Akzeptieren Tourix verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Reisen mit Studiosus

Vietnam - mit Muße

16-tägige Studienreise mit Muße

Wasser ist das Lebenselixir des Landes, dessen schönste Perlen an legendenumwobenen Flüssen und in Meeresbuchten schillern. Wir gleiten durch traumhafte Wasserwelten – zwischen den steinernen Riesen der Halongbucht, auf dem Parfümfluss und durchs labyrinthische Delta des Mekongs, der gelassen dem Meer entgegenzieht. Unterwegs werden wir zu Zeitreisenden zwischen der alten kaiserlichen Ära, dem französischen Indochina und dem Vietnam des 21. Jahrhunderts, das ungebremst in die Zukunft schreitet. Doch keine Sorge: Das Reisetempo ist entspannt, immer wieder sind besinnliche Pausen eingeplant – damit die besonderen Reisemomente wie die Begegnung mit einer Klosterfrau auch nachklingen können.

Worauf Sie sich freuen können ...

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung

Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Mittags Flug von Frankfurt nach Hanoi (nonstop, Flugdauer ca. 11 Std.). Schmökern Sie im Krimi "Totenkranz" von Nora Luttmer - und schon sind Sie im Flair der Stadt!

Morgens Landung in Hanoi. Ihr Hotelzimmer steht direkt nach der Ankunft bereit, damit Sie in aller Ruhe ankommen können. Wer schon unternehmungslustig ist, spaziert zum nahen Hoan-Kiem-See, eine grüne Oase. Nachmittags begrüßt Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter. Nach einem kurzen Rundgang stehen schon die Fahrradrikschas in Reih und Glied für eine Stadtrundfahrt der geruhsamen Art bereit. Bitte einsteigen! Routiniert lenkt Ihr Fahrer die Rikscha durch die geschäftigen Altstadtgassen, wo sich Pagoden, Garküchen und Straßenhändler zu einem wunderbaren Hauptstadtpotpourri vereinen. Unser Tempo ist perfekt, um die ersten Erinnerungsfotos auf den Chip zu bannen. Mit einem Kaffee ŕ la Vietnam weckt Ihr Reiseleiter dann die Lebensgeister – schließlich brauchen wir noch ein bisschen Energie für die kulinarischen Verlockungen des Abendessens in einem landestypischen Restaurant. Zwei Übernachtungen in einem zentral gelegenen Hotel in Hanoi.

Der Literaturtempel war die erste Universität Hanois – hier öffnet Ihr Reiseleiter die Tore zur Gedankenwelt des Philosophen Konfuzius, während traditionelle Klänge unsere Ohren umschmeicheln. Im KOTO werden Straßenkinder zu Spitzenköchen ausgebildet. Ein köstliches Sozialprojekt! Doch bevor feine Speisen unsere Gaumen kitzeln, verwöhnt eine Fußmassage unsere Muskeln. Den Nachmittag und den Abend gestalten Sie ganz nach eigenem Gusto: Wie wäre es mit süßen Sünden im Sofitel Metropole? Das Schokoladenbuffet ist garantiert zum Dahinschmelzen! Lieber moderne Kunst? Ihr Reiseleiter kennt die besten Adressen zwischen Apricot Art Vietnam Gallery und Green Palm Gallery und hat auch genussvolle Tipps für Ihr Abendessen in Eigenregie parat.

Der Geist von Onkel Ho begegnet uns am Vormittag. Der Wirtschaftsboom hat die Ideen des Revolutionärs eingeholt – warum die Vietnamesen Ho Chi Minh immer noch als Volksheld verehren, erfahren wir in seinem ehemaligen Wohnhaus. Dann geht es mit dem Bus in Richtung Halongbucht. Unterwegs tanzen in einem Dorf im Delta des Roten Flusses bei Tee und Kuchen die Wasserpuppen – ganz ohne Trubel, nur für uns. Bauern, Prinzen und feuerspeiende Drachen entführen uns in eine faszinierend fremde Welt. Die Klangwellen traditioneller Monochordmusik tragen uns dann in die Halongbucht. Am Abend erwartet uns ein leckeres Seafood-Buffet im Hotel. 180 km. Zwei Übernachtungen in einem komfortablen Hotel in Halong.

Unsere private Dschunke hisst Segel für die Tagestour und bahnt sich den Weg durch Karstkegel und Felsnadeln, die wie steinerne Riesen aus den grünen Fluten ragen. Ein Perlen speiender Drache hatte bei der Entstehung des Naturwunders seine Finger im Spiel, heißt es. Wie es dazu kam, erzählt Ihr Reiseleiter, während die Schiffscrew mittags den Halong-Fisch für uns auf den Grill legt. Freuen Sie sich auf entspannte Stunden an Deck! Im schönsten Spätnachmittagslicht gleiten wir dann – mit einem Glas Wein in der Hand – langsam zurück in den Hafen. Der Abend bleibt frei.

Am Vormittag nehmen wir Kurs auf den Flughafen von Hanoi. Unterwegs berichtet Ihr Reiseleiter vom vietnamesischen Wirtschaftswunder: Profitieren alle Bevölkerungsschichten gleichermaßen davon? Und wie steht es um die Presse- und Meinungsfreiheit im Land? 140 km. Nachmittags steigen wir in den Flieger in die alte Kaiserstadt Hue (UNESCO-Welterbe). Vor Ort bleibt dann Zeit für einen Spaziergang auf der Uferpromenade am Parfümfluss. Abends lassen wir uns in der Zitadelle, im Restaurant Jardins de la Carambole, Zentralvietnams würzige Küche schmecken. Zwei Übernachtungen in Stadtzentrum von Hue.

Wie die Kaiser rollen wir vormittags mit Fahrradrikschas in der Zitadelle von Hue ein, die farbenprächtig und voller Schnitzwerk an Beijings Verbotene Stadt erinnert. Im Teehaus des kaiserlichen Palastes reicht Ihr Reiseleiter einen köstlichen Durstlöscher: eine Schale duftenden Tees. Dann wartet am Parfümfluss unser Drachenboot. "Es war einmal ...", beginnt eine Geschichte Ihres Reiseleiters, die am Fluss der Legenden spielt. Beim Mittagessen mit Märchenstunde an Bord ziehen Dörfer, Reisfelder und Pagoden auf dem Weg zum Kaisergrab von Minh Mang vorbei, wo uns steinerne Wächter inmitten von Gärten erwarten. Am Spätnachmittag bleibt Zeit für den Hotelpool. Und abends bestimmen Sie, was auf den Tisch kommt. Ein Stück Vorfreude auf Hoi An erwartet Sie als Betthupferl im Hotelzimmer.

Vormittags erklimmen wir den Wolkenpass bequem im Bus. Hinter jeder Kurve der Wetterscheide Vietnams erwarten uns neue (Foto-)Perspektiven. Und die Wolkenschwaden des Nordens weichen nach und nach den tropischen Verlockungen des Südens. Kurz vor Da Nang baden wir beim gemütlichen Strandspaziergang die Zehen im weißen Sand des China Beach. Danach kommen ein paar flüssige Vitamine gerade recht – frischer Mangosaft! Dann werden wir auch schon in unserem ruhigen Beach-Resort erwartet. Genießen Sie den Nachmittag ganz entspannt am Strand mit Ihrer Urlaubslektüre! 140 km. Abends locken uns die BBQ-Düfte zum Abendessen an den Hotelstrand. Drei Übernachtungen in Hoi An in einem komfortablen Hotel am Strand.

Vormittags lassen wir uns durch Hoi Ans Altstadt (UNESCO-Welterbe) treiben, wo unzählige Laternen im Windhauch schaukeln, und gehen zwischen alten Kaufmannshäusern, chinesischen Tempeln, Brücken und Kanälen auf Zeitreise. Auf dem Markt mischen wir uns unter die Einheimischen, die Fisch und Gemüse fürs Abendessen auswählen. Wunderbar, wie das alles duftet – und schmeckt! Denn natürlich serviert Ihr Reiseleiter den ein oder anderen Probierhappen. Den Nachmittag verbringen Sie, wie es Ihnen gefällt. Shops mit kreativen Souvenirs locken in der Altstadt. Oder lieber ein Streifzug durch die Schneiderateliers, wo Seide eine Glanzrolle spielt? Natürlich können Sie sich auch am Pool und Strand des Hotels noch einmal ins alte Hoi An zurückträumen, bis alle im Hotel beim Abendessen wieder zusammenkommen.

Freuen Sie sich auf einen freien Tag am China Beach oder schnuppern Sie noch einmal Kolonialatmosphäre in Hoi An! Oder Sie begleiten Ihren Reiseleiter in die alte Tempelstadt My Son (UNESCO-Welterbe, 75 €). Von der Vegetation überwucherte Ruinen erinnern dort daran, dass das Heiligtum ein Schauplatz des Vietnamkrieges war. Auf dem Rückweg backen wir im Kräuterdorf Tra Que mit einer Familie unser Mittagessen – knusprige Reismehlpfannkuchen mit Sojasprossen. Verfeinert mit Minze und Koriander, frisch vom Feld. Wo und wie die Kräuter im Dorf wachsen, zeigt uns Bauer Xua dann beim Spaziergang. Die Krönung des sinnlichen Verwöhnprogramms: eine Fuß- und Nackenmassage. Welche Wohltat! 60 km. Der Abend gehört Ihnen! Lust auf einen Passionsfrucht-Mojito in der Bar The Deck House? Und danach vielleicht frischen Fisch am Meer?

Freier Vormittag in Sicht! Ausschlafen, in aller Ruhe frühstücken und vielleicht noch ein paar Runden im Pool drehen. Mittags dann kurze Fahrt nach Da Nang. 30 km. Im Cham-Museum erzählen uns kunstvoll gemeißelte Götterstatuen vom geheimnisvollen Königreich Champa. Ein herrlicher Platz für unser Mittagessen danach: das Restaurant Waterfront am Han-Fluss. Am Abend geht es im bequemen Nonstop-Flug nach Can Tho ins Mekongdelta, wo man uns im Hotel - das zu einem der von unseren Gästen bestbewerteten Hotels in Vietnam zählt - mit einem Lächeln und einem köstlichen Vitamintrunk empfängt. Zwei Übernachtungen in einem komfortablen Hotel direkt am Mekong.

Vormittags tuckern wir im Flussboot dem schwimmenden Markt von Cai Rang entgegen. Die Hausboote der Händler schaukeln im Wasser, prall gefüllt mit Drachenfrucht oder Ananas, umlagert von unzähligen Ruderbooten: Hausfrauen beim Einkauf, schwimmende Nudelküchen oder Lotterieverkäufer, die ihr Geschäft mit dem Glück machen. Herrliche Fotoszenen! Das ruhige Vormittagsfinale: ein Streifzug durch das historische Haus Binh Thuy, Kulisse für den Film "Der Liebhaber" nach dem Roman von Marguerite Duras. Mittags geht es zum Entspannen zurück ins Hotel. Zeit für Spa und Pool, bevor wir später auf den Fluss zurückkehren. Die Spätnachmittagssonne lässt das Delta rotgolden erglühen. Wir treiben auf unserem Boot mit einem Drink in die Nacht und lassen uns das Bordbuffet schmecken. Der Mekong fließt gelassen dem Meer entgegen – er hat alle Zeit der Welt.

Am Vormittag rollen wir Saigon, der heimlichen Hauptstadt Vietnams, entgegen. Fünf Millionen Mopeds knattern durch die Straßen, und Glaspaläste der Moderne heben zwischen uralten Tempeln geradewegs ins Wirtschaftswunder ab. Das sprudelnde Temperament der Metropole steckt uns beim Rundgang an. Ein Hauch Pariser Luft dagegen umweht uns im Kolonialviertel zwischen Oper und Kathedrale Notre Dame. Beim vegetarischen Abendessen im buddhistischen Nonnenkloster Dieu Giac beantwortet Äbtissin Nhu Tri geduldig unsere Fragen zum Klosteralltag und zu ihrem sozialen Engagement im Waisenhaus nebenan. Dann folgen wir den Klosterfrauen zum Tempel: Während ihre Gesänge den Abend durchwehen, entzünden wir Räucherstäbchen und lassen uns davontragen von der Magie des Moments. Zwei Übernachtungen in einem komfortablen Hotel im Zentrum Saigons.

Auf unserer Stadtrundfahrt schlägt Ihr Reiseleiter im Kriegsrestemuseum ein düsteres Kapitel der Geschichte auf. Fröhlich dagegen die Stimmung in Saigons Chinatown: Vom quirligen Binh-Tay-Markt folgen wir dem Duft der Räucherstäbchen zum Thien-Hau-Tempel, wo wir noch einmal ins spirituelle Vietnam eintauchen und Ihr Reiseleiter gute Wünsche für Sie bereithält. Fürs Mittagessen wechseln wir die Perspektive: Mit einer Bootsfahrt mit Buffet auf dem Saigon-Fluss feiern wir Abschied, während die Skyline der Metropole an uns vorbeizieht. Nachmittag und Abend bleiben frei. Für die Einkaufsstraße Dong Khoi zum Beispiel. Oder für den Cocktail mit Panoramablicken von der Dachterrasse des Hotels Rex.

Ein Abstecher ins Historische Museum und ein Spaziergang durch die Tropenpracht des botanischen Gartens versüßen den Abschied. Dann bleibt Zeit für eigene Ideen oder einfach zum Ausruhen vor dem langen Flug – die Zimmer sind nämlich bis ca. 18 Uhr für uns reserviert! Vor dem Abflug kommen wir zu einem letzten gemeinsamen Abendessen im Hotel zusammen. Spätabends Flug nach Frankfurt (nonstop, Flugdauer ca. 13 Std.).

Morgens Ankunft in Frankfurt.
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Vietnam Airlines (Economy, Tarifklasse N) von Frankfurt nach Hanoi und zurück von Saigon, nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflüge (Economy) mit Vietnam Airlines von Hanoi nach Hue und von Da Nang nach Can Tho
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 120 €)
  • Sitzplatzreservierung für Langstreckenflüge
  • Transfers
  • Rundreise in bequemen Reisebussen
  • 13 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotels mit Klimaanlage und Swimmingpool
  • Frühstücksbuffet, 3 Mittagessen und ein Abendessen auf Ausflugsschiffen, 4 Abendessen im Hotel, 2 Mittagessen und 2 Abendessen in landestypischen Restaurants, ein vegetarisches Abendessen in einem Kloster
  • Bei Reisebeginn am 22.12. zusätzlich ein Weihnachtsdinner in Hanoi und ein Silvesterdinner in Hoi An
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Zimmer bereits bei Ankunft im Hotel am 2. Tag
  • Zimmer am Abreisetag bis ca. 18 Uhr
  • Bootsfahrten lt. Reiseverlauf
  • Privatvorstellung eines Wasserpuppentheaters
  • Eintrittsgelder (ca. 60 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich
  • 75 € - Ausflug My Son und Tra Que
  • Halbes Doppelzimmer: Alleinreisenden bieten wir mit der Option „1/2 Doppelzimmer“ die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen
  • 0 € - ab/bis Basel
  • 0 € - ab/bis Berlin
  • 0 € - ab/bis Bremen
  • 0 € - ab/bis Dresden
  • 0 € - ab/bis Düsseldorf
  • 0 € - ab/bis Frankfurt
  • 0 € - ab/bis Friedrichshafen
  • 0 € - ab/bis Genf
  • 0 € - ab/bis Graz
  • 0 € - ab/bis Hamburg
  • 0 € - ab/bis Hannover
  • 0 € - ab/bis Innsbruck
  • 0 € - ab/bis Leipzig
  • 0 € - ab/bis Linz
  • 0 € - ab/bis Luxemburg
  • 0 € - ab/bis München
  • 0 € - ab/bis Münster
  • 0 € - ab/bis Nürnberg
  • 0 € - ab/bis Salzburg
  • 0 € - ab/bis Stuttgart
  • 0 € - ab/bis Wien
  • 0 € - ab/bis Zürich
Merkmale der Reise

12 bis 25 Reiseteilnehmer

Unterkünfte:

Übernachtung in Komfort-/Luxus-Hotels

Reiseziele

Vietnam

Themen der Reise

Rundreise

Reisepass erforderlich. Deutsche benötigen für diese Reise kein Visum für Vietnam, außer bei Buchung einer Verlängerung. Visumpflicht besteht dagegen generell für Österreicher und Schweizer und ggf. für andere Nationalitäten. Falls Sie für diese Reise ein Visum benötigen, beantragen Sie dies bitte bei der Botschaft von Vietnam oder als elektronisches Visum. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Vietnam
Stand: 21. Oktober 2019 Gesundheit Aktuelles Die WHO hat im Januar 2019 das Verzögern oder Auslassen von Impfungen zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Insbesondere der fehlende Impfschutz gegen Masern birgt bei international steigenden Fallzahlen ein hohes Risiko. • Überprüfen Sie im Rahmen der Reisevorbereitung Ihren sowie den Impfschutz Ihrer Kinder gegen Masern und lassen diesen ggf. ergänzen. Impfschutz Für die direkte Einreise aus Deutschland sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. • Achten Sie darauf, dass sich bei Ihnen und Ihren Kindern die Standardimpfungen gemäß Impfkalender des Robert-Koch-Instituts auf dem aktuellen Stand befinden. • Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Typhus, Tollwut sowie Japanische Enzephalitis (JE) empfohlen. • Aktuelle, detaillierte Reiseimpfempfehlungen für Fachkreise bietet die DTG. Zika-Virus-Infektion Die vorrangig durch tagaktive Aedes-Mücken übertragene Infektion mit Zika-Viren kann in der Schwangerschaft zu Fehlbildungen beim Kind führen sowie neurologische Komplikationen beim Erwachsenen hervorrufen. • Beachten Sie für Ihre Reise die Empfehlungen im Merkblatt Zika-Virus-Infektion. Dengue-Fieber Dengue-Viren werden in weiten Teilen des Landes inklusive der Städte durch tagaktive Aedes-Mücken übertragen. Die Erkrankung geht in der Regel mit Fieber, Hautausschlag sowie ausgeprägten Gliederschmerzen einher. In seltenen Fällen treten insbesondere bei Kindern schwerwiegende Komplikationen inkl. möglicher Todesfolge auf. Insgesamt sind Komplikationen bei Reisenden jedoch selten. Es existiert weder eine Impfung bzw. Chemoprophylaxe noch eine spezifische Therapie gegen Dengue-Fieber, siehe auch Merkblatt Dengue-Fieber. • Schützen Sie sich zur Vermeidung von Dengue-Fieber im Rahmen einer Expositionsprophylaxe insbesondere tagsüber konsequent vor Mückenstichen. Chikungunya-Fieber Chikungunya-Viren werden von tagaktiven Aedes-Mücken übertragen. Die Erkrankung ist gekennzeichnet durch hohes Fieber und unter Umständen länger anhaltenden Gelenk- und Muskelschmerzen. Die Beschwerden können oft nicht eindeutig von anderen durch Mücken übertragenen Erkrankungen unterschieden werden. Chikungunya-Fieber heilt nicht immer folgenlos aus, selten kommt es zu lang anhaltenden rheuma-ähnlichen Beschwerden. Es existiert weder eine Impfung bzw. Chemoprophylaxe noch eine spezifische Therapie, siehe Merkblatt Chikungunya-Fieber. • Schützen Sie sich zur Vermeidung von Chikungunya-Fieber im Rahmen einer Expositionsprophylaxe insbesondere tagsüber konsequent vor Mückenstichen. Malaria Malaria wird durch dämmerungs- und nachtaktive Anopheles-Mücken übertragen. Unbehandelt verläuft insbesondere die gefährliche Malaria tropica bei nicht-immunen Europäern häufig tödlich. Die Erkrankung kann noch Wochen bis Monate nach Aufenthalt im Risikogebiet ausbrechen, siehe auch Merkblatt Malaria. • Stellen Sie sich beim Auftreten von Fieber während oder auch noch Monate nach einer entsprechenden Reise schnellstmöglich beim Arzt vor und weisen Sie ihn auf den Aufenthalt in einem Malariagebiet hin. Malaria tritt in Vietnam regionsabhängig ganzjährig auf. Der größte Teil der Fälle wird durch die gefährlichere Form Plasmodium falciparum hervorgerufen. Ein hohes Malariarisiko besteht in den Grenzregionen zu Kambodscha. Im restlichen Land liegt ein minimales Risiko vor. Hiervon ausgenommen sind die großen Stadtzentren, die als malariafrei gelten, siehe Ständiger Ausschuss Reisemedizin der DTG. Schützen Sie sich zur Vermeidung von Malaria im Rahmen einer Expositionsprophylaxe konsequent vor Insektenstichen. Speziell sollten Sie auf folgende Punkte achten: • Tragen Sie körperbedeckende, helle Kleidung (lange Hosen, lange Hemden). • Applizieren Sie wiederholt Insektenschutzmittel auf alle freien Körperstellen, tagsüber (Dengue) sowie in den Abendstunden und nachts (Malaria). • Schlafen Sie ggf. unter einem imprägnierten Moskitonetz. Je nach Reiseprofil ist neben der notwendigen Expositionsprophylaxe zudem eine Chemoprophylaxe (Tabletteneinnahme) sinnvoll. Hierfür sind verschiedene verschreibungspflichtige Medikamente (z. B. Atovaquon-Proguanil, Doxycyclin, Mefloquin) auf dem deutschen Markt erhältlich. • Besprechen Sie die Auswahl der Medikamente und deren persönliche Anpassung sowie Nebenwirkungen bzw. Unverträglichkeiten mit anderen Medikamenten vor der Einnahme mit einem Tropenmediziner oder Reisemediziner. • Die Mitnahme eines ausreichenden Vorrats wird empfohlen. HIV/AIDS HIV/AIDS ist im Lande, insbesondere in den Risikogruppen verbreitet. Durch sexuelle Kontakte, bei Drogengebrauch (unsaubere Spritzen oder Kanülen) und Bluttransfusionen besteht grundsätzlich ein hohes HIV-Übertragungsrisiko. • Verwenden Sie stets Kondome, insbesondere bei Gelegenheitsbekanntschaften. Durchfallerkrankungen Jährlich kommt es in Vietnam während und nach den Regenzeiten zu vermehrtem Auftreten von Durchfallerkrankungen, siehe Merkblatt Durchfallerkrankungen. Durch eine entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene lassen sich die meisten Durchfallerkrankungen jedoch vermeiden. Zum Schutz Ihrer Gesundheit beachten Sie daher folgende grundlegende Hinweise: • Trinken Sie ausschließlich Wasser sicheren Ursprungs, nie Leitungswasser. Durch Kauf von Flaschenwasser mit Kohlensäure kann eine bereits zuvor geöffnete Flasche leichter identifiziert werden. • Benutzen Sie unterwegs auch zum Geschirrspülen und Zähneputzen möglichst Trinkwasser. • Falls kein Flaschenwasser zur Verfügung steht, verwenden Sie gefiltertes, desinfiziertes oder abgekochtes Wasser. • Kochen oder schälen Sie Nahrungsmitteln selbst. • Halten Sie unbedingt Fliegen von Ihrer Verpflegung fern. • Waschen Sie sich so oft wie möglich mit Seife die Hände, stets jedoch vor der Essenszubereitung und vor dem Essen. • Wenn möglich, desinfizieren Sie Ihre Hände mit Flüssigdesinfektionsmittel. Japanische Enzephalitis Bei der Japanischen Enzephalitis (JE) handelt es sich um eine Entzündung des Gehirns, die von Viren verursacht wird. Diese werden vor allem im Süden während der Regen- und der frühen Trockenzeit und im Norden im Spätsommer und Herbst von nachtaktiven Stechmücken übertragen. Vor allem Schweine und Wasservögel sind mit dem Virus infiziert, ohne dabei selber zu erkranken. Erkrankungen beim Menschen sind eher selten, verlaufen dann aber häufig schwer und hinterlassen oft bleibende Schäden oder enden tödlich. Es gibt keine wirksamen Medikamente gegen die JE Viren. • Schützen Sie sich zur Vermeidung von Japanischer Enzephalitis im Rahmen einer Expositionsprophylaxe insbesondere nachts konsequent vor Mückenstichen. • Lassen Sie sich hinsichtlich einer JE-Impfung beraten und ggf. impfen. Tollwut Bei der Tollwut handelt es sich um eine regelmäßig tödlich verlaufende Infektionskrankheit, die durch Viren verursacht wird, welche mit dem Speichel infizierter Tiere oder Menschen übertragen werden. Landesweit besteht ein hohes Risiko an Bissverletzungen durch streunende Hunde und damit Übertragung einer Tollwut. Die notwendigen medizinischen Maßnahmen nach Bissverletzungen eines Ungeimpften sind in Vietnam nicht immer möglich. Einen zuverlässigen Schutz vor der Erkrankung bietet die Impfung, siehe Merkblatt Tollwut. • Vermeiden Sie den Kontakt mit streunenden Tieren. • Lassen Sie sich hinsichtlich einer Tollwut-Impfung beraten und ggf. impfen. • Suchen Sie auch bei bestehender Impfung nach Kontakt mit einem potentiell infizierten Tier oder Menschen (Biss, Belecken verletzter Hautareale oder Speicheltröpfchen auf den Schleimhäuten von Mund, Nase und Augen) umgehend einen Arzt auf. Tuberkulose Tuberkulose kommt landesweit wesentlich häufiger als in Mitteleuropa vor. Die Übertragung erfolgt von Mensch zu Mensch über Tröpfcheninfektion oder enge Kontakte. Durch unsachgemäße oder abgebrochene Behandlungen gibt es zunehmend resistente Tuberkuloseerreger. Aviäre Influenza Seit einigen Jahren ist in Vietnam die klassische Geflügelpest (aviäre Influenza A/H5N1, Vogelgrippe) bekannt. Seit den ersten Krankheitsfällen im Dezember 2003 wurden in Vietnam immer wieder Ausbrüche von H5N1 registriert. Zahlenangaben der WHO zu den menschlichen Erkrankungen sowie weitere Informationen können über www.who.int sowie www.pandemicflu.gov eingesehen werden. Von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen, gilt als Übertragungsweg weiterhin der direkte Kontakt mit infiziertem Geflügel. • Verzichten Sie bei Reisen im Land auf Kontakt mit Vögeln und Geflügel, insbesondere auch auf den Besuch von Geflügelmärkten. Luftverschmutzung • Informieren sie sich über aktuelle Luftwerte z.B. über den World Air Quality Index sowie die Smartphone App AirVisual. Sonstige Gesundheitsgefahren In den Provinzen Ha Tinh, Quang Binh, Quang Tri und Thua Thien-Hue ist das Meerwasser durch Industrieabwässer verunreinigt. • Vermeiden Sie den Verzehr von Fisch und Meeresfrüchten in den betroffenen Regionen. Medizinische Versorgung Die medizinische Versorgung im Lande ist mit der in Europa nicht zu vergleichen. Sie ist vielfach technisch, apparativ und/oder hygienisch problematisch. In Hanoi und HCMC gibt es mehrere Krankenhäuser, die über einen etwas besseren Standard verfügen. Einige internationale Kliniken (Family Medical Practice, SOS International) sind oftmals erste Anlaufstellen für erkrankte Besucher bzw. Touristen. • Schließen Sie für die Dauer des Auslandsaufenthaltes eine Auslandsreise-Kranken- und Rückholversicherung ab. Ausführliche Informationen bietet die Deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung - Ausland. • Nehmen Sie eine individuelle Reiseapotheke mit und schützen Sie diese unterwegs gegen hohe Temperaturen, siehe Merkblatt Reiseapotheke. • Lassen Sie sich vor einer Reise durch tropenmedizinische Beratungsstellen, Tropenmediziner oder Reisemediziner persönlich beraten und Ihren Impfschutz anpassen, auch wenn Sie aus anderen Regionen schon Tropenerfahrung haben. Entsprechende Ärzte finden Sie z. B. über die Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit e.V.. Bitte beachten Sie neben dem generellen Haftungsausschluss: • Alle Angaben sind zur Information medizinisch Vorgebildeter gedacht. Sie ersetzen nicht die Konsultation eines Arztes. • Die Empfehlungen sind auf die direkte Einreise aus Deutschland in ein Reiseland, insbes. bei längeren Aufenthalten vor Ort, zugeschnitten. Für kürzere Reisen, Einreisen aus Drittländern und Reisen in andere Gebiete des Landes können Abweichungen gelten. • Alle Angaben sind stets auch abhängig von den individuellen Verhältnissen des Reisenden und erfordern ggf. eine medizinische Beratung. • Die medizinischen Hinweise sind trotz größtmöglicher Bemühungen immer nur ein Beratungsangebot. Sie können weder alle medizinischen Aspekte abdecken, noch alle Zweifel beseitigen oder stets vollkommen aktuell sein. Für Ihre Gesundheit bleiben Sie selbst verantwortlich. Haftungsausschluss Reise- und Sicherheitshinweise beruhen auf den zum angegebenen Zeitpunkt verfügbaren und als vertrauenswürdig eingeschätzten Informationen des Auswärtigen Amts. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Gefahrenlagen sind oft unübersichtlich und können sich rasch ändern. Die Entscheidung über die Durchführung einer Reise liegt allein in Ihrer Verantwortung. Diese kann Ihnen vom Auswärtigen Amt nicht abgenommen werden. Hinweise auf besondere Rechtsvorschriften im Ausland betreffen immer nur wenige ausgewählte Fragen. Gesetzliche Vorschriften können sich zudem jederzeit ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon unterrichtet wird. Die Kontaktaufnahme mit der zuständigen diplomatischen oder konsularischen Vertretung des Ziellandes wird im Zweifelsfall empfohlen. Das Auswärtige Amt rät dringend, die in den Reise- und Sicherheitshinweisen enthaltenen Empfehlungen zu beachten sowie einen Auslands-Krankenversicherungsschutz mit Rückholversicherung abzuschließen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Ihnen Kosten für erforderlich werdende Hilfsmaßnahmen in Rechnung gestellt werden. Dies sieht das Konsulargesetz vor. Auswärtiges Amt Krisenreaktionszentrum 11013 Berlin Tel.: +49-30-18 17-2000 Fax: +49-30-18 17-51000

Ihr Visum beantragen wir
Bei allen Reisen in visapflichtige Länder beantragen wir für Deutsche, Österreicher und Schweizer die notwendigen Visa. Einzelne Botschaften oder Konsulate visieren nur deutsche Pässe und solche von Ausländern mit ständigem Wohnsitz in Deutschland. Sollte die Visierung Ihres Passes daher nicht möglich sein, schreiben wir Ihnen die kalkulierten Visagebühren gut und bitten Sie, sich das Visum selbst zu besorgen. Bei Einsendung von Pass und Formularen beachten Sie bitte unbedingt die von den Konsulaten festgelegten Fristen, die wir Ihnen mit der Reisebestätigung mitteilen. Sollten Sie diese Fristen nicht einhalten oder aus anderen Gründen ein separates Einzelvisum benötigen, entstehen ggf. beträchtliche Mehrkosten, die wir Ihnen weiterberechnen. Für die Besorgung von Einzelvisa stellen wir 25 € pro Person zuzüglich eventuell notwendiger Kurierfahrten, Konsular- oder Expressgebühren in Rechnung.

Verlängerung: Con Dao/Vietnam, Poulo Condor Boutique Resort & Spa****
Poulo Condor BoutiqueCon DaoCon Dao/Vietnam, Poulo Condor Boutique Resort & Spa****Lage: Dieses Resort befindet sich auf der Hauptinsel des Con-Dao-Archipels im Südchinesischen Meer, nur 45 Flugminuten von Saigon entfernt. Die Anlage liegt in einem tropischen Garten mit direktem Zugang zum weitläufigen Sandstrand. Die Transferzeit zum Flughafen von Con Dao beträgt ca. zehn Minuten.Einrichtungen: Das im Kolonialstil eingerichtete Resort ist empfehlenswert für Gäste, die abseits vom Trubel Entspannung und Erholung suchen. Zum Angebot gehören ein Restaurant, eine Bar, ein Swimmingpool mit Blick auf die üppige tropische Vegetation sowie ein Spa-Bereich.Zimmer: Die 36 geräumigen Zimmer sind mit viel Liebe zum Detail eingerichtet und verfügen über eine eigene Terrasse mit Gartenblick. Ausgestattet sind sie mit Klimaanlage, Sat.-TV, kostenfreiem WLAN, Minibar, Safe und Föhn.Sport und Freizeit: Der kilometerlange Sandstrand lädt zu Spaziergängen ein. Das Hotel bietet gratis Fahrräder zum Verleih an, mit denen Sie weitere Badebuchten erkunden können. Außerdem gibt es mehrmals täglich einen kostenlosen Shuttleservice in den Hauptort Con Son. Im hoteleigenen Spa gibt es die Möglichkeit Wellnessanwendungen zu buchen sowie an Yogastunden teilzunehmen. Im Reisepreis enthalten: Übernachtung mit Frühstücksbuffet, Linienflug (Economy) mit SkyViet Aviation von Saigon nach Con Dao und zurück, Transfers in Saigon und Con Dao.

Verlängerung: Long Hai/Vietnam, Ho Tram Beach Boutique Resort & Spa****
Ho Tram Beach ResortLong HaiLong Hai/Vietnam, Ho Tram Beach Boutique Resort & Spa****Lage: Das kleine Resort liegt ruhig, umgeben von üppigen Pinienwäldern, direkt am schönen Strand von Ho Tram. Zur Provinzhauptstadt Vung Tau sind es ca. 45 km, die Transferdauer von Saigon beträgt etwa drei Stunden.Einrichtungen: Die charmante Anlage besteht aus mehreren Gebäudekomplexen mit 68 Zimmern, die von einem weitläufigen Garten umgeben sind. Für das leibliche Wohl sorgt das Restaurant Gecko mit europäischen und asiatischen Spezialitäten, erfrischende Cocktails bieten die Lakeside- und die Beachbar.Zimmer: Die großzügigen Zimmer mit Meerblick sind geschmackvoll eingerichtet und verfügen über Klimaanlage, Sat.-TV, kostenfreies WLAN, Minibar, Safe und Balkon oder Terrasse.Sport und Freizeit: Zum Schwimmen locken das Meer am feinsandigen Strand oder einer der beiden Pools mit Jacuzzi. Außerdem gibt es zwei Tennisplätze, Beachvolleyball, Billard sowie einen großen Spa-Bereich. Und mit dem Fahrrad oder zu Fuß lassen sich die umliegenden Dörfer erkunden.Im Reisepreis enthalten: Übernachtung mit Frühstücksbuffet, Transfer von Saigon zum Hotel und zurück.

Verlängerung: Mui Ne/Vietnam, Blue Ocean Resort****
Blue Ocean ResortMui NeMui Ne/Vietnam, Blue Ocean Resort****Lage: Die Resortanlage liegt direkt am langen Sandstrand in der Bucht von Mui Ne, ca. 13 km vom Fischerdorf Phan Thiet entfernt. Die Transferdauer von Saigon beträgt ca. fünf Stunden.Einrichtungen: Eingebettet in eine weitläufige Gartenanlage finden sich 84 Zimmer in einem Haupthaus und in Bungalows. Das Multicuisine-Restaurant Senses bietet internationale Küche in Buffetform, im Café Blu erhalten Sie Snacks, und in der Senses Beach Side Lounge lässt sich der Sonnenuntergang am schönsten erleben.Zimmer: Die geräumigen Zimmer sind mit Holzmöbeln ausgestattet, die geschmackvoll mit der Helligkeit und Luftigkeit der Zimmer einhergehen. Die Zimmer verfügen über eine Terrasse oder einen Balkon. Ausgestattet sind sie mit Klimaanlage, Sat.-TV, kostenfreiem WLAN, Minibar, Safe und Föhn.Sport und Freizeit: Der Pool lädt ebenso wie der weitläufige weiße Sandstrand zum Entspannen ein. Aktive Gäste können Fahrräder oder Mofas leihen, um die Umgebung zu erkunden. Eine Vielzahl von Strand- und Wassersportmöglichkeiten ist gegen Aufpreis buchbar. Im hoteleigenen Spa gibt es außerdem die Möglichkeit, Wellnessanwendungen zu buchen.Im Reisepreis enthalten: Übernachtung mit Frühstücksbuffet, Transfer von Saigon zum Hotel und zurück.

Änderungen
Routen und Hoteländerungen vorbehalten

Bei Schiffsreisen zu beachten
Falls es sich bei Ihrer gewünschten Reise um eine Schiffsreise handelt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Sterneklassifizierung der Schiffe auf einem eigenen Bewertungssystem basiert. Wir möchten Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl Ihres Schiffes erleichtern, indem wir Ihnen das Ergebnis unserer eigenen Erfahrungen, der Bewertungen unserer Kunden und Informationen der Reedereien/Veranstalter zusammenfassen.

Reiseveranstalter der Reise

Studiosus ( Allgemeine Geschäftsbedingungen - Studiosus Reisen München GmbH)

Termine DZ p.P. EZ p.P.
28.01.2020 - 12.02.2020 - -
04.02.2020 - 19.02.2020 - -
25.02.2020 - 11.03.2020 € 3.490,- € 4.270,- Zu diesem Datum anfragen
20.10.2020 - 04.11.2020 € 3.390,- € 4.160,- Zu diesem Datum anfragen
24.11.2020 - 09.12.2020 € 3.350,- € 4.120,- Zu diesem Datum anfragen
22.12.2020 - 06.01.2021 € 3.890,- € 4.680,- Zu diesem Datum anfragen
Studiosus
ab € 3.350,-

inkl. Flug

Oder rufen Sie uns jetzt an:

+49 (0)69 / 174 190 500

Reisenummer: 91291

Reise merken
Reisen online zum günstigsten Preis buchen
Reisen sicher online buchen dank https und SSL Verschlüsselung

Weitere Angebote

Gefällt Ihnen die Reise "Vietnam - mit Muße"? Rufen Sie jetzt an und lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten unverbindlich beraten:

+49 (0)69 / 174 190 500

Sicher und günstig verreisen

Reisen zum garantiert besten Preis

Persönliche Beratung durch Spezialisten

Datensicherheit dank Verschlüsselung