Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Reisen mit Young Line Travel

Thailand - Auf der Bambusroute nach Phuket

17-tägige YOUNG LINE TRAVEL Reise

Dschungelkino: Frösche quaken um die Wette, geheimnisvolle Vogelrufe dringen aus dem Dickicht - die Nächte in unserem Naturresort im Khao-Sok-Nationalpark sind ein echtes Abenteuer, und die Megacity Bangkok mit ihrem prallen Leben ist schon ganz weit weg. Eine Extraportion Spannung erwartet uns im tropischen Süden Thailands: Wir rattern mit der Death Railway am River Kwai entlang, gleiten auf Bambusflößen durch den Regenwald und pirschen gemeinsam durch die Natur. Und zum Abschluss: relaxte Tage auf der Badeinsel Phuket.

Worauf Sie sich freuen können ...

  • Begleitet durch landeskundige Marco Polo-Scouts

Nachmittags Flug mit Emirates nach Dubai (Flugdauer ca. 6 Std.). Alternativ mittags mit Thai Airways nach Bangkok (ca. 11 Std.).

Emirates-Gäste kommen nach Ortszeit spätabends in Dubai an und fliegen nach einer Umsteigezeit von ca. drei Stunden weiter nach Bangkok (Flugdauer ca. 6,5 Std.). Ankunft mittags. Thai-Airways-Gäste landen morgens in Bangkok. Marco Polo Scout Thewin erwartet uns schon und begleitet uns zum Hotel. Duschen, umziehen, ausruhen – dann nimmt er uns am späten Nachmittag mit auf eine erste Erkundungstour: Mit dem Skytrain rollen wir wie die Einheimischen mitten hinein ins Stadtzentrum. Hungrig? Im angesagten Rosabieng begrüßt uns Thailand kulinarisch. Und wer später immer noch Lust und Energie hat, kommt mit in die Rooftop-Bar Above Eleven und genießt bei einem Cocktail den atemberaubenden Ausblick vom 33. Stockwerk ...

Frühaufsteher zieht's in den Lumphini-Park, wo die Bangkoker mit Tai-Chi und Yoga den Tag begrüßen. Nach dem Frühstück auf Citytour: per Skytrain und Langschwanzboot zum Klong Bang Luang, dann mit dem Linienschiff über den Chao-Phraya-Fluss zum Wat Pho° und seinen Tempeltürmen, zum Königspalast° und zum Tempel des Smaragdbuddhas°. Anschließend rauschen wir mit dem Linienschiff wieder flussabwärts und heben uns Zeit für die Shoppingtempel der Stadt auf: Siam Paragon, MBK Center oder das Terminal 21 ganz in der Nähe des Hotels - jeder für sich hat seinen Wow-Faktor.

Ein freier Tag in der Hauptstadt. Oder mit Thewin auf einen Ausflug zu den Tempelruinen der früheren Hauptstadt Ayutthaya (75 €). Und sich abends ins Nachtleben stürzen? Klar – wir sind schließlich in Bangkok! Vom Streetfood-Dinner auf Plastikstühlen in den Gassen von Chinatown bis zum Clubbing in Südostasiens angesagtesten Locations ist hier alles möglich.

Aufbruch zum großen Overlandtrip nach Süden. Das Landleben beginnt schon kurz hinter Bangkok: In Samut Songkhram findet der Markt auf den Bahngleisen statt - wenn nicht gerade ein Zug durchrattert ... Mit Langschwanzbooten durch das Gewusel eines schwimmenden Marktes schlängeln und gleich danach im Khanon-Tempel traditionelles Schattenpuppentheater erleben. Und dann mit Bus und Boot weiter zum absoluten Kontrastprogramm: zwei Übernachtungen in einem schwimmenden Floßhotel. Flusswasserdusche, Kerzenschein und Dschungelsound inklusive - Regenwaldromantik!

Der Vormittag ist frei. Die Aktiven unter uns kommen mit zur Monkey-Swing-Tour im Tree Top Adventure Park (69 €): ein Hochseilgarten mit Ziplines durch die Baumkronen. Hier werden wir zum Affen - ganz freiwillig. Bamboo Rafting Nachmittags heißt es Schwimmwesten über, ab aufs Wasser und rein ins Abenteuer! Auf unserer Kanutour auf dem River Kwai legen wir uns richtig ins Paddel – und anschließend entern wir Bambusflöße und bestaunen das Panorama der dicht bewaldeten Flussufer zwischen den Bergen. Noch ein Abstecher zu Fledermäusen & Co. in der Lawahöhle - dann genießen wir den Abend wieder im Schein der Öllampen unseres stimmungsvollen Floßhotels.

Morgens per Boot und Bus nach Tha Kilen, von wo aus wir zur Fahrt mit der Death Railway aufbrechen: Der Zug ruckelt waghalsig über die Trasse am River Kwai, und Thewin erzählt uns die tragische Geschichte dieser einmaligen Bahnstrecke. Anschließend Busfahrt nach Kanchanaburi.

Nicht zu viel frühstücken, denn heute ist Thai-Kochen angesagt: Mit unserer Gastgeberin Noi und ihrem Team schnippeln und brutzeln wir für unser Mittagessen um die Wette. Bloß nichts vergessen für das Nachkochen zu Hause, denn ein Besuch beim heimischen Thailänder wird jetzt wohl nicht mehr nötig sein ... Nachmittags statten wir der legendären Brücke am Kwai und dem Death Railway Museum° einen Besuch ab, bevor es weiter nach Pranburi geht. Abends Entspannung am nahen Tropenstrand.

Freier Strandtag. Oder mit Thewin auf einen Ausflug in den Sam-Roi-Yot-Nationalpark (75 €, inkl. Mittagessen): Das Fischerdorf Bang Pu erleben wir vom Boot aus, dann legen wir an den Stränden des Nationalparks zum Landgang an. Zu Fuß geht's steil hinauf (Höhendifferenz ca. 450 m) bis zur spektakulären Phraya-Nakhon-Höhle mit ihrem Höhlentempel - ganz schön schweißtreibend. Der Ausblick ist die Anstrengung aber allemal wert. Zumal danach wieder das Meer auf uns wartet ...

Weiter südwärts: unterwegs Stopps am Teak-Tempel von Ao Noi und am von unzähligen Affen bevölkerten Chong-Krajok-Berg. Nachmittags führt uns die Route nach Prachuap Khiri Khan. Auf dem Thong Chai Mountain thront die Tempelanlage Wat Thang Sai – ein gigantischer Ausblick über die Küste erwartet uns dort oben. Dann weiter zu unserem heutigen Domizil: wieder in Strandnähe. Herrlich!

Parallel zur Küste in den "richtigen" Süden des Landes. Der Traumstrand von Thung Wua Laen wartet auf uns. Genügend Zeit für einen erfrischenden Sprung ins Wasser oder einen Spaziergang am Meer. Weiter nach Chumphon. Auf der Aussichtsplattform Khao Matsee verschaffen wir uns einen Überblick und unserer Kamera einmalige Aufnahmen. Wie wär's mit noch einem Stopp, der urlaubsmäßig punktet? Chumphons Strand ist auf Wunsch nur eine kurze Fahrt mit dem typischen Pick-up-Taxi entfernt - wenn das Wetter mitspielt, bietet sich ein Schnorchelausflug zu den vorgelagerten Inseln an, und abends lockt der Nachtmarkt mit allerlei Köstlichkeiten.

Szenenwechsel: Dicht bewaldete Kalkberge, tief eingeschnittene Täler, geheimnisvolle Seen und Flussläufe – der Khao-Sok-Nationalpark ist einer der schönsten in Thailand. Auf einer Kanutour gleiten wir durch die magische Szenerie, halten Ausschau nach Gibbons und prächtigen Tropenvögeln in den Baumkronen zwischen den Felsen. Am Nachmittag wird's dann wirklich urig, wenn wir für zwei Nächte unsere Chalets direkt am Fluss beziehen. Die Stimmen der tropischen Tierwelt begleiten uns bis tief in die Nacht ...

Gemeinsam mit einem Ranger erkunden wir heute den Regenwald: Zu Fuß geht es unter seiner Führung durchs Pflanzendickicht. Über uns ein Rascheln? Hoch über unseren Köpfen schwingen sich Affen durch das Urwalddach ... Am freien Nachmittag die Qual der Wahl: Tubing auf dem Fluss – oder ein Besuch in einem Dschungeldorf? Und abends noch auf Nachtsafari?

Mit dem Bus wieder hinunter ans Meer nach Phuket, Thailands Badeinsel Nummer eins. Unser Hotel liegt ganz in der Nähe des angesagten Karon Beach. Bevor sich Thewin von uns verabschiedet, bekommen wir noch jede Menge Tipps für die nächsten Tage: Dos and Don'ts, Hot Spots fürs Partyleben, Strände für jeden Geschmack.

Entspannender Strandtag an der Andamanensee! Trendige Restaurants und Lounges gibt es in der Umgebung des Hotels jede Menge. Und Freizeitmöglichkeiten ohne Ende: Einfach nur die Sonne genießen und ins Meer springen? Oder eine Bootstour in die spektakuläre Bucht von Phang Nga mit ihren bizarren Karstfelsen? Wer wollte sich nicht schon immer mal wie James Bond an einem der schönsten Plätze der Welt umsehen? Um unter den Ersten zu sein, starten wir bereits frühmorgens. Mit dem Speedboot geht es zur 007-Filmkulisse. Kanutour, Höhlenwanderung und ausreichend Zeit zum Schwimmen und Relaxen füllen den Tag (89 €, inkl. Mittagessen; Englisch sprechende Leitung). Spät Abends Transfer zum Flughafen für Emirates-Gäste.

Kurz nach Mitternacht Flug nach Dubai für Emirates-Gäste (Flugdauer ca. 6,5 Std.). Ankunft nachts und nach einer Umsteigezeit von ca. fünf Stunden Weiterflug (Flugdauer ca. 6,5 Std.). Ankunft Mittags. Alternativ Abends Flug mit Thai Airways (Flugdauer ca. 1,5 Std.). Kurz vor Mitternacht Weiterflug nach Frankfurt (Flugdauer ca. 12 Std.).

Am frühen Morgen Ankunft mit Thai Airways in Frankfurt. Individuelle Heimreise.
  • Linienflug mit Emirates (Economy, Tarifklasse K) von Frankfurt nach Bangkok und zurück von Phuket, nach Verfügbarkeit, sowie Flug- und Sicherheitsgebühren (ca. 120 €)
  • Transfers, Ausflüge und Fahrten mit gutem, landesüblichem Reisebus und öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Boots- und Bahnfahrten lt. Reiseverlauf
  • Unterbringung im Doppelzimmer in den genannten Hotels und Resorts
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Kanutouren am 6. und 12. Tag
  • Bambusfloßfahrt auf dem River Kwai
  • Kochkurs in Kanchanaburi
  • Klimaneutrale Bus-/Bahn-/Bootsfahrten
  • Reiseliteratur (ca. 15 €)
  • Deutsch sprechende Marco Polo Reisebegleitung, am 15. und 16. Tag keine Reisebegleitung
  • Nicht enthaltene Extras: Eintritte (ca. 30 €) und zusätzliche Ausflüge und Veranstaltungen, die als Gelegenheit, Möglichkeit oder Wunsch beschrieben sind.
  • 75 € - Ausflug Ayutthaya
  • 36 € - Rail & Fly 2. Klasse, einfach
  • 69 € - Monkey-Swing-Tour
  • 21 € - CO2-Ausgleich Flüge
  • 89 € - Ausflug Phang-Nga-Bucht
  • 75 € - Ausflug Sam-Roi-Yot-Nationalpark
  • 72 € - Rail & Fly 2. Klasse, hin und zurück
  • Halbes Doppelzimmer: Alleinreisenden bieten wir mit der Option „1/2 Doppelzimmer“ die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen
  • 0 € - ab/bis Basel
  • 0 € - ab/bis Berlin
  • 0 € - ab/bis Bremen
  • 0 € - ab/bis Dresden
  • 0 € - ab/bis Düsseldorf
  • 0 € - ab/bis Frankfurt
  • 0 € - ab/bis Genf
  • 0 € - ab/bis Hamburg
  • 0 € - ab/bis Hannover
  • 0 € - ab/bis Köln
  • 0 € - ab/bis Leipzig
  • 0 € - ab/bis München
  • 0 € - ab/bis Nürnberg
  • 0 € - ab/bis Paderborn
  • 0 € - ab/bis Stuttgart
  • 0 € - ab/bis Wien
  • 0 € - ab/bis Zürich
Merkmale der Reise

12 bis 25 Reiseteilnehmer

Unterkünfte:

Übernachtung in Mittelklasse-/Komfort-Hotels

Reiseziele

Thailand

Themen der Reise

Reise für junge Leute, Rundreise

Young Line Reise
Entdecke die Welt! In einer kleinen Gruppe von Travellern, alle zwischen 20 und 35 Jahren, die alle das Gleiche im Sinn haben: Abenteuer, Action und andere Länder kennen lernen. Lagerfeuer-Romantik, Strandpartys, Szenelokale und echte Überraschungen warten auf Euch. Mit von der Partie ist immer Euer Marco Polo-Scout – der jede Menge Insidertipps in petto hat.

Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Ihr Visum beantragen wir
Bei allen Reisen in visapflichtige Länder beantragen wir für Deutsche, Österreicher und Schweizer die notwendigen Visa. Einzelne Botschaften oder Konsulate visieren nur deutsche Pässe und solche von Ausländern mit ständigem Wohnsitz in Deutschland. Sollte die Visierung Ihres Passes daher nicht möglich sein, schreiben wir Ihnen die kalkulierten Visagebühren gut und bitten Sie, sich das Visum selbst zu besorgen. Bei Einsendung von Pass und Formularen beachten Sie bitte unbedingt die von den Konsulaten festgelegten Fristen, die wir Ihnen mit der Reisebestätigung mitteilen. Sollten Sie diese Fristen nicht einhalten oder aus anderen Gründen ein separates Einzelvisum benötigen, entstehen ggf. beträchtliche Mehrkosten, die wir Ihnen weiterberechnen. Für die Besorgung von Einzelvisa stellen wir 25 € pro Person zuzüglich eventuell notwendiger Kurierfahrten, Konsular- oder Expressgebühren in Rechnung.

Ausrüstungstipps
Ergänzend zu den o.g. Kleidungsempfehlungen soll die folgende Liste bei der Zusammenstellung des Gepäcks helfen: Fürs Hauptgepäck eignet sich ein strapazierfähiger (Roll)Koffer oder auch ein großer Rucksack.

Sehr geehrter Reisegast, Sicherheit auf Reisen ist ein wichtiges Thema, das wir als Reiseveranstalter sehr ernst nehmen. Wir betrachten es als unsere Pflicht, Sie über die derzeitige Sicherheitslage in Thailand zu informieren und übersenden Ihnen daher zusammen mit diesem Schreiben den aktuellen Sicherheitshinweis des deutschen Auswärtigen Amtes. Die Sicherheitshinweise des österreichischen Außenministeriums und des Eidgenössischen Departments für Auswärtige Angelegenheiten (EDA) finden Sie im Internet unter www.bmaa.gv.at bzw. unter www.eda.admin.ch. Der Militärputsch im Mai 2014 beendete eine lange Phase schwerer innenpolitischer Spannungen, die ihren Ausdruck in monatelangen Protestkundgebungen, Straßenblockaden und Auseinandersetzungen zwischen den Anhängern der verschiedenen politischen Strömungen fanden. Seitdem hat sich nach Einschätzung des Auswärtigen Amtes die Sicherheitslage in Thailand weitgehend stabilisiert. Auch während der einjährigen Trauerperiode nach dem Tod von König Bhumipol im Oktober 2016 verläuft das öffentliche Leben normal. Kritisch bleibt die Situation im Grenzgebiet zu Malaysia, in den mehrheitlich von Muslimen bewohnten Provinzen Narathiwat, Yala, Pattani und Songhkla. Anschläge lokaler terroristischer Gruppierungen sind hier nach wie vor an der Tagesordnung. Selbstverständlich bleiben Reisen in diese Region für uns auch weiterhin tabu. Terrorwarnungen der Behörden für belebte Plätze sowie Antiterroraktionen der Polizei zeigen jedoch: Auch in anderen Landesteilen und insbesondere in Bangkok sind terroristische Anschläge nicht gänzlich auszuschließen. Daher fordern wir unsere Reiseleiter und örtlichen Partner im ganzen Land, insbesondere aber in touristischen Zentren wie Bangkok, Chiang Mai und in den Urlaubsregionen im Süden zu erhöhter Wachsamkeit und Umsicht auf. In den Tourismuszentren von Phuket, Koh Samui und Pattaya hat die Kriminalität in den letzten Jahren zugenommen. Eine konkrete Sicherheitsgefährdung sehen wir nicht. Selbstverständlich beobachten wir zusammen mit unseren thailändischen Partnern die Situation im Land sehr aufmerksam. Sollte sich unsere Einschätzung oder die des Auswärtigen Amtes für ganz Thailand bzw. für einzelne, von Ihnen besuchte Landesteile bis zu Ihrer Abreise ändern, werden wir Sie umgehend informieren. Auf keinen Fall werden wir Sie einer absehbaren Gefahr aussetzen, Sicherheit steht bei uns immer an erster Stelle. Mit freundlichen Grüßen Marco Polo Reisen Stand: 22. Januar 2020

Sicherheitshinweis
Thailand Zuletzt aktualisiert am: 22. Januar 2020 Lagen können sich schnell verändern und entwickeln. Wir empfehlen Ihnen: • Verfolgen Sie Nachrichten und Wetterberichte • Achten Sie auf einen ausreichenden Reisekrankenversicherungsschutz Sicherheit Von Reisen in die Provinzen Narathiwat, Yala und Pattani sowie Teile von Songkhla im Süden Thailands wird dringend abgeraten. Terrorismus Die weltweite Gefahr terroristischer Anschläge und Entführungen besteht unverändert fort. Auch in Thailand können Anschläge selbst in Urlaubsgebieten nicht ausgeschlossen werden. Zuletzt kam es am 2. August 2019 in Bangkok an unterschiedlichen Orten zu kleineren Bombenexplosionen. In den Provinzen Narathiwat, Yala und Pattani sowie Teile von Songkhla im Süden Thailands an der Grenze zu Malaysia kommt es regelmäßig zu Auseinandersetzungen zwischen Separatistengruppen und Sicherheitskräften sowie zu terroristischen Anschlägen, auch auf von Ausländern frequentierte Ziele. Dort gelten Notstandsgesetze. In einzelnen Distrikten, insbesondere an der Grenze zu Malaysia, kann es auch kurzfristig zur Verhängung von nächtlichen Ausgangssperren kommen. • Seien Sie insbesondere an belebten Orten und bei besonderen Anlässen aufmerksam. • Folgen Sie stets den Anweisungen von Sicherheitskräften, bei unvermeidbaren Aufenthalten in den Südprovinzen auch im Fall von nächtlichen Ausgangssperren. • Beachten Sie den weltweiten Sicherheitshinweis. Innenpolitische Lage Die innenpolitische Lage ist derzeit stabil, mit Ausnahme der Provinzen Narathiwat, Yala und Pattani sowie Teile von Songkhla im Süden Thailands an der Grenze zu Malaysia, wo es zu Auseinandersetzungen und Anschlägen kommt und Notstandsrecht gilt. Die Meinungsfreiheit ist eingeschränkt. Kritik an der Regierung und an Gegebenheiten des Landes kann strafrechtlich relevant werden, insbesondere, wenn sie unter Nutzung elektronischer Medien geäußert wird. • Seien Sie sich des streng angewendeten Majestätsbeleidigungsgesetzes in Thailand bewusst. • Informieren Sie sich über die lokalen und internationalen Medien. • Meiden Sie Demonstrationen und größere Menschenansammlungen weiträumig. • Folgen Sie den Anweisungen lokaler Sicherheitskräfte. Kriminalität Thailand verzeichnet zunehmende Kriminalität. Neben Diebstahl und Betrugsfällen kommen auf Gewaltverbrechen wie Vergewaltigung und Raubüberfalle, teilweise mit Todesfolge, vor. Das betrifft insbesondere die Tourismushochburgen Phuket, Koh Samui und Pattaya. Auf den monatlich stattfindenden ,,Mondscheinpartys„ (Full Moon Party) auf der nördlich von Koh Samui gelegenen Insel (Koh) Pha Ngan ist es bereits mehrfach zu tödlichen Zwischenfällen wie der Vergewaltigung von unter Drogen oder Alkohol stehenden Touristinnen gekommen. In vielen Touristenhochburgen ist die Zusammenarbeit von Banden mit korrupten Polizeibeamten keine Seltenheit. Dabei wird Touristen unterstellt, gemietete Gegenstände wie Jet Skis oder Motorroller beschädigt zurückgegeben oder Bagatelldelikte wie z.B. einen Diebstahl von Uhrenimitat begangen zu haben, um Geld zu erpressen. Besonders auffällig geworden ist die Polizeistation am Patong Beach. Die Gefahr von Betrugsversuchen unter Mitwirkung von Taxi- und Tuk-Tuk-Fahrern ist hoch, z. B. werden Touristen gezielt in diverse Geschäfte geführt und unter Druck gesetzt, dort Fälschungen oder minderwertige Produkte zu kaufen. In entlegenen Gebieten und in den Grenzgebieten zu Kambodscha und Myanmar kann es zu Überfällen durch bewaffnete Banden kommen. Sicherheitsvorkehrungen in Hotels und Clubs in Thailand entsprechen teilweise nicht europäischen Standards. • Benutzen Sie nur Taxis oder Tuk-Tuks, deren Fahrer Sie selbst angesprochen haben. • Bereiten Sie Trekking-Touren gut vor und unternehmen Sie diese am besten in einer Reisegruppe unter sachkundiger Führung. • Achten Sie bei Fähren und Ausflugsbooten auf Sicherheits- und Rettungseinrichtungen und seien Sie entsprechend vorsichtig. • Nehmen Sie in Fällen möglicher Erpressung mithilfe von korrupten Polizisten unverzüglich Kontakt mit der deutschen Botschaft in Bangkok auf. • Bewahren Sie Geld, Ausweise, Führerschein, Flugscheine und andere wichtigen Dokumente sicher auf. • Bevorzugen Sie bargeldlose Zahlungen und nehmen Sie nur das für den Tag benötigte Bargeld und keine unnötigen Wertsachen mit. • Seien Sie in größeren Menschenmengen wie an Flughäfen, Bahnhöfen, in Bussen und an Stränden aufmerksam und achten Sie auf Ihre Wertsachen. • Seien Sie bei ungewohnten E-Mails, Gewinnmitteilungen, Angeboten und Hilfsersuchen angeblicher Bekannter skeptisch. Teilen Sie keine Daten von sich mit, sondern vergewissern Sie sich ggf. persönlich oder wenden Sie sich an die Polizei. Naturkatastrophen Insbesondere in der Regenzeit von Mai bis Oktober kommt es häufig zu großflächigen Überschwemmungen und Erdrutschen, denen häufig Menschen zum Opfer fallen. Im Südosten der Thai-Halbinsel (u.a. auch auf Koh Samui) kommt es auch von November bis Januar zu Starkregen und vereinzelten Tropenstürmen. Thailand befindet sich in einer seismisch aktiven Zone, in der mit Erd- und Seebeben gerechnet werden muss. • Achten Sie stets auf Warnmeldungen des thailändischen Meteorological Department. • Beachten Sie Verbote, Hinweisschilder und Warnungen sowie die Anweisungen lokaler Behörden. • Im Fall einer Sturmwarnung beachten Sie die Hinweise zu Wirbelstürmen im Ausland. • Machen Sie sich mit Verhaltenshinweisen bei Erdbeben, Vulkanen und Tsunamis vertraut. Diese bieten die Merkblätter des Deutschen GeoForschungsZentrums. Haftungsausschluss Reise- und Sicherheitshinweise beruhen auf den zum angegebenen Zeitpunkt verfügbaren und als vertrauenswürdig eingeschätzten Informationen des Auswärtigen Amts. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Gefahrenlagen sind oft unübersichtlich und können sich rasch ändern. Die Entscheidung über die Durchführung einer Reise liegt allein in Ihrer Verantwortung. Diese kann Ihnen vom Auswärtigen Amt nicht abgenommen werden. Hinweise auf besondere Rechtsvorschriften im Ausland betreffen immer nur wenige ausgewählte Fragen. Gesetzliche Vorschriften können sich zudem jederzeit ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon unterrichtet wird. Die Kontaktaufnahme mit der zuständigen diplomatischen oder konsularischen Vertretung des Ziellandes wird im Zweifelsfall empfohlen. Das Auswärtige Amt rät dringend, die in den Reise- und Sicherheitshinweisen enthaltenen Empfehlungen zu beachten sowie einen Auslands-Krankenversicherungsschutz mit Rückholversicherung abzuschließen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Ihnen Kosten für erforderlich werdende Hilfsmaßnahmen in Rechnung gestellt werden. Dies sieht das Konsulargesetz vor. Auswärtiges Amt Krisenreaktionszentrum 11013 Berlin Tel.: +49-30-18 17-2000 Fax: +49-30-18 17-51000

Änderungen
Routen und Hoteländerungen vorbehalten

Bei Schiffsreisen zu beachten
Falls es sich bei Ihrer gewünschten Reise um eine Schiffsreise handelt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Sterneklassifizierung der Schiffe auf einem eigenen Bewertungssystem basiert. Wir möchten Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl Ihres Schiffes erleichtern, indem wir Ihnen das Ergebnis unserer eigenen Erfahrungen, der Bewertungen unserer Kunden und Informationen der Reedereien/Veranstalter zusammenfassen.

Reiseveranstalter der Reise

Young Line Travel ( Allgemeine Geschäftsbedingungen - Marco Polo Reisen - Young Line)

Termine DZ p.P. EZ p.P.
09.04.2020 - 24.04.2020 - -
16.07.2020 - 31.07.2020 € 2.199,- € 2.648,- Zu diesem Datum anfragen
22.10.2020 - 06.11.2020 € 2.239,- € 2.698,- Zu diesem Datum anfragen
29.10.2020 - 13.11.2020 € 2.239,- € 2.698,- Zu diesem Datum anfragen
05.11.2020 - 20.11.2020 € 2.239,- € 2.698,- Zu diesem Datum anfragen
12.11.2020 - 27.11.2020 € 2.239,- € 2.698,- Zu diesem Datum anfragen
19.11.2020 - 04.12.2020 € 2.239,- € 2.698,- Zu diesem Datum anfragen
Young Line Travel
ab € 2.199,-

inkl. Flug

Oder rufen Sie uns jetzt an:

+49 (0)69 / 174 190 500

Reisenummer: 92361

Reise merken
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Weitere Angebote

Gefällt Ihnen die Reise "Thailand - Auf der Bambusroute nach Phuket"? Rufen Sie jetzt an und lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten unverbindlich beraten:

+49 (0)69 / 174 190 500

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung