voller Überraschungen. Grandios präsentieren sich Ihnen die wilden Schluchten des Blyde River Canyon. Sie sehen Wasserfälle, blicken durchs "Gottesfenster" und bei klarem Wetter bis fast nach Mosambik. Wer lieber den Golfschläger schwingen möchte, als auf große Fahrt zu gehen, hat Gelegenheit dazu.

Der Tag gehört Ihnen! Wenn Sie das Safarifieber gepackt hat, pirschen Sie sich einfach noch einmal im Krüger-Nationalpark an die Tierwelt heran (halbtags, 75 €). Ihr Reiseleiter hat aber auch Vorschläge für Aktivitäten auf Lager, die den Adrenalinspiegel gehörig pushen: White-Water-Rafting oder White-Water-Tubing zum Beispiel. Und auch hoch zu Ross können Sie die Umgebung erkunden. Abendessen in Eigenregie.

Felder und Weideflächen bis zum Horizont auf dem Weg nach Pretoria. In der Hauptstadt stoßen wir am Voortrekker-Monument oder an der imposanten Statue von Nelson Mandela auf Spuren der Geschichte. Zwischen Pretoria und Johannesburg liegt im ruhigen Villenvorort Irene die • lrene Country Lodge mit ihren 75 eleganten Zimmern. Ein Haus mit viel Charme, gutem Weinkeller und Spa. Zwei Übernachtungen in Irene.

Ausflug nach Johannesburg. Ikonen des jungen, dynamischen Südafrika – die Glaspaläste der Innenstadt und das WM-Stadion "Soccer City" – sehen Sie auf der Stadtrundfahrt. Im Apartheid-Museum reisen wir zurück in ein dunkles Kapitel südafrikanischer Geschichte. Beim Besuch in Soweto, der wohl bekanntesten Township Südafrikas, begegnen wir beim Mittagessen einem Stück urbanen Afrika. Anschließend sprechen wir mit den Leitern eines Selbsthilfeprojekts über die Chancen der Bewohner auf eine bessere Zukunft.

Vormittags Flug von Johannesburg nach Port Elizabeth und Fahrt nach Cape St. Francis. Das • Resort Village Break liegt unmittelbar am langen Sandstrand des Küstenortes und hat 14 komfortable Bungalows, Pool und Spa. Für das leibliche Wohl sorgt das angeschlossene, ungezwungene Joe Fish Restaurant. Drei Übernachtungen in Cape St. Francis.

Die Brandung des Indischen Ozeans donnert gegen die Felsen, Flüsse bahnen sich ihren Weg ins Meer, Busch- und Küstenregenwald säumen die Wege – eine traumhafte Kulisse für unsere Wanderung im Tsitsikamma-Nationalpark entlang der Küste und durch den Wald zurück (3 Std., anspruchsvoll; weitere Alternativen vorhanden). Wer nicht in Wanderlaune ist, erkundet in gemächlicherem Tempo die Hängebrücken im Nationalpark oder lässt sich im Hotel-Spa verwöhnen oder bucht eine Bootsfahrt auf den Kanälen von St. Francis Bay. Abendessen in Eigenregie.

Ein Tag zum Entspannen am Meer. Im Liegestuhl in der Reiselektüre versinken oder am Strand entlangspazieren – das entscheiden Sie nach Lust und Laune. Abendessen in Eigenregie.

Genießen Sie die Fahrt entlang der Gartenroute, wo die Südafrikaner Urlaub machen! Im Ferienort Knysna können Sie feine Früchte des Meeres kosten: südafrikanische Austern. Und am Strand von Wilderness lassen wir uns bei einem Spaziergang vom Winde verwehen. Dann weiter durch die Outeniquaberge nach Oudtshoorn. Auf der • Gästefarm Surval mit ihren 31 gemütlichen Zimmern können Sie das Landleben zelebrieren. Und natürlich müssen Sie die Oliven der hauseigenen Plantage probieren. Zwei Übernachtungen in Oudtshoorn.

Steckt der Strauß tatsächlich den Kopf in den Sand? Löchern Sie beim Besuch auf der Straußenfarm die Experten mit Fragen! Wie Strauß schmeckt, können Sie beim gemeinsamen Mittagessen testen. Gestärkt geht es in die Unterwelt – die Cango-Tropfsteinhöhle gehört zu den beeindruckendsten ihrer Art. Wer lieber Großkatzen als Großvögel sehen möchte, kann im nahen Gepardenpark auf die Pirsch gehen. Abendessen in Eigenregie.

Die historische Route 62 schlängelt sich aussichtsreich durch kleine Städte und die Berge des Kaplandes in die Winelands, wo Südafrikas edle Tropfen reifen. Ziel unserer heutigen Tagesetappe ist Somerset West, der Villenort am Fuße des Helderbergs. In unserem Hotel • Erinvale Estate verbinden sich kapholländischer, fast altweltlicher Charme und hypermodernes Kapstädter Design. 56 Zimmer, ein vorzügliches Restaurant, ein irischer Pub und ein erstklassiger Service warten auf Sie. Drei Übernachtungen in Somerset West.

Ein Tag für Sie. Wer mag, begleitet den Reiseleiter auf einen Ausflug (65 EUR) nach Hermanus, wo man von Juni bis November beim Klippenspaziergang mit ein bisschen Glück Wale erspähen kann. Bei gutem Wetter besteht auch die Gelegenheit zu einer Bootsfahrt ganz nahe heran an die Riesensäuger. Ganz sicher mit großem Aufgebot erwarten Sie auf der Rückfahrt nach Somerset West die Pinguine am Stony Point in Betty's Bay. Abendessen in Eigenregie.

Ein Ausflug mit Stil: Kapholländische Häuser und quirliges Studentenleben sorgen in Stellenbosch fürs besondere Flair. Trčs francais: Franschhoek, wo französische Migranten den ersten Weinstock pflanzten. Und natürlich gibt es beim Besuch auf einem Weingut auch den ein oder anderen Probierschluck. Abendessen wieder in Eigenregie.

Kapstadt, wir kommen! Mit der Seilbahn schweben wir auf den Tafelberg – für den Fünfsterneausblick auf Kapstadt. Unser Hotel • Hout Bay Manor liegt im Vorort Hout Bay inmitten der Hügel der Kaphalbinsel und verbindet historischen Charme mit modernem Komfort. Die 16 Zimmer sind individuell eingerichtet und mit Originalkunstwerken dekoriert. Der Nachmittag bleibt frei – ideal zum Schauen und Shoppen an der Waterfront oder zum Entspannen am einladenden Außenpool. Vier Übernachtungen in Hout Bay bei Kapstadt.

Ein Tag für eigene Interessen. Kapflora im Botanischen Garten Kirstenbosch studieren oder lieber mit der jungen Szene von Kapstadt auf der Strandpromenade von Camps Bay flanieren? Oder sich im spektakulären Museum für zeitgenössische Kunst an der Waterfront in andere Sphären versetzen lassen? Wie es Ihnen gefällt!

Die Highlights der afrikanischen Trendmetropole lernen wir heute kennen: das historische Zentrum am Fuße des historischen Company's Garden genauso wie das Kapstadt der Kunstgalerien und Designershops. Und die bunten Häuser im Malaienviertel Bo Kaap. Am Nachmittag entscheiden Sie: den Tag am Pool ausklingen lassen oder mit einem Abstecher ins neue Mekka der Kreativszene - Woodstock. Abendessen in Eigenregie.

Ab zum Kap! Auf einer der schönsten Küstenstraßen der Welt geht es zum Kap der Guten Hoffnung. Dort brandet das Meer gegen die berühmten Felsen, die Seefahrtsgeschichte schrieben. Den Abschied vom Kap der Lebensfreude feiern wir stilvoll in einem guten Restaurant.

Mit dem Frühstück endet Ihre Tour durch Südafrika. Individuelle Heimreise.
  • Inlandsflug (Economy) mit South African Airways von Johannesburg nach Port Elizabeth
  • Und außerdem: Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung, Eintrittsgelder, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 30 €), klimaneutrale Bus-, Bahn und Jeepfahrten.
  • Rundreise in landesüblichen Reisebussen
  • Wildbeobachtungsfahrt im Krügerpark
  • Eine Weinprobe
  • Seilbahnfahrt auf den Tafelberg
  • Je 4 Nächte in den Hotels Perry's Bridge Hollow**** in Hazyview und Hout Bay Manor***** in Kapstadt, je 3 Nächte im Village Break Resort**** in Cape St. Francis und im Erinvale Estate Hotel**** in Somerset West, je 2 Nächte in der Irene Country Lodge**** bei Pretoria und im Gästehaus Surval**** bei Oudtshoorn; alle Unterkünfte mit Klimaanlage und Pool
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Frühstücksbuffet, ein Mittagessen im Restaurant und ein Lunch auf einer Straußenfarm, 8 Abendessen im Hotel, ein Abendessen im Restaurant
  • 65 € - Ausflug Hermanus
  • 75 € - Ausflug Krügerpark (6 Std.)
Merkmale der Reise

8 bis 15 Reiseteilnehmer

Unterkünfte:

Übernachtung in Komfort-/Luxus-Hotels

Reiseziele

Gardenroute (Südafrika), Kap der guten Hoffnung (Südafrika)

Themen der Reise

Rundreise

Ihr Visum beantragen wir
Bei allen Reisen in visapflichtige Länder beantragen wir für Deutsche, Österreicher und Schweizer die notwendigen Visa. Einzelne Botschaften oder Konsulate visieren nur deutsche Pässe und solche von Ausländern mit ständigem Wohnsitz in Deutschland. Sollte die Visierung Ihres Passes daher nicht möglich sein, schreiben wir Ihnen die kalkulierten Visagebühren gut und bitten Sie, sich das Visum selbst zu besorgen. Bei Einsendung von Pass und Formularen beachten Sie bitte unbedingt die von den Konsulaten festgelegten Fristen, die wir Ihnen mit der Reisebestätigung mitteilen. Sollten Sie diese Fristen nicht einhalten oder aus anderen Gründen ein separates Einzelvisum benötigen, entstehen ggf. beträchtliche Mehrkosten, die wir Ihnen weiterberechnen. Für die Besorgung von Einzelvisa stellen wir 25 € pro Person zuzüglich eventuell notwendiger Kurierfahrten, Konsular- oder Expressgebühren in Rechnung.

Änderungen
Routen und Hoteländerungen vorbehalten

Bei Schiffsreisen zu beachten
Falls es sich bei Ihrer gewünschten Reise um eine Schiffsreise handelt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Sterneklassifizierung der Schiffe auf einem eigenen Bewertungssystem basiert. Wir möchten Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl Ihres Schiffes erleichtern, indem wir Ihnen das Ergebnis unserer eigenen Erfahrungen, der Bewertungen unserer Kunden und Informationen der Reedereien/Veranstalter zusammenfassen.

Reiseveranstalter der Reise

Studiosus ( Allgemeine Geschäftsbedingungen - Studiosus Reisen München GmbH)

Termine DZ p.P. EZ p.P.
05.09.2020 - 23.09.2020 € 3.530,- € 4.220,- Zu diesem Datum anfragen
19.09.2020 - 07.10.2020 - -
03.10.2020 - 21.10.2020 € 3.680,- € 4.400,- Zu diesem Datum anfragen
17.10.2020 - 04.11.2020 € 3.680,- € 4.400,- Zu diesem Datum anfragen
31.10.2020 - 18.11.2020 € 3.580,- € 4.300,- Zu diesem Datum anfragen
14.11.2020 - 02.12.2020 € 3.580,- € 4.300,- Zu diesem Datum anfragen
Studiosus
ab € 3.530,-

pro Person

Oder rufen Sie uns jetzt an:

+49 (0)69 / 174 190 500

Reisenummer: 90106

Reise merken
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Weitere Angebote

Gefällt Ihnen die Reise "Südafrika - entspannt entdecken"? Rufen Sie jetzt an und lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten unverbindlich beraten:

+49 (0)69 / 174 190 500

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung