Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Reisen mit Young Line Travel

Toskana – Rom – Neapel – Sizilien - Buongiorno Italia!

15-tägige YOUNG LINE TRAVEL Reise

Italien von Nord nach Süd: Wir erkunden die Renaissanceschätze von Florenz, gucken in der Toskana den Winzern aus der Chiantiregion in die Fässer, staunen in Rom über Kolosseum und Petersplatz. Am Abend dann relaxen mit den Locals in den Bars des Szeneviertels Pigneto. In Süditalien packen wir Bikini und Badehose aus: Das klare Meer an den Buchten von Capri, der Strand von Trabia, da kommt Urlaubsfeeling auf! Als feuriges Finale der Vulkan Ätna auf Sizilien - was für eine Aussicht! Ein krönender Abschluss unserer Rundreise quer durch Italien.

Worauf Sie sich freuen können ...

  • Begleitet durch landeskundige Marco Polo-Scouts

Im Laufe des Tages, je nach gebuchtem Flug, Anreise nach Florenz und weiter mit dem Bus nach Montecatini. Frühankommer unternehmen am Nachmittag mit Marco Polo Scout Giulia bereits einen ersten Rundgang durch den toskanischen Kurort: grüne Parks, mediterranes Flair, herrschaftliche Thermalbäder in prunkvollen Gebäuden. Gleich richtig in den italienischen Alltag eintauchen? Mit der Standseilbahn° können wir in die Altstadt von Montecatini fahren und auf der Piazza Giuseppe Giusti zu Bruschetta mit einem Glas kühlem Montecarlo bianco anstoßen.

Am Vormittag zuckeln wir im Pendlerzug nach Florenz. Dort gleich zum Must-see jeder Toskanareise: dem prächtigen Duomo, der wuchtig aus dem Häusermeer ragt - Meisterwerk der Architektur, Weltwunder und Wahrzeichen der Stadt. Wenn die Schlange nicht zu lang ist, besteigen wir über 463 Stufen die Domkuppel° - eine der wohl schönsten Städte der Welt breitet sich unter uns aus. Kurzer Fotostopp am Baptisterium und am imposanten, burgähnlichen Palazzo Vecchio, dann bummeln wir weiter zur bekanntesten Brücke von Florenz: der mittelalterlichen Ladenbrücke Ponte Vecchio mit ihren Juwelierläden. Der Nachmittag ist frei, Kunstliebhaber sollten sich den Besuch der Uffizien nicht entgehen lassen. Abends nehmen wir in Eigenregie den Zug zurück nach Montecatini.

Toskana wie aus dem Bilderbuch! Mit dem Bus ins mittelalterliche San Gimignano: Weithin sichtbar sind die Geschlechtertürme, die Wahrzeichen der Stadt. Was es damit auf sich hat? Giulia klärt uns beim Stadtrundgang auf. Anschließend Zeit, die engen Gassen auf eigene Faust zu erkunden. Dazu ein Eis von der legendären Gelateria Dondoli? Weiter ins Chianti: Zypressenalleen, Weinberge und Olivenhaine, darin eingebettet Gutshäuser, Kapellen und kleine Dörfer. Bei einer Weinprobe wählen wir unseren Favoriten unter den Chiantiweinen und bei der Führung über das Weingut bauen wir unser Expertenwissen aus – sicherlich können wir es während der nächsten Tage noch unter Beweis stellen. Rundum zufrieden kehren wir nach Montecatini zurück.

Abschied von der Toskana, entspannte drei Zugstunden bis Rom. Gepäck ins Hotel bringen, dann stürzen wir uns mit Scout Giulia gleich ins römische Leben: Espresso an der Spanischen Treppe, mit einer Münze in die Fontana di Trevi unsere Rückkehr nach Rom absichern und zum Schluss den Tag auf der prächtigen Piazza Navona ausklingen lassen. Giulias Tipp für den Abend: das Szeneviertel Pigneto - "unser Friedrichshain sozusagen", schwärmt sie ...

Die Kür unseres Scouts: Giulia lotst uns durchs Labyrinth des antiken Rom mit Pantheon, Forum Romanum° und natürlich dem Kolosseum°. Alles ein wenig verstaubt? Auf dem Obst- und Gemüsemarkt Campo dei Fiori legen wir einen Stopp ein, nach einem frisch gepressten Orangensaft oder einer Runde Gelato bei Giolitti sind wir wieder fit. Nachmittags Freizeit für eigene Entdeckungen. Vielleicht ins Ausgeh- und Shoppingviertel Trastevere? Oder einen der sieben Hügel erklimmen und den gigantischen Blick über Rom genießen – wie viele Kirchtürme können wir zählen?

Zu Fuß zum Staat in der Stadt: dem Vatikan. Unterwegs Fotostopp an der Engelsburg: Unser Scout erzählt, wie sich die Päpste oberhalb des Tiberufers vor einfallenden Feinden verschanzten - war hier nicht auch das Versteck der Illuminati ... Dann noch ein paar Schritte und uns umgibt Monumentales: Petersplatz und Petersdom. Wer am freien Nachmittag die Vatikanischen Museen besuchen möchte, der sichert sich die begehrten Tickets besser noch vor Reisebeginn online. Giulias Alternativen: 537 Stufen hinauf zum Megastadtblick von der Kuppel des Petersdoms. Oder mit den Zauberworten "formaggio, pane e vino" im Park der Villa Borghese ein Picknick organisieren?

Zu Fuß zum nahen Bahnhof und eine Zugstunde später sind wir in Napoli! Praktisch, unser Hotel liegt wieder in Gehweite zum Bahnhof. Koffer abstellen und schon sitzen wir in der S-Bahn nach Pompeji° - Neapels Straßenchaos überlassen wir anderen. Scheinbar friedlich liegt vor uns der Vesuv, aber sein gewaltiger Ausbruch vor knapp 2000 Jahren hat deutliche Spuren hinterlassen. Wir spazieren auf eigene Faust durch die Ruinen von Thermen, Theatern und Foren - was sich hier früher wohl so abgespielt hat? Per S-Bahn zurück zum Hotel.

Unser freier Tag in Neapel! Schaufensterbummel im Edelviertel Chiaia? Oder vielleicht ein ganz besonderes Mitbringsel besorgen? Bei Limonč an der Piazza San Gaetano gibt's den köstlichen Limoncello in Bioqualität, hausgemacht. Die meisten stechen aber in See, mit der Schnellfähre sind wir im Nu auf Capri. Eine Inselwanderung zur Villa Jovis unternehmen oder doch lieber eine kleine Bucht zum Baden aussuchen? Oder der Klassiker, zeitlos schön: die Blaue Grotte. Zurück in Neapel, treffen wir uns abends auf einer der szenigen Piazze auf einen Aperitivo - es ist Samstag und die Neapolitaner laufen zur Partyhochform auf ...

Neapels Unterwelt Heute hat Scout Giulia ein besonderes Highlight für uns parat: Mitten in Neapel steigen wir plötzlich eine Treppe hinunter und immer weiter hinunter ... Im Licht der Taschenlampe erklärt sie uns, wo wir sind: in Neapels Katakomben! Die Römer hatten das System ursprünglich als Wasserleitung angelegt, und noch im Zweiten Weltkrieg suchten die kreativen Neapolitaner hier Schutz vor Luftangriffen. Praktisch, so ein Riesenkeller für die gesamte Stadt! Nur verlaufen sollte man sich nicht, denn das Netz an Gängen und Höhlen ist bis heute nicht vollständig kartografiert ... Zurück im Tageslicht, holen wir nachmittags unser Gepäck aus dem Hotel und dann geht's ab zum Hafen: Wir checken ein für unsere komfortable Nachtfähre nach Palermo. Leinen los - wir stehen an Deck, das Schiff gleitet hinaus aufs Tyrrhenische Meer, Kurs Süd - Sizilien, wir kommen!

Aufwachen! Wir laufen in den Hafen von Palermo ein. Das Gepäck laden wir in den Bus, dann auf zur Citytour: ein bunter Mix aus knatternden Vespas, energisch verhandelnden Omas auf dem Mercato di Ballarň und herrlich duftendem Streetfood. Wie wäre es mit herzhaften Pani ca' Meusa zum späten Frühstück - oder köstlichen Arancini? Was sich dahinter verbirgt? Giulia grinst ... Nachmittags ins nahe Trabia - dann hält uns nichts mehr: Rein in Bikini und Badehose, auf zum Strand!

Nach dem Frühstück begleiten wir Giulia auf einen Ausflug mit dem Zug nach Cefalů, in nur einer halben Stunde sind wir dort. Wir nutzen die Kühle des Vormittags und wandern los: Giulia nimmt uns mit auf den Hausberg, La Rocca° (Gehzeit ca. 2 Std., leicht). Die Aussicht übers Meer - himmlisch! Mittags in der Altstadt: Wir werfen einen Blick in die Kathedrale, bummeln durch die Gassen und gönnen uns eine Runde Gelato auf dem Hauptplatz - Urlaub eben! Am freien Nachmittag zurück in Trabia, der Strand wartet.

Per Bus erkunden wir das bergige Inselinnere. Mitten im sonnenverwöhnten Zentrum Siziliens stoppen wir in Piazza Armerina mit der Ausgrabungsstätte der römischen Villa Romana del Casale°. Nachmittags können wir schon die Füße ins Ionische Meer tauchen - wir sind in Taormina. Oder mit der Seilbahn° hinauf in die Postkartenaltstadt zur Flaniermeile Corso Umberto?

Ein feuriges Highlight unserer Reise: Der Vulkan Ätna ist noch immer aktiv, wie er erst kürzlich unter Beweis gestellt hat. Die meiste Zeit dampft er jedoch still vor sich hin, bewacht von modernsten Messgeräten der Vulkanologen. Der Bus bringt uns bis auf 1900 m zum Besucherzentrum. Hier haben wir die Wahl: Die Gelegenheit nutzen und gemeinsam mit Giulia per Seilbahn und Jeep 1000 weitere Höhenmeter bis zum Kraterrand hinauffahren? Oder lieber die Crateri Silvestri erkunden?

Ein relaxter letzter Tag: Am Vormittag können wir mit Giulia per Seilbahn° in die Altstadt, wo sie uns die versteckten Juwelen wie die Chiesa di San Giuseppe und den blühenden Stadtgarten Villa Comunale zeigt. Danach Zeit für letzte Sonnenstunden am Strand. Oder die Gelegenheit nutzen und bei einem Schnorchelausflug unter Wasser auf Entdeckungsreise gehen? Nach Sonnenuntergang treffen wir uns auf Wunsch wieder: In einer Trattoria stoßen wir auf unsere gelungene Reise an und genießen noch mal fangfrischen Fisch und leckere Meeresfrüchte. Bella Italia, du wirst uns fehlen!

Transfer zum Flughafen von Catania und im Laufe des Tages, je nach gebuchtem Flug, Rückreise.
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa von Frankfurt oder München oder mit Swiss von Zürich nach Florenz und zurück von Catania sowie Flug- und Sicherheitsgebühren (ca. 85 €); bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Sitzplatzreservierung bei Flug mit Lufthansa
  • Transfers, Ausflüge und Fahrten mit guten, landesüblichen Bussen und öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Bahnfahrten in der 2. Klasse lt. Reiseverlauf
  • Fährüberfahrt von Neapel nach Palermo
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/Bad/WC in den genannten Hotels, eine Übernachtung auf der Fähre (2-Bett-Innenkabine)
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F = Frühstück)
  • Weinprobe am 3. Tag
  • Klimaneutrale Bus-/Bahn-/Schiffsfahrten
  • Reiseliteratur (ca. 15 €)
  • Deutsch sprechende Marco Polo Reisebegleitung
  • Nicht enthaltene Extras: Eintritte (ca. 80 €) und zusätzliche Ausflüge und Veranstaltungen, die als Gelegenheit, Möglichkeit oder Wunsch beschrieben sind (Schnellfähre Capri ca. 50 €, Seilbahn-/Jeepfahrt Ätna ca. 60 €, Schnorchelausflug Taormina ca. 30 €).
  • 39 € - Rail & Fly 2. Klasse, einfach
  • 78 € - Rail & Fly 2. Klasse, hin und zurück
  • Halbes Doppelzimmer: Alleinreisenden bieten wir mit der Option „1/2 Doppelzimmer“ die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen
  • 0 € - ab/bis Basel
  • 0 € - ab/bis Berlin
  • 0 € - ab/bis Bremen
  • 0 € - ab/bis Dresden
  • 0 € - ab/bis Düsseldorf
  • 0 € - ab/bis Frankfurt
  • 0 € - ab/bis Hamburg
  • 0 € - ab/bis Hannover
  • 0 € - ab/bis Köln
  • 0 € - ab/bis Leipzig
  • 0 € - ab/bis München
  • 0 € - ab/bis Nürnberg
  • 0 € - ab/bis Stuttgart
  • 0 € - ab/bis Wien
  • 0 € - ab/bis Zürich
Merkmale der Reise

12 bis 25 Reiseteilnehmer

Unterkünfte:

Übernachtung in Mittelklasse-/Komfort-Hotels

Reiseziele

Chianti (Italien), Toskana (Italien)

Themen der Reise

Reise für junge Leute, Rundreise

Young Line Reise
Entdecke die Welt! In einer kleinen Gruppe von Travellern, alle zwischen 20 und 35 Jahren, die alle das Gleiche im Sinn haben: Abenteuer, Action und andere Länder kennen lernen. Lagerfeuer-Romantik, Strandpartys, Szenelokale und echte Überraschungen warten auf Euch. Mit von der Partie ist immer Euer Marco Polo-Scout – der jede Menge Insidertipps in petto hat.

Sicherheitseinrichtungen in den italienischen Hotels
Einige Hotels blicken auf eine lange Vergangenheit zurück: Sie bestechen zwar durch ihr historisches Flair, wurden aber im Laufe der Zeit schrittweise erweitert. Die Folge sind unregelmäßigen Stufen, unebene, verwinkelte Gänge und Treppenabsätze in den Fluren. Insbesondere bei Dunkelheit sollten Sie daher besonders achtsam sein. Bitte prägen Sie sich auch die Fluchtwege ein, damit Sie in einem äußerst unwahrscheinlichen Notfall schnell und sicher das Gebäude verlassen können. Die gesetzlichen Anforderungen an Sicherheitseinrichtungen in den Hotels sind teilweise anders als in Deutschland. Folgende Punkte weichen vom deutschen Standard ab: - Rauchmelder und Sprinkleranlagen oft nicht vorhanden - fehlende Notfallpläne und Evakuierungshinweise - Brüstungshöhen von Treppen- und Balkongeländern niedriger als 90 cm - Größere waagrechte/senkrechte Zwischenräume bei den Geländestangen - Niedrigere Fensterbrüstungen - Auf Grund der Beschaffenheit von historischen Gebäuden, kann es in manchen Hotels keine extra Fluchttreppen geben.

Ihr Visum beantragen wir
Bei allen Reisen in visapflichtige Länder beantragen wir für Deutsche, Österreicher und Schweizer die notwendigen Visa. Einzelne Botschaften oder Konsulate visieren nur deutsche Pässe und solche von Ausländern mit ständigem Wohnsitz in Deutschland. Sollte die Visierung Ihres Passes daher nicht möglich sein, schreiben wir Ihnen die kalkulierten Visagebühren gut und bitten Sie, sich das Visum selbst zu besorgen. Bei Einsendung von Pass und Formularen beachten Sie bitte unbedingt die von den Konsulaten festgelegten Fristen, die wir Ihnen mit der Reisebestätigung mitteilen. Sollten Sie diese Fristen nicht einhalten oder aus anderen Gründen ein separates Einzelvisum benötigen, entstehen ggf. beträchtliche Mehrkosten, die wir Ihnen weiterberechnen. Für die Besorgung von Einzelvisa stellen wir 25 € pro Person zuzüglich eventuell notwendiger Kurierfahrten, Konsular- oder Expressgebühren in Rechnung.

Änderungen
Routen und Hoteländerungen vorbehalten

Bei Schiffsreisen zu beachten
Falls es sich bei Ihrer gewünschten Reise um eine Schiffsreise handelt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Sterneklassifizierung der Schiffe auf einem eigenen Bewertungssystem basiert. Wir möchten Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl Ihres Schiffes erleichtern, indem wir Ihnen das Ergebnis unserer eigenen Erfahrungen, der Bewertungen unserer Kunden und Informationen der Reedereien/Veranstalter zusammenfassen.

Reiseveranstalter der Reise

Young Line Travel ( Allgemeine Geschäftsbedingungen - Marco Polo Reisen - Young Line)

Termine DZ p.P. EZ p.P.
01.06.2019 - 15.06.2019 € 2.099,- € 2.498,- Zu diesem Datum anfragen
07.09.2019 - 21.09.2019 € 1.999,- € 2.398,- Zu diesem Datum anfragen
21.09.2019 - 05.10.2019 € 1.899,- € 2.298,- Zu diesem Datum anfragen
Young Line Travel
ab € 1.899,-

inkl. Flug

Oder rufen Sie uns jetzt an:

+49 (0)69 / 74 305 407

Reisenummer: 84334

Reise merken
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Weitere Angebote

Gefällt Ihnen die Reise "Toskana – Rom – Neapel – Sizilien - Buongiorno Italia!"? Rufen Sie jetzt an und lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten unverbindlich beraten:

+49 (0)69 / 74 305 407

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung