Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Reisen mit Gebeco

Verführerisches Peru - Eine kulinarische Reise

18-Tage-Dr. Tigges Studienreise durch Peru

Zur Kultur Perus gehört neben dem Vermächtnis der Inka vor allem die hervorragende Küche der Gegenwart. Begleiten Sie mich auf einer Reise zu den besten Restaurants und Küchenchefs, den wichtigsten Umschlagsplätzen und hinein in die Geheimnisse der kulinarischen Traditionen Perus. Ihre Kiki Baron

Worauf Sie sich freuen können ...

  • Begleiten Sie mich auf einer Reise zu den besten Restaurants und Küchenchefs, den wichtigsten Umschlagsplätzen und hinein in die Geheimnisse der kulinarischen Traditionen Peru

Flug nach Lima. Die Landeshauptstadt ist auch eine Welthauptstadt der Kulinarik. Sie steht in Südamerika für das, was in Europa für Paris, Madrid oder Kopenhagen an lukullischen Erfahrungen gilt. Beim Nationalgetränk Pisco Sour und einem ersten »Gruß aus der peruanischen Küche« lernen wir unsere Mitreisenden kennen - natürlich im stimmigen Ambiente vor der illuminierten Pyramide Huaca Pucllana im Herzen Limas.

Jet-Lag von sechs Stunden bringt uns früh aus den Federn, um den Fischmarkt zu besuchen. Im Larco Museum tauchen wir anschließend tief in die 5.000 Jahre alte Geschichte des Landes ein. Den ersten Höhepunkt in Sachen Fischküche erleben wir im »La Mar«. Das luftige Restaurant von Gastón Acurio war gewissermaßen Sprungbrett zum weltweiten Siegeszug von Ceviche, Salat mit mariniertem rohem Fisch. Am Nachmittag bummeln wir durch die Altstadt von Lima. Die glanzvolle Architektur spricht vom Lebensstil der spanischen Kolonialgesellschaft. Der Abend verspricht ein lukullisches Erlebnis der Extraklasse. Im »Matria« zaubert Arlette Eulert delikate Neukompositionen von Omas Rezepten. (F, M, A)

Gegen Mittag setzen wir die Reise mit einem Flug nach Jauja im zentralen Hochland von Peru fort. Das zentrale Hochland auf ca. 3.000 Metern ist Hauptanbaugebiet von Kartoffeln und Mais und berühmt für seine bunten Feste. Speziell in dieser Jahreszeit wird Erntedank gefeiert. Die nächsten Tage begleiten wird uns Lucho, ein waschechter Sohn der Anden, und uns mit der lokalen Lebensweise vertraut machen. 100 km (F)

Am Vormittag erwartet uns einer der größten Lebensmittelmärkte auf dem Globus. In den Markthallen ist die unglaubliche Biodiversität des Landes mit Händen greifbar. Huancayo ist Umschlagplatz für zigtausende peruanische Agrarerzeugnisse. Eine Halle allein ist Kartoffeln gewidmet. An sauberen Ständen werden wir so manche Anden-Spezialität probieren. Eine fabrizieren wir eigenhändig zum Dinner: Papas (Kartoffeln) ŕ la Huancaina. Nachmittags gehen wir auf Tour über die Dörfer und besuchen Werkstätten von Kunsthandwerkern. Entdecken wir auf dem Weg ein Dorffest, mischen wir uns unters Volk. (F, A)

Zur Verehrung von Pachamama, der Mutter Erde, werden Opfergaben angerichtet. Lucho demonstriert, was dazu gehört. Mindestens sieben Kartoffelsorten sind Teil traditioneller Darbietungen. Sonntags gehört das opulente Pachamanca (Erdofenbraten) mit vielen Gemüsen auf den Mittagstisch. Wir werden dafür in einem Dorflokal zum fröhlichen Schmausen Platz nehmen. Eine Straße mäandert durch einsame Bergwelt zum 4.800 Meter hohen Huaytapallana-Pass. Ein paar hundert Meter zu Fuß über einen Pfad und wir haben Blick auf ein atemberaubendes Gletschermassiv. 100 km (F, M)

Abwechslungsreiche Anden-Szenerien begleiten die Strecke bis in die Küstenregion von Pisco. Wir kurven durch das Naturreservat Yauyos-Cochas und am tiefen Tal des Rio Cańeta entlang. In glasklaren Gewässern werden Regenbogen-Forellen gezüchtet. Zum Mittagessen lassen wir uns die saftigen Fische schmecken. Bevor wir später auf die legendäre Küstenstraße Panamericana stoßen, genehmigen wir uns in Lunahuana einen Teller voll knackig-frischer Süßwasser-Garnelen aus der Region. 350 km (F, M)

Wir schippern von Paracas zu den Islas Ballestas. Die vorgelagerten Inseln werden auch als Klein-Galápagos bezeichnet, denn das maritime Tierleben ist unglaublich artenreich. Unzählige Seelöwen tummeln sich an und in den Klippen, Pelikane und Humboldt-Pinguine posieren vor Kameras und vielleicht spielen Delfine vor dem Schiffsbug. An der Playa Lagunillas genießen wir fangfrischen Fisch im entspannten Strandambiente. Nach den aufregenden letzten Tagen gönnen wir uns am Nachmittag ein paar freie Stunden am Strand oder Hotelpool. (F, M)

Eine feste Grundlage am Morgen kann nicht schaden, denn wir besuchen das Weinanbaugebiet in der Wüste rund um Ica. Wir treffen Produzenten, verkosten lokale Rebensäfte und natürlich den Pisco. Ein Highlight auf der Strecke ist die Oase Huacachina, fast vollständig von hohen Sandbergen umringt. Hier besuchen wir die Biofarm »Samaca« und lernen über ökologische Anbaumethoden in der Wüste. Zum kulinarischen Abschluss des Tages wird uns ein schmackhaftes Dinner in den Dünen serviert - eine ganz besondere Kulisse. (F, A)

Nach dem Frühstück locken der Pool und das Spa-Angebot unseres Hotels, bevor wir uns zum Flughafen aufmachen. Nach Landung in Cuzco, der Haupstadt des ehemaligen Inkareiches, fahren wir direkt ins tiefer gelegene Urubamba-Tal. Dank geschützter Lage, fruchtbaren Böden und ständiger Versorgung mit Gebirgswasser war die Region Speisekammer der Inka. Die Anbauterrassen sind zum Teil mehr als 1.000 Jahre alt. Heute noch werden hier ganz traditionell Kartoffeln, Mais und Bohnen angebaut und auch Superfoods wie Quinoa, Chia und Amaranth gezüchtet. Abgesehen von Landwirtschaft prunken im Tal, an Flussufern und Steilhängen imposante Inka-Ruinen. 170 km (F)

Viele Legenden ranken sich um Machu Picchu. Ein Höhepunkt jeder Perureise ist die 1908 wiederentdeckte Stadt hoch oben in den Anden. Bis heute halten sich viele Theorien, welchen Zweck die Siedlung hatte und wie sie überhaupt erbaut werden konnte, trohnt sie doch auf einem schwer erreichbaren Bergkamm. Auch der Weg dorthin ist bereits spektakulär, mit dem glasbedachten Panoramazug schlängeln wir uns durch das Tal. Am Abend Rückkehr nach Ollanta per Zug. 200 km (F)

Die Lage unseres Hotels erlaubt einen frühen Besuch der atemberaubenden Felsenfestung Ollantaytambo. Wie die bis zu 50 Tonnen schweren Felsblöcke transportiert wurden, bleibt bis heute rätselhaft. Anschließend fahren wir zu spektakulären Salzpfannen. Bereits seit einigen tausend Jahren bewirtschaftet, gibt es auf der ganzen Welt nichts Vergleichbares. Im Anschluss erwartet uns das spannendste kulinarische Highlight im Heiligen Tal. Einer der weltbesten Küchenchefs, Virgilio Martinez, hat zehn Jahre gebraucht, um sein Restaurant »Mil« zu realisieren. Die andinen Zutaten zum 8-Gänge-Menü hat er in Kooperation mit einheimischen Bauern und Kräutersammlern studiert und lokal angebaut. (F, M)

Besuch des farbenfrohen Sonntagsmarktes in Chinchero. Andenbauern bieten hier Agrarprodukte und Handwerksarbeiten feil. Am Rande des Marktes wird gebrutzelt. Wir gucken mal in die Kochtöpfe und probieren. Auf dem Weg nach Cuzco besuchen wir die weitläufige Inka-Ruine Sacsayhuamán. Am Abend speisen wir im besten peruanischen Restaurant von Cuzco - »Senso« im Palacio Nazarenas. 150 km (F, A)

Heute lassen wir Küche mal Küche sein und widmen uns bei einer leichten Wanderung der Natur. Mit dem Bus erreichen wir einen Pass, von dem aus wir uns gemütlichen Schrittes wieder abwärts ins Tal bewegen. Das wunderschöne Panorama der Anden ist unser ständiger Begleiter. Am Abend belohnen wir uns mit einem Cocktail-Kurs, wo wir neben Klassikern wie dem Pisco Sour auch ein paar eigene Experimente wagen können. (F, LB)

Den heutigen Tag widmen wir Cuzco - übersetzt »der Nabel der Welt«. Wir besichtigen die Kathedrale, schlendern durch malerische Gassen und lassen uns im Heilkundemuseum die andine Naturmedizin erklären. Wir lernen wie man Schokolade und Trüffel herstellt. Im Restaurant »Limo« direkt an der Plaza de Armas steht für uns ein Tisch zum Dinner bereit. Hier werden lokale Spezialitäten in Gourmetformat serviert. Vielleicht ein Happen knuspriges Cuy-Confit (Meerschweinchen) probieren? Oder doch lieber in Rosmarin aromatisiertes Alpaka-Filet? (F, A)

Flug nach Lima. Dort angekommen kehren wir bei »Pardo´s Chicken« ein. Die Kette wird eher von peruanischen Mittelstandsfamilien als von Gourmets frequentiert, ist aber ebenso prägend für die lokale Esskultur. Unsere Empfehlung sind die gegrillten Rinderherzen und das »beste Grillhähnchen der Stadt«. Unser Hotel finden wir in Barranco, beliebtem Künstler- und Villenviertel, welches wir bei einem Spaziergang erkunden. Viele Cafés laden zum Verweilen ein. Am Abend speisen wir im »amaZ«. Küchenchef Pedro Miguel kreiert aus Urwald-Zutaten exquisite Menüs. (F, M, A)

Wir starten den Tag mit der Erkundung von Miraflores, einem der belebtesten Stadtteile Limas. Dabei steht ein Besuch der »Bioferia« an, einem Markt für Erzeugnisse aus biologischem Anbau. Da wir nun einkaufen waren, widmen wir unsere Zeit der Zubereitung der erstandenen Schätze. Ein Kochkurs bei ganz besonderen Lehrmeistern wird der Höhepunkt unseres Tages. Lima hat unzählige Spitzenrestaurants zu bieten, am Abend haben Sie die freie Wahl: Wir empfehlen das »Central« von Virgilio Martinez, eines der besten Restaurants der Welt. Fleischfans legen wir das »Osso« ans Herz. (F)

Am Vormittag haben Sie etwas Freizeit um weitere Facetten Limas zu entdecken. Ein Besuch im Museo Mario Testino, berühmtester Promi-Fotograf auf Erden? Oder ein Shoppingbummel im Larcomar? Zum krönenden kulinarischen Abschluss lassen wir uns bei »Astrid y Gaston« mit einem 10-Gänge Menü verwöhnen. Mit diesem Hochgenuss verabschieden wir uns vom Land der Inka und fahren zum Flughafen. (F, M)

Ankunft an Ihrem Ausgangsflughafen und individuelle Heimreise.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen, L=Lunchbox)
  • Zug zum Flug
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Lima
  • Inlandsflüge in der Economy-Class
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern
  • Rundreise im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag
  • Speziell qualifizierte, Deutsch sprechende Gebeco Studienreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
  • Pyramide Huaca Pucllana
  • Markt von Huancayo
  • Bahnfahrt nach Machu Picchu
  • Cocktail-Kurs in Cuzco
  • Traditionelles Pachamanca
  • Alle Eintrittsgelder
  • 13 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 3 Übernachtungen in einer Pension (Bad oder Dusche/WC)
  • 16x Frühstück, 7x Mittagessen, 6x Abendessen, 1x Lunchbox
  • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
  • 82 € - Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse
Merkmale der Reise

8 bis 15 Reiseteilnehmer

Unterkünfte:

Übernachtung in Mittelklasse-/Komfort-/Luxus-Hotels

Reiseziele

Cuzco (Peru), Lima (Peru), Machu Picchu (Peru)

Themen der Reise

Erlebnisreise, Gruppenreise, Kulinarische Reise, Kulturreise, Kunstreise, Rundreise

Highlights
Besuch bei Astrid y Gaston, Erlebnisdinner in den Dünen, Machu Picchu und Huancayo

Änderungen
Routen und Hoteländerungen vorbehalten

Bei Schiffsreisen zu beachten
Falls es sich bei Ihrer gewünschten Reise um eine Schiffsreise handelt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Sterneklassifizierung der Schiffe auf einem eigenen Bewertungssystem basiert. Wir möchten Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl Ihres Schiffes erleichtern, indem wir Ihnen das Ergebnis unserer eigenen Erfahrungen, der Bewertungen unserer Kunden und Informationen der Reedereien/Veranstalter zusammenfassen.

Reiseveranstalter der Reise

Gebeco ( Allgemeine Geschäftsbedingungen - Gebeco GmbH & Co KG)

Termine DZ p.P. EZ p.P.
25.09.2019 - 12.10.2019 - -
06.11.2019 - 23.11.2019 € 6.995,- € 8.090,- Zu diesem Datum anfragen
Gebeco
ab € 6.995,-

inkl. Flug

Oder rufen Sie uns jetzt an:

+49 (0)69 / 74 305 407

Reisenummer: 85187

Reise merken
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Weitere Angebote

Gefällt Ihnen die Reise "Verführerisches Peru - Eine kulinarische Reise"? Rufen Sie jetzt an und lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten unverbindlich beraten:

+49 (0)69 / 74 305 407

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung