Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Reisen mit Studiosus

Toskana - Höhepunkte

8-tägige PreisWert-Studienreise

Ein Standort - Hunderte von Eindrücken! Diese günstige Studienreise ist die perfekte Kombination aus Programm und Freizeit. Wir wohnen zentral im hübschen Thermalort Montecatini und schwärmen von dort zu den unterschiedlichsten Highlights der Toskana aus. Manche Ausflüge machen wir per Zug, das heißt: Sie können zurückfahren, wann immer Sie Lust haben. Wir erkunden San Gimignano, Pisa, Lucca, Siena und natürlich Florenz und haben ausreichend Zeit für Chianti, Gelato & Co. Auch die schönen Künste, Fresken und jede Menge Türme kommen nicht zu kurz. Immer wieder haben Sie die Möglichkeit zum Spazieren, Shoppen, auf Fotomotivsuche zu gehen oder einfach zu relaxen.

Worauf Sie sich freuen können ...

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung

Um ca. 9.30 Uhr startet der Zug in München, nach dem Umsteigen in Bologna sind Sie um ca. 18 Uhr in Florenz. Ein weiterer Zug bringt Sie direkt nach Montecatini Centro. Ankunft um ca. 19.30 Uhr. Vom Bahnhof zum Hotel sind es zu Fuß ca. zehn Minuten, oder Sie nehmen sich ein Taxi (nicht inklusive). Beim Abendessen im Hotel lernen Sie die Gruppe und Ihren Studiosus-Reiseleiter kennen. Sieben Übernachtungen in Montecatini.

Hoch her geht es heute in San Gimignano - im wahrsten Sinne des Wortes, denn: Die vielen Geschlechtertürme machen den Ort zum Manhattan des Mittelalters und ziehen Bewunderer aus aller Welt an. Ihr Reiseleiter zeigt Ihnen die Fresken in der Kollegiatskirche, dann können Sie auf eigene Faust losziehen. Wie wäre es mit einer leichten Wanderung um die Stadtmauer (ca. 1 Std.)? Oder mit einem Gelato? Oder mit Panoramablick von der Rocca? Nachmittags tauchen wir ins Chiantigebiet ein und probieren dort den berühmten Wein. "Unser" Winzer auf dem Weingut klärt uns über die Geheimnisse rund um Gallo Nero, DOCG, Qualitätsmerkmale und den Ruf des Chiantiweins im Allgemeinen auf. Löchern Sie ihn ruhig mit Ihren Fragen! 190 km. Abends essen Sie in Montecatini, wo Sie wollen. Sehr stimmungsvoll: wie die Einheimischen per Seilbahn hinauf nach Montecatini Alto und dort Aussicht, Piazza und Pasta genießen.

Pisa, wir kommen, und zwar per Zug! In blendendem Weiß strahlen uns dort die Wunderwerke aus Carrara-Marmor auf dem Campo dei Miracoli an. Von außen begutachten wir die Schräge und die Konstruktion des Schiefen Turms, der heute zwar schief, aber wieder sicher steht. Ihr Reiseleiter verrät Ihnen, warum. Gar nicht schräg, aber genauso wunderbar sind der Dom, das Baptisterium und der Campo Santo gleich daneben. Jenseits der spektakulären Baudenkmäler ist Pisa auch eine quirlige Universitätsstadt, wie wir auf dem Weg von der Piazza dei Cavalieri zur Altstadt erleben. Am späten Nachmittag bleibt Zeit für einen Spaziergang in Montecatini Terme oder fürs Dolcefarniente auf der Terrasse unseres Hotels.

"Weltwunder-Sammler" aufgepasst! Heute können Sie das achte in Ihre Liste aufnehmen: die Domkuppel in Florenz. Auch nicht schlecht: der mächtige Ratspalast (von außen) auf der Piazza della Signoria. Wann und warum man auf der Ponte Vecchio die ursprünglichen Metzgerläden gegen Juwelierläden ausgetauscht hat, verrät Ihnen Ihr Reiseleiter, während Sie die schönsten Fotos schießen. Von der Vergangenheit in die Moderne: In der Fashionmeile Via Tornabuoni trifft man die schicken Florentinerinnen bei Gucci, Versace & Co. Nachmittags und abends sind Sie dann ganz frei. Gehen Sie doch hinauf zur Piazzale Michelangelo und erleben Sie den perfekten Blick über die Stadt! Bleiben Sie vielleicht zum Abendessen in Florenz - stündlich fährt ein Zug zurück - oder erleben Sie Montecatinis gastronomische Vielfalt.

Die Busfahrt nach Siena verkürzen wir uns mit einem kleinen Sprachkurs und der Frage, warum die Toskana die Wiege der italienischen Sprache ist. Und Siena die Wiege der Bankgeschäfte - hier steht die älteste Bank der Welt. Begriffe wie Giro und Saldo gehen auf ihr Konto. Aber wird sie auch die derzeitigen Wirtschaftskrisen überstehen? Wir spazieren durch mittelalterliche Gassen ins Centro und gleich zu einem der schönsten Plätze Italiens: dem Piazza del Campo, Publikumsmagnet beim jährlich stattfindenden Palio, einem historischen Pferderennen. Dann nehmen wir den schwarz-weißen Marmordom und den neuen Dom genauer in Augenschein. Der Nachmittag gehört Ihnen. Eine leckere Idee: Ricciarelli probieren, ein feines Mandelgebäck, bei Nannini, der Bar, die einst Gianna Nanninis Eltern gehörte. 230 km.

Der Tag gehört Ihnen! Gern verrät Ihnen Ihr Reiseleiter gute Wege und Adressen. Einfach überirdisch: mit der Seilbahn nach Montecatini Alto hinauffahren. Einfach erholsam: den zur Reise passenden, tragikomischen Krimi "Der Palio der toten Reiter" von Fruttero & Lucentini lesen. Wer Ausflugsgelüste hat, begleitet den Reiseleiter per Zug nach Lucca (55 €), Geburtsort von Puccini. Rundum präsent und sehr hübsch für einen Spaziergang unter schattigen Platanen ist dort die mächtige Stadtmauer, einstiger Schutzwall gegen Überschwemmungen. Wir sehen die Kirche S. Michele und den Dom S. Martino. Wer will, bleibt gleich zum Abendessen in Lucca, denn heute entscheiden Sie selbst, ob, wann, wo und was Sie essen möchten.

Noch einmal per Zug nach Florenz! Eine gute Gelegenheit, um mit den pendelnden "Toscani" ins Gespräch zu kommen. In Firenze dann zur Galerie der Sehnsüchte für jeden Kunstliebhaber - in die Uffizien. Nur kein Neid, liebe Warteschlange, wenn wir jetzt dank Reservierung schneller in die Uffizien hineinspazieren und dort zahlreiche Meisterwerke u. a. von Leonardo und Michelangelo erleben dürfen. Wem die gesamte Führung zu viel ist, der kann im Museumscafé über der Loggia dei Lanzi bei einem Cappuccino relaxen. Nachmittags entscheiden Sie selbst. Noch mehr Kunst? Es gäbe da noch Dommuseum, Accademia, Sta. Croce ... Oder lieber in den Antiquitätenläden auf der anderen Arnoseite stöbern? Zum Abschiedsessen treffen wir uns im Hotel in Montecatini wieder.

Sie fahren per Zug nach Florenz. Von dort Weiterfahrt um ca. 10 Uhr, Umsteigen in Bologna, Ankunft in München ca. 18.30 Uhr mit Anschluss zu den anderen Zielen.
  • Bahnreise von München nach Montecatini und zurück in der 2. Klasse
  • Ausflüge in bequemem, landesüblichem Reisebus (Klimaanlage) oder per Zug
  • 7 Übernachtungen im Hotel Tettuccio
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, 4 Abendessen im Hotel
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Weinprobe im Chianti
  • Eintrittsgelder (ca. 45 €)
  • Übernachtungssteuer
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich
  • 55 € - Ausflug Lucca
  • Halbes Doppelzimmer: Alleinreisenden bieten wir mit der Option „1/2 Doppelzimmer“ die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen
Merkmale der Reise

11 bis 35 Reiseteilnehmer

Unterkünfte:

Übernachtung im Komfort-Hotel

Reiseziele

Chianti (Italien), Toskana (Italien)

Themen der Reise

Rundreise

Montecatini Terme, Hotel Tettuccio****
Das gut geführte Hotel liegt ruhig und dennoch ganz zentral: Der Thermalpark, die Jugendstilkuranlagen, der Bahnhof und die Einkaufsstraßen sind schnell zu Fuß erreicht. Entspannen Sie auf der sonnendurchfluteten Terrasse, die bei kühlerer Witterung als Wintergarten überrascht, oder in den stilvollen Aufenthaltsräumen und abends an der Pianobar. Bedienen Sie sich am Frühstücksbuffet und genießen Sie am Abend toskanische Küche im Restaurant. Die 74 hellen Zimmer verfügen über Klimaanlage, Sat.-TV, WLAN, Minibar, Safe und Föhn.

Aktueller Gesundheitshinweis
In Italien lässt sich seit August 2018 ein deutlicher Anstieg von Infektionsfällen mit dem West Nil-Fieber verzeichnen. Die von Viren ausgelöste Krankheit wird von Zugvögeln verbreitet und durch Stiche von tag- sowie nachtaktiven Mücken auf den Menschen übertragen. Mit über 320 bestätigten Fällen in 2018 ist Italien aktuell das am stärksten betroffene Land: Übertragungen des Virus gab es bisher jedoch nur in den nördlichen Regionen Emilia-Romagna, Lombardei, Piemont und Veneto. Infektionsfälle werden auch aus Rumänien und Griechenland sowie aus Serbien gemeldet. Wie die mehrjährige Auswertung der Infektionszahlen zeigt, beginnt die Infektionsperiode im Juni/Juli und erreicht in den Monaten August und September ihren Höhepunkt. Wenige Tage nach der Übertragung des WNF-Virus kann es zur Ausbildung grippeähnlicher Symptome mit Fieber, Muskelschmerzen, in manchen Fällen auch zu Hautausschlägen, kommen. Nicht selten erfolgt eine Infektion ohne Ausbildung von Symptomen. In weniger als 1% der Infektionen kommt es zu neurologischen Komplikationen, v.a. zu Hirn- und Hirnhautentzündungen. Besonders gefährdet sind Kleinkinder und ältere Menschen. Da es keine Impfprophylaxe gibt, empfehlen Reisemediziner zum Schutz gegen das West Nil-Fieber systematischen Mückenschutz. Dies gilt in besonderem Maße für die Monate Juli, August und September, in denen die Infektionsgefahr am höchsten ist.

Ihr Visum beantragen wir
Bei allen Reisen in visapflichtige Länder beantragen wir für Deutsche, Österreicher und Schweizer die notwendigen Visa. Einzelne Botschaften oder Konsulate visieren nur deutsche Pässe und solche von Ausländern mit ständigem Wohnsitz in Deutschland. Sollte die Visierung Ihres Passes daher nicht möglich sein, schreiben wir Ihnen die kalkulierten Visagebühren gut und bitten Sie, sich das Visum selbst zu besorgen. Bei Einsendung von Pass und Formularen beachten Sie bitte unbedingt die von den Konsulaten festgelegten Fristen, die wir Ihnen mit der Reisebestätigung mitteilen. Sollten Sie diese Fristen nicht einhalten oder aus anderen Gründen ein separates Einzelvisum benötigen, entstehen ggf. beträchtliche Mehrkosten, die wir Ihnen weiterberechnen. Für die Besorgung von Einzelvisa stellen wir 25 € pro Person zuzüglich eventuell notwendiger Kurierfahrten, Konsular- oder Expressgebühren in Rechnung.

Verlängerung: Florenz, Hotel Embassy****
Embassy Florenz Florenz, Hotel Embassy****Das kleine, komfortable Hotel befindet sich in einem ehemaligen Palazzo aus dem 19. Jahrhundert, nur ein paar Schritte von Sta. Maria Novella entfernt - der ideale Ausgangspunkt für Spaziergänge im historischen Stadtzentrum. Im hübschen Frühstücksraum wird morgens ein Buffet angeboten. Die 38 Zimmer mit Parkettboden verfügen über Klimaanlage, Sat.-TV, Internetzugang, Minibar, Safe und Föhn. Die Abendessen nehmen wir in nahe gelegenen Restaurants ein.

Verlängerung: Florenz, Hotel Glance****
Glance Florenz Florenz, Hotel Glance****Das moderne, erst kürzlich komplett renovierte Hotel liegt im historischen Viertel von San Lorenzo, nur ein paar Schritte von der Accademia entfernt, wo Michelangelos Meisterwerk David steht. Highlight des Hotels ist sicherlich die Dachterrasse mit Pool, die eine atemberaubende 360-Grad-Aussicht über Florenz bietet! Auch die Lounge-Bar und der Innenhof laden zum Verweilen ein. Morgens erwartet Sie ein schönes Frühstücksbuffet. Die 68 Zimmer, in modernem Design, sind schallisoliert und haben Klimaanlage, Sat.-TV, WLAN (kostenfrei), Minibar, Safe, Föhn und Kaffee-/Teezubereiter. Die Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinbenutzung.

Sicherheitseinrichtungen in den italienischen Hotels
Einige Hotels blicken auf eine lange Vergangenheit zurück: Sie bestechen zwar durch ihr historisches Flair, wurden aber im Laufe der Zeit schrittweise erweitert. Die Folge sind unregelmäßigen Stufen, unebene, verwinkelte Gänge und Treppenabsätze in den Fluren. Insbesondere bei Dunkelheit sollten Sie daher besonders achtsam sein. Bitte prägen Sie sich auch die Fluchtwege ein, damit Sie in einem äußerst unwahrscheinlichen Notfall schnell und sicher das Gebäude verlassen können. Die gesetzlichen Anforderungen an Sicherheitseinrichtungen in den Hotels sind teilweise anders als in Deutschland. Folgende Punkte weichen vom deutschen Standard ab: - Rauchmelder und Sprinkleranlagen oft nicht vorhanden - fehlende Notfallpläne und Evakuierungshinweise - Brüstungshöhen von Treppen- und Balkongeländern niedriger als 90 cm - Größere waagrechte/senkrechte Zwischenräume bei den Geländestangen - Niedrigere Fensterbrüstungen - Auf Grund der Beschaffenheit von historischen Gebäuden, kann es in manchen Hotels keine extra Fluchttreppen geben.

Sicherheitsgurte im Bus
Wir sind bei unseren Reisen mit technisch einwandfreien, gut gewarteten Bussen unterwegs. Diese entsprechen jedoch nicht immer dem Standard deutscher Reisebusse. Sicherheitsgurte sind nicht in allen Bussen oder nicht an allen Sitzplätzen vorhanden.

Änderungen
Routen und Hoteländerungen vorbehalten

Bei Schiffsreisen zu beachten
Falls es sich bei Ihrer gewünschten Reise um eine Schiffsreise handelt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Sterneklassifizierung der Schiffe auf einem eigenen Bewertungssystem basiert. Wir möchten Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl Ihres Schiffes erleichtern, indem wir Ihnen das Ergebnis unserer eigenen Erfahrungen, der Bewertungen unserer Kunden und Informationen der Reedereien/Veranstalter zusammenfassen.

Reiseveranstalter der Reise

Studiosus ( Allgemeine Geschäftsbedingungen - Studiosus Reisen München GmbH)

Termine DZ p.P. EZ p.P.
06.04.2019 - 13.04.2019 € 1.065,- € 1.300,- Zu diesem Datum anfragen
13.04.2019 - 20.04.2019 € 1.065,- € 1.300,- Zu diesem Datum anfragen
20.04.2019 - 27.04.2019 € 1.065,- € 1.300,- Zu diesem Datum anfragen
27.04.2019 - 04.05.2019 € 1.095,- € 1.335,- Zu diesem Datum anfragen
04.05.2019 - 11.05.2019 € 1.095,- € 1.335,- Zu diesem Datum anfragen
11.05.2019 - 18.05.2019 € 1.095,- € 1.335,- Zu diesem Datum anfragen
18.05.2019 - 25.05.2019 € 1.095,- € 1.335,- Zu diesem Datum anfragen
25.05.2019 - 01.06.2019 € 1.095,- € 1.335,- Zu diesem Datum anfragen
08.06.2019 - 15.06.2019 € 1.095,- € 1.335,- Zu diesem Datum anfragen
15.06.2019 - 22.06.2019 € 1.095,- € 1.335,- Zu diesem Datum anfragen
29.06.2019 - 06.07.2019 € 1.020,- € 1.250,- Zu diesem Datum anfragen
31.08.2019 - 07.09.2019 € 1.020,- € 1.250,- Zu diesem Datum anfragen
07.09.2019 - 14.09.2019 € 1.095,- € 1.335,- Zu diesem Datum anfragen
14.09.2019 - 21.09.2019 € 1.095,- € 1.335,- Zu diesem Datum anfragen
28.09.2019 - 05.10.2019 € 1.065,- € 1.300,- Zu diesem Datum anfragen
05.10.2019 - 12.10.2019 € 1.065,- € 1.300,- Zu diesem Datum anfragen
12.10.2019 - 19.10.2019 € 1.065,- € 1.300,- Zu diesem Datum anfragen
19.10.2019 - 26.10.2019 € 1.065,- € 1.300,- Zu diesem Datum anfragen
Studiosus
ab € 1.020,-

pro Person

Oder rufen Sie uns jetzt an:

+49 (0)69 / 74 305 407

Reisenummer: 84262

Reise merken
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Weitere Angebote

Gefällt Ihnen die Reise "Toskana - Höhepunkte"? Rufen Sie jetzt an und lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten unverbindlich beraten:

+49 (0)69 / 74 305 407

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung