Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Reisen mit Studiosus

Südafrika - Natur und Kultur am Kap

17-tägige Studienreise

Mapungubwe - hinter diesem klangvollen Namen verbirgt sich eine Hochkultur, die im Norden des heutigen Südafrika bereits im 11. Jahrhundert eine hoch entwickelte Zivilisation hervorbrachte. Ihr Reiseleiter lässt vor Ihrem geistigen Auge das alte Königreich im Mapungubwe-Nationalpark wieder auferstehen. Freuen dürfen Sie sich außerdem auf viele (Foto-)Safaris im offenen Geländewagen in privaten Wildschutzgebieten und im Krügerpark. Und zum Abschluss geht es nach Kapstadt und ans Kap der Guten Hoffnung.

Worauf Sie sich freuen können ...

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung

Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Am Abend Flug nach Johannesburg (Flugdauer ca. 10 Std.).

Nach der Landung am Morgen in Johannesburg begrüßt Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter und nimmt Sie gleich mit auf Entdeckungsreise. Wir begeben uns auf Rundfahrt durch Soweto – Südafrikas berühmteste Township und Synonym für Jahrzehnte schwarzen Widerstands. In einem Selbsthilfeprojekt stellen sich Projektmitarbeiter unseren Fragen zur aktuellen Lebenswelt Südafrikas. Nachmittags treffen wir Lwando, sie führt uns über den Constitutional Hill und erläutert uns, wie die neue Verfassung Südafrikas entstand und architektonisch eindrucksvoll umgesetzt wurde. 90 km.

Maisfelder und Rinderfarmen, so weit das Auge reicht, immer wieder ein Kohlebergwerk – auf der Fahrt Richtung Osten sehen wir Afrikas Herz schlagen. In Pilgrim's Rest kommt Goldgräberstimmung auf. Dann ist es nur noch ein kurzer Weg – unsere Lodge für die nächsten Tage liegt eingebettet in Bananen-, Mango- und Macadamianusspflanzungen. 440 km. Drei Übernachtungen in Hazyview.

Heute erwartet uns der afrikanische "Grand Canyon". Grandios sind die Aussichten, die sich immer wieder bieten. Wir folgen den "Glücksspuren" des Goldgräbers Tom Bourke bis zum Blyde River Canyon. Spektakulärer Höhepunkt: die Felsformation der "Drei Schwestern". Bei gutem Wetter bietet sich ein Fernblick bis nach Mosambik. Wasserfälle, bizarre Felsen, Trauer- und Freudenfluss, unser Weg führt auch zum "Gottesfenster". Ein Tipp fürs Mittagessen? In Graskop sind es die gefüllten Pfannkuchen – ob deftig oder süß, in jedem Fall lecker! Oder nutzen Sie die Mittagspause für einen Spaziergang auf dem Grund der Graskopschlucht, die Sie mit einem neuen Panoramalift erreichen. 200 km.

Dafür steht jeder gern im Morgengrauen auf: Es geht auf Safari im offenen Geländefahrzeug durch den Süden des Krüger-Nationalparks. Schon am Eingang: Impalas, Antilopen, die hier in großen Mengen leben. Wo sind die "Big Five" – Elefant, Nashorn, Löwe, Leopard, Büffel? Wir sammeln aber auch Kudus, Giraffen und Paviane – mit der Kamera. Tagelang könnte man im größten Nationalpark Südafrikas die Vielfalt der Arten studieren. Im Laufe des Nachmittags kehren wir in unsere Lodge zurück, und Sie haben vor dem Abendessen noch einige Stunden für sich. Ca. 250 km.

Durchs Lowveld Wir fahren nordwärts durch das tropische Lowveld und biegen kurz vor Hoedspruit rechts ab in den Busch zu unserer rustikalen Lodge. 110 km. Die Zimmer sind eher einfach, aber die Atmosphäre macht alles wett. Nach der Ankunft begeben wir uns auf eine kleine Wanderung im Nachmittagslicht auf dem Gelände unserer Lodge. Ferngläser bereit? Auch Vogelliebhaber kommen voll auf ihre Kosten. Zwei Übernachtungen bei Familie Eickriede am Rande des Krügerparks.

Im Morgengrauen starten wir von unserer Lodge und erkunden gemeinsam den Nordteil des Parks. Der Besucherandrang ist im Süden des Parks größer und deshalb seien hier, so heißt es, die Tierherden viel größer. Bei der Frühstückspause unterwegs wissen wir sicher schon, ob das stimmt. Am frühen Nachmittag kehren wir in unser gemütliches Hotel zurück. Beim Abendessen überprüfen wir dann unsere persönliche Checkliste aus "Krügerparks Tierleben".

Die Transvaaler Drakensberge begleiten unsere Fahrt ins subtropische Städtchen Tzaneen. Wir sind in der Provinz Limpopo und fahren immer gen Norden Richtung Zimbabwe. Da tauchen die ersten Baobabs auf, Affenbrotbäume, Giganten der Flora Afrikas. Im Grenzstädtchen Musina verlassen wir die Hauptstraße und biegen ab zum Mapungubwe-Nationalpark. Direkt angrenzend liegt das Mapesu Private Game Reserve, wo komfortable Safarizelte mit einmaligem Ausblick über den afrikanischen Busch auf uns warten. Zur Einstimmung begeben wir uns auf Nachmittagspirsch nach Gepard, Rappenantilope und Co. im offenen Safarifahrzeug. Hier im Busch schmeckt der Sundowner erst richtig gut. 400 km. Drei Übernachtungen in komfortablen Safarizelten.

In der Kühle der Morgenstunden brechen wir auf in den nahen Mapungubwe-Nationalpark. Dort treffen wir Ranger, die uns den Weg zur Ausgrabungsstätte weisen. Auf der Fahrt zum Startpunkt unserer Wanderung begegnen wir Zebras, Gnus und Elefanten. Dann stehen wir am Fuß des Mapungubwe Hill. Ein steiler Pfad mit vielen Stufen führt hinauf zu den Resten des alten Königreiches. Ein magischer Platz! Im Museum des Parks bringt uns der Studiosus-Reiseleiter auf den neuesten Stand der Forschung. Über die heißen Mittagsstunden entspannen wir im nahen Camp, nachmittags sind wir zurück im Park und sehen uns den Zusammenfluss von Limpopo und Shashe River im Dreiländereck an.

Auf dem privaten Gelände einer Wildfarm liegt eines der beeindruckendsten Kunstwerke der Region versteckt. Wir steigen aus unseren Geländewagen und gehen die letzten Meter zu Fuß durch den Busch zum Kaoxa Rock Art Shelter. Die jahrtausendealten Felsbilder der San werden vor unserem Auge lebendig, Jagdszenen mit Kudus und Giraffen, Elefanten und Gnus. Nachmittags entspannen wir in unserem Bushcamp, entweder relaxt am Pool oder vor unseren Zelten mit der wunderbaren Aussicht über weites Land.

Über Alldays und Polokwane geht die Fahrt wieder Richtung Süden nach Pretoria. Wir passieren die Soutpans- und die Waterberge und erreichen unser Hotel in einem Vorort Pretorias. Ein modernes Hotel mit angeschlossenem Bauernhof, Hofladen und Scheune in Südafrikas Hauptstadt? Auch das gehört zur Nation am Kap! 490 km. Zwei Übernachtungen bei Pretoria.

Diamanten sind ein bedeutender Wirtschaftsfaktor im Süden Afrikas: In der Cullinan-Diamantenmine erfahren wir mehr. Weiter geht’s in die Hauptstadt. Das Voortrekker-Monument ist ein steinernes Epos über die Anfänge des Burenstaats, eine Beschwörung des Geistes der weißen Pioniere. Heute hält Nelson Mandela, in Bronze gegossen, vor den Union Buildings seine segnenden Hände über die Menschen aller Hautfarben. 100 km.

Im Museum der Universität von Pretoria bestaunen wir das berühmte Goldene Nashorn von Mapungubwe. Ein gut behüteter Schatz, kein Wunder, gibt es doch südlich der Sahara keine vergleichbaren Goldschätze aus dieser Zeit! Dann starten wir zum Flughafen und heben ab zum Kap. Willkommen in einer der schönsten Städte der Welt - Kapstadt. Fahrtstrecke 90 km. Drei Übernachtungen in Kapstadt.

Der berühmte Tafelberg: Auf 1067 m schweben wir bequem mit der Seilbahn hinauf in den Tafelberg-Nationalpark (UNESCO-Welterbe) und genießen den Fernblick auf Stadt und Küste. Wieder zurück auf Meereshöhe lassen wir uns nach einer kurzen Citytour an der Victoria and Alfred Waterfront absetzen, Kapstadts Ausgehviertel schlechthin. Der Nachmittag und Abend gehören Ihnen. Ihr Reiseleiter gibt Tipps, welche Restaurants gerade sehr gefragt sind.

Ausflug zum Kap der Guten Hoffnung. Woher die steile, oft sturmumtoste Landzunge ihren Namen hat? Bartolomeo Díaz segelte hier im Jahr 1488 um die Ecke, in der Hoffnung, auf Indien zu treffen. Während wir im botanischen Garten von Kirstenbosch durch die Kapflora spazieren, verabschieden wir uns langsam von der Südspitze Afrikas. Abends heißt es dann Abschied nehmen von Gruppe und Reiseleiter - in einer besonderen Location, im Africa Café. Freuen Sie sich auf eine kulinarische Reise quer durch den Schwarzen Kontinent. 100 km.

Ihr Reiseleiter hat sicher noch einen persönlichen Tipp für Ihren freien Vormittag! Am Nachmittag Flug nach Johannesburg und weiter in Richtung Europa (Flugdauer ca. 10 Std.).

Sie landen morgens wieder in Europa.
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit South African Airways (Economy, Tarifklasse W) von Frankfurt nach Johannesburg und zurück von Kapstadt, nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflug (Economy) mit South African Airways von Johannesburg nach Kapstadt
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 135 €)
  • Sitzplatzreservierung für Langstreckenflüge
  • Transfers
  • Rundreise in landesüblichen Reisebussen
  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer in Hotels, Lodges und Safarizelten mit Klimaanlage und Swimmingpool
  • Frühstücksbuffet, zwei Mittagessen in einer Lodge, ein Abendessen in einem typischen Restaurant, 11 Abendessen im Hotel
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Wildbeobachtungsfahrten in offenen Fahrzeugen lt. Reiseverlauf
  • Seilbahnfahrt auf den Tafelberg
  • Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren (ca. 150 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Jeep-, Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Halbes Doppelzimmer: Alleinreisenden bieten wir mit der Option „1/2 Doppelzimmer“ die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen
  • 0 € - ab/bis Basel
  • 0 € - ab/bis Berlin
  • 0 € - ab/bis Bremen
  • 0 € - ab/bis Dresden
  • 0 € - ab/bis Düsseldorf
  • 0 € - ab/bis Frankfurt
  • 0 € - ab/bis Friedrichshafen
  • 0 € - ab/bis Genf
  • 0 € - ab/bis Graz
  • 0 € - ab/bis Hamburg
  • 0 € - ab/bis Hannover
  • 0 € - ab/bis Innsbruck
  • 0 € - ab/bis Köln
  • 0 € - ab/bis Leipzig
  • 0 € - ab/bis Linz
  • 0 € - ab/bis Luxemburg
  • 0 € - ab/bis München
  • 0 € - ab/bis Münster
  • 0 € - ab/bis Nürnberg
  • 0 € - ab/bis Paderborn
  • 0 € - ab/bis Salzburg
  • 0 € - ab/bis Stuttgart
  • 0 € - ab/bis Wien
  • 0 € - ab/bis Zürich
Merkmale der Reise

12 bis 20 Reiseteilnehmer

Unterkünfte:

Übernachtung in Mittelklasse-/Komfort-/Luxus-Hotels

Reiseziele

Kap der guten Hoffnung (Südafrika), Krüger Nationalpark (Südafrika)

Themen der Reise

Rundreise

Ihr Visum beantragen wir
Bei allen Reisen in visapflichtige Länder beantragen wir für Deutsche, Österreicher und Schweizer die notwendigen Visa. Einzelne Botschaften oder Konsulate visieren nur deutsche Pässe und solche von Ausländern mit ständigem Wohnsitz in Deutschland. Sollte die Visierung Ihres Passes daher nicht möglich sein, schreiben wir Ihnen die kalkulierten Visagebühren gut und bitten Sie, sich das Visum selbst zu besorgen. Bei Einsendung von Pass und Formularen beachten Sie bitte unbedingt die von den Konsulaten festgelegten Fristen, die wir Ihnen mit der Reisebestätigung mitteilen. Sollten Sie diese Fristen nicht einhalten oder aus anderen Gründen ein separates Einzelvisum benötigen, entstehen ggf. beträchtliche Mehrkosten, die wir Ihnen weiterberechnen. Für die Besorgung von Einzelvisa stellen wir 25 € pro Person zuzüglich eventuell notwendiger Kurierfahrten, Konsular- oder Expressgebühren in Rechnung.

Änderungen
Routen und Hoteländerungen vorbehalten

Bei Schiffsreisen zu beachten
Falls es sich bei Ihrer gewünschten Reise um eine Schiffsreise handelt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Sterneklassifizierung der Schiffe auf einem eigenen Bewertungssystem basiert. Wir möchten Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl Ihres Schiffes erleichtern, indem wir Ihnen das Ergebnis unserer eigenen Erfahrungen, der Bewertungen unserer Kunden und Informationen der Reedereien/Veranstalter zusammenfassen.

Reiseveranstalter der Reise

Studiosus ( Allgemeine Geschäftsbedingungen - Studiosus Reisen München GmbH)

Termine DZ p.P. EZ p.P.
20.08.2020 - 05.09.2020 - -
10.09.2020 - 26.09.2020 - -
01.10.2020 - 17.10.2020 € 3.790,- € 4.270,- Zu diesem Datum anfragen
15.10.2020 - 31.10.2020 € 3.790,- € 4.270,- Zu diesem Datum anfragen
29.10.2020 - 14.11.2020 € 3.690,- € 4.170,- Zu diesem Datum anfragen
Studiosus
ab € 3.690,-

inkl. Flug

Oder rufen Sie uns jetzt an:

+49 (0)69 / 174 190 500

Reisenummer: 94130

Reise merken
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Weitere Angebote

Gefällt Ihnen die Reise "Südafrika - Natur und Kultur am Kap"? Rufen Sie jetzt an und lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten unverbindlich beraten:

+49 (0)69 / 174 190 500

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung